Cookie-Einstellungen
Formel 1

Kritik am Teamkollegen und ihm "Blödsinn"

SID
Motorsport, Formel 1, McLaren-Mercedes, Hamilton
© Getty

Barcelona - Vizeweltmeister Lewis Hamilton hat die Kritik, er und sein Teamkollege Heikki Kovalainen seien zu unerfahren, als "Blödsinn" bezeichnet.

Das McLaren-Mercedes-Duo kommt vor dem Großen Preis von Spanien auf zusammen 40 Rennen.

Die Behauptung, seit der Rückkehr des zweimaligen Champions Fernando Alonso zu Renault sei es für das Team schwieriger, eine gute Abstimmung der Autos zu finden, sei ebenfalls "Blödsinn".

McLaren hat laut Hamilton beste Chancen

Der 23 Jahre alte Brite stufte BMW-Sauber als starken Rivalen ein: "Sie haben die beiden letzten Rennen einen besseren Job als wir gemacht." Wenn McLaren-Mercedes aber gut arbeite, könne es den Konkurrenten schlagen.

Vor dem vierten Saisonlauf liegen die Bayern in der Konstrukteurs-WM mit 30 Punkten überraschend an erster Stelle vor Ferrari (29) und McLaren-Mercedes (28).

"Es gibt gute und schlechte Rennen"

Seinen schlechten Auftritt beim zurückliegenden WM-Lauf in Bahrain hat Hamilton längst abgehakt. "Normalerweise brauche ich einen Tag, um so eine Enttäuschung zu verarbeiten", sagte er.

Nach einem Patzer am Start und zwei Touchierungen mit Alonsos Renault belegte der Brite nur den 13. Platz. "Das ist Motorsport. Es gibt gute und schlechte Rennen", sagte der fünfmalige Grand-Prix-Gewinner. "Ich hatte definitiv mehr gute Rennen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung