Cookie-Einstellungen
Eishockey

Krefeld verpasst Spitze, Kellerduell geht an Köln

SID
John Liberte (M.) scheitert an der Krefelder Verteidigung aber siegte am Schluss mit Wolfsburg
© Getty

Die Krefeld Pinguine haben den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Am 43. Spieltag unterlag der zweimalige Meister 2:3 (1:1, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen beim EHC Wolfsburg.

Die Krefeld Pinguine haben in der Deutschen Eishockey Liga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Am 43. Spieltag unterlag der zweimalige Meister 2:3 (1:1, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen beim EHC Wolfsburg und liegt mit 67 Punkten weiter hinter den Eisbären Berlin (68), die ihre Führung am Abend ausbauten.

Köln siegt im Kellerduell

Im Kellerduell setzten sich die Kölner Haie 5:0 (0:0, 1:0, 4:0) gegen die Iserlohn Roosters durch und verließen den letzten Platz. Neues Schlusslicht sind zumindest vorübergehend die Augsburger Panther. Die Schwaben trafen am Abend auf die Hamburg Freezers.

Die Nürnberg Ice Tigers setzten sich im Duell der Tabellennachbarn 5:4 (3:0, 2:3, 0:1) gegen die Straubing Tigers durch und bleiben mit 59 Punkten Sechster. Straubing (54) ist Siebter.

In einer vorgezogenen Begegnung vom 48. Spieltag unterlag die Düsseldorfer EG 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung gegen Aufsteiger EHC München. Düsseldorf (64) bleibt Vierter, München (61) Fünfter.

Die DEL im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung