-->
Cookie-Einstellungen
Eishockey

Handgelenksbruch zwingt Kreutzer zur Abreise

SID
Kreutzer verletzte sich bei der 0:1-Niederlage gegen die Schweiz
© Getty

Nationalspieler Daniel Kreutzer hat beim Deutschland-Cup einen Handgelenksbruch erlitten und musste vorzeitig die Heimreise antreten. Er fällt für vier bis sechs Wochen aus.

Nationalspieler Daniel Kreutzer von der Düsseldorfer EG hat beim Deutschland-Cup einen Handgelenksbruch erlitten und ist vorzeitig abgereist.

Der Stürmer zog sich die Blessur bei einem Bodycheck bei der 0:1-Auftaktniederlage der deutschen Mannschaft am Freitagabend gegen die Schweiz zu.

Der 29-Jährige wird nach Angaben des deutschen Mannschaftsarztes Dr. Michael Ulmer der DEG in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vier bis sechs Wochen fehlen. Die Verletzung wird konservativ mit einem Gipsverband behandelt.

Wie schwer ist Kreutzer wirklich verletzt? Jetzt unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung