-->
Cookie-Einstellungen
Eishockey

Hamburger Aubin beendet Karriere

SID
Serge Aubin: "Dieser Schritt ist eine der schwersten Entscheidungen meines Lebens"
© Getty

Der kanadische Eishockeyprofi Serge Aubin, der am 2. September 2012 sein letztes Spiel für die Hamburg Freezers bestritten hatte, hat auf seine Daumenverletzungen reagiert und seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet.

Der Stürmer traf die Entscheidung nach einer eingehenden Untersuchung auf Anraten der behandelnden Ärzte.

Aubin hatte im November 2011 einen Seitenbandriss im linken Daumen und kurz nach seinem Comeback einen dreifachen Bänderriss im rechten Daumen erlitten. Dreimal wurde er daraufhin operiert.

"Dieser Schritt ist eine der schwersten Entscheidungen meines Lebens, auch wenn sich das Ende meiner Karriere in den vergangenen Monaten langsam abgezeichnet hatte", sagte Aubin. "Ich habe während der laufenden Saison alles dafür getan, noch einmal das Freezers-Trikot tragen zu können. Mein Ehrgeiz ist ungebrochen, aber irgendwann muss man der Realität ins Auge blicken und darauf hören, was die Ärzte sagen."

Für Hamburg bestritt der Mittelstürmer seit Sommer 2011 51 DEL-Spiele. Vor seinem Wechsel in die Hansestadt hatte er unter anderem 396 Begegnungen in der nordamerikanischen Profiliga NHL absolviert.

Die Hamburg Freezers im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung