Langlauf

Verfolgung, 15 km (Herren), Nove Mesto, Saison 2019/2020

Langlauf Liveticker

Nove Mesto, Tschechien19. Januar 2020, 13:00 Uhr
Verfolgung, 15 km der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Alexander Bolshunov
37:01.3
2.
Johannes H. Kläbo
37:48.0
46.7
3.
Simen Hegstad Krüger
37:48.5
47.2
4.
Sjur Röthe
37:49.0
47.7
5.
Iivo Niskanen
37:57.5
56.2
6.
Andrey Melnichenko
38:33.6
1:32.3
7.
Perttu Hyvärinen
38:44.9
1:43.6
8.
Didrik Tönseth
38:45.0
1:43.7
9.
Jean Marc Gaillard
38:47.9
1:46.6
10.
Francesco De Fabiani
39:27.5
2:26.2
Letzte Aktualisierung: 05:01:40
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Nove Mesto, verweise aber noch auf reichlich Wintersport-Action in unseren Tickern, wie etwa gerade im zweiten Durchgang des Slaloms von Wengen. Bleiben Sie dran!
Fazit
 
Kläbo minimiert damit den Schaden für den Gesamt-Weltcup in der Verfolgung, am Ende war Bolshunov in Nove Mesto aber erneut nicht zu schlagen. Bester Deutscher wird am Ende Florian Notz auf Platz 16, Jonas Dobler landet auf Rang 21.
Ziel
Bolshunov gewinnt souverän - dahinter wird es ganz knapp! Kläbo sprintet Krüger aus, Röthe wird Vierter. Niskanen hatte schon kurz vor dem Ziel abreißen lassen müssen.
Bolshunov, 13,6 km
 
Während hinter ihm der Kampf um das Podest tobt, geht Bolshunov seelenruhig durch die letzte Zwischenzeit. Dahinter wird weiter taktiert.
Bolshunov, 12,5 km
 
Krüger übernimmt die Führungsarbeit in der Verfolgergruppe vor Röthe, Niskanen dagegen scheint nun langsam abzufallen.
Bolshunov, 11,1 km
 
Aber Bolshunov macht auch klar: Nach ganz vorne kommen die Verfolger nicht mehr. Der Russe nimmt der Gruppe nochmal zehn Sekunden ab und zementiert seine Position.
Bolshunov, 10,0 km
 
Der Zusammenschluss ist erfolgt, 45 Sekunden hinter Bolshunov geht ein Quartett nun auf die Schlussrunde.
Bolshunov, 8,6 km
 
Röthe schein ein wenig das Tempo zu drosseln, damit seine beiden Teamkollegen Kläbo und Krüger aufschließen können. Niskanen kann sich wenig wehren, der Finne wirkt platt.
Bolshunov, 7,5 km
 
Bolshunov baut seinen Vorsprung an der Spitze aus, der Russe liegt 39 Sekunden vor Röthe und Niskanen. Dahinter rauschen Kläbo und Krüger heran, die sich von Melnichenko lösen konnten.
Bolshunov, 6,1 km
 
Das Feld scheint erstmal gefestigt, denn Bolshunov kann den Abstand auf die Verfolger halten, während dahinter Kläbo, Melnichenko und Krüger noch reichlich Rückstand haben.
Bolshunov, 5 km
 
Bolshunov kehrt zum ersten Mal ins Stadion zurück, 38 Sekunden Vorsprung hat er auf Niskanen und Röthe, dahinter folgen schon Kläbo und Krüger mit etwa einer Minute Rückstand.
Bolshunov, 3,6 km
 
Niskanen wird in wenigen Augenblicken von Röthe eingeholt, sodass sich dann beide an die Verfolgung von Bolshunov machen können. Dahinter macht Kläbo Druck auf Melnichenko, dem Norweger fehlen nur noch neun Sekunden auf Platz 4.
Bolshunov, 2,5 km
 
Bolshunov lässt vorne nichts anbrennen, dahinter muss Niskanen eher auf Röthe schauen, der den Rückstand auf den Finnen auf elf Sekunden verkürzt hat.
Bolshunov, 1,1 km
 
Der Russe hält an der Spitze erstmal souverän die Führung, nimmt Niskanen direkt fünf Sekunden ab. Dahinter bilden sich erste Gruppen, eine mit dem Finnen Hyvärinen, Kläbo und dessen Landsmann Krüger.
Start
Und los! Bolshunov ist in der Loipe!
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht hoffen Florian Notz und Jonas Dobler auf ein Top-20-Resultat, beide gehen mit rund zwei Minuten Rückstand auf Bolshunov ins Rennen.
vor Beginn
 
Der Russe nimmt 24 Sekunden Vorsprung auf Iivo Niskanen mit in die Loipe, sollte allerdings wenig Probleme haben, seinen Vorsprung über die Zeit zu bringen.
vor Beginn
 
Die Norweger sind ein wenig angefressen nach dem Samstag. Einzig Sjur Röthe schafft es mit etwas mehr als 30 Sekunden Rückstand aufs Podium, Zugpferd Johannes Kläbo verlor über eine Minute auf den Führenden im Gesamt-Weltcup, Alexander Bolshunov.
vor Beginn
 
Die Damen sind bereits durch, fehlen zum Finale von Nove Mesto noch die Herren. Ab in den Schlussakt des Wochenendes!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Nove Mesto zum Langlauf der Herren.
Nr.
Name
1.
Alexander Bolshunov
2.
Iivo Niskanen
3.
Sjur Röthe
4.
Andrey Melnichenko
5.
Jean Marc Gaillard
6.
Perttu Hyvärinen
7.
Johannes H. Kläbo
8.
Simen Hegstad Krüger
9.
Alexey Chervotkin
10.
Didrik Tönseth
11.
Hugo Lapalus
12.
Irineu Esteve Altimiras
13.
Clement Parisse
14.
Adrien Backscheider
15.
Artem Maltsev
16.
Francesco De Fabiani
17.
Florian Notz
18.
Ristomatti Hakola
19.
Andrew Young
20.
Andrey Larkov
21.
Jonas Dobler
22.
Beda Klee
23.
Gjöran Tefre
24.
Alexander Bessmertnykh
25.
Daniel Rickardsson
26.
Imanol Rojo
27.
David Norris
28.
Valentin Chauvin
29.
Jens Burman
30.
Jules Chappaz
31.
Giandomenico Salvadori
32.
Naoto Baba
33.
Calle Halfvarsson
34.
Jonas Baumann
35.
Snorri Einarsson
36.
Dominik Bury
37.
Paul Constantin Pepene
38.
Keishin Yoshida
39.
Adam Fellner
40.
Petr Knop
41.
Dietmar Nöckler
42.
Janosch Brugger
43.
Lucas Bögl
44.
William Poromaa
45.
Vitaliy Pukhkalo
46.
Thomas Wick
47.
Hiroyuki Miyazawa
48.
Thomas Maloney Westgaard
49.
Ermil Vokuev
50.
Roman Furger
51.
Markus Vuorela
52.
Jan Koristek
53.
Fredrik Andersson
54.
Yevgeniy Velichko
55.
Jincai Shang
56.
Maowulietibieke Entemake
57.
Tomas Kalivoda
58.
Livio Bieler
59.
Asset Dyussenov
60.
Miroslav Rypl
61.
Jonas Bestak
62.
Jonas Eriksson
63.
Alexander Terentev
64.
Emil Iversen
65.
Vladimir Kozlovsky
66.
Mateusz Haratyk
67.
Konstantin Bortsov
68.
Ian Torchia
69.
Olzhas Klimin
70.
Petrica Hogiu
71.
Andreas Katz
72.
Tomas Lukes
73.
Ludek Seller
74.
Michal Skowron
75.
Oleksii Krasovskyi
76.
Yan Kostruba
77.
Tomas Dufek
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Alexander Bolshunov
2:08:05.3
2.
Simen Hegstad Krüger
2:08:06.2
0.9
3.
Emil Iversen
2:08:24.8
19.5
4.
Eirik Augdal
2:08:25.6
20.3
5.
Hans Christer Holund
2:08:26.1
20.8
6.
Dario Cologna
2:08:26.6
21.3
7.
Sjur Röthe
2:08:27.6
22.3
8.
Jens Burman
2:08:32.0
26.7
9.
Martin Nyenget
2:08:32.4
27.1
10.
Didrik Tönseth
2:09:01.1
55.8