Laura und Kira: Ihr Weg zu Gold

 
Los ging's am 7. August. Laura und Kira bekamen es im ersten Gruppenspiel mit dem ägyptischen Duo el-Ghobashy/Meawad zu tun
© getty
Los ging's am 7. August. Laura und Kira bekamen es im ersten Gruppenspiel mit dem ägyptischen Duo el-Ghobashy/Meawad zu tun
2:0 hieß es am Ende für die 30-jährige Ludwig und ihre fünf Jahre jüngere Partnerin
© getty
2:0 hieß es am Ende für die 30-jährige Ludwig und ihre fünf Jahre jüngere Partnerin
Match Nr. 2 stieg am 9. August. Die Gegnerinnen des deutschen Duos: Kristina Valjas und Jamie Broder aus Kanada
© getty
Match Nr. 2 stieg am 9. August. Die Gegnerinnen des deutschen Duos: Kristina Valjas und Jamie Broder aus Kanada
Wieder gab es einen ungefährdeten Sieg. Laura Ludwig performt ihren obligatorischen Kamerajubel
© getty
Wieder gab es einen ungefährdeten Sieg. Laura Ludwig performt ihren obligatorischen Kamerajubel
Am 11. August war es kühl und nass in Rio. Laura und Kira bekamen es mit der italienischen Paarung Menegatti/Giombini zu tun
© getty
Am 11. August war es kühl und nass in Rio. Laura und Kira bekamen es mit der italienischen Paarung Menegatti/Giombini zu tun
Bei ungemütlichen Bedingungen wurde es diesmal enger, doch am Ende standen ein 2:1 und der Gruppensieg zu Buche
© getty
Bei ungemütlichen Bedingungen wurde es diesmal enger, doch am Ende standen ein 2:1 und der Gruppensieg zu Buche
Am 13. August zum Achtelfinale schien wieder die Sonne. Ludwig/Walkenhorst trafen auf die Schweizer Kombi Forrer/Vergé-Dépré
© getty
Am 13. August zum Achtelfinale schien wieder die Sonne. Ludwig/Walkenhorst trafen auf die Schweizer Kombi Forrer/Vergé-Dépré
Das deutsche Traumpaar ließ nichts anbrennen und setzte sich in zwei Sätzen durch
© getty
Das deutsche Traumpaar ließ nichts anbrennen und setzte sich in zwei Sätzen durch
Viertelfinale, 14. August: Laura und Kira trafen auf die bärenstarken Kanadierinnen Sarah Pavan und Heather Bansley
© getty
Viertelfinale, 14. August: Laura und Kira trafen auf die bärenstarken Kanadierinnen Sarah Pavan und Heather Bansley
Wieder gab es einen 2:0-Erfolg. Halbfinale! Die Medaille war jetzt schon ganz nah
© getty
Wieder gab es einen 2:0-Erfolg. Halbfinale! Die Medaille war jetzt schon ganz nah
Halbfinale in Rio, 16. August. Larissa und Talita, Brasiliens beste Paarung, stand auf der anderen Seite des Netzes
© getty
Halbfinale in Rio, 16. August. Larissa und Talita, Brasiliens beste Paarung, stand auf der anderen Seite des Netzes
Auch die hochgehandelten Brasilianerinnen sahen keine Sonne gegen Kira und Laura. Wieder 2:0! Überragend! Finale!
© getty
Auch die hochgehandelten Brasilianerinnen sahen keine Sonne gegen Kira und Laura. Wieder 2:0! Überragend! Finale!
17. August. Finale. Flutlicht. Tiefschwarze Nacht in Deutschland. Partystimmung in Rio. Wieder hieß das Duell: Deutschland gegen Brasilien
© getty
17. August. Finale. Flutlicht. Tiefschwarze Nacht in Deutschland. Partystimmung in Rio. Wieder hieß das Duell: Deutschland gegen Brasilien
Barbara und Agata waren wie Kira und Laura ohne Satzverlust durch die K.o.-Runde gepflügt. Würden sie das deutsche Duo aufhalten können?
© getty
Barbara und Agata waren wie Kira und Laura ohne Satzverlust durch die K.o.-Runde gepflügt. Würden sie das deutsche Duo aufhalten können?
Nein! No way! Keine Chance! Nichts und niemand hätte Kira Walkenhorst und Laura Ludwig auf dem Weg zu Gold stoppen können
© getty
Nein! No way! Keine Chance! Nichts und niemand hätte Kira Walkenhorst und Laura Ludwig auf dem Weg zu Gold stoppen können
21:18 und 21:14 setzten sich die beiden Mädels vom Hamburger SV souverän durch und holten damit als erstes nichteuropäisches Damen-Duo Olympischen Gold
© getty
21:18 und 21:14 setzten sich die beiden Mädels vom Hamburger SV souverän durch und holten damit als erstes nichteuropäisches Damen-Duo Olympischen Gold
Nach Reckermann/Brink 2012 in London hat Deutschland auch im Sommer 2016 sein Beachvolleyball-Märchen. Kira Walkenhorst und Laura Ludwig sei Dank!
© getty
Nach Reckermann/Brink 2012 in London hat Deutschland auch im Sommer 2016 sein Beachvolleyball-Märchen. Kira Walkenhorst und Laura Ludwig sei Dank!
1 / 1
Werbung
Werbung