Cookie-Einstellungen
Eishockey

Harnos rudert zurück: "Alle stehen hinter Cortina"

SID
Pat Cortina (l.) ist neben Bundestrainer auch DEB-Sportdirektor - das gefällt Uwe Harnos nicht (r.)
© getty

Nach der Aufregung um seine überraschenden Aussagen über die Doppelfunktion von Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina rudert DEB-Präsident Uwe Harnos zurück.

"Die Aussage hatte mit Pat null Komma nichts zu tun", sagte der Verbandschef dem "SID": "Alle stehen hinter Cortina."

Harnos hatte in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" kuz vor WM-Beginn den mit Cortina vereinbarten Doppeljob infrage gestellt. "Möglicherweise muss man diese Doppelfunktion Sportdirektor und Bundestrainer hinterfragen. Ein Sportdirektor muss langfristig arbeiten, Konzepte entwickeln. Ein Bundestrainer ist erfolgsabhängig, um nicht in die Kritik zu geraten. Darüber muss man nachdenken", wurde der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) zitiert.

"Hat unser Vertrauen"

Es sei eine generelle Aussage gewesen, betonte Harnos am Sonntag vor dem zweiten Vorrundenspiel gegen Rekordweltmeister Russland. Er habe mit dem Bundestrainer Kontakt aufgenommen und ihm seinen Rückhalt versichert. "Er hat einen langfristigen Vertrag, er hat unser Vertrauen", erklärte Harnos.

Bei Cortina, der erst im September einen Vertrag bis 2015 unterschrieben hatte, kam es offenbar nicht so eindeutig an. Als er auf das Interview angesprochen wurde, reagierte der Italo-Kanadier mit einem Schulterzucken. "Wenn ich mir darüber Sorgen mache, kann ich meinen Job nicht richtig machen", sagte der 48-Jährige, der erst nach der WM in Schweden und Finnland auch als Sportdirektor des DEB arbeiten soll.

"Schätze Pat als Person"

"Was Herr Harnos denkt oder nicht denkt, hilft mir als Trainer nicht weiter", sagte er später dem TV-Sender Sport1: "Es ist sein Recht, über alles zu diskutieren, was ihm in den Sinn kommt." Auswirkungen auf das WM-Team in Helsinki fürchtete er aufgrund der Diskussion nicht: "Im Moment ist es den Spielern egal, ob ich Trainer oder Sportdirektor bin."

Cortina hatte im Februar mit dem DEB-Team die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 verpasst. Der Druck auf ihn ist dadurch gewachsen. Das Amt des Sportdirektors ist seit der Entmachtung von Franz Reindl 2011 vakant. "Ich schätze Pat als Person und als Fachmann, der hervorragende Arbeit leistet", betonte Harnos, die Aufregung um seine Aussage tue ihm "leid für Pat und die Mannschaft."

Die Ergebnisse der WM

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung