Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 1. Runde

, -
K. Kanepi
Match beendet
J. Görges
[18]
K. Kanepi
J. Görges
 
 
1. Satz
2. Satz
7
6
5
1
Court 1 | 1. Runde
Spielzeit: 01:32 h
Letzte Aktualisierung: 04:18:36
Kanepi
Görges
Ende
 
Bei uns geht es weiter mit den Matches auf Phillipe-Chatrier von Rafael Nadal gegen Yannick Hanfmann und Novak Djokovic gegen Hubert Hukarcz aus Polen im Anschluss. Schauen Sie dort gerne rein. Von dieser Stelle war es das, bis bald!
Ausblick
 
Kanepi steht also in der zweiten Runde und trifft dort auf den Sieger der Begegnung zwischen der Chinesin Shuai Zhang und Vavara Lepchenko aus den USA.
Fazit
Mit dieser Niederlage, die unter dem Strich hochverdient ist, scheidet also auch die Nummer 2 der deutschen Damen-Mannschaft aus. Obwohl Görges im ersten Satz schon 4:1 führte und gut begann, lief das Spiel zum großen Teil an ihr vorbei. Kanepi hob die Quote ihres ersten Aufschlags an und brillierte mit ihrer Vorhand. Den entscheidenden Nackenschlag verpasste sie ihrer Gegnerin dann, indem sie das mit 18 Minuten längste Spiel im Match einfuhr und danach nichts mehr anbrennen ließ.
7:5, 6:1
Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden ist es dann soweit: Kaia Kanepi verwandelt mit einem wunderbaren Rückhand-Stopp ihren ersten Matchball und bezwingt Julia Görges mit 7:5 und 6:1.
7:5, 5:1
 
Auch den zweiten Spielball lässt Görges liegen, wieder ein einfacher Rückhandball, der im Netz landet.
7:5, 5:1
 
Kurz darauf kommt Görges zum Spielball, aber Kanepi versenkt einmal mehr ihre Vorhand glatt im Dreieck an der Grundlinie.
7:5, 5:1
 
Und schon bei ihrem Aufschlagsspiel sieht sich Görges dem ersten Breakball ausgesetzt. Doch den wehrt sie mit einer starken Rückhand entlang der Seitenlinie ab.
7:5, 5:1
 
Aber Kanepi marschiert und zieht kompromisslos ihr Spiel durch. Görges findet kein Gegenmittel und ist auch in diesem Aufschlagsspiel ihrer Gegnerin nicht mal in der Nähe eines Breakballs.
7:5, 4:1
 
Kanepi schlägt ihr zweites Ass, lässt dann aber ihren fünften Doppelfehler folgen. Wenn Görges in diesen Satz zurückfinden will, dann muss schleunigst ein Break her.
7:5, 4:1
 
Auf Court 1 verdichten sich die Anzeichen, dass es auch bei Julia Görges nicht mehr lange dauert. Ihre Körpersprache zeugt von immer weniger Zuversicht. Nun liegt sie schon zwei Breaks vorne.
Lottner scheidet aus
 
Ein kurzer Blick auf Court 7: Johanna Konta verwandelt ihren ersten Matchball gegen Antonia Lottner und gewinnt das Match mit 6:4 und 6:4. Damit ist das Turnier für die Qualifikantin leider schon wieder vorbei.
7:5, 3:1
 
Kanepis Aufschlagsspiel geht schnell über die Bühne. Der erste Service kommt beständig und gefährlich, Görges misslingt fast ausnahmslos jeder Return - 3:1.
7:5, 2:1
 
Ganze fünf Breakbälle hat Kanepi in diesem Spiel vergeben, 15 insgesamt. Doch der sechste, oder 16., sitzt dann. Ein Vorhandball verspringt vor Görges' Grundlinie, sodass ihre eigene Vorhand dann zu lang gerät.
7:5, 1:1
 
Es ist wie eine Achterbahnfahrt hier - mal ein einfacher Fehler, mal eine krachende Vorhand entlang der Seitenlinie. Breakbälle und Einstand im Wechsel und das nun schon seit 16 Minuten - unglaublich.
7:5, 1:1
 
Das ist wirklich nichts für schwache Nerven! Elfter Breakball insgesamt für Kanepi, zum achten Mal kann Görges kontern - mit einem Ass, dem 114. in dieser Saison.
7:5, 1:1
 
Und zum dritten Mal kann Görges den Breakball abwehren, immer wenn sie mit viel Risiko den zweiten Aufschlag serviert hat. Aber Kanepi ist und bleibt am Drücker.
7:5, 1:1
 
Spätestens jetzt ist es ein echter Kampf, zum sechsten Mal sind wir jetzt bei Einstand und das nach einem abgewehrten Breakball. Ganze zehn Minuten dauert dieses Aufschlagsspiel von Görges nun schon.
7:5, 1:1
 
Ach ja, die Netzkante...heute ist sie die beste Freundin der Estin - sage und schreibe sechs Netzroller zählen wir bis hierher. Und der sechste bringt Görges um das schon sicher geglaubte Spiel. Wieder Einstand.
7:5, 1:1
 
Jetzt ist endgültig der Wurm in Görges' Spiel drin. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt unterläuft ihr ein Doppelfehler, wenn ohnehin schon der erste Service nicht kommt.
7:5, 1:1
 
Weiterhin unverändert ist jedoch der Fakt, dass der Deutschen zu viele einfache Fehler unterlaufen. Das ist besonders schmerzhaft, wenn Kanepis erster Aufschlag eben mal nicht kommt. So hat sie leichtes Spiel zum Ausgleich zu kommen.
7:5, 0:1
 
Die Sonne ist herausgekommen und das pünktlich zum Beginn des zweiten Satzes. Den beginnt Julia Görges mit einem gewonnenen Aufschlagsspiel, inklusive ihres dritten Asses.
Zwischenfazit
 
Es fing so gut an für Julia Görges, 4:1 lag sie bereits vorne. Doch dann fand Kanepi aufgrund einer immer höheren Quote beim ersten Aufschlag besser ins Match und drehte diesen Satz noch.
7:5
Nach 47 Minuten ist es dann geschehen: Der erste Satz geht an Kaia Kanepi. Julia Görges gelingt momentan herzlich wenig, ihrer Gegnerin dafür umso mehr. Den ersten Satzball kann sie gleich verwandeln.
6:5
 
Satz gedreht, Kanepi führt zum zweiten Mal! Abermals ist es ein Netzroller, der ihr die 40:15-Führung einbringt. Den ersten Breakball vergibt sie mit einer Vorhand, die im Seitenaus landet. Doch beim zweiten kann sich Görges nicht mehr aus der Defensive befreien und versenkt den Ball im Netz.
Lottner liegt zurück
 
Parallel ist auch Antonia Lottner auf dem Court, sie spielt gegen die an 26 gesetzte Britin Johanna Konta. Nach großem Kampf musste sie den ersten Satz allerdings mit 4:6 abgeben.
5:5
 
Und da ist der Ausgleich, es geht in die Verlängerung. Ein Rückhandschlag von Görges ist einige Zentimenter zu lang. Kanepis Aufschlagquote beim ersten Service steigert sich von Spiel zu Spiel.
4:5
 
Wieder hat Kanepi Glück mit einem Netzroller bei der Vorhand, das bringt ihr zwei Spielbälle.
4:5
 
5:4 und das war wichtig! Auch Görges gelingt ein schnelles Aufschlagsspiel, vor allem dank ihres zweiten Asses. Sie probiert mehr und mehr Variationen in ihr Spiel zu bringen, mit Winkelbällen und dem Wechsel zwischen schnellen und langsamen Schlägen. Das funktioniert gut.
4:4
 
Das ging fix! Nicht mal zwei Minuten braucht die Estin für dieses Service Game, ihren zweiten durchgebrachten Aufschlag in Folge. Das hätte aus Görges' Sicht anders laufen sollen.
3:4
 
Nicht zum ersten Mal trifft Görges am Netz die falsche Entscheidung, diesmal jedoch kriegt sie dafür die Quittung. Ihren Vorhand-Volley erahnt Kanepi und ist früh am Ball. Der Rückhand-Volley danach landet im Netz.
3:4
 
Wieder ist etwas Glück dabei, aber auch ordentlich Präzision bei Kanepis Vorhand, die noch auf der Grundlinie landet und ihr das zweite Break beschert, nur noch 3:4 aus ihrer Sicht.
2:4
 
Wieder Spielball Görges, wieder Einstand - auch weil Kanepis Vorhand von der Netzkante abgelenkt wird und die nachfolgende Vorhand von Görges drastisch erschwert.
2:4
 
Mit einer Angelique-Kerber-Gedächtnis-Rückhand aus der Hocke kommt Görges zum Spielball. Doch Kanepi setzt beim folgenden Punkt die Vorhand genau auf die Seitenlinie - Einstand.
2:4
 
Auch Görges unterläuft der erste Doppelfehler, doch den macht sie sogleich mit einem Service-Winner vergessen.
2:4
 
Nur 40 Prozent erste Aufschläge, aber nun kommt der Service zur passenden Gelegenheit und sie tütet ihr erstes gewonnenes Service-Game ein - 2:4.
1:4
 
Jetzt hat sie sogar zum ersten Mal einen Spielball, aber auch diesmal passiert ihr der Doppelfehler.
1:4
 
Sobald Görges die richtige Länge in die Grundlinienschläge bekommt, hat die teils unbeweglich wirkende Kanepi ihre Mühe. Auch das ist ein Grund dafür, warum sie ihren Aufschlag stets verloren hat, bis dato.
1:4
 
Der Zug fährt weiter in Richtung Satzführung Görges. Kanepi unterlaufen seit einigen Minuten sehr viele sehr einfache Fehler, das macht die Aufgabe für die Deutsche momentan recht einfach.
1:3
 
Wir notieren das erste Ass der Partie von Julia Görges - und das mit einem Kick nach Außen beim zweiten Aufschlag!
1:3
 
Wieder Break für Görges! Nach den anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Service-Game läuft es jetzt bei der 30-Jährigen. Kanepi kann ihren Service weiterhin nicht halten, auch aufgrund der starken Rückhand ihrer Gegnerin.
1:2
 
Duplizität der Ereignisse: Wieder leistet sich Kanepi bei 15:15 einen Doppelfehler. Eben gab's das Break, mal schauen, wie es jetzt ausgeht.
1:2
 
Und da ist die erste Führung für Julia Görges, nach vier Punkten in Folge! 60 Prozent gewonnener Punkte beim ersten Aufschlag sind eine gute Basis in der Frühphase dieses Matches.
1:1
 
Görges kommt ebenfalls zu ihren ersten Breakbällen und nutzt gleich den ersten davon. Zwei wunderbare Rückhand-Winner in Folge bringen ihr den Ausgleich.
1:0
 
Der Estin unterläuft der erste Doppelfehler in der Partie bei 15:15.
1:0
 
Beim dritten Breakball kann Görges dann nichts mehr tun. Ihre Rückhand gerät zwei Mal zu kurz, was Kanepi geradezu zu einer Vorhand einlädt. Diese kommt auch noch punktgenau ins Dreieck an der Grundlinie und beschert ihr die Führung.
0:0
 
Kanepi, die an der linken Schulter bandagiert und zudem noch erkältet ist, kommt gut ins Match und erkämpft sich auf Anhieb zwei Breakbälle. Beide kann Görges jedoch mit guten Aufschlägen abwehren.
1. Satz
 
Julia Görges schlägt auf, das Match beginnt!
Kvitova sagt ab
 
Eine überraschende Neuigkeit erreicht uns kurz vor Beginn des Matches: Austalian-Open-Finalistin Petra Kvitova hat ihre Teilnahme am Turnier aufgrund einer Armverletzung abgesagt.
Einschlagen
 
Die Spielerinnen sind nun auf dem Sand im weiten Rund des Court 1 und haben die Seitenwahl bereits absolviert und schlagen sich ein. In Kürze geht es also los.
Vor Beginn
 
Es könnte heute also ein abermals ausgeglichenes Match geben und wir sind gespannt, für wen das Pendel ausschlagen wird.
Head-To-Head
 
Im Direktvergleich steht es vor dem heutigen Aufeinandertreffen 3:2 für Julia Görges. Sie gewann die ersten beiden Duelle, bei den Australian Open und auf Sandplatz in Madrid im Jahre 2011 jeweils knapp in drei Sätzen. Die Duelle auf Hartplatz in Beijing 2013 und Acapulco 2014 (das erste und einzige Match, das nach zwei Sätzen zu Ende war) gingen dann zugunsten von Kanepi aus. Im letzten Duell in Indian Wells vor etwas mehr als zwei Monaten bezwang Görges Kanepi dann mit 6:3, 2:6 und 6:3.
Görges 2019
 
Auch Julia Görges' Bilanz in 2019 ist trotz des Titels gleich zum Jahresauftakt in Auckland eher durchwachsen, 12 Siege gegenüber 10 Niederlagen. Das hat auch mit Verletzungsproblemen zu tun, die die 30-Jährige immer wieder aus ihrem Rhythmus brachten. So verzichtete sie beispielsweise im Fed Cup-Match gegen Lettland auf ihr zweites Einzel. Nun hofft sie auf einen positiven Sommer.
Kanepi 2019
 
Im Jahr 2019 läuft es nicht so rund für die 1,81-Meter große Estin: Sieben Siege stehen sechs Niederlagen gegenüber. In der Weltrangliste ging es dadurch fast konstant bergab. War sie Ende 2018 noch auf Rang 58, ist sie nun lediglich auf Rang 88. Auch, weil sie beim ersten Grand Slam des Jahres, den Australian Open, bereits in der ersten Runde ausschied.
Kanepi bei den French Open
 
Die 33-jährige Kanepi schaffte es in Roland Garros schon zwei Mal in die zweite Turnierwoche. 2008 völlig überraschend, unterlag dort dann gegen Svetlana Kusnezova. Im besten Jahr ihrer Karriere, 2012 als sie als Nummer 15 der Welt geführt wurde, verlor sie dann gegen die spätere Siegerin, Kusnezovas Landsfrau Maria Sharapova. Aus dieser Zeit datiert auch ihr letzter von vier WTA-Titeln, zu denen sich 14 ITF-Titel gesellen.
Match 1 auf Court 1
 
Wir widmen uns nun dem ersten Match dieses zweiten Tages auf Court 1, bei dem Julia Görges, die Nummer 18 der Setzliste und Nummer 2 bei den deutschen Damen auf Kaia Kanepi aus Estland trifft.
Tag 1 der DTB-Herren
 
Bei den Herren gab es drei Matches mit deutscher Beteiligung. Maximilian Marterer schied zwar in drei Sätzen gegen Stafanos Tsitsipas, einen der Geheimfavoriten aus, lieferte jedoch eine ordentliche Leistung ab. Lucky Loser Oscar Otte, der überraschend noch ins Hauptfeld rutschte, nutzte seine Chance und gewann in vier Sätzen gegen den Tunesier Malek Jaziri. Gleiches gelang am späten Nachmittag auch Philipp Kohlschreiber gegen Robin Haase aus den Niederlanden.
Tag 1 der DTB-Damen
 
Die Bilanz aus deutscher Sicht nach dem ersten Turniertag fällt gemischt aus. Bitter enttäuscht war am Bois de Boulogne einmal mehr Angelique Kerber, aber auch "froh, dass es nun vorbei ist", nach ihrem 4:6 und 2:6 gegen die Russin Anastasiya Potapova. Gute Nachrichten gab es von Laura Siegemund, die ihren Ruf als verlässliche Größe in der ersten Runde bestätigte und in zwei Sätzen gegen die Russin Sofia Shuk gewann. In der zweiten Runde geht es für sie gegen die Nummer 15 des Tableaus, Belinda Bencic aus der Schweiz. In eben jene zweite Runde möchte nun auch Julia Görges.
French Open 2019
 
Die French Open präsentieren sich in diesem Jahr in einem neuen Gewand: Ein neuer TV-Court, dazu sechs weitere neue Plätze und ein aufgepeppter Chatrier sind nur drei Belege dafür. Der Center Court, der im kommenden Jahr endlich auch das langersehnte Dach bekommen soll, ist erweitert und ein wenig neu strukturiert worden - mit endlich geschlossenen Ecken.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Erstrundenpartie zwischen Kaia Kanepi und Julia Görges.
Weltrangliste
Spielerprofile
K. Kanepi
Ranking:
88
Geburtsd.:
10.06.1985
Größe:
1.81
Gewicht:
74
J. Görges
Ranking:
28
Geburtsd.:
02.11.1988
Größe:
1.80
Gewicht:
70