Cookie-Einstellungen

Bloß kein Regen

Von SPOX
© Getty

München - Wenn man Golf spielt oder für Ferrari Formel 1 fährt, ist Regen ein Fluch.

Dazu gibt's noch Fußball. Es geht wieder um was: Für den VfB um Punkte, für Köln ums Prestige. 

Die Wett-Tipps zum Wochenende:

Golf, British Open: Die British Open werden in diesem Jahr zum absoluten Überlebenskampf. Die Bedingungen im Royal Birkdale Golf Club in der Nähe von Liverpool sind äußerst schwierig. Wind, Regen, Kälte - es geht eben britisch zu. Schon am ersten Tag war es für die Spieler eine Herausforderung, unter 80 Schlägen zu bleiben. Wer in Abwesenheit des am Knie verletzten Tiger Woods am Sonntag den Claret Jug in den Händen halten wird, ist nicht vorauszusagen. Und zwar auf Ian Poulter. Der Engländer startete viel versprechend ins Turnier. Auf ihn muss man ein Auge haben. Modisch Maßstäbe zu setzen, ist bei den kalten Bedingungen gar nicht so einfach für den stylischen Poulter, aber dafür kann er spielerisch vielleicht für Highlights sorgen.

Fußball, UI-Cup: In der 3. Runde greift nun also der VfB Stuttgart ein und muss nach Russland zu Saturn Ramenskoje reisen. Hört sich nicht wirklich gemütlich an. Ist es auch nicht. Zwar sagt der Wetterbericht für die 82.000-Einwohnerstadt südöstlich von Moskau für Samstag angenehme 22 Grad voraus, doch das Wetter wird auch nicht Stuttgarts Problem werden. Vielmehr, dass mit Magnin, Meira, Lehmann, Hitzlsperger und Gomez fünf Stammkräfte fehlen werden und sich Ramenskoje schon im Ligabetrieb befindet. Am Mittwoch holte Saturn ein 0:0 bei Tabellenführer Rubin Kazan, ist aktuell auf Platz zwölf der russischen Liga. VfB-Coach Armin Veh will zumindest ein Unentschieden holen. Selbst das wird allerdings schwer genug.

Fußball, Testspiele: Für den FC geht es in Sachen Testspiele momentan hoch her. Erst das Derby gegen den Erzrivalen Fortuna Düsseldorf, nun der nächste wichtige Vergleich gegen West Bromwich Albion. Wichtig für die Kölner deshalb, weil am Mittwochabend mit Borussia Mönchengladbach ein anderer ungeliebter Nachbar gegen den Premier-League-Aufsteiger getestet und beim 2:1-Erfolg durchaus überzeugt hat. Da darf sich Daums Truppe natürlich nicht lumpen lassen. Ein Sieg ist also Pflicht. 

Formel 1, Deutschland-GP: Beim Deutschland-GP könnte es schon wieder regnen, allerdings sind ähnlich chaotische Zustände wie in Silverstone nicht vorhergesagt. Ferrari wünscht sich Hitze, weil die Reifen am roten Renner bei heißem Asphalt am besten funktionieren. Da es diese Hitze aber nicht geben wird und außerdem McLaren-Mercedes bei den Testfahrten in Hockenheim vor einer Woche den stärksten Eindruck machte. Dazu werden ein Ferrari und ein BMW-Sauber auf dem Podium stehen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung