Eishockey

U20-WM: Deutscher Eishockey-Nachwuchs unterliegt den USA

SID
© getty

Der deutsche Nachwuchs um Ausnahmetalent Moritz Seider hat eine Überraschung zum Auftakt der U20-WM in Tschechien verpasst. Im ersten Spiel der hochkarätig besetzten Vorrundengruppe verlor das Team von Chefcoach Tobias Abstreiter in Ostrau gegen Mitfavorit USA 3:6 (1:2, 2:2, 0:2).

Der 17-jährige John-Jason Peterka von Red Bull München hatte im ersten Drittel doppelt getroffen, Dominik Bokk (19) von Rögle BK aus Schweden brachte das deutsche Team im zweiten Abschnitt mit 3:2 in Führung. Die Tore für die im Schlussdrittel überlegenen Amerikaner erzielten Jordan Harris, Zac Jones, Shane Pinto, Curtis Hall, Bobby Brink und Oliver Wahlstrom.

"Wir haben über weite Strecken gut gespielt und sind auch nach dem Rückstand gut zurückgekommen. Jedoch müssen wir auf dem Level die vollen 60 Minuten gut spielen", sagte Abstreiter: "Zukünftig müssen wir die Kleinigkeiten besser machen - dazu haben wir bereits am Samstag die Gelegenheit."

Die weiteren Vorrundengegner für Kapitän Seider und Co. heißen Tschechien (28. Dezember), Kanada (30. Dezember) und Russland (31. Dezember). Aufgrund der starken Konkurrenz in der Gruppe B lautet das Ziel Klassenerhalt. Vor einem Jahr hatte der Nachwuchs des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) die Rückkehr in die Weltelite perfekt gemacht.

Im deutschen Kader stehen einige Spieler, die sich in Tschechien für Klubs aus der nordamerikanischen Profiliga NHL empfehlen wollen. Neben Peterka, sind dies die ebenfalls 17-jährigen Lukas Reichel (Eisbären Berlin) und Tim Stützle (Adler Mannheim). Seider und Bokk sind bereits von NHL-Teams gedraftet worden, spielen aber derzeit in der American Hockey League (Seider) und in Schweden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung