Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEL: Red Bull München stolpert in Augsburg

SID
Tabellenführer München hat in Augsburg verloren.
© imago images

Red Bull München ist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestolpert und hat die Tabellenführung an Adler Mannheim verloren. Bei den Augsburger Panthern unterlag der Ex-Meister nach Verlängerung mit 4:5 (1:1, 3:2, 0:1, 0:1). Vinny Saponari traf für den Außenseiter nach knapp zwei Minuten in der Overtime zum Sieg.

Mannheim trat im Baden-Württemberg-Duell bei Schlusslicht Schwenninger Wild Wings wegen einer schwierigen Anreise mit einer Dreiviertelstunde Verspätung an, siegte aber davon unbeeindruckt mit 4:1 (2:0, 0:1, 2:0) und ist nun Erster vor den punktgleichen Verfolgern München und Grizzlys Wolfsburg, die sich 4:3 nach Penaltyschießen (0:0, 2:1, 1:2, 0:0, 1:0) beim ERC Ingolstadt durchsetzten.

Aufsteiger Bietigheim Steelers feierte beim 3:2 (3:0, 0:1, 0:1) gegen die Iserlohn Roosters den dritten Sieg in Folge und schloss mit 16 Punkten zu den Kölner Haien auf, die gegen die Straubing Tigers 2:5 (0:1, 1:2, 1:2) unterlagen. Im Kellerduell gewannen die Krefeld Pinguine bei den Nürnberg Ice Tigers nach Verlängerung mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung