Suche...

Die besten Frisuren der NBA: Von A wie Afro bis Z wie Zotteltier

 
Wer kennt noch Dwayne Schintzius? Der ehemalige Center der Spurs hat nicht nur heute Geburtstag, sondern auch noch einen überragenden Namen und eine noch viel überragendere Frisur! Nur eine von vielen beeindruckenden Haarprachten aus der NBA ...
© getty
Wer kennt noch Dwayne Schintzius? Der ehemalige Center der Spurs hat nicht nur heute Geburtstag, sondern auch noch einen überragenden Namen und eine noch viel überragendere Frisur! Nur eine von vielen beeindruckenden Haarprachten aus der NBA ...
Iman Shumpert gilt als kreativer Kopf in Sachen Frisuren - auch, wenn er es momentan eher "ruhig" angehen lässt.
© getty
Iman Shumpert gilt als kreativer Kopf in Sachen Frisuren - auch, wenn er es momentan eher "ruhig" angehen lässt.
Sein legendärer Flattop aus alten Knicks-Zeiten darf natürlich nicht fehlen.
© getty
Sein legendärer Flattop aus alten Knicks-Zeiten darf natürlich nicht fehlen.
Dennis Rodman kann über so etwas nur lachen. Sein Haupthaar wechselte beinahe von Spiel zu Spiel die Farbe. Hier konnte er sich anscheinend nicht entscheiden.
© getty
Dennis Rodman kann über so etwas nur lachen. Sein Haupthaar wechselte beinahe von Spiel zu Spiel die Farbe. Hier konnte er sich anscheinend nicht entscheiden.
Anthony Mason trug derweil Botschaften in die Welt.
© getty
Anthony Mason trug derweil Botschaften in die Welt.
Ein wenig mehr Haar hat definitiv Joakim Noah. Sein Auftritt beim Draft bleibt unvergessen. Auch David Stern gefällt das.
© getty
Ein wenig mehr Haar hat definitiv Joakim Noah. Sein Auftritt beim Draft bleibt unvergessen. Auch David Stern gefällt das.
Der Birdman ist hingegen als Gesamtkunstwerk zu verstehen. Hier sein wohl bester Style.
© getty
Der Birdman ist hingegen als Gesamtkunstwerk zu verstehen. Hier sein wohl bester Style.
Fear the Fro. Der schönste Afro aller Zeiten gehörte wohl Big Ben Wallace.
© getty
Fear the Fro. Der schönste Afro aller Zeiten gehörte wohl Big Ben Wallace.
König der Cornrows ist dagegen ganz klar Allen Iverson. Niemand trug es cooler als The Answer.
© getty
König der Cornrows ist dagegen ganz klar Allen Iverson. Niemand trug es cooler als The Answer.
Wie Detlef Schrempf wohl mit Cornrows ausgesehen hätte? Sein Militärschnitt war hingegen auch, sagen wir, unique.
© getty
Wie Detlef Schrempf wohl mit Cornrows ausgesehen hätte? Sein Militärschnitt war hingegen auch, sagen wir, unique.
Etwas mehr Swag verkörpert da Dennis Schröder. Der goldene Fleck ist ebenfalls einzigartig in der NBA.
© getty
Etwas mehr Swag verkörpert da Dennis Schröder. Der goldene Fleck ist ebenfalls einzigartig in der NBA.
Ja, ja, die 80er Jahre. Bill Walton hätte durchaus auch Werbung für einen Wischmopp machen können.
© getty
Ja, ja, die 80er Jahre. Bill Walton hätte durchaus auch Werbung für einen Wischmopp machen können.
Das käme für Chris Kaman wohl nicht in Frage. Über seine Haare legen wir hier lieber den Mantel des Schweigens.
© getty
Das käme für Chris Kaman wohl nicht in Frage. Über seine Haare legen wir hier lieber den Mantel des Schweigens.
Das haarigste Ungetüm ist im Moment wahrscheinlich Steven Adams. Nicht täuschen lassen, dieses Zotteltier ist schlanke 24 Jahre alt.
© getty
Das haarigste Ungetüm ist im Moment wahrscheinlich Steven Adams. Nicht täuschen lassen, dieses Zotteltier ist schlanke 24 Jahre alt.
Ein fast schon vergessener Klassiker: Die Pracht von Walter Herrmann. Diese darf definitiv nicht unter den Tisch fallen.
© getty
Ein fast schon vergessener Klassiker: Die Pracht von Walter Herrmann. Diese darf definitiv nicht unter den Tisch fallen.
Auch ein Verfechter von Botschaften. Daniel Gibson mit einer Liebeserklärung an seine Cavs.
© getty
Auch ein Verfechter von Botschaften. Daniel Gibson mit einer Liebeserklärung an seine Cavs.
Frisch gestriegelt! Andrei Kirilenko war mit seinem "Style" wohl auch einzigartig.
© getty
Frisch gestriegelt! Andrei Kirilenko war mit seinem "Style" wohl auch einzigartig.
Honorable Mention: Scott Pollard. Offensichtlich geht es hier weniger um die Frisur als um den epischen Bart, den der einstige Center der Sacremento Kings rockte.
© getty
Honorable Mention: Scott Pollard. Offensichtlich geht es hier weniger um die Frisur als um den epischen Bart, den der einstige Center der Sacremento Kings rockte.
1 / 1
Werbung
Werbung