Cookie-Einstellungen

Biathlon

Verfolgung, 12,5 km I (Herren), Nove Mesto, Saison 2020/2021

Biathlon Liveticker

Nove Mesto, Tschechien07.03.2021, 16:00 Uhr
Verfolgung, 12,5 km I der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Tarjei Bö
28:17.30
1
2.
Johannes Thingnes Bö
8.20
2
3.
Simon Desthieux
11.50
2
4.
Jakov Fak
12.80
0
5.
Sturla Holm Laegreid
13.40
2
6.
Quentin Fillon Maillet
13.50
2
7.
Emilien Jacquelin
14.80
1
8.
Benedikt Doll
15.50
2
9.
Dmytro Pidruchnyi
29.50
0
10.
Arnd Peiffer
37.20
3
11.
Lukas Hofer
47.30
2
12.
Sebastian Samuelsson
1:03.50
4
13.
Endre Strömsheim
1:21.30
2
14.
Michal Krcmar
1:21.40
0
15.
Erik Lesser
1:23.70
2
16.
Felix Leitner
1:27.50
0
17.
Sergey Bocharnikov
1:29.60
0
18.
Jesper Nelin
1:33.50
2
19.
Alexandr Loginov
1:36.40
3
20.
Scott Gow
1:46.70
2
21.
Antonin Guigonnat
1:51.50
5
22.
Andrejs Rastorgujevs
1:53.00
5
23.
Eduard Latypov
1:55.20
4
24.
Matvey Eliseev
1:57.30
2
25.
Artem Tyshchenko
1:58.30
0
26.
Benjamin Weger
1:58.80
2
27.
Sean Doherty
1:59.90
2
28.
Miha Dovzan
1:59.90
1
29.
Philipp Nawrath
2:00.70
2
30.
Dominik Windisch
2:00.80
2
31.
Christian Gow
2:01.80
2
32.
Vladimir Iliev
2:11.50
4
33.
Tero Seppälä
2:12.30
3
34.
Martin Ponsiluoma
2:23.50
5
35.
Johannes Dale
2:24.80
6
36.
Said Karimulla Khalili
2:26.70
3
37.
Simon Eder
2:29.80
3
38.
Vetle Sjastad Christiansen
2:41.30
6
39.
Ondrej Moravec
2:42.90
2
40.
Didier Bionaz
2:44.80
3
Letzte Aktualisierung: 01:17:00
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Verfolger der Biathleten in Nove Mesto. Nun warten einige Tage Pause auf die Athleten, ehe es dann mit der Weltcup-Woche Nummer zwei in Tschechien weitergehen wird. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
Leitner mit fehlerfreiem Schießen
Felix Leitner konnte heute mit einem starken Schießen überzeugen. Mit vier fehlerfreien Schießen ging es für ihn von Platz 30 bis auf Rang 16 nach vorne. Nicht ganz glücklich wird Simon Eder sein, der mit drei Fehlern am Schießstand durch seine Laufleistung nicht viel ausrichten konnte und auf Platz 37 ins Ziel gekommen war.
Nicht viel zu holen für Schweizer
Für die Starter aus der Schweiz gab es heute auch im Verfolger nicht viel zu holen. Benjamin Weger begann gut, mit zwei Fehlern im ersten Stehendanschlag ging es dann aber wieder ein wenig zurück. Zumindest zehn Plätze aber konnte er heute als 26. zum Sprint aufholen. Überhaupt nicht zurechtgekommen war Martin Jäger, der mit fünf Fehlern nur auf dem 45. Platz durchgekommen war.
Zwei Deutsche in den Top Ten
Im deutschen Team war Benedikt Doll lange dabei, in der letzten Runde konnte er dann nicht ganz mitgehen. Angesichts von Platz acht und zwei Fehlern kann er heute aber durchaus zufrieden auf den Wettkampf blicken. Für Arnd Peiffer ging es nach drei Fehlern von der dritten Position bis auf Rang zehn zurück. Erik Lesser meldete sich nach einer schweren WM mit Platz 15 zurück und zeigt, dass die Form wieder stimmt. Philipp Nawrath konnte sich von Platz 53 nach dem Sprint auf den 29. Platz vorkämpfen.
Bö-Brüder patzten nur im ersten Schießen
Tarjei Bö und Johannes Thingnes Bö können heute wieder gemeinsam auf dem Podest stehen. Beide hatten nur im ersten Schießen gepatzt und sich von da an wieder nach vorne gekämpft. Auch in der Summe konnte sich das Ergebnis der Norweger wieder sehen lassen. Laegreid wurde Fünfter. Endre Strömsheim zeigt, dass auch von hinten starke Biathleten nachkommen. Auch bei seinem zweiten Einsatz in diesem Winter landete er mit Platz 13 in den Top Ten.
Bö-Brüder feiern Doppelsieg!
Tarjei Bö ist durch und feiert mit einem Vorsprung von 8,2 Sekunden den Sieg vor seinem jüngeren Bruder Johannes Thingnes Bö. Den engen Kampf um den verbliebenen Platz auf dem Podest entscheidet Sprint-Sieger Simon Desthieux für sich. Ganz knapp hatte er sich gegen Fak, Laegreid und Jacquelin durchsetzen können. Benedikt Doll landet auf der achten Position.
Bö hält den Vorsprung
Tarjei Bö hält seinen Vorsprung in einem Rahmen, mit dem er heute alle Chancen hat. Und es dürfte wohl ein Doppelerfolgt der Bö-Familie werden, denn Johannes Thingnes Bö ist inzwischen an den Konkurrenten herangekommen und hat diese überholt!
Leitner bärenstark
Felix Leitner darf mit seiner Leistung am Schießstand heute zufrieden sein. Der Österreicher kam mit vier fehlerfreien Schießen inzwischen bis auf Platz 14 nach vorne.
Letztes Schießen
Dahinter wird richtig stark geschossen! Simon Desthieux ist mit 11,2 Sekunden Rückstand Zweiter vor Laegreid und Johannes Thingnes Bö, die ebenfalls null Fehler schossen. Bei den deutschen Startern kann sich Benedikt Doll mit einem fehlerfreien Schießen noch einmal näher vorkämpfen. Arnd Peiffer hingegen konnte seine Chance im vierten Schießen nicht nutzen und muss wieder in die Strafrunde.
Letztes Schießen
Jetzt wird es spannend! Die führenden Biathleten sind zurück am Schießstand. Wer kann sich durchsetzen? Emilien Jacquelin beginnt wieder schnell, dieses Mal aber geht sich das für ihn nicht aus und er muss in die Strafrunde abbiegen! Tarjei Bö macht seine Sache derweil ohne Fehl und Tadel und übernimmt jetzt die Führung.
Johannes Thingnes Bö kommt näher
Johannes Thingnes Bö kämpft sich langsam wieder heran und hat seinen Rückstand um 15 Sekunden verkleinern können. An seinen Fersen hat er Arnd Peiffer und den Slowenen Fak.
3. Schießen
Erik Lesser macht es wieder ordentlich und geht mit fünf Treffern wieder auf die Strecke. Mit seiner dritten sauberen Serie auf Platz 17 vorgelaufen ist Felix Leitner aus dem ÖSV-Team. Auch DSV-Biathlet Philipp Nawrath konnte sich mit guten Schießen schon von Rang 53 auf Platz 30 vorarbeiten.
3. Schießen
Es geht wieder an den Schießstand! Wer kommt im Stehendanschlag am besten durch? Emilien Jacquelin gibt sich keine Blöße und haut die Patronen nur so ins Ziel. Auch Tarjei Bö liefert mit fünf Treffern ab. Er geht als erster Verfolger auf die Strecke. Für Peiffer und Doll heißt es derweil, einmal mehr abbiegen und eine Strafrunde laufen.
Fak wird eingeholt
Jakov Fak kann das Tempo nicht dauerhaft hochhalten und der Slowene wird jetzt von der Gruppe hinter sich eingeholt. Die nächsten Verfolger haben sich um 17 Sekunden herankämpfen können.
Quartett an der Spitze
Auf der Strecke hat sich nach dem Schießen ein Quartett eingefunden, welches den Abstand zu den Verfolgern derzeit stabil halten kann. Erster Verfolger ist Fak mit 8,4 Sekunden Rückstand. Die größere Gruppe liegt knapp 19 Sekunden dahinter.
2. Schießen
Tarjei Bö macht es besser, trifft alles und übernimmt jetzt vorerst die Führung. Absetzen aber kann er sich nicht: Peiffer hat seine Strafrunde schon wieder beendet und liegt dichter hinter dem Norweger. Jacquelin und Doll laufen unmittelbar dahinter. Lesser kam dieses Mal ohne Fehler durch und kann sich einige Plätze vorkämpfen. Auch der Schweizer Weger und Leitner aus dem ÖSV-Team bleiben fehlerfrei.
2. Schießen
Es geht wieder zum Schießstand und auch jetzt müssen sich die Athleten im Liegendanschlag beweisen. Bei Simon Desthieux bleiben jetzt zwei Scheiben stehen, aber Doll und Peiffer können diese Chance vorerst nicht nutzen! Sie müssen jeweils einmal in die Strafrunde.
Doll läuft ran
Benedikt Doll übertreibt es auf der Loipe nicht, kann aber dennoch ein paar Sekunden vom Rückstand zur Spitze abknabbern. Die erste Verfolgergruppe liegt gut 21 Sekunden dahinter.
1. Schießen
Für Samuelsson heißt es einmal in die Strafrunde und er lässt gleich einmal Zeit liegen. Auch für Laegreid und Tarjei Bö geht es in die Runde. Im deutschen Team kann auch Erik Lesser die Extrameter nicht vermeiden. Simon Eder indes kommt fehlerfrei durch und auch sein Landsmann Leitner kann aufholen.
1. Schießen
Es geht zum ersten Schießen. Wer kann im Liegendanschlag die meisten Scheiben treffen? Simon Desthieux knallt die Patronen schnell raus, leistet sich keine Fehler und bleibt in Führung. Glänzen können auch die deutschen Biathleten! Peiffer und Doll treffen auch alle Scheiben und sind die ersten Verfolger des Franzosen.
Doll verkürzt
Nicht nur die Norweger haben nach vorne verkürzt, sondern auch Benedikt Doll, der wieder ein richtig gutes Rennen läuft.
Drei sind schon zusammen
Es dauert nicht lange und schon an hat sich ganz vorne eine Gruppe mit drei Startern gebildet. Auch die beiden Norweger haben sich wenig überraschend schon zusammengeschlossen.
Das Rennen ist gestartet!
Das Rennen ist gestartet und mit Simon Desthieux und Sebastian Samuelsson sind die ersten Starter auf die Strecke gegangen. Es wird nicht lange dauern, dann wird auch Arnd Peiffer sein Rennen beginnen.
Nur zwei Schweizer
Auch das Team aus der Schweiz ist nur mit zwei Athleten im heutigen Wettkampf vertreten. Für beide Athleten geht es aber von weit hinten in den Wettbewerb, so dass auch hier nicht viel möglich sein dürfte. Martin Jäger beginnt das Rennen als 33., Benjamin Weger als 35.
Österreicher abgeschlagen
Bei den Österreichern indes geht es von weit hinten in die Verfolgung. Simon Eder landete im Sprint auf Platz 28 und hat 1:10 Minuten Rückstand zur Spitze. Felix Leitner geht mit 1:13 Minuten Abstand von Platz 30 in das Rennen. Neben ihnen schaffte niemand aus dem ÖSV-Team den Sprung in die Top 60.
DSV-Starter mit guten Aussichten
Im deutschen Team geht nicht nur Peiffer heute mit guten Aussichten in das Rennen. Benedikt Doll war gestern im Sprint Sechster und geht mit 15 Sekunden in den Verfolger. Erik Lesser hat von Platz 14 ebenfalls noch alle Möglichkeiten heute mitzumischen. Neben ihnen schaffte auch Philipp Nawrath den Sprung in den Verfolger.
Norweger noch nicht abgeschlagen
Auf das Podest geht es für die norwegischen Biathleten gestern nicht, dennoch muss man auch heute wieder mit ihnen rechnen. Sturla Holm Laegreid wird mit zehn Sekunden Rückstand zum Führenden sein Rennen angehen und auch Tarjei Bö ist mit elf Sekunden in Schlagdistanz. Nach drei Strafrunden etwas weiter zurück ist Johannes Thingnes Bö, mit 39 Sekunden Rückstand muss man aber auch ihn beachten.
Spannende Ausgangslage
Beim Verfolger der Männer erwartet die Fans heute eine spannende Ausgangslage. Als Erster in die Loipe gehen wird der Franzose Simon Desthieux. Absetzen konnte er sich im gestrigen Sprint aber nicht. Mit einem hauchdünnen Rückstand von zwei Sekunden wird Sebastian Samuelsson in sein Rennen gehen. Auch DSV-Biathlet Arnd Peiffer hat als Dritter mit vier Sekunden Rückstand eine Topausgangslage!
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum abschließenden Wettkampf beim ersten Biathlon-Wochenende in Nove Mesto. Um 16:00 Uhr geht es in die Verfolgung.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Differenz
1.
Simon Desthieux
35:43.70
2.
Eduard Latypov
8.20
3.
Johannes Thingnes Bö
16.80
4.
Vetle Sjastad Christiansen
32.20
5.
Benedikt Doll
36.90
6.
Tarjei Bö
38.20
7.
Jakov Fak
44.30
8.
Sturla Holm Laegreid
48.40
9.
Johannes Dale
54.30
10.
Scott Gow
56.60
11.
Antonin Guigonnat
1:00.60
12.
Quentin Fillon Maillet
1:01.10
13.
Erik Lesser
1:01.20
14.
Emilien Jacquelin
1:04.50
15.
Aleksander Fjeld Andersen
1:14.80
16.
Roman Rees
1:20.20
17.
Matvey Eliseev
1:29.80
18.
Lukas Hofer
1:32.20
19.
Anton Smolski
1:32.30
20.
Benjamin Weger
1:41.50
21.
Evgeniy Garanichev
1:41.70
22.
Martin Ponsiluoma
1:53.70
23.
Fabien Claude
1:55.70
24.
Sebastian Samuelsson
1:55.70
25.
Simon Eder
2:14.70
26.
Michal Krcmar
2:29.80
27.
Dmytro Pidruchnyi
2:36.70
28.
Jesper Nelin
2:45.20
29.
Vladimir Iliev
3:03.60
30.
Felix Leitner
3:05.40