Cookie-Einstellungen

PGA Championship in Oak Hill: Die besten Bilder

 
Tag 4: Bist du schwer, Baby! Nein, Jason Dufner verscherzt es sich nicht mit Ehefrau Amanda (l.), er hat zum ersten Mal die Wanamaker Trophy im Arm
© getty
Tag 4: Bist du schwer, Baby! Nein, Jason Dufner verscherzt es sich nicht mit Ehefrau Amanda (l.), er hat zum ersten Mal die Wanamaker Trophy im Arm
Das war der Moment des Triumphes: Dufner reißt nach seinem Zwei-Schläge-Sieg bei der US PGA Championship an der 18 die Arme hoch, Flightpartner Jim Furyk muss zuschauen
© getty
Das war der Moment des Triumphes: Dufner reißt nach seinem Zwei-Schläge-Sieg bei der US PGA Championship an der 18 die Arme hoch, Flightpartner Jim Furyk muss zuschauen
Artig gratuliert Furyk, der nach der dritten Runde noch mit einem Schlag vorn gelegen hatte, seinem Landsmann zum ersten Major-Sieg. Ein bissel blass um die Nase ist er aber schon, der gute Jim
© getty
Artig gratuliert Furyk, der nach der dritten Runde noch mit einem Schlag vorn gelegen hatte, seinem Landsmann zum ersten Major-Sieg. Ein bissel blass um die Nase ist er aber schon, der gute Jim
Der Champion konnte sich gar nicht sattsehen. "Yeah man!!!", so twitterte Duffy anschließend ein Bild von der Trophy...
© getty
Der Champion konnte sich gar nicht sattsehen. "Yeah man!!!", so twitterte Duffy anschließend ein Bild von der Trophy...
... sicher angeschnallt auf seinem Beifahrersitz. Wie wohl Amanda nach Hause kam!?
© twitter @JasonDufner
... sicher angeschnallt auf seinem Beifahrersitz. Wie wohl Amanda nach Hause kam!?
Die beste Runde am Schlusstag gelang Scott Piercey: Mit einer 65 schob er sich 16 Plätze nach oben und enterte noch die Top 5
© getty
Die beste Runde am Schlusstag gelang Scott Piercey: Mit einer 65 schob er sich 16 Plätze nach oben und enterte noch die Top 5
Den größten Satz im Feld legte jedoch Graeme McDowell hin: Dank einer 66er-Schlussrunde ging es gleich 22 Plätze nach oben. Wenn doch nur die 73 am Regensamstag nicht gewesen wäre...
© getty
Den größten Satz im Feld legte jedoch Graeme McDowell hin: Dank einer 66er-Schlussrunde ging es gleich 22 Plätze nach oben. Wenn doch nur die 73 am Regensamstag nicht gewesen wäre...
Licht und Schatten im Great-Britain-Flight: Während Rory McIlroy (r.) endlich mal wieder ein Major in den Top 10 abschließt, rauschte Lee Westwood mit einer indiskutablen 76 von Rang 7 auf T33
© getty
Licht und Schatten im Great-Britain-Flight: Während Rory McIlroy (r.) endlich mal wieder ein Major in den Top 10 abschließt, rauschte Lee Westwood mit einer indiskutablen 76 von Rang 7 auf T33
Martin Kaymer berappelte sich am Sonntag: Er spielte seine dritte Unter-Par-Runde und dürfte sich bei der Erinnerung an die 78 vom Vortag noch mehr in den Allerwertesten beißen...
© imago
Martin Kaymer berappelte sich am Sonntag: Er spielte seine dritte Unter-Par-Runde und dürfte sich bei der Erinnerung an die 78 vom Vortag noch mehr in den Allerwertesten beißen...
Das wäre auch bei Phil Mickelson in diesem Major angebracht gewesen: Vorvorletzter aller Wochenend-Teilnehmer, Gesamtbilanz +12. Diesen entsetzten Blick sahen die Fans beim Open-Championship-Gewinner jedenfalls in Serie
© getty
Das wäre auch bei Phil Mickelson in diesem Major angebracht gewesen: Vorvorletzter aller Wochenend-Teilnehmer, Gesamtbilanz +12. Diesen entsetzten Blick sahen die Fans beim Open-Championship-Gewinner jedenfalls in Serie
Dass es auch noch schlimmer geht, bewies Karohosen-Fan Darren Clarke. 69+73+74+80 bedeuteten +16 und Rang 75. Letzter aller Cut-Übersteher. Bitter!
© getty
Dass es auch noch schlimmer geht, bewies Karohosen-Fan Darren Clarke. 69+73+74+80 bedeuteten +16 und Rang 75. Letzter aller Cut-Übersteher. Bitter!
Tag 3: Jim Furyk kam mit den immer schwerer werdenden Bedingungen am dritten Tag gut zurecht und konnte sich dank eines 68er Scores wieder auf dem ersten Rang platzieren
© getty
Tag 3: Jim Furyk kam mit den immer schwerer werdenden Bedingungen am dritten Tag gut zurecht und konnte sich dank eines 68er Scores wieder auf dem ersten Rang platzieren
Der Führende des Vortags, Jason Dufner, konnte die Form aus seiner Rekordrunde am zweiten Tag nicht ganz halten, mit einem Schlag Rückstand auf Furyk hat er allerdings noch alle Chancen auf den Sieg
© getty
Der Führende des Vortags, Jason Dufner, konnte die Form aus seiner Rekordrunde am zweiten Tag nicht ganz halten, mit einem Schlag Rückstand auf Furyk hat er allerdings noch alle Chancen auf den Sieg
Der Schwede Henrik Stenson ist neben Furyk der einzige Spieler, der in Rochester bisher noch keine Runde mit 70 oder mehr Schlägen beenden musste. Mit zwei Schlägen Rückstand liegt er nun auf Rang 3
© getty
Der Schwede Henrik Stenson ist neben Furyk der einzige Spieler, der in Rochester bisher noch keine Runde mit 70 oder mehr Schlägen beenden musste. Mit zwei Schlägen Rückstand liegt er nun auf Rang 3
Von den Kandidaten, die vor der Schlussrunde noch Siegchancen haben, spielte Jonas Blixt am dritten Tag am besten. Nach einem 66er Score liegt er nur einen Schlag hinter seinem Landsmann Stenson auf dem vierten Platz
© getty
Von den Kandidaten, die vor der Schlussrunde noch Siegchancen haben, spielte Jonas Blixt am dritten Tag am besten. Nach einem 66er Score liegt er nur einen Schlag hinter seinem Landsmann Stenson auf dem vierten Platz
Adam Scott zeigte sich mit seinem Spiel nicht ganz zufrieden. Nach 65 am ersten und 68 am zweiten Tag, beendete er den dritten mit 72 Schlägen. Außenseiterchancen auf den Sieg hat der Australier allerdings noch
© getty
Adam Scott zeigte sich mit seinem Spiel nicht ganz zufrieden. Nach 65 am ersten und 68 am zweiten Tag, beendete er den dritten mit 72 Schlägen. Außenseiterchancen auf den Sieg hat der Australier allerdings noch
Mit einem 65er Score war Dustin Johnson der Beste am schwierigen dritten Tag in Oak Hill. Durch seine 72er und 71er Runden an den Tagen zuvor hat er allerdings keine realistischen Chancen mehr auf den Sieg
© getty
Mit einem 65er Score war Dustin Johnson der Beste am schwierigen dritten Tag in Oak Hill. Durch seine 72er und 71er Runden an den Tagen zuvor hat er allerdings keine realistischen Chancen mehr auf den Sieg
So ganz zufrieden wirkt Martin Kaymer nicht. Kein Wunder, ein miserabler dritter Tag inklusive Triple Bogey an Loch 17 ließ ihn nach einem guten Auftakt auf den 48. Platz zurückfallen.
© getty
So ganz zufrieden wirkt Martin Kaymer nicht. Kein Wunder, ein miserabler dritter Tag inklusive Triple Bogey an Loch 17 ließ ihn nach einem guten Auftakt auf den 48. Platz zurückfallen.
Leicht verschnupft wirkte Tiger Woods. Der Weltranglistenerste schaffte auch am dritten Tag keinen Score, der ihn zufrieden stellen konnte, und liegt mit +4 vor der Schlussrunde gleichauf mit Martin Kaymer.
© getty
Leicht verschnupft wirkte Tiger Woods. Der Weltranglistenerste schaffte auch am dritten Tag keinen Score, der ihn zufrieden stellen konnte, und liegt mit +4 vor der Schlussrunde gleichauf mit Martin Kaymer.
Tag 2: Der US-Amerikaner Jason Dufner zeigte sich am zweiten Tag in überragender Form, spielte fünf Birdies und stellte mit einer 63 einen neuen Platzrekord in Oak Hill auf
© getty
Tag 2: Der US-Amerikaner Jason Dufner zeigte sich am zweiten Tag in überragender Form, spielte fünf Birdies und stellte mit einer 63 einen neuen Platzrekord in Oak Hill auf
Auch Dufners Landsmann Matt Kuchar kann sich Hoffnungen auf den Sieg in Rochester machen. Er verbesserte sich gegenüber dem ersten Tag nochmal um einen Schlag und liegt nun auf Rang 2
© getty
Auch Dufners Landsmann Matt Kuchar kann sich Hoffnungen auf den Sieg in Rochester machen. Er verbesserte sich gegenüber dem ersten Tag nochmal um einen Schlag und liegt nun auf Rang 2
Nicht ganz so stark wie am ersten Tag zeigte sich der Weltranglistenzweite Adam Scott. Eine 68 am zweiten Tag reicht aber trotzdem für den geteilten zweiten Platz
© getty
Nicht ganz so stark wie am ersten Tag zeigte sich der Weltranglistenzweite Adam Scott. Eine 68 am zweiten Tag reicht aber trotzdem für den geteilten zweiten Platz
65 am ersten, 68 am zweiten Tag: Jim Furyk (USA) spielte genau so stark wie Adam Scott und darf weiterhin auf den Sieg hoffen. Obendrein gibt's von uns Haltungsnote 1
© getty
65 am ersten, 68 am zweiten Tag: Jim Furyk (USA) spielte genau so stark wie Adam Scott und darf weiterhin auf den Sieg hoffen. Obendrein gibt's von uns Haltungsnote 1
Henrik Stenson zeigte sich mit einer 66 am zweiten Tag zufrieden und teilt sich nun sowohl den fünften, als auch den Platz als bester Europäer mit dem Briten Justin Rose
© getty
Henrik Stenson zeigte sich mit einer 66 am zweiten Tag zufrieden und teilt sich nun sowohl den fünften, als auch den Platz als bester Europäer mit dem Briten Justin Rose
Martin Kaymer riskierte bei den schweren Bedingungen nicht allzu viel und zeigte sich nach seiner zweiten 68 zufrieden mit dem neunten Rang der Gesamtwertung
© getty
Martin Kaymer riskierte bei den schweren Bedingungen nicht allzu viel und zeigte sich nach seiner zweiten 68 zufrieden mit dem neunten Rang der Gesamtwertung
Überhaupt nicht zufrieden mit seiner Leistung war dagegen der Weltranglistenerste Tiger Woods, der sich am zweiten Tag erneut völlig unkonstant präsentierte und nach vier Bogeys nur auf Platz 38 rangiert
© getty
Überhaupt nicht zufrieden mit seiner Leistung war dagegen der Weltranglistenerste Tiger Woods, der sich am zweiten Tag erneut völlig unkonstant präsentierte und nach vier Bogeys nur auf Platz 38 rangiert
Verabschieden musste sich nach dem zweiten Tag leider der zweite Deutsche Marcel Siem, der mit insgesamt 145 Schlägen am Cut scheiterte
© getty
Verabschieden musste sich nach dem zweiten Tag leider der zweite Deutsche Marcel Siem, der mit insgesamt 145 Schlägen am Cut scheiterte
Tag 1: Der US-Amerikaner Jim Furyk legte einen hervorragenden Start hin. -5 bedeutet den geteilten ersten Platz. Am Nachmittag rückte ihm nur...
© getty
Tag 1: Der US-Amerikaner Jim Furyk legte einen hervorragenden Start hin. -5 bedeutet den geteilten ersten Platz. Am Nachmittag rückte ihm nur...
...der Australier Adam Scott auf die Pelle. Der Masters-Champion begann furios, spielte vor der Gewitterpause fünf Birdies am Stück und geht ebenfalls mit -5 in den zweiten Tag
© getty
...der Australier Adam Scott auf die Pelle. Der Masters-Champion begann furios, spielte vor der Gewitterpause fünf Birdies am Stück und geht ebenfalls mit -5 in den zweiten Tag
Martin Kaymer verpasste den direkten Anschluss an die Spitze nur knapp und liegt nach dem ersten Tag -2 auf dem geteilten 11. Rang. Sein Glanzstück: Das Eagle an der 13
© getty
Martin Kaymer verpasste den direkten Anschluss an die Spitze nur knapp und liegt nach dem ersten Tag -2 auf dem geteilten 11. Rang. Sein Glanzstück: Das Eagle an der 13
Miguel Jimenez rangiert gleichauf mit dem Deutschen, Zigarre dabei immer inklusive. Lässig!
© getty
Miguel Jimenez rangiert gleichauf mit dem Deutschen, Zigarre dabei immer inklusive. Lässig!
Titelverteidiger Rory McIlroy hatte gleich bei zwei Putts Pech. Immerhin rangiert er bei einem Major aber mal wieder -1
© getty
Titelverteidiger Rory McIlroy hatte gleich bei zwei Putts Pech. Immerhin rangiert er bei einem Major aber mal wieder -1
Sein Blick verrät alles: Tiger Woods begann auf Bahn 10 sehr, sehr ordentlich, baute aber auf der zweiten Hälfte mächtig ab. Der Tiefpunkt zum Schluss: Doppelbogey an der 9. Insgesamt nur +1
© getty
Sein Blick verrät alles: Tiger Woods begann auf Bahn 10 sehr, sehr ordentlich, baute aber auf der zweiten Hälfte mächtig ab. Der Tiefpunkt zum Schluss: Doppelbogey an der 9. Insgesamt nur +1
Au weia! Bei den British Open noch oben auf, in New York bisher ebenso wie der Tiger nur Rang 50 für Phil Mickelson (+1)
© getty
Au weia! Bei den British Open noch oben auf, in New York bisher ebenso wie der Tiger nur Rang 50 für Phil Mickelson (+1)
Für Marcel Siem lief es von Anfang an richtig schlecht. Mit nur Rang 91 und +3 nach dem ersten Tag muss er um den Cut bangen
© getty
Für Marcel Siem lief es von Anfang an richtig schlecht. Mit nur Rang 91 und +3 nach dem ersten Tag muss er um den Cut bangen
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung