Cookie-Einstellungen

Hoffenheim: Und Bochum staunte...

Von SPOX
Hoffenheim, TSG, 1899, Bochum, VfL
© Getty

Hoffenheim kann auch anders, das hat das Spiel gegen Bochum gezeigt. Bei Bayern München scheint Franck Ribery wieder ganz der Alte. Auf Karlsruhes Maik Franz prasseln Kritik und Häme herein. Auf Diego Maradona auch - die große Mehrheit der Argentinier will ihn nicht als Nationalcoach. Die Themen des Tages im Überblick.

 

Bundesliga: Hoffenheim und Bayern im Gleichschritt

Frankfurter Allgemeine: Richard Leipold über ein Spiel, dem vor wenigen Wochen noch der strenge Geruch des Abstiegskampfs angehaftet hätte. Doch der goldene Oktober der TSG Hoffenheim fand einen guten Abschluss, der Aufsteiger bekommt langsam Routine. Auch Bochum staunt: Hoffenheim siegt weiter

Berliner Zeitung: Michael Jahn über den Konflikt zwischen Hertha-Trainer Lucien Favre und Hertha-Stürmer Marko Pantelic, der sich mit seinen Aussagen, er habe die Schnauze voll und werde kaputt geredet, zunehmend selbst ins Abseits stellt. Doch gegen Hannover traf Marko Pantelic. Und Lucien Favre war zufrieden. Der Kritiker trifft

Süddeutsche: Hoffenheim Ein bisschen wie die Bayern

Der Westen: Bochum vs. Hoffenheim Dampflock gegen ICE

BILD: Hoffenheim Hoffe! Hack! Eins, zwei, drei...

Tagesspiegel: Marko Pantelic Angriff mit Eitelkeiten

TZ München: Bayern München König Franck ist wieder da

BILD: Bayern München Ribery ist wieder der Alte

Süddeutsche: Bayern München Aber sie haben Ribery

BILD: Jürgen Klopp Späte Rache an Daum

Welt: Werder Bremen In der Krise ratlos

Berliner Zeitung: Werder Bremen Hase und Igel

TAZ: Werder Bremen Die fetten Jahre sind vorbei

BILD: Werder Bremen Wieviel Schuld trägt Schaaf?

 

Maik Franz: Und immer schön drauf...

TAZ: Tobias Schächter ärgert sich über Maik Franz und dessen ständige rüpelhafte, ätzende Aktionen. Und dann ärgert sich Tobias Schächter darüber, dass er überhaupt über die Aktionen des Maik Franz schreiben muss. Ein ärgerlicher Zeilenraub sei das. Nichts weiter. Düstere Darbietung

Frankfurter Rundschau: Kommentar zu Maik Franz Grüne Insel

Express: Maik Franz Auf dem Feld wird er zum Tier

Hier noch mal die Bilder von Maik Franz' Ausraster.

 

Maradona: Weltweites Zweifeln am "Mirakel"

Frankfurter Allgemeine: Christian Eichler grübelt: Wie kann einer, der schon mit der Führung seines eigenes Lebens überfordert war, plötzlich mit der Führung einer der besten Fußballmannschaften der Welt betraut werden? Für Eichler bleibt Maradona das größte Genie, das der Fußball je hatte. Aber auch das größte Mirakel. Messias oder Marionette

Welt: Michael Witt zählt völlig zu Recht die wichtigsten Kandidaten auf, die nun ganz dringend ebenfalls Nationaltrainer werden müssen. Paul Gascoigne zum Beispiel. Und Eric Cantona. Und natürlich: Lothar Matthäus. Mit Mario Basler und Toni Polster als Co-Trainer. Wer jetzt noch alles Nationaltrainer werden muss

Sport1: Kommentar Fragwürdiger Populismus

Sport-Bild: Meinung Als Trainer überfordert

RP Online: Nationalcoach Argentinier wollen Maradona nicht

Tagesspiegel: 73,8 Prozent dagegen So wahr, dass es wehtut

 

Schach: Anand verteidigt WM-Titel

Die Zeit: Jan Mölleken über das indische Schachgenie Viswanathan Anand, dem gegen Vladimir Kramnik ein Remis im elften Spiel reichte, um seinen Weltmeistertitel zu verteidigen. Für Mölleken ist der zweite große Gewinner dieser WM auch der Schachsport selbst. Anand bleibt Schach-Weltmeister

Frankfurter Allgemeine: Schach-WM Anand bleibt Weltmeister

Welt: Viswanathan Anand Das indische Schach-Genie

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung