Die besten ausländischen Bundesliga-Torjäger

 
Wir gratulieren Roy Makaay zum 45. Geburtstag: Das "Phantom" traf bei den Bayern wie am Fließband - aber wie weit nach oben reicht es bei den besten ausländischen Torjägern der Buli-Geschichte? SPOX klärt auf.
© getty
Wir gratulieren Roy Makaay zum 45. Geburtstag: Das "Phantom" traf bei den Bayern wie am Fließband - aber wie weit nach oben reicht es bei den besten ausländischen Torjägern der Buli-Geschichte? SPOX klärt auf.
Platz 17 - 77 Tore in 205 Spielen: Marcelinho (Brasilien) ging für Berlin und Wolfsburg auf Torejagd. Meist hatte er die Haare schön.
© getty
Platz 17 - 77 Tore in 205 Spielen: Marcelinho (Brasilien) ging für Berlin und Wolfsburg auf Torejagd. Meist hatte er die Haare schön.
Platz 16 - 78 Tore in 129 Spielen bedeuten eine bockstarke Quote für Roy Makaay. Der Niederländer lief in vier Spielzeiten für den FCB auf, bevor er von Miro Klose und Luca Toni verdrängt wurde und zu Feyenoord ging.
© getty
Platz 16 - 78 Tore in 129 Spielen bedeuten eine bockstarke Quote für Roy Makaay. Der Niederländer lief in vier Spielzeiten für den FCB auf, bevor er von Miro Klose und Luca Toni verdrängt wurde und zu Feyenoord ging.
Platz 15 - 82 Tore in 288 Spielen: Der Brasilianer Raffael ist bei Mönchengladbach längst Kult. 2013 kam er zu den Fohlen, in der Bundesliga spielte er zudem für Schalke 04 und Hertha BSC.
© imago images
Platz 15 - 82 Tore in 288 Spielen: Der Brasilianer Raffael ist bei Mönchengladbach längst Kult. 2013 kam er zu den Fohlen, in der Bundesliga spielte er zudem für Schalke 04 und Hertha BSC.
Platz 14 - 82 Tore in 175 Spielen: Klaas-Jan Huntelaar (Niederlande) trug gefühlt sein halbes Profileben das Schalker Trikot. Für die Top 10 der Legionäre reichte es aber nicht.
© getty
Platz 14 - 82 Tore in 175 Spielen: Klaas-Jan Huntelaar (Niederlande) trug gefühlt sein halbes Profileben das Schalker Trikot. Für die Top 10 der Legionäre reichte es aber nicht.
Platz 13 - 86 Tore in 273 Spielen: Franck Ribery avancierte bei den Bayern zum Publikumgsliebling und Titelhamster. 2019 ging es schließlich nach Florenz.
© getty
Platz 13 - 86 Tore in 273 Spielen: Franck Ribery avancierte bei den Bayern zum Publikumgsliebling und Titelhamster. 2019 ging es schließlich nach Florenz.
Platz 12 - 90 Tore in 181 Spielen: Toni Polster schoss für den 1. FC Köln alles kurz und klein. Direkt im Anschluss traf der Österreicher auch im Trikot des Erzrivalen Gladbach.
© getty
Platz 12 - 90 Tore in 181 Spielen: Toni Polster schoss für den 1. FC Köln alles kurz und klein. Direkt im Anschluss traf der Österreicher auch im Trikot des Erzrivalen Gladbach.
Platz 11 - 92 Tore in 242 Spielen: Der Halb-Niederländer Willi "Ente" Lippens dribbelte und traf für Rot-Weiß Essen und Borussia Dortmund.
© getty
Platz 11 - 92 Tore in 242 Spielen: Der Halb-Niederländer Willi "Ente" Lippens dribbelte und traf für Rot-Weiß Essen und Borussia Dortmund.
Platz 10 - 96 Tore in 330 Spielen: Sergej Barbarez (Bosnien) war in der Bundesliga für Rostock, Dortmund, den HSV und Leverkusen erfolgreich.
© getty
Platz 10 - 96 Tore in 330 Spielen: Sergej Barbarez (Bosnien) war in der Bundesliga für Rostock, Dortmund, den HSV und Leverkusen erfolgreich.
Platz 9 - 96 Tore in 223 Spielen: Anthony "Tony" Yeboah (Ghana) erzielte seine Tore für Eintracht Frankfurt und den HSV.
© getty
Platz 9 - 96 Tore in 223 Spielen: Anthony "Tony" Yeboah (Ghana) erzielte seine Tore für Eintracht Frankfurt und den HSV.
Platz 8 - 98 Tore in 308 Spielen: Bum-Kun Cha (Südkorea) traf für Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen. Mit Bayer gewann er auch den UEFA-Pokal.
© getty
Platz 8 - 98 Tore in 308 Spielen: Bum-Kun Cha (Südkorea) traf für Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen. Mit Bayer gewann er auch den UEFA-Pokal.
Platz 7 - 99 Tore in 201 Spielen: Zehn Jahre netzte Arjen Robben für Bayern München. Zumeist zog der Niederländer von rechts in die Mitte und vollendete mit links - war aber dennoch nie aufzuhalten.
© getty
Platz 7 - 99 Tore in 201 Spielen: Zehn Jahre netzte Arjen Robben für Bayern München. Zumeist zog der Niederländer von rechts in die Mitte und vollendete mit links - war aber dennoch nie aufzuhalten.
Platz 6 - 106 Tore in 228 Spielen: Der Schweizer Stephane Chapuisat traf viermal für Uerdingen, ehe er bei Borussia Dortmund durchstartete.
© getty
Platz 6 - 106 Tore in 228 Spielen: Der Schweizer Stephane Chapuisat traf viermal für Uerdingen, ehe er bei Borussia Dortmund durchstartete.
Platz 5 - 106 Tore in 219 Spielen: Ailton (Brasilien) traf für Schalke, den HSV und Duisburg, doch am besten war er - na klar! - im Trikot von Werder.
© getty
Platz 5 - 106 Tore in 219 Spielen: Ailton (Brasilien) traf für Schalke, den HSV und Duisburg, doch am besten war er - na klar! - im Trikot von Werder.
Platz 4 - 123 Tore in 331 Spielen: Vedad Ibisevic traf schon für Hoffenheim und Stuttgart, mittlerweile liefert er bei der Hertha. 35 ist der Bosnier mittlerweile.
© getty
Platz 4 - 123 Tore in 331 Spielen: Vedad Ibisevic traf schon für Hoffenheim und Stuttgart, mittlerweile liefert er bei der Hertha. 35 ist der Bosnier mittlerweile.
Platz 3 - 133 Tore in 260 Spielen: Giovane Elber (Brasilien) erzielte seine Tore für Bayern und den VfB Stuttgart.
© getty
Platz 3 - 133 Tore in 260 Spielen: Giovane Elber (Brasilien) erzielte seine Tore für Bayern und den VfB Stuttgart.
Platz 2 - 197 Tore in 487 Spielen: Claudio Pizarro (Peru) verteilte seine vielen Tore fast gerecht auf Werder und den FC Bayern. "Pizza" ist mittlerweile 41, geht aber immer noch auf Torejagd.
© getty
Platz 2 - 197 Tore in 487 Spielen: Claudio Pizarro (Peru) verteilte seine vielen Tore fast gerecht auf Werder und den FC Bayern. "Pizza" ist mittlerweile 41, geht aber immer noch auf Torejagd.
Platz 1 - 227 Tore in 313 Spielen: Robert Lewandowski (Polen) hat für Dortmund und Bayern mindestens 100 Tore gemacht - in der ewigen Bestenliste ist er schon Dritter.
© getty
Platz 1 - 227 Tore in 313 Spielen: Robert Lewandowski (Polen) hat für Dortmund und Bayern mindestens 100 Tore gemacht - in der ewigen Bestenliste ist er schon Dritter.
1 / 1
Werbung
Werbung