Langlauf

Einzel, 10 km Freistil (Damen), �stersund, Saison 2019/2020

Langlauf Liveticker

Östersund, Schweden15. Februar 2020, 13:30 Uhr
Einzel, 10 km Freistil der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Therese Johaug
21:49.7
2.
Heidi Weng
22:35.3
45.6
3.
Ingvild Flugstad Östberg
22:37.0
47.3
4.
Ebba Andersson
22:42.8
53.1
5.
Ragnhild Haga
22:54.0
1:04.3
6.
Astrid Jacobsen
22:54.7
1:05.0
7.
Krista Pärmäkoski
23:04.7
1:15.0
8.
Jessica Diggins
23:07.8
1:18.1
9.
Rosie Brennan
23:15.4
1:25.7
10.
Natalia Nepryaeva
23:17.4
1:27.7
Letzte Aktualisierung: 20:14:39
Verabschiedung
 
Morgen geht es für die Damen also mit der Verfolgung um 16:00 Uhr weiter. Doch heute sind wir noch nicht fertig, denn um 16:10 Uhr geht es mit den Herren weiter. Viel Spaß dabei!
Fazit
 
Therese Johaug ist weiterhin nicht zu stoppen. Die Norwegerin startet also mit einem ungefährdeten Sieg in die Ski Tour, vergößert den Vorsprung im Weltcup und erarbeitet sich für die morgige Verfolgung einen komfortablen Vorsprung. Dahinter bleibt Norwegen die dominante Kraft, Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg belegen Rang 2 und 3. Natalya Nepryaeva muss sich am Ende mit dem 10. Platz begnügen, dahinter verpasst Theresa Stadlober um zwei Sekunden eine Top-10-Platzierung.
 
Katya Galstyan fährt über die Ziellinie, damit ist dieses Rennen beendet! Johaug gewinnt vor H. Weng und Östberg.
Ziel
 
Ein paar Fahrerinnen sind noch unterwegs, doch unter den Top 10 wird sich nichts mehr ändern. Fünfmal Norwegen unter den ersten Sechs, Wahnsinn. Aber nicht überraschend.
Ziel
 
Für Tiril Udnes Weng reicht es nicht für die Top 10, sie wird Elfte. Abrutschen wird Stadlober dennoch, denn Jacobsen reiht sich auf Rang 6 ein.
Ziel
 
Das Podest bleibt bestehen. Dreimal Norwegen natürlich. Ebba Andersson landet auf Rang 4, Pärmäkoski ist Sechste.
 
 
Wobei, es wird doch ganz eng. Tiril Udnes Weng und Astrid Jacobsen sind noch mit guten Zeiten unterwegs. Zu früh gefreut.
Ziel
 
Jawoll, Stadlober könnte unter den besten Zehn sein! Sie schiebt sich vor Ribom auf Platz 8, allerdings wird sie wohl noch zwei Ränge abrutschen. Pärmäkoski und Andersson werden sich auf jeden Fall weiter vorne einreihen.
Ziel
 
Wir haben eine neue Dritte, Ingvild Flugstad Östberg schiebt sich vor Haga, muss aber noch zittern, denn Ebba Andersson ist bei den Zwischenzeiten sehr gut dabei!
2,5 km
 
Ein Wort noch zum Bonussprint, denn eine Fahrerin hat sich noch eingeschlichen. Astrid Jacobsen fährt auf Platz 6, holt damit fünf Punkte und verdrängt Diggins auf Rang 11.
Ziel
 
Was soll man dazu noch sagen? Therese Johaug gewinnt das Freistilrennen in Östersund mit rund 45 Sekunden Vorsprung vor Heidi Weng. Platz 3 (aktuell Haga) liegt über eine Minute zurück!
Ziel
 
Es ist nicht der Tag von Nepryaeva, die vorerst nur Platz 3 einnimmt. Johaug wird ihren Vorsprung also deutlich ausbauen.
Ziel
 
Karlsson, die zu Beginn noch Zweite war, fällt gegen Ende doch noch zurück, sie ist erstmal auf Rang 8. Da wird sie sich ärgern.
Ziel
 
Fähndrich ist im Ziel, reiht sich aber erstmal auf Platz 12 ein.
 
 
Übrigens dürfen wir Janatova gratulieren, denn sie ist von Platz 1 nicht zu verdrängen. Zumindest bei der Zeit nach 600 Metern. Hier ist Johaug nur Zweite.
2,5 km
 
Viele Top-Athletinnen kommen nicht mehr, daher schauen wir auf die Bonuspunkte: Johaug wird wie erwartet 15 Zähler einheimsen, Karlsson wohl 12 Punkte. Dahinter liegen aktuell Heidi Weng, Ebba Andersson, Östberg, Nepryaeva, Pärmäkoski, Brennan, Haga und Diggins.
 
 
Übrigens ist nun Katja Visnar gestartet, damit sind alle Fahrerinnen im Feld.
Ziel
 
Während es für Ribom wohl nicht ganz zu Platz 10 reichen wird, darf sich Ragnhild Haga berechtigte Hoffnungen machen. Sie bleibt unter 23 Minuten.
5,0 km
 
Ich darf Ihnen übrigens von einem 20-Sekunden-Vorsprung Johaugs berichten. Wir dürfen da schon zum Sieg gratulieren. Oder?
2,5 km
 
Was macht Stadlober? Leider keine Bonuspunkte sammeln, hier liegt sie nur auf Platz 17. Doch da ist noch alles möglich.
5,0 km
 
Bei der Hälfte des Rennens sammeln sich die Favoriten an der Spitze, an die sich nun Heidi Weng setzt. Zumindest bis Johaug kommt. Dahinter liegen Karlsson, Brennan, Diggins, Haga und Nepryaeva.
Ziel
 
Die Zeit von Emma Ribom sieht dagegen nicht schlecht aus. Das könnte mit einer Top-10-Platzierung dennoch eng werden, aber bei Kilometer 2,5 hat sie eben jene zehntschnellste Zeit hingelegt.
Ziel
 
Wir haben die erste Zieleinfahrt: Iksanova legt eine 24:24 auf die Anzeigetafel, damit wird sie aber keinen Blumentopf gewinnen.
2,5 km
 
Nach 2,5 Kilometern sind aktuell Frida Karlsson und Heidi Weng vorne, satte acht Sekunden vor Nepryaeva. Und Johaug? Die schiebt sich ganz locker an die Spitze! Mit 13 Sekunden Vorsprung
 
 
Auch Theresa Stadlober darf jetzt starten. Eine gute Platzierung sollte für sie durchaus möglich sein.
5,0 km
 
Weiter vorne haben einige schon die erste Runde hinter sich, Haga führt vor Delphine Claudel und Ribom.
 
 
Weng, Diggins, Östberg, mittlerweile sind viele Top-Athletinnen dabei. Bei der ersten Zeitmessung sind nicht alle vorne mit dabei, aber das heißt nichts, denn Brennan war hier zunächst Elfte, führt nun aber die Bonuswertung an.
2,5 km
 
Janatova hat das Tempo nicht ganz halten können, sie rutscht auf den 6. Rang zurück. Beim Bonussprint ist aktuell die Norwegerin Ragnhild Haga vorne.
 
 
Jetzt ist Natalya Nepryaeva gestartet, nur drei Minuten später kommt dann auch Therese Johaug. Wir sind auf die ersten Zwischenzeiten gespannt!
 
 
Von wegen Favoritin? Brennan ist zu Beginn weit weg von ihrer Bestform, sie reiht sich erstmal auf Platz 11 ein, rund neun Sekunden hinter Janatova, die hier am schnellsten war.
 
 
Wir sind endlich bei der ersten genannten Favoritin angekommen: Rosie Brennan ist auf der Strecke. Dahinter folgt mit Nadine Fähndrich die erste DACH-Athletin. Heißt auch: Langsam, aber sicher kommen die Hochkaräter.
Bonussprint
 
Die ersten Fahrerinnen sind nun beim Bonussprint bei Kilometer 2,5 angekommen, doch das wird natürlich nicht so bleiben. Ribom liegt hier aktuell auf Rang1.
 
 
Weiter geht es mit dreimal Russland: Anna Nechaevskaya, Yana Kirpichenko und Ekaterina Smirnova stehen bereit und werden gleich die Loipe betreten. Währenddessen ist Katerina Janatova neue Führende.
 
 
Das Heimrennen funktioniert aktuell prima, denn drei Schwedinnen sind an der Spitze. Neben Dyvik und Ribom reiht sich auch Evelina Settlin vorne ein. Doch schon spritzt Myhre dazwischen und ist Zweite.
 
 
Apropos Norwegen: Julie Myhre ist nun auf der Strecke und vertritt die Farben rot und blau.
 
 
Nach der ersten Zeitmessung ist die Kanadierin Katherine Stewart-Jones einige Sekunden schneller als die zuvor gelaufenen Russinnen. Sie sehen: Nicht alle aus Russland und Norwegen werden vorne dabei sein.
 
 
Es wird erstmals richtig laut, denn nun gehen die ersten Schwedinnen an den Start. Anna Dyvik und Emma Ribom stürzen sich ins Geschehen.
Strecke
 
Zu Beginn des Rennens können wir uns noch etwas entspannen, also gibt es noch einige Worte zur Strecke. Es sind zwei Runden a fünf Kilometer zu absolvieren, nach der Hälfte der ersten Runde gibt es sogar noch Bonuspunkte. Auf die können wir aber natürlich erst schauen, wenn schon einige Top-Athletinnen auf der Strecke sind.
 
Los geht es also mit der Russin Alija Iksanova, dahinter folgt ihre Landsfrau, Diana Golovan. Das Rennen ist freigegeben!
Startliste
 
69 Fahrerinnen werden gleich im Intervallstart ins Rennen geschickt. Heißt: Im Abstand von jeweils 30 Sekunden betreten die Damen die Loipe. Zu Beginn werden wir keine Favoritinnen sehen, von den genannten ist Brennan mit der Startnummer 27 die erste. Nepryaeva hat die 32, Johaug die 38. In der Mitte des Rennens wird es demnach hochspannend. Zumindest hoffen wir das!
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Die DACH-Athletinnen haben wir leider schnell abgehakt, denn neben der genannten Stadlober sind nur drei weitere Starterinnen im Feld. Der DSV verzichtet bekanntlich auf die Weltcuprennen in Schweden und Norwegen und bereitet sich stattdessen auf den Strecken der Nordischen Ski-WM 2021 vor. Aus Österreich ist noch Lisa Unterweger dabei, die allerdings nicht vorne mitfahren wird. Swiss-Ski schickt Nadine Fähndrich und Laurien Van der Graaff ins Rennen. Erstere hat noch am ehesten Chancen auf eine gute Platzierung.
Favoritinnen
 
Die Favoritinnen sind damit klar: Es wird erneut ein Sieg von Johaug erwartet, doch ihre Verfolgerinnen werden schon auf den kleinsten Fehler lauern. Ebenfalls zu erwähnen sind Ingvild Flugstad Östberg und Ebba Andersson, die beim letzten reinen Freistilrennen in Toblach die Plätze 2 und 3 hinter Johaug belegten. Die drei Amerikanerinnen Jessica Diggins, Sadie Maubet Björnsen und Rosie Brennan sollte man ebenfalls auf der Rechnung haben.
Weltcup
 
Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Weltcuppunkte, auf die besonders Therese Johaug aus ist. Die Norwegerin führt bereits mit über 400 Punkten Vorsprung die Gesamtliste vor Natalya Nepryaeva an und sieht damit eigentlich schon wie die sichere Siegerin aus. Dennoch kann vieles passieren, gerade eine Verletzung kann Weltcupträume schnell begraben. Hinter der Russin stellen sich zwei weitere Damen aus Norwegen an: Heidi Wenig und Astrid Jacobsen. Teresa Stadlober auf Platz 9 ist die einzige DACH-Athletin in den Top 10.
Ski Tour
 
Die Ski Tour 2020 beginnt! Das zweite Saisonhighlight nach der Tour de Ski wird zum ersten Mal ausgetragen und startet in der Biathlonhochburg Östersund. Im Austragungsort der Biathlon-WM des vergangenen Jahres steht für beide Geschlechter zunächst ein Freistilrennen und morgen schließlich noch eine Verfolgung an. Insgesamt sechs Etappen in vier verschiedenen Orten in Schweden und Norwegen werden ausgetragen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Östersund zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Therese Johaug
27:29.0
2.
Heidi Weng
28:26.4
57.4
3.
Ingvild Flugstad Östberg
28:26.8
57.8
4.
Ebba Andersson
28:27.6
58.6
5.
Anamarija Lampic
29:07.7
1:38.7
6.
Krista Pärmäkoski
29:08.4
1:39.4
7.
Teresa Stadlober
29:09.0
1:40.0
8.
Astrid Jacobsen
29:11.4
1:42.4
9.
Emma Ribom
29:12.2
1:43.2
10.
Rosie Brennan
29:12.3
1:43.3