Cookie-Einstellungen
Formel 1

User und Experten gespalten

Von SPOX
hamilton, mclaren, party
© Imago

Lewis Hamilton ist am Ziel seiner Träume. Als jüngster Fahrer aller Zeiten ist er Formel-1-Weltmeister. Die Freude war nach dem dramatischen Sieg gegen Felipe Massa beim Brasilien-GP riesig, doch der Weg zur Erlösung war steinig. Wie haben die Beteiligten auf den WM-Showdown reagiert und was sagen die mySPOX-User? SPOX hat die besten Aussagen zusammengestellt.

So lief das Rennen:

Bis wenige Runden vor Schluss sah alles nach einer souveränen Sache für Lewis Hamilton aus. Felipe Massa führte den Grand Prix zwar an, Hamilton lag aber auf einem sicheren vierten Platz.

Doch dann kam der Regen zurück. Hamilton holte sich wie die meisten anderen Intermediates, nur Timo Glock blieb auf Trockenreifen draußen und lag dadurch vor Hamilton, der aber immer noch Fünfter war, was zum Titel gereicht hätte.

Hier geht's zum kompletten Rennbericht

Gut zwei Runden vor Schluss musste sich der Brite allerdings von Sebastian Vettel überholen lassen. Der Titel schien futsch, zumal an der Spitze Massa locker zum Sieg fuhr.

Doch dann kam die letzte Kurve. Glock hatte bei immer nasser werdender Piste auf seinen Trockenreifen keinen Grip mehr und stand fast auf der Strecke. Vettel und Hamilton rauschten heran und kamen rund 500 Meter vor dem Ziel noch am Toyota-Piloten vorbei. Hamilton war doch wieder Fünfter und somit Weltmeister.

Die Premiere-Stimmen zum Rennen

Premiere-Experte Keke Rosberg: "Es war im Endeffekt ein langweiliges Rennen bis zur letzten Kurve. Ferrari hat ja schon gefeiert, bis sie gemerkt haben, dass Hamilton Timo Glock noch überholt hat. Das war Wahnsinn! Ich bin mir sicher, Glock wollte Hamilton keinen Gefallen tun. Es wäre sensationell gewesen, wenn er Vierter geworden wäre. Lewis ist ein Vollblutrennfahrer, der hat es sicherlich verdient, dieses Jahr Weltmeister zu werden. Man kann McLaren-Mercedes und Norbert Haug nur besonders zum Titel gratulieren. McLaren hat einen super Job gemacht. Sie haben den Titel verdient. Ferrari ist Konstrukteursweltmeister, das sollten wir nicht vergessen. Das ist eigentlich der begehrteste Titel, weil danach werden die Gelder verteilt. Insgesamt eine unglaubliche Saison mit vielen Höhen und Tiefen. So eine WM-Entscheidung zum Schluss ist eine tolle Krönung."

Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes): "Ich bin sprachlos, dankbar und stolz auf das Team. Ich freue mich, dass ich etwas zurückgeben kann. Es war das schwerste Rennen meines Lebens."

Felipe Massa (Ferrari): "Es sind gemischte Gefühle. Ich war so stolz auf diesen Sieg vor heimischem Publikum.  Und dann kippten die Dinge in der letzten Kurve. Aber so ist der Rennsport. Das ist eine riesige Erfahrung. Das zeigt, das Rennen ist erst zu Ende, wenn die Fahne unten ist. Wir müssen stolz sein auf die Konstrukteursmeisterschaft."

Ron Dennis (Teamchef McLaren-Mercedes): "Ein irres Rennen. Das war ein hartes Jahr. Lewis hat die Weltmeisterschaft letztes Jahr verdient. Jetzt hat er sie gepackt. Das ist ein irres Gefühl."

Rob Smedley (Renningenieur von Felipe Massa): "Mir fehlen die Worte im Augenblick. Wir haben alles so gut gemacht an diesem Wochenende. Und jetzt verpassen wir um einen Punkt in der letzten Kurve die Fahrerweltmeisterschaft. So ist das Leben. Das Leben geht weiter. Wir sind Konstrukteursweltmeister. Das Team war irrsinnig gut. Das haben wir sicher verdient. Darüber freue ich mich."

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef): "Ich freue mich sehr für die ganze Mannschaft. Wir haben sehr hart gearbeitet. Lewis hat es geschafft. Wenn man mit gebremstem Schaum als Siegfahrer fahren muss, dann ist das eine Übung die man nicht so einstudiert hat. Letztlich hat es sich ausgezahlt. Man sollte nie aufhören sich zu bemühen. Deshalb sind wir auch mit Lewis verdienter Weltmeister."

Sebastian Vettel (Toro Rosso): "Ich hab einfach versucht alles herauszuholen. Die letzten Runden waren ziemlich chaotisch. Zum Schluss wusste ich nicht auf welcher Position ich lag. Wir sind unser eigenes Rennen gefahren und mussten auf niemand Rücksicht nehmen. Dieses Jahr war fantastisch, ab Mitte der Saison unbeschreiblich. Ich habe natürlich ein weinendes und ein lachendes Auge. Es fällt schwer Abschied zu nehmen, aber das Leben geht weiter."

Timo Glock (Toyota): "Definitiv habe ich das nicht mit Absicht gemacht. Wir haben einfach gepokert. Haben aber gewusst, dass die letzte Runde die Schwierigste wird. In der letzten Runde war das Auto unfahrbar. Ich hatte keine Chance. Das ist pures Racing."

 

Die besten Kommentare der mySPOX-User:

faulerbeamter: "Da hat Massa wohl ein 'Quäntchen Glock' gefehlt."

giovane: "Das spannendste Finale, die mit Abstand spannendste letzte Runde meines Lebens - und das sind schon ein paar Jahre. Wäre die letzte Runde 500 Meter kürzer, hätte die Überschrift wohl geheißen: 'Vettel macht Massa zum Weltmeister'"

Chewy04: "Ich hätte es Massa auch gegönnt, aber die haben Hamilton so oft für Lächerlichkeiten bestraft, dass der auch mal Glück, äh Glock, haben darf."

Jones: "Toyota hätte Glock auch wie alle anderen Teams in die Box holen können zum Reifenwechsel, dann wäre es gar nicht so weit gekommen und Hamilton wäre souverän 5.! Jeder müsste gesehen haben, dass es mit Trockenreifen am Ende fast unmöglich war, weil es so glatt war. Hätte er Gas gegeben, wäre er von der Strecke gerutscht und die Punkte wären weg gewesen."

KaraKartal: "Was dem Hamilton alles weggenommen wurde diese Saison (Spa-GP), das war skandalös genug. Es ist eine Genugtuung für Hamilton und Mercedes, die WM auf diese Art zu gewinnen. Ich fand es einfach nur geil, dass Ferrari die WM so verloren hat, diese Lieblinge von der FIA haben es nicht anders verdient!"

FanvonHamilton: "Noch spannender könnte doch eine WM-Entscheidung nicht ausgehen. Wenn ich da an die Jahre eines Michael Schummacher denke. Der war doch schon Mitte der Saison Weltmeister. Richtig langweilig. Aber dieses Finale: In der letzten Runde und letzten Kurve wird die WM entschieden. Herrlich."

SNO: "Lewis ist mit ein wenig Glück Weltmeister geworden, genau das Glück fehlte ihm im letzten Jahr. Er hat das ganze Jahr bis auf Kanada gute Leistungen gebracht. Den eigentlich wichtigeren Titel hat Ferrari geholt und das ist auch was. Ich rede mir nix schön und tragisch war es schonmal gar nicht, es war abzusehen. Nur nach dem Stand der Konstrukteure wird das Geld vergeben in der Formel 1, und es ist doch so, dass der Teamtitel der wichtigere ist. Zwar nicht aus Sicht der Fahrer, aber der der Teams."

BVB09er: "Als BVB-Fan fühlte ich mich heute doch an einen schönen Tag zurück erinnert, wie Schalke damals die Meisterschaft bejubelte...und dann doch nicht Meister wurde, erstaunliche Parallele - Massa gönne ich den Titel genauso wenig wie Schalke die Meisterschaft, deswegen war es auch heute ein schöner Tag."

giovane: "Hehe, die pure Schalke-Reinkarnation!"

Bavariano: "Hamilton hat nix geschenkt bekommen, ihm wurden viele Steine in den Weg gelegt, zum Beispiel durch den aberkannten Sieg. Er hat die letzten zwei Jahre bewiesen, dass er das verdient hat, auch wenn das heute nicht sein bestes Rennen war. Hut ab Lewis!"

Dreumex: "Ich hätte mich schon sehr für Massa gefreut, und kurz vor Schluss darf er für fünf Minuten Weltmeister sein und dann wird ihm das wieder entrissen... Oh was für eine Dramatik!"

trash: "Hamilton ist der unwürdigste Weltmeister der letzten Jahre. Lässt sich in seinem wichtigsten Rennen überhaupt von nem Toro Rosso f*cken und ist dann noch auf das Mitleid von Toyota angewiesen. Vettel ist so ein Teufelskerl!"

arm3nia: "Verdammt! Verdammt! Verdammt! Sport kann so grausam sein. Trotzdem Glückwunsch Hamilton."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung