Langlauf

Sprint, Freistil (Damen), Dresden, Saison 2019/2020

Langlauf Liveticker

Dresden, Deutschland11. Januar 2020, 13:30 Uhr
Sprint, Freistil der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Linn Svahn
2:31.50
2.
Anamarija Lampic
2:31.71
0.21
3.
Maja Dahlqvist
2:31.76
0.26
4.
Sophie Caldwell
2:31.88
0.38
5.
Linn Sömskar
2:32.51
1.01
6.
Laurien Van der Graaff
2:33.22
1.72
Letzte Aktualisierung: 22:59:57
Ende
 
Damit verabschiede ich mich schnell von den Damen, bei den Herren steht sofort das Finale an. Dranbleiben!
Fazit
 
Svahn feiert damit ihren zweiten Weltcup-Erfolg nach ihrem Sieg in Davos im Dezember. In einem engen Rennen sparte sich Svahn ihre Energie bis zum Schluss auf, während Lampic zu früh auf das Tempo drückte.
FInale
Svahn gewinnt! Die Schwedin übernimmt in der letzten Kurve die Führung, Sie spurtet Lampic aus, die knapp vor Dahlqvist Zweite wird. Sömskar ist eingeklemmt und schafft es daher nicht mehr, an der Konkurrenz vorbeizuziehen.
Finale
 
Lampic hält von Beginn an das Tempo hoch, gefolgt von einem Trio aus Schwedinnen. Zur Rennhalbzeit übernimmt Dahlqvist die Führung.
Finale
Anamarija Lampic visiert ihren dritten Sprint-Erfolg in Serie an, die Schwedinnen Maja Dahlqvist und Linn Sömskar sind aber gut drauf. Übrigens genau wie Laurien van der Graaf. Linn Svahn und Sophie Caldwell komplettieren den Schlussdurchgang.
2. Halbfinale
Falla ist gestürzt! Die Favoritin der Norwegerinnen fällt damit zurück und muss zusehen, wie Dahlqvist vor Sömskar einen schwedischen Doppelsieg einfährt. Myhre und Alnäs dahinter sind zu langsam und verpassen das Finale ebenfalls. Wieder rüber zu den Männern.
2. Halbfinale
 
Dahlqvist nimmt die Führungsarbeit vor Sömskar in die Hand, dahinter tummeln sich die drei Norwegerinnen. Lylynperä hängt am Ende des Feldes.
2. Halbfinale
Im zweiten Lauf sind Falla und Sömskar die favorisierten Damen, aber auch Dahlqvist und Myhre haben noch Chancen auf den Sieg. Lylnperä und Alnäs komplettieren das Feld.
1. Halbfinale
Svahn gewinnt ein knappes Rennen, dahinter gibt es ein Foto-Finish zwischen Lampic, van der Graaff und Caldwell.
1. Halbfinale
 
Van der Graaff läuft erneut vorne weg vor Svahn und Lampic, das Tempo ist sehr hoch, das Feld aber noch eng beieinander.
1. Halbfinale
Die ersten sechs Damen sind schon wieder im Rennen, darunter mit Lampic, Fähndrich, Svahn, van der Graaff und Caldwell fünf der sechs besten Läuferinnen aus der Quali. Mari Eide komplettiert das Feld.
5. Viertelfinale
Dahlqvist gewinnt am Ende klar, dahinter liefern sich Stenseth und die Finnin Lylynperä ein Foto-Finish, Letztere gewinnt. Eide und Älnäs schaffen es über die Zeit - damit schnell rüber zu den Herren.
5. Viertelfinale
 
Die Norwegerin Ane Stenseth macht das Tempo im letzten Durchgang, knapp vor Dahlqvist und der Italienerin Greta Laurent. Krehl lauert an vierter Position.
5. Viertelfinale
Ein letzter Lauf steht noch an, in dem die Schwedin Maja Dahlqvist klar favorisiert ist. Ansonsten noch zu beachten: Die Slowenin Katja Visnar und die Deutsche Sofie Krehl.
4. Viertelfinale
Falla gewinnt vor Sömskar - und Rydzek schafft es als Dritte leider nicht über die Zeit. Dennoch ein guter Auftritt von ihr.
4. Viertelfinale
 
Falla macht das Tempo vor Somskär, dahinter hält Rydzek gut mit. Ob sie die beiden Sprint-Spezialistinnen schlagen kann, ist aber sehr fraglich.
4. Viertelfinale
Der 1. Lauf hat also schon in Sachen Zeit ordentlich vorgelegt, im nächsten Viertelfinale werden da höchstens Maike Caspersen Falla und Linn Sömskar herankommen. Auch die Tschechin Katerina Janatova ist nicht zu unterschätzen. Ein starkes Feld, in dem sich Coletta Rydzek behaupten muss.
3. Viertelfinale
Lampic gewinnt souverän vor Myhre - und Settlin ist über die Zeit bereits ausgeschieden. Bitter für die Schwedin, die genau wie die Fünfte Nadine Herrmann die Segel streichen muss,
3. Viertelfinale
 
Die Tschechin Tereza Beranova macht überraschend das Tempo vor Settlin, Lampic hält sich noch zurück. Hauptsache die Slowenin verzockt sich nicht.
3. Viertelfinale
Aufgepasst, nun kommt die Favoritin Anamarija Lampic. Die Slowenin hat mit Julie Myhre aus Norwegen und Evelina Settlin aus Schweden harte Konkurrenz, auch Nadine Herrmann aus Deutschland versucht ihr Glück.
2. Viertelfinale
Die Russin Dubotolkina stürzt! Sie verhakt sich kurz vor Schluss im Ski von Anne Winkler und verliert etwas Zeit. Im Ziel setzt sich Svahn gegen Van der Graaf im Foto-Finish durch, Anne Winkler wird Dritte. Die Zeit reicht aber leider nicht fürs Weiterkommen.
2. Viertelfinale
 
Die US-Amerikanerin Julia Kern macht das Tempo in dem leicht gesteckten Lauf, so langsam kommen Svahn und van der Graaf nach vorne.
2. Viertelfinale
Im zweiten Lauf wird es laut für Laurien van der Graaf, die mit der Schwedin Linn Svahn aber eine schwere Gegnerin zugelost bekommen hat. Auch Anne Winkler wird versuchen, sich in diesem Lauf zu qualifizieren.
1. Viertelfinale
Fähndrich gewinnt souverän vor Caldwell und löst damit ihre Pflichtaufgabe, die Norwegerinnen Anikken Alnäs und Mari Eide müssen über die Zeit hoffen.
1. Viertelfinale
 
Mit der Schweizerin Nadine Fähndrich und Sophie Caldwell aus den USA sind direkt zwei aussichtsreiche Starterinnen dabei, Erstere macht auch direkt das Tempo. Auch die Slowenein Vesna Fabjan gibt sich ambitioniert.
1. Viertelfinale
Und los! Das 1. Viertelfinale läuft!
vor Beginn
 
Aus deutscher Sicht haben es vier Damen ins Finale geschafft. Anne Winkler wird im zweiten Lauf an den Start gehen, Nadine Herrmann im dritten, Weltcup-Debütantin Coletta Rydzek im vierten und Sofie Krehl im fünften.
vor Beginn
 
Ebenfalls nicht zu verachten ist die Norwegerin Maike Caspersen Falla, die in der Qualifikation aber nur den 12. Rang erreichen konnte. Stark dagegen: Die Schweizerin Laurien van der Graaff mit der zweitbesten Zeit.
vor Beginn
 
Die Slowenin Anamarija Lampic ist nach ihren beiden Siegen während der Tour de Ski die klare Favoritin auf den Sieg heute, sie geht im 3. Rennen des Tages an den Start und hat auch die Qualifikation gewonnen. In Abwesenheit von Jonna Sundling will sie sich auch die Führung in der Weltcup-Wertung sichern.
vor Beginn
 
Die Tour de Ski ist gerade vorbei, da tummelt sich die Sprint-Elite schon wieder in der Loipe. Im Schatten einer beeindruckenden Kulisse starten wir heute in Dresden. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Dresden zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Frida Karlsson
1:22:19.1
2.
Therese Johaug
1:22:20.3
1.2
3.
Ebba Andersson
1:22:40.0
20.9
4.
Charlotte Kalla
1:22:59.6
40.5
5.
Natalia Nepryaeva
1:23:02.2
43.1
6.
Katharina Hennig
1:23:03.0
43.9
7.
Kerttu Niskanen
1:23:05.8
46.7
8.
Anamarija Lampic
1:23:07.1
48.0
9.
Anne Kyllönen
1:23:07.4
48.3
10.
Nadine Fähndrich
1:23:08.1
49.0