Langlauf

Massenstart, 10 km Freistil (Damen), Val di Fiemme, Saison 2019/2020

Langlauf Liveticker

Val di Fiemme, Italien05. Januar 2020, 13:15 Uhr
Massenstart, 10 km Freistil der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Therese Johaug
34:21.6
2.
Heidi Weng
35:11.9
50.3
3.
Ingvild Flugstad Östberg
35:16.1
54.5
4.
Natalia Nepryaeva
35:18.7
57.1
5.
Teresa Stadlober
35:36.7
1:15.1
6.
Jessica Diggins
36:12.7
1:51.1
7.
Rosie Brennan
36:19.6
1:58.0
8.
Ragnhild Haga
36:28.1
2:06.5
9.
Astrid Jacobsen
36:32.0
2:10.4
10.
Katharina Hennig
36:34.5
2:12.9
Letzte Aktualisierung: 23:41:35
 
 
Das war es zunächst aus dem Val di Fiemme. Um 15:15 Uhr geht es mit dem Rennen der Herren weiter. Bis dahin!
 
 
Therese Johaug gewinnt nach 2014 und 2016 nun bereits zum dritten Mal die Tour de Ski. Zum siebten Mal in Folge gewinnt eine Norwegerin das wichtigste Etappenrennen des Winters. Johaug hat mit dem Gesamtsieg auch einen großen Schritt in Richtung Gesamtweltcup gemacht, den sie zuletzt vor vier Jahren gewann.
 
 
Teresa Stadlober macht heute den größten Satz und beendet die Tour de Ski dank ihres beherzten Auftritts noch als Sechste der Gesamtwertung. So macht Katharina Hennig durch den Ausfall von Ebba Andersson nur noch einen Rang gut und wird Gesamt-Achte.
Ziel
Katharina Hennig bestätigt ihre tolle Tour de Ski mit einem starken 10. Platz. Damit ist sie sicher in den Top Ten.
Ziel
Teresa Stadlober wird Fünfte.
Ziel
Ingvild Flugstad Östberg wird Tagesdritte vor Natalia Nepryaeva. Doch der knappe Vorsprung von 2,7 Sekunden reicht nicht, um die Russin noch vom 2. Rang der Gesamtwertung zu verdrängen.
Ziel
Heidi Weng kann sich zwar nach hinten heraus noch einmal absetzen. Doch mehr als der 2. Platz der Tageswertung bringt ihr dieser Schlusssprint nicht.
Ziel
Therese Johaug schnappt sich die norwegische Fahne und jubelt über den Tagessieg, der ihr gleichzeitig auch den Gesamtsieg sichert.
 
 
Ingvild Flugstad Östberg hat sich das Rennen gut eingeteilt und stellt den Kontakt zu Heidi Weng wieder her.
9 km
 
Therese Johaug geht mit fast einer Minute in den Schlussanstieg.
8 km
 
Natalia Nepryaeva hält sich gut. Sie hat die Konkurrenz im Blick, der 2. Platz der Gesamtwertung könnte sie verteidigen. Zumal Heidi Weg weiter an Zeit verliert.
 
 
Ingvild Flugstad Östberg kommt wieder näher an Heidi Weng heran. Theresa Stadlober kann an den Skienden halten.
7 km
 
Therese Johaug fliegt durch die steilsten Passage der Strecke. Sie kann nun schon mit ihren Kräften haushalten, der Sieg ist ihr nicht mehr zu nehmen.
 
 
Ingvild Flugstad Östberg hat nun schon über eine halbe Minute Rückstand. Im Moment hat sie gegen Heidi Weng im Kampf um Platz 3 der Gesamtwertung das Nachsehen.
 
 
Auch Heidi Weng muss schnell einsehen, dass sie Johaug nicht folgen kann. Das zeichnet sich eine frühe Entscheidung ab.
 
 
Ingvild Flugstad Östberg führt die ersten Verfolgerinnen an, das Loch ist auf über schnell auf über 12,0 Sekunden angewachsen.
6,6 km
 
Therese Johaug sichert sich den zweiten für sie unbedeutenden Zwischensprint vor Heidi Weng.
 
 
Sofort nimmt Therese Johaug Reißaus. Nur Heidi Weng kann dem Tempo folgen.
6 km
 
Nun beginnt der Anstieg. Am Anfang ist es noch harmlos, später folgen Passagen mit über 25 Prozent Steigung.
 
 
Katharina Hennig läuft gut in der Spitzengruppe mit. An dieser Stelle darf sie aber auch noch keine ernsthaften Probleme haben, ansonsten wäre der Anstieg eine echte Tortur.
 
 
Das Feld passiert die schmalste Stelle dieser Strecke. Hier ist es unmöglich, ein Überholmanöver zu starten. Doch Johaugs hohes Tempo macht es sowieso schwierig.
 
 
Nun dürften aber Johaug und Co. endgültig das Kommando bei diesem Rennen übernehmen.
 
 
Nepryaeva reicht an dieser Stelle Rang 5 für Platz 2 in der Punktewertung hinter Lampic, das gibt auch einen ordentlichen Schwung Schweizer Franken.
2,3 km
 
Anamarija Lampic sichert sich den Zwischensprint vor Natalia Nepryaeva. Lampic baut damit die Führung in der Punktewertung auf 19 Zähler aus, damit hat sie die 30.000 Schweizer Franken sicher, der zweite Bonussprint ist nur mehr für die Galerie.
 
 
Anamarija Lampic schiebt sich vor. Gewinnt sie gleich den ersten Zwischensprint, dann ist ihr das Rote Trikot dieser Rennserie realistischerweise nicht mehr zu nehmen.
 
 
Therese Johaug gibt an der Spitze das Tempo vor. Sie dürfte heute die besten Aussichten auf den Gesamtsieg haben.
 
 
Ebba Andersson - gestern noch Sechste der Tour-Wertung - ist heute nicht mehr ins Rennen gegangen. Damit steigen die Chancen von Katharina Hennig auf die Top Ten weiter.
 
 
Zunächst geht es 2,3 Kilometer relativ flach durch bis hin zum Anstieg. Dort gibt es noch zwei Zwischensprints, wo sich Anamarija Lampic die Sprintwertung sichern will.
Start
Das Rennen ist gestartet.
Ziele
 
Hennig schaffte es gestern genau wie Fräbel bis ins Viertelfinale des Sprints und sammelte ein paar Bonussekunden. Sie dürfte heute gute Chance haben, ihren guten 10. Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen.
DSV
 
Mit Katharina Hennig und Antonia Fräbel sind noch zwei DSV-Damen beim Abschlusstag dabei. Victoria Carl war ja am Freitag im Massenstart gestürzt und wird mittlerweile in Deutschland untersucht.
Taktik
 
Es ist heute zum ersten Mal ein Massenstart und kein Verfolger. Das wird dann sicher auch eine Frage der passenden Taktik und einer richtigen Renneinteilung. Mal schauen, ob und wie lange sich die Damen im knapp 500 Meter langen Schlussanstieg belauern werden.
Abstände
 
Und auch hinter den beiden Norwegerinnen ist das Feld noch dicht beisammen. Natalia Nepryaeva liegt 14,0 Sekunden hinter der Führenden und nur 9,0 Sekunden vor Ingvild Flugstad Östberg. Auch Heidi Weng dürfte mit ihren 47,0 Sekunden Rückstand auf Johaug nicht nur zu Trainingszwecken den Berg in Angriff nehmen.
Spannung
 
Und sowohl bei den Herren als auch bei den Damen steht die Entscheidung noch aus, selten war der Abschlusstag so spannend. Vor der Schlussetappe führt Therese Johaug 3,0 Sekunden vor Astrid Jacobsen, die in Val di Fiemme mit zwei richtig starken Auftritten die ganze Sache noch einmal sehr viel spannender machte.
Finale
 
Heute folgt also das epische Finale der 14. Auflage der Tour de Ski. Über 9,0 Kilometer geht es die berüchtigte Alpe Cermis hinauf. Dieser Anstieg ist im Langlauf einmalig, jedes Jahr wieder erinnert der Finaltag mehr an die großen Berge der Tour de France als an Wintersport.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Val di Fiemme zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Frida Karlsson
1:22:19.1
2.
Therese Johaug
1:22:20.3
1.2
3.
Ebba Andersson
1:22:40.0
20.9
4.
Charlotte Kalla
1:22:59.6
40.5
5.
Natalia Nepryaeva
1:23:02.2
43.1
6.
Katharina Hennig
1:23:03.0
43.9
7.
Kerttu Niskanen
1:23:05.8
46.7
8.
Anamarija Lampic
1:23:07.1
48.0
9.
Anne Kyllönen
1:23:07.4
48.3
10.
Nadine Fähndrich
1:23:08.1
49.0