Cookie-Einstellungen

Diego Armando Maradona: Sein Leben in Bildern

 
Diego Armando Maradona Franco ist am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren verstorben. SPOX blickt auf die argentinische Fußballlegende zurück. Ein Leben vollgepackt mit Triumphen und Skandalen.
© imago images / Ferdi Hartung
Diego Armando Maradona Franco ist am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren verstorben. SPOX blickt auf die argentinische Fußballlegende zurück. Ein Leben vollgepackt mit Triumphen und Skandalen.
Diego Maradona war schon zu Beginn seiner Karriere ein ganz Ausgeschlafener
© Getty
Diego Maradona war schon zu Beginn seiner Karriere ein ganz Ausgeschlafener
Schon in jungen Jahren war er ein Star in seiner Heimat
© Getty
Schon in jungen Jahren war er ein Star in seiner Heimat
Jetzt wissen wir bescheid: Oli Bierhoff trat in Sachen Shampoo-Werbung die Nachfolge von keinem geringeren als Maradona an
© Getty
Jetzt wissen wir bescheid: Oli Bierhoff trat in Sachen Shampoo-Werbung die Nachfolge von keinem geringeren als Maradona an
Nach seiner ersten WM blieb Maradona gleich in Spanien und heuerte 1982 beim FC Barcelona an
© Getty
Nach seiner ersten WM blieb Maradona gleich in Spanien und heuerte 1982 beim FC Barcelona an
Nach nur zwei Jahren im Camp Nou wechselte Maradona zum SSC Neapel, wo er seine erfolgreichste Zeit als Spieler erlebte
© Getty
Nach nur zwei Jahren im Camp Nou wechselte Maradona zum SSC Neapel, wo er seine erfolgreichste Zeit als Spieler erlebte
Oft genug sollte Maradona noch auf den Boden zurück geholt werden
© Getty
Oft genug sollte Maradona noch auf den Boden zurück geholt werden
Carlos Bilardo und sein Spielmacher Diego Maradona auf dem Weg zum WM-Titel 1986
© Getty
Carlos Bilardo und sein Spielmacher Diego Maradona auf dem Weg zum WM-Titel 1986
Im Viertelfinale konnte Maradona mit Hilfe "der Hand Gottes" gegen England treffen
© Getty
Im Viertelfinale konnte Maradona mit Hilfe "der Hand Gottes" gegen England treffen
Im selben Spiel erzielte Maradona nach einem Solo über den halben Platz das Tor des Jahrhunderts - Argentinien gewann 2:1
© Getty
Im selben Spiel erzielte Maradona nach einem Solo über den halben Platz das Tor des Jahrhunderts - Argentinien gewann 2:1
Im Finale besiegte Argentinien Deutschland mit 3:2. Maradona erzielte insgesamt fünf Tore und wurde Spieler des Turniers
© Getty
Im Finale besiegte Argentinien Deutschland mit 3:2. Maradona erzielte insgesamt fünf Tore und wurde Spieler des Turniers
Diego Maradona mit "seinem" WM-Pokal
© Getty
Diego Maradona mit "seinem" WM-Pokal
34-mal traf Maradona für die Albiceleste
© Getty
34-mal traf Maradona für die Albiceleste
Mit dem SSC Neapel gewann er 1989 den UEFA-Cup gegen den VfB Stuttgart, zudem holte er mit Napoli zweimal den Scudetto
© Getty
Mit dem SSC Neapel gewann er 1989 den UEFA-Cup gegen den VfB Stuttgart, zudem holte er mit Napoli zweimal den Scudetto
Bei der WM '90 blieb Maradona unter seinen Möglichkeiten. Das Finale ging mit 1:0 an Deutschland
© Getty
Bei der WM '90 blieb Maradona unter seinen Möglichkeiten. Das Finale ging mit 1:0 an Deutschland
Nach der WM wird Maradona des Drogenkonsums überführt. Er verlässt Neapel und beginnt 1992 beim FC Sevilla neu
© Getty
Nach der WM wird Maradona des Drogenkonsums überführt. Er verlässt Neapel und beginnt 1992 beim FC Sevilla neu
1994 konnte er sich sogar wieder in den Kader der Argentinier für die WM in den USA spielen
© Getty
1994 konnte er sich sogar wieder in den Kader der Argentinier für die WM in den USA spielen
Bei der WM '94 in den USA gelang ihm ein famoses Comeback. Maradona wurde aber erneut des Dopings überführt und gesperrt
© Getty
Bei der WM '94 in den USA gelang ihm ein famoses Comeback. Maradona wurde aber erneut des Dopings überführt und gesperrt
1997 beendete Maradona seine aktive Karriere bei den Boca Juniors
© Getty
1997 beendete Maradona seine aktive Karriere bei den Boca Juniors
Erst versuchte er sich als Boxer
© Getty
Erst versuchte er sich als Boxer
Maradona nimmt an Lothar Matthäus' Abschiedsspiel teil: Sie waren die Stars im internationalen Fußball Ende der 80er Jahre
© Getty
Maradona nimmt an Lothar Matthäus' Abschiedsspiel teil: Sie waren die Stars im internationalen Fußball Ende der 80er Jahre
Maradona fiel jedoch in ein tiefes Loch ...
© Imago
Maradona fiel jedoch in ein tiefes Loch ...
Er nahm zu ...
© Getty
Er nahm zu ...
Später musste er zum Drogenentzug nach Kuba
© Imago
Später musste er zum Drogenentzug nach Kuba
Zur WM 2006 kam Maradona als Edelfan der Albiceleste...
© Getty
Zur WM 2006 kam Maradona als Edelfan der Albiceleste...
Mit dabei war auch seine Tochter, die mit Atletico Madrids Kun Agüero liiert ist und mit dem Stürmer einen Sohn hat
© Getty
Mit dabei war auch seine Tochter, die mit Atletico Madrids Kun Agüero liiert ist und mit dem Stürmer einen Sohn hat
Am 4.11.2008 wurde Maradona als Nationaltrainer Argentiniens vorgestellt
© Getty
Am 4.11.2008 wurde Maradona als Nationaltrainer Argentiniens vorgestellt
Sein erstes Spiel als Nationaltrainer fand in Schottland statt. Argentinien gewann mit 1:0
© Getty
Sein erstes Spiel als Nationaltrainer fand in Schottland statt. Argentinien gewann mit 1:0
Nach einigen Schwierigkeiten meisterte Argentinien dann aber doch noch als Südamerika-Vierter die Qualifikation zur WM
© Getty
Nach einigen Schwierigkeiten meisterte Argentinien dann aber doch noch als Südamerika-Vierter die Qualifikation zur WM
Diego Maradona bei der WM 2010 in Südafrika. Das Rampenlicht ist seins. Nach der 0:4-Klatsche gegen Deutschland musste Argentiniens Staatsheiligtum den Hut nehmen
© Getty
Diego Maradona bei der WM 2010 in Südafrika. Das Rampenlicht ist seins. Nach der 0:4-Klatsche gegen Deutschland musste Argentiniens Staatsheiligtum den Hut nehmen
Nach diesem Engagement zog es Maradona im Mai 2011 zu Al-Wasl in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort blieb er bis zu seiner Entlassung 14 Monate im Amt.
© getty
Nach diesem Engagement zog es Maradona im Mai 2011 zu Al-Wasl in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort blieb er bis zu seiner Entlassung 14 Monate im Amt.
Maradona machte eine einjährige Pause. Im August 2013 schloss er sich dem argentinischen Fünftligisten Deportivo Riestra auf ehrenamtlicher Basis als Mentaltrainer an.
© getty
Maradona machte eine einjährige Pause. Im August 2013 schloss er sich dem argentinischen Fünftligisten Deportivo Riestra auf ehrenamtlicher Basis als Mentaltrainer an.
Im Mai 2017 ging es für Maradona wieder in die VAE, um dort den Zweitligisten Al-Fujairah SC zu trainieren. Nachdem der direkte Aufstieg verpasst wurde, trat er im April 2018 zurück.
© imago images / ZUMA
Im Mai 2017 ging es für Maradona wieder in die VAE, um dort den Zweitligisten Al-Fujairah SC zu trainieren. Nachdem der direkte Aufstieg verpasst wurde, trat er im April 2018 zurück.
Im Juli 2018 wurde der Argentinier als Vorstandvorsitzender des weißrussischen Erstligisten Dynamo Brest vorgestellt. Allerdings trennten sich nach zwei Monaten die Wege wieder, Maradona blieb aber Ehrenvorsitzender des Klubs.
© imago images / ITAR-TASS
Im Juli 2018 wurde der Argentinier als Vorstandvorsitzender des weißrussischen Erstligisten Dynamo Brest vorgestellt. Allerdings trennten sich nach zwei Monaten die Wege wieder, Maradona blieb aber Ehrenvorsitzender des Klubs.
Fünf Tage später wurde Maradona als neuer Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinola vorgestellt. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen trat er nach einem Jahr zurück.
© imago images / Agencia EFE
Fünf Tage später wurde Maradona als neuer Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinola vorgestellt. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen trat er nach einem Jahr zurück.
Im September 2019 ging es ihm wieder besser. Daher wurde er Trainer bei Gimnasia y Esgrima La Plata, einem Klub in der ersten argentinischen Liga. Bereits nach zwei Monaten trat er zurück, revidierte die Entscheidung zwei Tage später aber wieder.
© imago images / Agencia EFE

Im September 2019 ging es ihm wieder besser. Daher wurde er Trainer bei Gimnasia y Esgrima La Plata, einem Klub in der ersten argentinischen Liga. Bereits nach zwei Monaten trat er zurück, revidierte die Entscheidung zwei Tage später aber wieder.

Der Klub schaffte, auch aufgrund des Ligaabbruchs, den Klassenerhalt. Anfang Juni 2020 verlängerte Maradona dort seinen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21.
© imago images / Agencia EFE
Der Klub schaffte, auch aufgrund des Ligaabbruchs, den Klassenerhalt. Anfang Juni 2020 verlängerte Maradona dort seinen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung