Cookie-Einstellungen
Eishockey

Eishockey: DEG nach Sieg in Nürnberg im Viertelfinale

SID
Die Düsseldorfer EG ist als letztes Team ins Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eingezogen.

Die Düsseldorfer EG ist als letztes Team ins Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eingezogen. Der achtmalige deutsche Meister gewann das entscheidende dritte Qualifikations-Spiel bei den Nürnberg Ice Tigers 3:1 (2:1, 1:0, 0:0) und trifft in der Runde der letzten acht auf Red Bull München.

"Es war eine tolle Serie, Respekt an die Mannschaft", sagte DEG-Stürmer Alexander Barta bei MagentaSport und freute sich besonders für Trainer Harold Kreis, der die ersten beiden Spiele wegen eines familiären Notfalls in Kanada verpasst hatte: "Eine tolle Sache, dass wir ihm den Sieg geschenkt haben." Kreis selbst meinte: "Wir haben vom Eröffnungs-Bully an gespielt, um zu gewinnen. Der Teamgeist und die Disziplin heute haben uns den Sieg und die Serie gesichert."

24 Stunden nach der bitteren 5:6-Niederlage nach Verlängerung in Düsseldorf trafen Alexander Barta(6.), Daniel Fischbuch (12.) und Brendan O'Donnell (32.) für die Gäste. Fischbuch und O'Donnell verbuchten zudem jeweils noch zwei Assists. Nürnberg, das schon im Vorjahr nicht den Einzug in die Play-offs geschafft hatte, glich zwischenzeitlich durch Marko Friedrich (7.) aus.

Am Donnerstag hatte sich Düsseldorfs Erzrivale Kölner Haie mit 3:2 nach Verlängerung in Spiel zwei beim ERC Ingolstadt das vorletzte Play-off-Ticket gesichert.

Die Viertelfinals, für die sich die ersten sechs Teams der Vorrunde direkt qualifiziert hatten, beginnen am Sonntag. Favoriten auf die Meisterschaft sind die Eisbären Berlin, München und die Grizzlys Wolfsburg.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung