Cookie-Einstellungen

Jens Lehmann gibt Startschuss

SID
Jens Lehmann hatte sichtlich Spaß beim Besuch einer Grundschule
© laureus

Laureus Botschafter Jens Lehmann gibt als Schirmherr der Kicking Girls den Startschuss für die Etablierung des bundesweiten Laureus Projekts in der Region Braunschweig-Wolfsburg. Dazu besucht er die Braunschweiger Grundschule Lehndorf.

Das bundesweite Laureus Projekt Kicking Girls unter der Schirmherrschaft von Jens Lehmann, Nia Künzer und Birgit Prinz wendet sich an Mädchen mit Migrationshintergrund und gibt ihnen die Möglichkeit, Fußball-Arbeitsgemeinschaften an der Schule beizutreten, an Fußballturnieren teilzunehmen und eine Trainerassistentinnen-Ausbildung zu absolvieren, um später selbst als Mentor und Vorbild fungieren zu können.

Über das Sportprojekt wird den Mädchen der Übergang zum benachbarten Sportverein erleichtert. Ziel des Projekts ist es, die Integration in die Schulgemeinschaft sowie in die Gesellschaft zu fördern.

Ex-National-Torwart und Laureus Botschafter Jens Lehmann: "Als ehemaliger Fußball-Profi und Laureus Botschafter liegt mir das Projekt natürlich sehr am Herzen. Ich freue mich, dass ich meine Leidenschaft für den Fußballsport an die Mädchen weitergeben kann, denn Sport verbindet Menschen. Auf dem Platz spielt es keine Rolle, ob das eine Mädchen ein Kopftuch trägt und das andere nicht, ob sie an verschiedene Religionen glauben oder aus unterschiedlichen Ländern kommen. Über den Sport lernen sie Zusammenhalt, Fairplay und Respekt."

Unterstützung für das Projekt

Simone Moll, Geschäftsführerin der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich, freut sich über den neuen Projektstandort: "Derzeit weiten wir das Laureus Projekt Kicking Girls auf ganz Deutschland aus. Es freut mich sehr, dass Laureus nun auch mit einem sozialen Sportprojekt in der Region Braunschweig-Wolfsburg vertreten ist."

Unterstützt wird die Umsetzung des Kicking Girls Projekts in der Region durch eine großzügige Spende der Volksbank BraWo Stiftung über 100.000 Euro im Rahmen von United Kids Foundations.

Das von der Volksbank initiierte Kindernetzwerk United Kids Foundations engagiert sich sehr in den Bereichen Bildungs- und Begabtenförderung, Bekämpfung von Bewegungsarmut, gesunde Ernährung, Integration, Armutsbekämpfung und Gewaltprävention.

"Es liegt uns sehr am Herzen, ein erfolgreiches Projekt wie die Kicking Girls gemeinsam mit der Laureus Sport for Good Stiftung in der Region Braunschweig-Wolfsburg zu etablieren. Ich freue mich sehr, dass wir heute die Zusammenarbeit gestartet haben", erklärt Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG BraunschweigWolfsburg.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung