UEFA Champions League-Livestream: Lok Moskau - Bayer 04 Leverkusen am 26.11.

Von SPOX
Lok Moskau - Bayer 04 Leverkusen am 26.11.
© DAZN

Ein Unentschieden in Moskau wäre wohl zu wenig für Leverkusen im Kampf um Platz 3 in Gruppe D - für eine Chance auf Platz 2 braucht Bayer neben einem Sieg noch Hilfe von Juventus gegen Atletico Madrid.
Kommentator: Uli Hebel / Experte: Ralph Gunesch 

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe Lok Moskau - Bayer 04 Leverkusen am 26.11. um 18:55 Uhr!

UEFA Champions League Livestreams

Salzburg - Liverpool am 10.12. um 18:55 Uhr

Endspiel ums Achtelfinale: Salzburg braucht einen Sieg für die Sensation, Liverpool reicht ein Unentschieden. Sollten die Gäste verlieren und Neapel gleichzeitig gegen Genk mindestens einen Punkt holen, wäre der Titelverteidiger zum ersten Mal seit 2013 schon in der Gruppenphase ausgeschieden.
Moderator: Tobias Wahnschaffe / Kommentator: Jan Platte / Experte: Ralph Gunesch. Vorberichte ab 18:40 Uhr.

Chelsea - Lille am 10.12. um 21:00 Uhr

Chelsea liegt auf Platz 3 in der engen Gruppe H und kann mit einem Sieg am letzten Spieltag sicher weiterkommen. Trennen sich Ajax und Valencia unentschieden, wären die Londoner in diesem Fall sogar Gruppenerster. Ein Remis reicht Chelsea nur, wenn Valencia verliert.
Kommentator: Franz Büchner

Wie bekomme ich DAZN?

Sofern du noch keinen DAZN-Accout hast, musst du auf der Anmeldeseite lediglich auf den Banner "Gratismonat startet" drücken, anschließend in zwei einfachen Schritten deine Daten angeben. Dabei werden nur deine E-Mail-Adresse, ein Passwort und die gewünschte Zahlungsmethode gebraucht.

Direkt im Anschluss kann das komplette Angebot von DAZN kannst gleich im Anschluss das gesamte Angebot von DAZN erkunden. Der erste Monat ist dabei kostenlos, danach werden monatlich 11,99 Euro fällig. Ein Jahresabo kostet dich 119,99 Euro.

Qualität bei DAZN

DAZN strahlt alle seine Streams in HD aus. Außerdem bietet DAZN einige Features, um dem User eine bestmögliche Qualität zu bieten. So kann man beliebig zurückspulen und sich die Szenen seiner Wahl erneut anzuschauen.

Seit wann gibt es DAZN?

Im August 2016 wurde der Streaming-Dienst DAZN von der Perform Group (heute: DAZN Media) ins Leben gerufen. Seitdem ist DAZN stetig gewachsen und hat mittlerweile nicht nur Rechte für internationalen Spitzenfußball erworben, sondern auch für die US-Ligen NBA, NFL und MLB. DAZN wird deshalb auch das "Netflix des Sports" genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung