Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 2. Runde

, -
S. Wawrinka
[23]
Match beendet
 
J. Chardy
S. Wawrinka
J. Chardy
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
6
6
6
6
4
3
7
3
Court 17 | 2. Runde
Spielzeit: 00:00 h
Letzte Aktualisierung: 05:39:53
Wawrinka
Chardy
Abbruch
Es gibt Neuigkeiten, wenn auch keine guten. Soeben kam die Nachricht herein, dass alle Spiele auf den Außen-Courts abgebrochen und auf morgen, beziehungsweise aus unserer Sicht den mittlerweile heutigen Nachmittag/Abend verschoben werden. Nicht betroffen davon sind aber die Matches von Novak Djokovic gegen Juan Ignacio Londero um 1:00 Uhr, und im Anschluss auch noch Reilly Opelka gegen Dominik Köpfer, die um 2:30 Uhr aufschlagen. Diese beiden Partien finden auf den Courts mit Dach statt, sind somit vom Wetter nicht betroffen. Bleiben Sie also dran, wenn Sie diese Matches noch interessieren. Für alle, die sich auf Stan the Man oder Jeremy Chardy gefreut haben, tut es mir an dieser Stelle Leid, aber für den Moment muss ich Sie vertrösten. Gute Nacht und bis bald!
Kurze Freude
 
Tja, die Freude war doch nur von kurzer Dauer. Der nächste Regenschauer setzt ein und beide Damen setzen sich auf ihre Plätze unter den Regenschirm. Der Schiedsrichter hat den Court begutachtet und entschieden, dass hier erst einmal nicht weitergespielt werden kann - wohl auch zu Recht. Da sind alle Beteiligten schlicht machtlos. Und jetzt ist es offiziell: "Play is suspended", lässt der Schiedsrichter verkünden.
Van Uytvanck - Wang
 
Hallelujah! Auf Court 17 haben sich nun Alison Van Uytvanck und ihre Kontrahentin Qiang Wang eingefunden, die noch vor unseren beiden Herren ihr Match bestreiten werden. Aus 23:30 Uhr können wir also schon einmal getrost 0:30 Uhr machen. Immerhin steht der erste Aufschlag kurz bevor, für den Moment kann also gespielt werden. Das nächste Update folgt nach Ende des ersten Satzes - oder, falls die nächste Regenunterbrechung ansteht.
Regenchaos
Wie könnte es anders sein, hat der Regengott wohl ein Faible für die Nacht und beschert uns satte Verspätungen für unsere Matches. Auch Wawrinka und Chardy müssen darunter leiden und sich mindestens noch bis 23:30 Uhr gedulden, wahrscheinlich wird es sogar noch später. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.
Head To Head
 
Fünf Mal standen sich die beiden bislang gegenüber, sogar auf allen drei gängigen Belägen. Fünf Mal hieß der Sieger auch Stan Wawrinka. Mehr noch: Er gab nicht einmal einen Satz gegen Chardy ab. Auch nicht bei der letzten Begegnung vor drei Jahren bei den French Open. Dort hieß es am Ende 6:4, 6:3 und 7:5 für "Stan The Man".
Chardy bei den US Open
 
Der Wahl-Londoner tritt mittlerweile zum elften Mal bei den US Open an. Vor zehn und vor zwei Jahren verlor er jeweils in der ersten Runde - und das auch noch gegen denselben Gegner, nämlich Landsmann Gael Monfils. 2015 schaffte er es das erste und bislang einzige Mal in die zweite Turnierwoche. Da hieß die Endstation im Achtelfinale dann Marin Cilic, gegen den er in vier Sätzen unterlag. Im letzten Jahr schied er in der zweiten Runde in drei Sätzen gegen Kevin Anderson aus. Am Montag gewann er sein Erstrundenmatch gegen den Polen Hubert Hurkacz mit einiger Mühe in fünf Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:7 (6:8), 6:1 und 6:4.
Chardy 2019
 
Startete er noch als Nummer 36 der Welt ins Jahr 2019, ging es für Jeremy Chardy immer stückweise die Weltrangliste hinab, bis er nun auf Platz 74 geführt wird. Insgesamt 43 Matches bestritt er im laufenden Tennisjahr, 22 davon verlor er. In Brisbane stieß er immerhin ins Finale vor, das war allerdings gleich in der ersten Woche des Jahres. Danach folgten lediglich eine Halbfinalteilnahme in Montpellier, sowie die Viertelfinals in Bastad und Hamburg. Da dies aber nur zwei 250er, respektive ein 500er-Turnier (Hamburg) waren, verlor der Franzose reichlich Weltranglistenpunkte. Zur Vorbereitung auf Flushing Meadows trat er lediglich bei den Winston-Salem an und musste dort in der zweiten Runde beim Duell mit Francis Tiafoe beim Stand von 2:4 im ersten Satz aufgeben.
Wawrinka bei den US Open
 
13 US-Open-Teilnahmen hat der Schweizer mittlerweile auf dem Buckel und ganz sicher einige positive Erinnerungen. Sechs Mal kam er in die zweite Turnierwoche, davon ein Mal ins Achtel-, zwei Mal ins Viertel, sowie zwei Mal ins Halbfinale. Der Höhepunkt gelang ihm dann mit dem Erreichen des Finals vor drei Jahren, welches er dann in vier Sätzen gegen niemand geringen als Novak Djokovic gewann. Nach seiner verletzungsbedingten Absage 2017 schaffte er es im letzten Jahr in die 3. Runde, verlor dort jedoch glatt gegen Milos Raonic.
Wawrinka 2019
 
Stan Wawrinkas Jahresbilanz ist mit 23 Siegen zu 16 Niederlagen da schon positiver. Im Februar kam er beim 500er-Turnier in Rotterdam sogar ins Finale, musste sich dort aber dann Gael Monfils in drei Sätzen geschlagen geben. Insbesondere sein Auftritt bei den French Open blieb nachhaltig in Erinnerung. Dort lieferte er sich mit Stefanos Tsitsipas im Achtelfinale eines der denkwürdigsten Matches des Jahres 2019 und entschied dieses in fünf Sätzen auch für sich. Doch dann musste er sich im Viertelfinale seinem Landsmann und Kumpel Roger Federer geschlagen geben. Der 34-Jährige spielte mit dem Rogers Cup und den Western And Southern Open zwei Masters-Turniere im Vorlauf der US Open, schied bei beiden jedoch in der 2. Runde aus.
Wawrinka gegen Chardy
 
Wir widmen uns nun dem Zweitrundenmatch zwischen dem an 23 gesetzten Stan Wawrinka und dem Franzosen Jeremy Chardy.
Zverev mit Krimi, Thiem draußen
 
Die Nachtschwärmer werden es mitbekommen haben: Auch Alexander Zverev hat es in die 2. Runde geschafft: In einer Nervenschlacht mit epischem Ende im fünften Satz gewann der an 6 gesetzte Hamburger mit 6:1, 6:3, 3:6, 4:6 und 6:2 gegen Radu Albot aus Moldawien. Damit vermied er genau das, was schon vier seiner Kollegen aus der Top 10, respektive insgesamt neun der kompletten Setzliste widerfuhr, nämlich das schmerzhafte Aus in der 1. Runde. Dazu zählt neben Karen Khachanov und Stefanos Tsitsipas auch Dominic Thiem, der sichtbar angeschlagen in vier Sätzen gegen Thomas Fabbiano aus Italien ausschied.
Struff und Stebe weiter
 
Jan-Lennard Struff legte einen souveränen Auftritt hin und gewann glatt in drei Sätzen mit 6:4, 6:4 und 6:2 gegen den norwegischen Youngster Casper Ruud. Einen wichtigen Erfolg auf seiner Comeback-Tour gelang Cedrik-Marcel Stebe. Der Linkshänder bezwang Filip Krajinovic aus Serbien, der am Ende stehend KO war, mit 6:3, 4:6, 6:4 und 7:6 (8:6). Sollten sowohl er als auch Struff die zweite Runde überstehen, ergäbe sich dann ein Duell der beiden in Runde 3. Auch der dritte Schweizer, nämlich Henri Laaksonen, steht in Runde 2. Er gewann in fünf Sätzen durchaus überraschend gegen Marco Cecchinato aus Italien und trifft nun auf Denis Shapovalov.
Federer in Runde 3
 
Für eine Überraschung sorgte Dominik Köpfer, der nicht nur die Qualifikation überstand, sondern auch sein Erstrundenmatch gegen Jaume Munar aus Spanien in vier Sätzen gewann. Ihn begleiten wir später auch bei seinem heutigen Match gegen Lokalmatador Reilly Opelka. Einzig Philipp Kohlschreiber musste die Segel streichen, er verlor am Montag in vier Sätzen gegen Lucas Pouille aus Frankreich. Am selben Tag gewann auch der zweite Schweizer Vertreter, natürlich Roger Federer, seine Erstrundenpartie in vier Sätzen gegen den Inder Sumit Nagal. Auch heute hatte der Maestro Startschwierigkeiten, gewann aber wieder in vier Sätzen gegen den Bosnier Damir Dzumhur.
3. Turniertag
 
Tag 3 bei den 139. US Open, Flushing Meadows erwartet die besten Spielerinnen und Spieler zum letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres und lockt mit über 57 Millionen US-Dollar Preisgeld - so viel wird sonst nirgendwo an die Teilnehmer ausgeschüttet. Die Titelverteidigerin Naomi Osaka und ihr männliches Pendant Novak Djokovic gehen als Top-Favoriten und auch jeweils als Nummer 1 der Setzliste ins Turnier.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den US Open zur Zweitrundenpartie zwischen Stan Wawrinka und Jeremy Chardy.
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Wawrinka
Ranking:
16
Geburtsd.:
28.03.1985
Größe:
1.83
Gewicht:
81
Bilanz:
33-19
Preisgeld:
USD 33.790.279
J. Chardy
Ranking:
71
Geburtsd.:
12.02.1987
Größe:
1.88
Gewicht:
75
Bilanz:
28-27
Preisgeld:
USD 9.324.767