Cookie-Einstellungen

Die besten Bilder vom Rennen in der Spielermetropole

 
Las Vegas besteht nicht nur aus Spielkasinos und Hotels. Die Air Race Piloten schauten vor dem Rennen, wie schön die Gegend um die Spielermetropole so ist
© RBAR
Las Vegas besteht nicht nur aus Spielkasinos und Hotels. Die Air Race Piloten schauten vor dem Rennen, wie schön die Gegend um die Spielermetropole so ist
Auch Helikopter können Kunststücke. Vor dem Rennen in Las Vegas machten die US-Amerikaner das ganz einfach vor
© RBAR
Auch Helikopter können Kunststücke. Vor dem Rennen in Las Vegas machten die US-Amerikaner das ganz einfach vor
Vor der Skyline von Sin City flog der US-Amerikaner Michael Goulian in seinem Heimatland im Qualifying auf den zehnten Platz
© RBAR
Vor der Skyline von Sin City flog der US-Amerikaner Michael Goulian in seinem Heimatland im Qualifying auf den zehnten Platz
Für seinen Landsmann reichte in der Quali für das Las-Vegas-Rennen sogar nur für den elften Platz. Lediglich Peter Besenyei war schlechter
© RBAR
Für seinen Landsmann reichte in der Quali für das Las-Vegas-Rennen sogar nur für den elften Platz. Lediglich Peter Besenyei war schlechter
Am Renntag herrschte starker Wind vor. Die Pylone wackelten beim Flug von Nigel Lamb bereits bedenklich. Der Brite legte als Zweiter trotzdem einen guten Flug hin
© RBAR
Am Renntag herrschte starker Wind vor. Die Pylone wackelten beim Flug von Nigel Lamb bereits bedenklich. Der Brite legte als Zweiter trotzdem einen guten Flug hin
Kurz danach war aber alles vorbei: Der Wind war zu stark, die Pylone fielen um und das Rennen wurde zum Leid der Zuschauer und Piloten bereits im Top 12 abgebrochen
© RBAR
Kurz danach war aber alles vorbei: Der Wind war zu stark, die Pylone fielen um und das Rennen wurde zum Leid der Zuschauer und Piloten bereits im Top 12 abgebrochen
Das war vor allem für Hannes Arch schlecht, denn plötzlich zählte nur noch das Quali-Erlebnis. Dort wurde der WM-Mitfavorit nur Fünfter
© RBAR
Das war vor allem für Hannes Arch schlecht, denn plötzlich zählte nur noch das Quali-Erlebnis. Dort wurde der WM-Mitfavorit nur Fünfter
Noch schlechter lief es für Titelverteidiger Paul Bonhomme. Der Brite genoss die beeindruckende Skyline wohl etwas zu sehr. Sein siebter Platz bedeutete einen herben Rückschlag im WM-Kampf
© RBAR
Noch schlechter lief es für Titelverteidiger Paul Bonhomme. Der Brite genoss die beeindruckende Skyline wohl etwas zu sehr. Sein siebter Platz bedeutete einen herben Rückschlag im WM-Kampf
Zum Nutznießer des Rennabbruchs wurde der Kanadier Pete McLeod. Der hatte im Qualifying die schnellste Zeit auf den Rennkurs gebrannt. Diese Zeit wurde am Ende gewertet
© RBAR
Zum Nutznießer des Rennabbruchs wurde der Kanadier Pete McLeod. Der hatte im Qualifying die schnellste Zeit auf den Rennkurs gebrannt. Diese Zeit wurde am Ende gewertet
Für den mit 30 Jahren jüngsten Piloten des Red Bull Air Race war es der erste Sieg der Karriere, wenn auch nicht über die volle Renndistanz
© RBAR
Für den mit 30 Jahren jüngsten Piloten des Red Bull Air Race war es der erste Sieg der Karriere, wenn auch nicht über die volle Renndistanz
Wäre das Resultat aus den Top 12 gezählt worden, hätte Martin Sonka gewonnen. Der Tscheche legte bei den schwierigen Windbedingungen die schnellste Zeit des Renntages hin
© RBAR
Wäre das Resultat aus den Top 12 gezählt worden, hätte Martin Sonka gewonnen. Der Tscheche legte bei den schwierigen Windbedingungen die schnellste Zeit des Renntages hin
Der Australier Matt Hall zeigte abermals ein solides Rennen und wurde dank seines guten Qualifyings am Ende Vierter
© RBAR
Der Australier Matt Hall zeigte abermals ein solides Rennen und wurde dank seines guten Qualifyings am Ende Vierter
Besser lief es sogar noch für Matthias Dolderer, der am Ende dank des Qualifyings-Resultats auf dem dritten Platz stand. Sein erster Podiumsplatz der Saison
© RBAR
Besser lief es sogar noch für Matthias Dolderer, der am Ende dank des Qualifyings-Resultats auf dem dritten Platz stand. Sein erster Podiumsplatz der Saison
Dolderer hatte sich das gesamte Wochenende über in starker Verfassung gezeigt. Am Ende war er fast traurig über den Rennabbruch, weil sogar eine bessere Platzierung drin war
© RBAR
Dolderer hatte sich das gesamte Wochenende über in starker Verfassung gezeigt. Am Ende war er fast traurig über den Rennabbruch, weil sogar eine bessere Platzierung drin war
Trotzdem sah man am Ende mit Nigel Lamb (l.), Pete McLeod (m.) und Matthias Dolderer (r.) drei glückliche Piloten auf dem Podest von Las Vegas
© RBAR
Trotzdem sah man am Ende mit Nigel Lamb (l.), Pete McLeod (m.) und Matthias Dolderer (r.) drei glückliche Piloten auf dem Podest von Las Vegas
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung