Cookie-Einstellungen
Eishockey

Augsburg siegt im Topspiel gegen Kölner Haie

SID
NHL-Star Dennis Seidenberg unterlag bei seinem Debüt für die Adler Mannheim
© Getty

Die Augsburger Panther haben am achten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Kölner Haie mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) gewonnen.

Dennis Seidenberg unterlag mit Vizemeister Adler Mannheim am Freitagabend bei den Hamburg Freezers 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Unterdessen gewann Titelverteidiger Eisbären Berlin 6:5 (1:1, 3:3, 2:1) im Gastspiel bei den Nürnberg Ice Tigers und feierte den vierten Saisonsieg.

In den weiteren Spielen besiegte der EHC München die Krefeld Pinguine 3:1 (2:0, 0:0, 1:1), der ERC Ingolstadt behielt gegen die Düsseldorfer EG mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung die Oberhand. Die Straubing Tigers verloren auf eigenem Eis 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) gegen die Hannover Scorpions, während die Iserlohn Roosters 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg siegten.

In Augsburg fielen vor 4.564 Besuchern im ersten Drittel keine Tore. Dann schossen Stephen Werner (34. Minute) und Chad Bassen (38.) die Gastgeber klar in Führung, Thomas Jordan Trevelyan (46.) baute den Vorsprung im Schlussdrittel aus. Die Kölner Tore durch einen Doppelschlag von Christopher Minard (52., 55.) kamen zu spät, die Haie verpassten die Einstellung des Startrekords des EV Landshut mit acht Siegen.

Torreiches Spiel zwischen Nürnberg und Berlin

Vor 4.724 Zuschauern in Nürnberg schossen in einem abwechslungsreichen und torreichen Spiel Dusan Frosch (2.), Ryan Bayda (23.), Evan Kaufmann (27.), Casey Borer (31.) und Steven Reinprecht (59.) die Tore für die Gastgeber. Für den Deutschen Meister aus Berlin trafen Matthew Foy (15.), Tyson Mulock (26.), Frank Hördler (40.), Travis James Mulock (51.) und zweimal Mads Christensen (39., 60.).

In Hamburg geriet der Vizemeister aus Mannheim im ersten Spiel von NHL-Gastprofi Seidenberg in der DEL durch Hamburgs Matthew Pettinger (12.) in Rückstand. Zwar gelang mit Marcel Goc (25.) einem weiteren Mannheimer Gastspieler aus der NHL der Ausgleich, aber Jerome Flaake (55.) sicherte den Freezers die drei Punkte.

Die aktuelle Tabelle der DEL

Werbung
Werbung