Cookie-Einstellungen

Italien-GP: Crash, Boom, WM-Entscheidung

 
GROSSER PREIS VON ITALIEN: Die Ferraristi erwarteten gespannt die Fahrerpaarung 2014 "Mit Kimi bei Ferrari endet die Ära alkoholfrei"
© getty
GROSSER PREIS VON ITALIEN: Die Ferraristi erwarteten gespannt die Fahrerpaarung 2014 "Mit Kimi bei Ferrari endet die Ära alkoholfrei"
Finnisch kühl ging's auch bei McLaren zu. Ob die 50-Jahre-Jubiläums-Mütze für den Gesichtsausdruck verantwortlich war?
© getty
Finnisch kühl ging's auch bei McLaren zu. Ob die 50-Jahre-Jubiläums-Mütze für den Gesichtsausdruck verantwortlich war?
Sebastian Vettel erwischte in Monza einen mittelmäßigen Start, fing sich einen Bremsplatten ein und blieb doch in Führung
© getty
Sebastian Vettel erwischte in Monza einen mittelmäßigen Start, fing sich einen Bremsplatten ein und blieb doch in Führung
Der Weltmeister als Nebelmaschine: Sebastian Vettel musste durch seinen Verbremser aufpassen, dass sein Reifen bis zum Stopp hält
© getty
Der Weltmeister als Nebelmaschine: Sebastian Vettel musste durch seinen Verbremser aufpassen, dass sein Reifen bis zum Stopp hält
Kimi Räikkönen versteckte sich im Heck von Sergio Perez. Die Konsequenz: Boxenstopp nach der ersten Runde
© getty
Kimi Räikkönen versteckte sich im Heck von Sergio Perez. Die Konsequenz: Boxenstopp nach der ersten Runde
Sergio Perez musste mit seinem McLaren nach der Berührung mit Kimi Räikkönen den Notausgang nehmen
© getty
Sergio Perez musste mit seinem McLaren nach der Berührung mit Kimi Räikkönen den Notausgang nehmen
Paul di Resta verlor nicht seinen Kopf, aber vor der zweiten Gerade sein Rad. Er hatte sich verbremst
© getty
Paul di Resta verlor nicht seinen Kopf, aber vor der zweiten Gerade sein Rad. Er hatte sich verbremst
Derweil spulte Sebastian Vettel seine Runden konstant ab und setzte sich schnell ab
© getty
Derweil spulte Sebastian Vettel seine Runden konstant ab und setzte sich schnell ab
Auf der Jagd nach dem Weltmeister presste sich Fernando Alonso erst an Mark Webber vorbei...
© getty
Auf der Jagd nach dem Weltmeister presste sich Fernando Alonso erst an Mark Webber vorbei...
... dann ließ Felipe Massa seinen Ferrari-Kollegen Fernando Alonso vorbei, der die Lücke zu Sebastian Vettel aber nicht schließen konnte
© getty
... dann ließ Felipe Massa seinen Ferrari-Kollegen Fernando Alonso vorbei, der die Lücke zu Sebastian Vettel aber nicht schließen konnte
Sogar technische Defekte gab es mal wieder: Jean-Eric Vergne stellte seinen Toro Rosso Ferrari qualmend ab
© getty
Sogar technische Defekte gab es mal wieder: Jean-Eric Vergne stellte seinen Toro Rosso Ferrari qualmend ab
Lewis Hamilton kam im Mercedes nicht über Rang neun hinaus und begrub dadurch seine WM-Träume
© getty
Lewis Hamilton kam im Mercedes nicht über Rang neun hinaus und begrub dadurch seine WM-Träume
Trotz Getriebeproblemen in den letzten Runden war Sebastian Vettel der Sieg nicht mehr zu nehmen
© getty
Trotz Getriebeproblemen in den letzten Runden war Sebastian Vettel der Sieg nicht mehr zu nehmen
Die Grid Girls machten Sebastian Vettel auf dem Weg zum Podium die schönsten Augen
© getty
Die Grid Girls machten Sebastian Vettel auf dem Weg zum Podium die schönsten Augen
Das beste Podest der Formel 1 erwies sich einmal mehr als würdig. Die Tifosi feierten zusammen mit den drei Erstplatzierten
© getty
Das beste Podest der Formel 1 erwies sich einmal mehr als würdig. Die Tifosi feierten zusammen mit den drei Erstplatzierten
Mark Webber verabschiedete sich als Dritter standesgemäß von den europäischen Formel-1-Kursen
© getty
Mark Webber verabschiedete sich als Dritter standesgemäß von den europäischen Formel-1-Kursen
Befürchtete Fernando Alonso einen Fotografenstreik? Für Erinnerungsbilder sorgte der Ferrari-Pilot zumindest selbst
© getty
Befürchtete Fernando Alonso einen Fotografenstreik? Für Erinnerungsbilder sorgte der Ferrari-Pilot zumindest selbst
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung