Cookie-Einstellungen
Formel 1

Hamilton lässt sich nicht foppen

SID
Lewis Hamilton, McLaren-Mercedes
© Getty

McLaren-Mercedes-Pilot will sich von der Zeitstrafe beim Großen Preis von Belgien nicht vom WM-Kurs abbringen lassen.

"Ich will sicherstellen, dass diese Entscheidung keinen entscheidenden Einfluss auf die Weltmeisterschaft hat", sagte der Brite in Monza.

Er liege noch zwei Punkte vor Felipe Massa und werde weiter attackieren. Wegen der 25 Sekunden Strafe für Hamilton durch die drei Rennkommissare in Spa-Francorchamps hatte der brasilianische Ferrari-Rennfahrer den zurückliegenden Formel-1-Lauf am Grünen Tisch gewonnen.

Hamilton fiel auf Rang drei zurück. Massa bezeichnete die Bestrafung seines Konkurrenten als gerecht.

Werbung
Werbung