Eishockey

Eishockey-WM: Wann wird die Weltmeisterschaft nachgeholt?

Von SPOX
Titelverteidiger bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist Finnland, die sich 2019 den Pokal sicherten.
© getty

Auch die Eishockey-Weltmeisterschaft in der Schweiz steht aufgrund der weltweiten Coronakrise wohl vor einer Absage. Hier erfahrt Ihr alles, was Ihr über die WM wissen müsst.

"Leider konnten keine wesentlichen Entscheidungen zum Status der WM 2020 getroffen werden", sagte IIHF-Präsident Rene Fasel.

Der ergänzte: "Mit der aktuellen Faktenlage ist es kaum vorstellbar, dass die WM durchgeführt wird." Aber abgesagt ist sie bislang nicht.

Eishockey-WM: Der Austragungszeitraum

Somit muss bislang weiterhin davon ausgegangen werden, dass die jährlich stattfindende Weltmeisterschaft wie geplant ausgetragen wird. Angesetzt ist die Austragung der 84. Eishockey-WM vom 8. bis 24. Mai 2020 in der Schweiz. Während dieses Zeitraums sollen insgesamt 64 Partien in zwei Stadien und zwei unterschiedlichen Orten absolviert werden.

Eishockey-WM: Die Austragungsorte

Als Austragungsorte fungieren die Städte Zürich und Prilly in der Schweiz. Die Gruppe A spielt in Prilly, mit dabei ist der Weltrangliste-Erste, Kanada und Deutschland. In Zürich spielt die Gruppe B, in der sich unter anderem Titelverteidiger Finnland und Gastgeber Schweiz befinden. Als Stadien dienen:

  • Hallenstadion in Zürich (Kapazität: 11.200 Zuschauer)
  • Vaudoise Arena in Prilly (Kapazität: 9.500 Zuschauer)

Eishockey-WM: Die Teilnehmer

Insgesamt nehmen an dem Finalturnier 16 Mannschaften teil, die in zwei Gruppen eingeteilt sind. 13 Teams kommen dabei aus Europa, zwei aus Nordamerika und eines aus Asien. Die beiden letzten der Gruppen steigen am Turnierende in die Division I A ab.

Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A (Prilly)Gruppe B (Zürich)
KanadaRussland
SchwedenFinnland
TschechienUSA
DeutschlandSchweiz
SlowakeiLettland
DänemarkNorwegen
WeißrusslandItalien
GroßbritannienKasachstan

Eishockey-WM: Das Finale

Das Finale der diesjährigen Eishockey-Weltmeisterschaft ist ebenso wie das Spiel um Platz drei für den 24. Mai im Hallenstadion in Zürich geplant.

Eishockey-WM: Der Titelverteidiger

Titelverteidiger bei der Eishockey-WM 2020 ist Finnland, das sich im Vorjahr in der Slowakei im Finale mit 3:1 gegen Kanada durchsetzte. Für die Finnen war es der insgesamt dritte Titel. Rekordsieger bei der WM ist Russland mit 27 Titeln, knapp vor Kanada, die sich den Pokal 26 sicherten.

Eishockey-WM: Die Titelträger der vergangenen Jahre

In den vergangenen zehn Jahren gelang es nur Schweden und Kanada den Titel in zwei aufeinanderfolgenden Jahren zu gewinnen. Die Titelträger der letzten zehn Jahre im Überblick:

GewinnerJahr
Finnland2019
Schweden2018
Schweden2017
Kanada2016
Kanada2015
Russland2014
Schweden2013
Russland2012
Finnland2011
Tschechien2010
Russland2009
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung