Cookie-Einstellungen
Eishockey

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland siegt auch gegen die Schweiz

Von SPOX
Tobias Rieder erzielte den Führungstreffer für Deutschland.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland Cup einen großen Schritt Richtung Turniersieg gemacht - und Bundestrainer Toni Söderholm beim Olympia-Casting vor schwierige Entscheidungen gestellt. Nach dem 4:3 gegen Russland bezwang die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) auch den Erzrivalen Schweiz mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) und überzeugte diesmal mit großem Kampfgeist. Hier könnt Ihr den Liveticker zum Spiel nachlesen.

Bei der WM-Revanche gegen die Eidgenossen erzielten der Schweden-Legionär Tobias Rieder (28.), der Berliner Leo Pföderl (59.) und Münchener Patrick Hager (60.) die Tore für die deutsche Mannschaft, die am Sonntag (14.30 Uhr) gegen die Slowakei um ihren achten Triumph beim Heimturnier spielt. Zuletzt hatte sie 2015 den Deutschland Cup gewonnen. Die Slowaken führen die Tabelle an: Dem 7:1 gegen die Schweiz ließen sie ein 3:1 (2:1, 0:0, 1:0) gegen Russland folgen.

163 Tage nach dem WM-Viertelfinale von Riga, das die DEB-Auswahl durch den spektakulären Penalty von Marcel Noebels mit 3:2 gewonnen hatte, setzte sich die DEB-Auswahl in einem hart umkämpften Duell vor allem dank Torhüter Dustin Strahlmeier durch. 63 Tage vor den Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar 2022) empfahl sich aber nicht nur der Wolfsburger Goalie für einen der letzten noch offenen Plätze im Olympia-Kader.

"Der Schlüssel war, dass wir geduldig verteidigt haben. Wir haben viele Schüsse geblockt", sagte Söderholm bei MagentaSport, gab aber mit Blick auf den starken Schweizer Druck zu: "Wir waren schon in der Waschmaschine in den ersten zwei Dritteln, unser Aufbauspiel war nicht sauber genug. Aber Strahlmeier war sehr stark." Der Torhüter freute sich über seinen ersten Shutout im DEB-Trikot: "Großes Lob an die Jungs. Noch 40 Sekunden vor Schluss sind sie draufgegangen, dass die Scheibe ins andere Drittel geht. Da haben sie nicht mehr geschaut, dass sie nochmal was nachlegen können, sondern sie haben da eher für mich gespielt."

Strahlmeier löste im Tor den Iserlohner Andreas Jenike, der am Donnerstag bei 4:3 gegen Russland seinen ersten Sieg für die Nationalmannschaft verbucht hatte. Die Schweizer starteten nach dem 1:7-Debakel zu Turnierauftakt gegen die Slowakei mit Wut im Bauch und verschafften Strahlmeier schon früh reichlich Arbeit.

Eishockey Deutschland Cup: DEB-Team mit schwachen Start

Wie schon gegen die junge russische Auswahl, gegen die sie schnell 0:2 zurückgelegen hatte, fand die deutsche Mannschaft nur schwer ins Spiel. Häufig waren die Schweizer einen Schritt schneller und zielstrebiger auf dem Weg zum Tor. Erst nach 15 Minuten hatte der Düsseldorfer Alexander Ehl die erste Torchance.

"Die kommen hart", sagte Debütant Taro Jentzsch von den Iserlohn Roosters bei MagentaSport über die Schweizer, "die haben im letzten Spiel eine Reise bekommen. Darauf waren wir vorbereitet."

Im zweiten Drittel ging die DEB-Auswahl deutlich engagierter zu Werke. Der Lohn: Beim ersten Überzahlspiel gab es prompt die Führung: Der langjährige NHL-Stürmer Rieder traf im Nachschuss - wie schon bei seinem Siegtor gegen Russland. In der letzten 120 Sekunden fiel dann die Entscheidung.

Die Partien in Krefeld sind für Söderholm die letzte Möglichkeit, Kandidaten für Olympia auf internationalem Niveau zu testen. Zu großen Teilen steht das Team um die NHL-Stars Leon Draisaitl, Philipp Grubauer und Moritz Seider bereits.

Eishockey Deutschland Cup Deutschland vs. Schweiz - Statistik zum Spiel

Deutschland vs. Schweiz - 3:0 (0:0, 1:0, 3:0)

Tore

1:0 Rieder (28.), 2:0 Loibl (59.), 3:0 Hager (60.)

Strafen Deutschland

4' Leo Pföderl, 19' Jonas Müller, 28' Bergmann, 45' Uvira

Strafen Schweiz

27' Schmid, 28' Müller, 34' Eggenberger, 45' Ambühl

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz - Das 3:0 im Liveticker zum Nachlesen

Fazit | Die Partien in Krefeld sind für Söderholm die letzte Möglichkeit, Kandidaten für Olympia auf internationalem Niveau zu testen. Zu großen Teilen steht das Team um die NHL-Stars Leon Draisaitl, Philipp Grubauer und Moritz Seider bereits.

Fazit | Im zweiten Drittel ging die DEB-Auswahl deutlich engagierter zu Werke. Der Lohn: Beim ersten Überzahlspiel gab es prompt die Führung: Der langjährige NHL-Stürmer Rieder traf im Nachschuss - wie schon bei seinem Siegtor gegen Russland. In der letzten 120 Sekunden fiel dann die Entscheidung.

Fazit | "Die kommen hart", sagte Debütant Taro Jentzsch von den Iserlohn Roosters bei MagentaSport über die Schweizer, "die haben im letzten Spiel eine Reise bekommen. Darauf waren wir vorbereitet."

Fazit | Wie schon gegen die junge russische Auswahl, gegen die sie schnell 0:2 zurückgelegen hatte, fand die deutsche Mannschaft nur schwer ins Spiel. Häufig waren die Schweizer einen Schritt schneller und zielstrebiger auf dem Weg zum Tor. Erst nach 15 Minuten hatte der Düsseldorfer Alexander Ehl die erste Torchance.

Fazit | Strahlmeier löste im Tor den Iserlohner Andreas Jenike, der am Donnerstag bei 4:3 gegen Russland seinen ersten Sieg für die Nationalmannschaft verbucht hatte. Die Schweizer starteten nach dem 1:7-Debakel zu Turnierauftakt gegen die Slowakei mit Wut im Bauch und verschafften Strahlmeier schon früh reichlich Arbeit.

Fazit | "Der Schlüssel war, dass wir geduldig verteidigt haben. Wir haben viele Schüsse geblockt", sagte Söderholm bei MagentaSport, gab aber mit Blick auf den starken Schweizer Druck zu: "Wir waren schon in der Waschmaschine in den ersten zwei Dritteln, unser Aufbauspiel war nicht sauber genug. Aber Strahlmeier war sehr stark."

Fazit | 163 Tage nach dem WM-Viertelfinale von Riga, das die DEB-Auswahl durch den spektakulären Penalty von Marcel Noebels mit 3:2 gewonnen hatte, setzte sich die DEB-Auswahl in einem hart umkämpften Duell vor allem dank Torhüter Dustin Strahlmeier durch. 63 Tage vor den Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar 2022) empfahl sich aber nicht nur der Wolfsburger Goalie für einen der letzten noch offenen Plätze im Olympia-Kader.

Fazit | Bei der WM-Revanche gegen die Eidgenossen erzielten der Schweden-Legionär Tobias Rieder (28.), der Berliner Leo Pföderl (59.) und Münchener Patrick Hager (60.) die Tore für die deutsche Mannschaft, die am Sonntag (14.30 Uhr/MagentaSport) gegen die Slowakei um ihren achten Triumph beim Heimturnier spielt. Zuletzt hatte sie 2015 den Deutschland Cup gewonnen.

Fazit | Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland Cup einen großen Schritt Richtung Turniersieg gemacht - und Bundestrainer Toni Söderholm beim Olympia-Casting vor schwierige Entscheidungen gestellt. Nach dem 4:3 gegen Russland bezwang die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) auch den Erzrivalen Schweiz mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) und überzeugte diesmal mit großem Kampfgeist.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - Spielende

60. | Das war es doch noch nicht! Hager setzt den Schlusspunkt mit einem Schuss aufs Empty Net.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - TOR zum 3:0 für Deutschland (Rieder)

59. | Weniger als zwei Minuten vor Ende der Begegnung macht die DEB-Fünf den Deckel drauf! Loibls Distanzschuss wird von Pföderl entscheidend abgefälscht. War es das?

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - TOR zum 2:0 für Deutschland (Rieder)

58. | Die Schweiz ist wieder zu fünft auf dem Parkett unterwegs.

56. | Die Gäste geraten nochmal in Unterzahl. Die DEB-Auswahl in zwei der letzten vier Minuten im Powerplay.

54. | Die Schweiz erhöht derzeit nochmal die Schlagzahl und stemmt sich gegen die Niederlage.

52. | Highlight-Play von Strahlmeier! Den Schuss aus kürzester Distanz pariert der 29-Jährige sensationell.

48. | Abeltshauser probiert's mal. Der Puck geht knapp am Tor vorbei, da hat aber nicht viel gefehlt.

45. | Der Vorteil für die Schweizer währt allerdings nicht lang: Ambühl bekommt fürs Beinstellen ebenfalls eine Strafe.

45. | Deutschland steht mit einem Mann zu viel auf dem Feld. Aus dem Grund gibt es folgerichtig eine Strafe, die Uvira aussetzt. Powerplay-Situation jetzt also für die Gäste.

43. | Die Anfangsphase gehört dem DEB-Team.

41. | Der Schlussabschnitt läuft.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - Start 3. Drittel

Fazit | Mehr Härte, mehr Intensität, mehr Abschlüsse - das kann man aus dem Mittelabschnitt im Vergleich zum ersten Drittel festhalten. Die Partie wurde offen geführt, dass Deutschland hier aber mit einer Führung in die nächste Unterbrechung geht, war so nicht absehbar. Man darf auf das letzte Drittel gespannt sein.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - Ende 2. Drittel

36. | Die Schweiz ist wieder vollzählig.

34. | Nach einem harten Bandencheck muss Eggenberger zwei Minuten pausieren. Da wäre auch eine große Strafe gerechtfertigt gewesen.

33. | Die Partie wird jetzt weniger im Mittelfeld ausgetragen. Stattdessen sehen wir ein schnelleres Spiel mit vielen Torabschlüssen. Diesmal blockt Nowak den Schuss von Moser.

30. | Gute Chance für die Schweiz! Aus kurzer Distanz kommt Moser zum Abschluss. Strahlmeier ist jedoch zur Stelle und hält die Scheibe fest.

28. | Deutschland nutzt die Überzahl! Den Schuss von Noebels kann Pottelberghe nur abprallen lassen. Sofort ist Tobi Rieder zur Stelle und drückt den Puck über die Linie. Führung für Deutschland.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - TOR zum 1:0 für Deutschland (Rieder)

28. | Bergmann und Müller geraten an der Bande aneinander. Die Folge ist eine 2 Minuten-Strafe für beide Beteiligten. Deutschland bleibt also in Überzahl.

27. | Die Schweizer kassieren ihre erste Strafe. Schmid muss das Spielfeld wegen eines Stockschlags verlassen. Die Strafe ist gleichbedeutend mit dem ersten Powerplay für das DEB-Team.

25. | Die Schweizer kombinieren ansehnlich in der deutschen Hälfte. Am Ende versuchen sie es mal aus der Distanz. Der Schuss allerdings kein Problem für Strahlmeier, der den Ball fängt.

23. | Der zweite Abschnitt beginnt wie der erste endete: laufintensiv und hart umkämpft.

22. | Die ersten ein-einhalb Minuten in Unterzahl überstehen die DEB-Spieler problemlos.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - Start 2. Drittel

Fazit | Die Schweiz hatte im ersten Drittel - Spielanteile und Torabschlüsse betreffend - definitiv mehr von der Begegnung. Mit fortschreitender Zeit kam jedoch auch die DEB-Auswahl immer besser in die Partie. Für das restliche Spiel gibt es allerdings noch viel Luft nach oben.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz JETZT im Liveticker - Ende 1. Drittel

19. | Kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts fängt sich Jonas Müller nochmal eine Strafe. Die folgende Druckphase der Schweizer überstehen die Gastgeber ohne größere Probleme.

18. | Während die Gäste in den ersten zehn Minuten die klar bessere Mannschaft waren, ist die Partie nun völlig ausgeglichen.

16. | Erste Chance für Deutschland! Wagner ringt mit zwei Schweizer Verteidigern hinter deren Tor. Aus dem Nichts und der Drehung spielt er den Pass zurück zu Ehl, der seinerseits sofort abschließt. Der Puck landet am Außennetz. Beste Möglichkeit des Spiels!

13. | Es gibt eine kurze Unterbrechung: Nach dem harten Check von Hager muss die Plexiglas-Bande wieder korrigiert werden.

11. | Nach dem ersten Powerbreak des Spiels bleiben die Schweizer die bessere Mannschaft. Deutschland tut sich sowohl im Aufbau als auch in Kontersituationen schwer.

8. | Dennoch sind die Gäste die puckdominierende Mannschaft. Die deutsche Auswahl ist bislang ohne Torchance.

6. | Das DEB-Team ist nun wieder gleichzählig auf dem Parkett. Eine große Druckphase der Schweizer ist ausgeblieben.

4. | Die erste Strafe der Begegnung geht an Leo Pföderl.

4. | Die ersten Momente des Spiels gehören den Schweizern. Wie schon in der Partie gegen Russland tun sich die Deutschen in der Anfangsphase erneut schwer.

1. | Kaum ist das Spiel angepfiffen, schon haben die Gäste eine gute Doppelchance. Strahlmeier hat da gleich ordentlich zu tun.

1. | Das Spiel läuft. Schiedsrichter der Partie sind Andris Ansons und Andre Schrader.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz heute im Liveticker - Anpfiff 1. Drittel

Vor Beginn: Das zweite Spiel der deutschen Nationalmannschaft steht kurz vor dem Beginn. Beide Teams haben das Warm-Up bereits hinter sich.

Vor Beginn: Im ersten Spiel des Turniers setzten sich die Deutschen gegen Russland nach 0:2-Rückstand mit 4:3 durch. Die Schweizer hingegen blieben in ihrem Auftaktspiel gegen die Slowakei chancenlos und unterlagen mit 1:7.

Vor Beginn: Das Duell in der Layla Arena in Krefeld geht um 14.30 Uhr los.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag im Rahmen des Deutschland Cups. Das DEB-Team muss gegen den Nachbarn aus der Schweiz ran.

Eishockey Deutschland Cup: Deutschland vs. Schweiz heute im TV und Livestream

Das Duell zwischen Deutschland und der Schweiz könnt Ihr heute bei Magenta Sport im Pay-TV sehen. Eine Viertelstunde vor Spielbeginn geht die Vorberichterstattung los. Folgendes Team begleitet Euch durch die Übertragung:

  • Kommentar: Basti Schwele
  • Moderation: Sascha Bandermann
  • Experte: Rick Goldmann

Ab 11:45 Uhr läuft beim Anbieter der Telekom außerdem auch eine Konferenz, die auch das Spiel zwischen der Slowakei und Russland beinhaltet.

Für Telekom-Kunden kostet das Magenta-Sport-Abo nach Ablauf eines Gratisjahres 4,95 Euro je Monat. Nicht-Kunden zahlen ohne Gratisperiode 16,95 Euro pro Monat (Monatsabo) oder 9,95 Euro je Monat (Jahresabo).

Eishockey Deutschland Cup: Die Tabelle im Überblick

RangMannschaftSpieleSOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Slowakei11000007:163
2Deutschland11000004:313
3Russland10001003:4-10
4Schweiz10001001:7-60
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung