Primera División-Livestream: Málaga - Alavés am 06.05.

Von SPOX
Málaga - Alavés am 06.05.
© DAZN

Am 36. Spieltag ist Deportivo Alaves zu Gast im La Rosaleda. Die Gäste stehen im gesicherten Mittelfeld, während der FC Malaga ab der kommenden Saison zum ersten Mal seit der Saison 2007/2008 wieder zweitklassig spielt. 

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe Málaga - Alavés am 06.05. um 12:00 Uhr!

Primera División Livestreams

Osasuna - Levante am 24.01. um 21:00 Uhr

Espanyol - Bilbao am 25.01. um 13:00 Uhr

Valencia - FC Barcelona am 25.01. um 16:00 Uhr

Kaum eine Mannschaft reist gerne ins Estadio Mestalla zum FC Valencia, wo ein traditionell sehr heimstarker Gegner wartet. Für den FC Barcelona gilt das Gegenteil, der amtierende Meister hat seit 13 Jahren hier nicht mehr verloren und seitdem aus zwölf Spielen 21 Punkte mitgenommen.
Moderator: Tobi Wahnschaffe / Kommentator: Jan Platte / Experte: Jonas Hummels. Vorberichte ab 15:45 Uhr.

Wie viel kostet DAZN?

Nach einem Gratismonat im Zuge der Neuregistrierung kostet das Angebot von DAZN 11,99 Euro im Monat. Weitere Kosten fallen nicht an. Ein Abonnement bei DAZN ist monatlich kündbar.

Wie kann ich mich bei DAZN anmelden?

Die Anmeldung bei DAZN ist unkompliziert und dauert nicht lange. Um es so einfach wie möglich zu gestalten, kann man sich bei DAZN über verschiedene Geräte anmelden.

  • Web-Browser
  • iPhone, iPad oder Apple TV
  • Amazon-Gerät
  • Smart TV oder Spielekonsole

Unabhängig vom Gerät muss man für den kostenlosen Probemonat lediglich den Vor- und Nachnamen, die E-Mail-Adresse und Informationen zu den Zahlungsdetails angeben. Der erste Monat ist dann kostenlos, danach kostet das Abonnement 11,99 Euro. Sollte man die Mitgliedschaft wieder kündigen wollen, sind lediglich ein paar Klicks nötig.

Seit wann gibt es DAZN?

Im August 2016 wurde der Streaming-Dienst DAZN von der Perform Group (heute: DAZN Media) ins Leben gerufen. Seitdem ist DAZN stetig gewachsen und hat mittlerweile nicht nur Rechte für internationalen Spitzenfußball erworben, sondern auch für die US-Ligen NBA, NFL und MLB. DAZN wird deshalb auch das "Netflix des Sports" genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung