Langlauf

Sprint, klassisch (Damen), Val di Fiemme, Saison 2019/2020

Langlauf Liveticker

Val di Fiemme, Italien04. Januar 2020, 11:25 Uhr
Sprint, klassisch der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Anamarija Lampic
03:03.03
2.
Astrid Jacobsen
03:03.25
0.22
3.
Jessica Diggins
03:03.31
0.28
4.
Sadie Maubet Bjornsen
03:03.83
0.80
5.
Lucia Scardoni
03:04.15
1.12
6.
Natalia Nepryaeva
03:18.33
15.30
Letzte Aktualisierung: 00:55:22
Ende
 
Damit verabschiede ich mich schnell von den Damen, rüber zu den Herren.
Fazit
 
In der Gesamtwertung der Tour konnte Johaug heute den Vorsprung auf Östberg sogar um ein paar Sekunden ausbauen, das Guthaben auf die Vorjahressiegerin beträgt nun eine knappe halbe Minute. Die große Gewinnerin des Tages ist freilich Teamkollegin Jacobsen, die dank der Bonussekunden jetzt zwischen die beiden Favoritinnen gerutscht ist. Neprayaeva, für die die Führung reserviert war, ist nach ihrem Sturz nur mehr Vierte. In der Punktewertung hat die Russin aber die besten Karten, sie muss morgen nur bei den frühen Zwischensprints Johaug Kontra geben. Allerdings kann auch die heutige Sprintsiegerin Lampic noch mitmischen, die kann nämlich zu Beginn alles raushauen, wann sie oben ankommt, ist völlig egal, nur die Zwischensprints zählen.
Finale
Lampic gewinnt! Die Slowenin holt sich im Zielsprint den Sieg vor Jacobsen, die die Führung in der Tour de Ski übernimmt. Jessica Diggins wird dritte, Nepryaeva schafft es nicht mehr an die Spitze heran.
Finale
 
Jacobsen forciert an der Spitze das Tempo, um die Russin dahinter zu halten. Es geht in den letzten Anstieg!
Finale
 
Nepryaeva stürzt im Start-Bereich! Die Russin liegt weit abgeschlagen hinter den Konkurrentinnen. Bitter!
Finale
Und los! Das Damen-Finale ist gestartet!
Fazit
 
Im Finale stehen mit Kläbo und Golberg zwei Norweger mit Retivykh, Bolshunov, Melnichenko und Ustiugov folgen vier Russen. Noch einmal zu den Damen!
2. Halbinale
Ustiugov gewinnt locker vor Retivykh, Jenssen schafft es knapp nicht ins Finale als Dritter.
2. Halbfinale
 
Ustiugov macht das Tempo vor Retivykh, noch ist der Lauf aber sehr fad und langsam.
2. Halbfinale
Im zweiten Halbfinale sind Ustiugov und Retivkyh die klaren Favoriten, ebenfalls mit dabei ist noch Miha Simenc. Der Rest des Laufs mit Niskanen, Röthe und Jensen wirkt nicht wirklich konkurrenzfähig.
Zwischenfazit
 
Bei den Damen stehen also Jacobsen, Lampic, Maubet Björnsen, Nepryaeva, Diggins und Scardoni im Finale. Schnell wieder zu den Herren!
2. Halbfinale
Lampic gewinnt vor Nepryaeva - und im Anschluss reicht es für Kyllönen und Weng nicht mehr über die Zeit. Östberg lässt überraschend abreißen.
2. Halbfinale
 
Nepryaeva macht zu Beginn das Tempo vor Kyllönen und will das Rennen von vorne gestalten, eine schnelle Zeit könnte im zweiten Lauf natürlich auch helfen.
2. Halbfinale
Weiter im zweiten Durchgang, wo mit Lampic und Dahlqvist zwei klassische Sprinterinnen am Start sind, mit Östberg und Nepryaeva aber auch zwei Damen für die Gesamtwertung. Weng und Kyllönen komplettieren das Feld.
1. Halbfinale
Jacobsen gewinnt überraschend vor Maubet Björnsen, gefolgt von Diggins und Scardoni. Sundling und Johaug sind bereits ausgeschieden.
1. Halbfinale
 
Diggins macht das Tempo in der Abfahrt, die US-Amerikanerin lieg knapp vor Sundling, im letzten Anstieg verhaken sich kurz die Ski im Pulk.
1. Halbfinale
Das erste Halbfinale mit Diggins, Sundling, Jacobsen, Scardoni, Maubet Björnsen und Johaug ist unterwegs, die US-Damen und Sundling dürften favorisiert auf den Sieg sein, die beiden Norwegerinnen schauen vor allem auf die Gesamtwertung.
5. Viertelfinale
Lampic gewinnt im Zielsprint vor Weng - und zeitlich reicht es für Kalvaa und Niskanen nicht. Neprayeva und Johaug sind damit weiter - damit schnell rüber zu den Herren.
5. Viertelfinale
 
Weng macht das Tempo vor Landsfrau Kalvaa, Lampic hält sich noch zurück. Die Frage ist für Johaug und Neprayeva natürlich, wie es zeitlich ausschaut.
5. Viertelfinale
Der Schlusslauf startet mit der durchaus starken Slowenin Anamarija Lampic, die den ersten Sprint auf der Tour gewonnen hat. Auch Heidi Weng ist mit dabei.
4. Viertelfinale
Dahlqvist gewinnt einen engen Zielsprint vor Östberg, dahinter müssen sich van der Graaf und Hennig leider geschlagen geben. Beide scheiden direkt aus, die Zeit reicht nicht.
4. Viertelfinale
 
Das Rennen wirkt vergleichsweise langsam, Östberg macht vorne das Tempo und liegt vor der Schwedin Maja Dahlqvist. Hennig hält an dritter Stelle gut mit.
4. Viertelfinale
Jetzt wird es wieder spannend für die Gesamtwertung, neben der derzeit Tour-Zweiten Ingvild Östberg ist auch Katharina Hennig aus deutscher Sicht dabei. Zudem mischt die Schweizerin Laurien van der Graaff mit.
3. Viertelfinale
Sundling gestaltet das Rennen von vorne souverän und gewinn vor Kyllönen, die Tirl Udnes Weng im Zielsprint schlägt. Antonia Fräbel wird von Durkina fast noch zu Fall gebracht, landet nur auf Platz 5. Johaug und Nepryaeva sind weiterhin als Lucky Loser weiter.
3. Viertelfinale
 
Das Tempo macht erwartungsgemäß Sundling gefolgt von Lidia Durkina aus Russland, Fräbel folgt knapp dahinter.
3. Viertelfinale
Es folgt bereits der dritte Durchgang mit der Deutschen Antonia Friebel, Jonna Sundling aus Schweden wird in diesem Lauf auf wichtige Weltcup-Punkte für den Sprint-Weltcup hoffen. Um den Gesamtsieg geht es in diesem Durchgang aber nicht.
2. Viertelfinale
Keine Überraschungen im 2. Viertelfinale, Jacobsen gewinnt vor Maubet Björnsen - und die dahinter liegenden Nissinen und Brennan sind knapp vier Sekunden langsamer als Johaug und Nepryaeva, die damit noch auf den Lucky-Loser-Rängen bleiben.
2. Viertelfinale
Es folgt der zweite Lauf mit Sadie Maubet Björnsen und Astrid Jacobsen, die in einem Lauf mit der Österreicherin Teresa Stadlober die klaren Favoritinnen sind. Vor allem Jacobsen will natürlich die Schwäche der Konkurrenz ausnutzen. Derzeit macht Maubet Björnsen das Tempo.
1. Viertelfinale
Dicke Überraschung zu Beginn! Diggins gewinnt den Lauf zwar durchaus erwartungsgemäß vor Scardoni, dahinter kommen erste Nepryaeva und Johaug, die mit einer schnellen Zeit auf das Weiterkommen über die Lucky-Loser-Regelung hoffen müssen.
1. Viertelfinale
Für die Damen Nepryaeva und Johaug geht es im ersten Lauf vor allem darum, die Konkurrenz auszuschalten. Auch Jessica Diggins ist dabei, an der Spitze macht derzeit Lucia Scardoni Tempo.
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht liegt Katharina Hennig derzeit etwas mehr als zwei Minuten hinter der Spitze auf Platz 8, hat sich aber mit einem Podestplatz beim Massenstart in Val die Fiemme eindrucksvoll zurückgemeldet. Sie startet heute im vierten Lauf, einen nach der zweiten deutschen Teilnehmerin Antonia Fräbel.
vor Beginn
 
Aber auch die Russin Natalia Nepryaeva, immerhin im gleichen Lauf wie Johaug unterwegs, hat mit 32 Sekunden Rückstand noch Chancen auf den Gesamtsieg. Gleiches gilt für Astrid Jacobsen, die einen Lauf später folgt.
vor Beginn
 
Therese Johaug, die heute direkt im ersten Rennen des Tages an den Start geht, will sich beim zweiten Tour-Sprint wichtige Bonussekunden für die anschließenden Distanzrennen holen. Derzeit liegt sie 21 Sekunden vor Landsfrau Ingvild Östberg, die im vierten Rennen antritt.
vor Beginn
 
Das neue Jahr im Langlauf-Zirkus beginnt direkt knackig, uns erwartet ein spannender Sprint im italienischen Val die Fiemme, in dem die Vorentscheidung bei der Tour de Ski fallen könnte. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Val di Fiemme zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Frida Karlsson
1:22:19.1
2.
Therese Johaug
1:22:20.3
1.2
3.
Ebba Andersson
1:22:40.0
20.9
4.
Charlotte Kalla
1:22:59.6
40.5
5.
Natalia Nepryaeva
1:23:02.2
43.1
6.
Katharina Hennig
1:23:03.0
43.9
7.
Kerttu Niskanen
1:23:05.8
46.7
8.
Anamarija Lampic
1:23:07.1
48.0
9.
Anne Kyllönen
1:23:07.4
48.3
10.
Nadine Fähndrich
1:23:08.1
49.0