Cookie-Einstellungen
Eishockey

Adler Mannheim feuern Meistertrainer Gross - Stewart übernimmt

SID
Pavel Gross war seit 2018 Headcoach der Adler Mannheim

Nach zuletzt drei Pleiten in Serie und dem Sturz auf Platz fünf haben die Adler Mannheim aus der DEL Meistertrainer Pavel Gross entlassen und dessen Vorgänger Bill Stewart zurückgeholt. Unterstützung bekommt der Kanadier, der zum dritten Mal Chefcoach beim Klub wird, von den früheren deutschen Nationalspielern Marcel Goc und Jochen Hecht.

"Wir sind in einer Phase der Saison, in der die Play-offs unmittelbar bevorstehen und die Mannschaft auf dem Weg sein sollte, ihr bestes Eishockey zu spielen. Bedauerlicherweise ging der Trend in die falsche Richtung", sagte Klubchef Daniel Hopp. "Daher sind wir zum Entschluss gekommen, dass das Team im Schlussspurt und in der Endrunde einen neuen Impuls, einen frischen Wind benötigt."

Der Deutsch-Tscheche Gross war 2018 von den Grizzlys Wolfsburg zu den Adlern gewechselt und hatte das Team direkt zur Meisterschaft geführt. Die abgebrochene Spielzeit 2019/20 beendete Mannheim auf dem zweiten Platz, ein Jahr später kam das Aus im Halbfinale gegen Wolfsburg.

Mannheim, achtmaliger Meister, war am Sonntag bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven untergegangen (0:4), zwei Tage zuvor hatten die Adler zu Hause gegen die Norddeutschen ebenfalls ohne eigenen Treffer verloren (0:2).

Stewart, Spitzname "Kill Bill", übernimmt zunächst bis Saisonende. Der 64-Jährige holte mit dem Klub 2001 die Meisterschaft, von Dezember 2017 bis Sommer 2018 war Stewart erneut Trainer, danach kam Gross. Rückkehrer Stewart steht am Mittwoch gegen Schlusslicht Krefeld Pinguine erstmals hinter der Bande. Die ehemaligen NHL-Profis Goc und Hecht fungieren als Co-Trainer.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung