Cookie-Einstellungen
Eishockey

Freezers wollen Siegesserie starten

Von SPOX
Das Nordderby zwischen Hamburg und Hannover wird mit Spannung erwartet
© Getty

Die einen enttäuschten, die anderen überraschten. Während die Hamburg Freezers nach einer Pleiten-, Pech- und Pannensaison um die Teilnahme an den Playoffs bangen müssen, peilen die Hannover Scorpions den größten Vereinserfolg seit dem Halbfinale 2006 an.

Gewaltig strecken müssen sich die Hamburg Freezers, wollen sie am Horizont einen Blick auf den Zug Richtung Pre-Playoffs erhaschen.

Und wollen sie noch auf den Zug aufspringen, müssen die Kufen-Cracks von der Alster eine gigantische Siegesserie hinlegen. "Es wird verdammt schwer, noch die K.-o.-Runde zu erreichen. Der Rückstand ist schon gewaltig. Aber uns bleiben noch neun Partien, um das schier Unmögliche möglich zu machen", glaubt Headcoach Paul Gardner weiter an sein Team.

Hoffnung sollte den Hamburger Puck-Jägern ihre traditionelle Spiel- und Nervenstärke im Endspurt machen. In der Vorsaison gewannen die Hanseaten zehn der letzen elf Matches und zogen Last Minute in die Playoffs ein. Dasselbe Kunststück gelang ihnen 2007 mit 15 Erfolgen in den letzen 20 Partien.

Scorpions wollen Tabellenführung

Höhere Ziele verfolgen die Hannover Scorpions. Die Mannschaft von Cheftrainer Hans Zach peilt nach einer exzellenten Saison den ersten Tabellenplatz an.

"Es wäre schon ein großer Vorteil, als Sieger der Hauptrunde in die Playoffs zu gehen. Man hätte bis zum Finale im entscheidenden Match stets Heimvorteil", erklärt Zach und fährt fort, "daher haben wir keine Punkte zu verschenken. Und von Nachbarschaftshilfe, wie einige Zeitungen mutmaßen, will ich nichts hören. Wir werden alles versuchen, um in Hamburg zu gewinnen."

So wie beim ersten Duell der Nordlichter am 29. Spieltag. Damals siegten die Niedersachsen in einer packenden Begegnung vor knapp 9000 Zuschauern in der TUI Arena 5:4

DEL: Der Spieltag im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung