Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 2. Runde

, -
R. Opelka
Match beendet
D. Köpfer
R. Opelka
D. Köpfer
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4
4
62
6
6
77
Louis Armstrong Stadium | 2. Runde
Spielzeit: 02:24 h
Letzte Aktualisierung: 04:32:51
Opelka
Köpfer
Ende
 
Das war es von einem chaotischen dritten Tag in Flushing Meadows. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal. Bye!
Ausblick
 
In der nächsten Runde trifft Köpfer auf Jenson Brooksby oder Nikoloz Basilashvili (17).
Fazit
 
Bei aller Sorge um die Gesundheit Reilly Opelkas muss man auch sagen, dass Dominik Köpfer eine astreine Partie abgeliefert hat. Immer wieder konnte er die Aufschläge des Amerikaners richtig antizipieren und gut returnieren, den Gegner so in lange Ballwechsel zwingen und Punkte einfahren. Am Ende gelang ihm dann ein nahezu perfekter Tie Break.
4:6, 4:6, 6:7
Stark! Am Ende ist es eine krachende Rückhand, die das Match für Köpfer entscheidet.
4:6, 4:6, 6:6
 
Das ist jetzt ein sehr guter Plan des Deutschen, er lässt den angeschlagenen Opelka laufen und stellt auf 2:5.
4:6, 4:6, 6:6
 
Köpfer gelingt ein Mini-Break! Das geht über eine lange Rallye und Fehler Opelka. 2:3.
4:6, 4:6, 6:6
 
Opelka hält die Rallye kurz, Köpfer möchte die seinen lang halten. 1:2, alles in der Reihe nach drei Punkten.
4:6, 4:6, 6:6
 
Und so sind wir im Tie Break.
4:6, 4:6, 6:5
 
Der Deutsche wehrt den Satzball ab und holt sich seinerseits den Vorteil.
4:6, 4:6, 6:5
 
Für einen Satzball reicht es aber noch! Köpfer scheint nervös zu werden, setzt die Bälle nah an den Gegner und erlaubt ihm leichte Punkte.
4:6, 4:6, 6:5
 
Opelka kann jetzt kaum noch laufen. Bei jedem Schritt verzieht er das Gesicht.
4:6, 4:6, 6:5
 
Die Schmerzen scheinen wieder stärker zu werden, für das Halten des Service reicht es aber zumindest in diesem Fall noch.
4:6, 4:6, 5:5
 
Opelka vergibt einen Spielball, muss über Einstand.
4:6, 4:6, 5:5
 
15:30 ist mal wieder eine gute Position für Köpfer. Opelka versucht jetzt, die Ballwechsel noch kürzer zu halten.
4:6, 4:6, 5:5
 
Und dann hält der Schwarzwälder sein Service doch noch.
4:6, 4:6, 5:4
 
Kein guter Volley von Köpfer, der sich einem weiteren Satzball gegenübergestellt sieht. Auch der ist aber schleunigst abgewehrt.
4:6, 4:6, 5:4
 
Abgewehrt! Köpfer stellt auf Einstand.
4:6, 4:6, 5:4
 
Jetzt gelingen Opelka die Returns, er schnappt sich zwei Break- und damit Satzbälle.
4:6, 4:6, 5:4
 
Noch ein guter Aufschlag, Opelka stellt auf 5:4.
4:6, 4:6, 4:4
 
Auf 30:30 schafft es Köpfer noch, dann schnappt sich Opelka aber einen Spielball.
4:6, 4:6, 4:4
 
Ein Break von Köpfer wäre jetzt die halbe Miete. Es geht bei 0:15 los.
4:6, 4:6, 4:4
 
Schon steht es 4:4 im dritten Satz
4:6, 4:6, 4:3
 
Nach anfänglichen Breaks ist wieder etwas Ruhe eingekehrt, beide fahren ihr Service locker weg.
4:6, 4:6, 4:3
 
Opelka antwortet zu Null. Starkes Aufschlagspiel von ihm.
4:6, 4:6, 3:3
 
Mit eigenem Aufschlag stellt Köpfer prompt auf 3:3, während die Uhr gerade die zwei Stunden vollmacht.
4:6, 4:6, 3:2
 
Das Break gelingt! Köpfer ist zurück im Satz und prompt wird die Miene des Amerikaners wieder finsterer.
4:6, 4:6, 3:1
 
... und das dritte Mal bahnt sich an. Drei Breakchancen für den Deutschen, weil Opelka zu ungeduldig ist.
4:6, 4:6, 3:1
 
Köpfer kämpft sich in den Satz. Dass er den Amerikaner breaken kann, hat er schon doppelt bewiesen.
4:6, 4:6, 3:0
 
Mit 3:0 war nach der letzten halben Stunde wahrlich nicht zu rechnen.
4:6, 4:6, 2:0
 
Zu Beginn des dritten Satzes zeigt sich Opelka deutlich verbessert.
4:6, 4:6, 2:0
 
Ein wunderbarer Konter cross mit der Rückhand. Keine Chance für Köpfer und das erste Opelka-Break der Partie.
4:6, 4:6, 1:0
 
Plötzlich gibt es drei Breakbälle für den Amerikaner.
4:6, 4:6, 1:0
 
Ass Nummer 20. 1:0.
4:6, 4:6, 0:0
 
Opelka geht gar nicht mehr in die Richtung eines Stopps. Die Aufschläge stimmen aber in diesem Spiel - 40:15.
3. Satz
 
Opelka beginnt erneut.
Zwischenfazit
 
Köpfer zeigt ein gutes Match, kommt immer wieder sehr gut in die Returns und kann die größte Waffe des Gegners so häufig neutralisieren. Dass der Aufschlagriese aus Michigan aufgrund seiner Fehler nicht mehr die beste Laune und wohl auch Schmerzen hat, kommt allerdings noch hinzu.
4:6, 4:6
... und er passt! Satz Köpfer! Wieder ist ein Fehler Opelkas am Ende entscheidend.
4:6, 4:5
 
Es geht nochmal über Einstand. Der nächste Satzball folgt allerdings ...
4:6, 4:5
 
Es wird über 30:30 mal wieder eng, Köpfer schnappt sich aber einen Satzball.
4:6, 4:5
 
Köpfer serviert zum Satzgewinn.
4:6, 4:5
 
Opelka lässt sich gar keine Zeit mehr zwischen den Ballwechseln, es wirkt, als wolle er das Match ganz schnell über die Bühne bringen.
4:6, 3:5
 
Opelka wehrt einen Satzball per Ass ab.
4:6, 3:5
 
Da war bei einem Punkt ordentlich Glück dabei, dass der Ball zweimal auf der Netzkante tanzt und erst dann in Opelkas Feld landet. Köpfer hält das Spiel aber insgesamt souverän.
4:6, 3:4
 
Opelka ist zurück, weiter geht es mit Service Köpfer.
4:6, 3:4
Opelka muss mit dem Physio in die Kabine. Der größte Spieler der Tour fasst sich unter anderem an den Rücken.
4:6, 3:4
 
Opelka ist noch da. Die Körpersprache stimmt allerdings nicht.
4:6, 3:4
 
Jetzt muss er sich irgendwie mit dem Aufschlag rausziehen. Bei 40:15 scheint das zu funktionieren.
4:6, 2:4
 
Dann hat der US-Hüne auch noch Pech mit der Netzkante. Seine Stimmung ist deutlich im Eimer, und das an seinem Geburtstag.
4:6, 2:3
 
Break Köpfer! Wieder kann er Opelka in ein Grundlinienduell zwingen und muss nur den Fehler abwarten.
4:6, 2:2
 
Drei Breakchancen! Köpfer kommt sehr gut hinter die Aufschläge und ist so dreimal schnell in der Rallye.
4:6, 2:2
 
Köpfer antwortet mit kühlem Kopf - zu Null!
4:6, 2:1
 
So geht das Spiel klar an den US-Amerikaner.
4:6, 1:1
 
Opelka serviert plötzlich sehr viel besser und packt auch noch eine herrliche Rückhand cross aus.
4:6, 1:1
 
Köpfer kommt noch besser in den zweiten Satz, das erste Mal geht ein Aufschlagspiel zu Null über die Bühne.
4:6, 1:0
 
Zu 30 geht das erste Spiel an Opelka. Am Ende ist es ein Ass.
2. Satz
 
Opelka schlägt zuerst auf.
Zwischenfazit
 
Kein hochklassiges Tennis im letzten Match des Tages, aber das war auch nicht zu erwarten. Beide starteten mit Schwierigkeiten, verbesserten dann ihr Service und bekamen am Ende dann doch wieder leichte Probleme. Köpfer war allerdings deutlich stabiler als sein Gegner und machte vor allem von der Grundlinie den deutlich besseren Eindruck.
4:6
Der erste Satz geht an Köpfer! Guter Aufschlag auf den Körper, Opelka schlägt direkt ins Netz.
4:5
 
Köpfer verhindert bei 15:30 mögliche Breakbälle und holt sich kurz darauf den ersten Satzball. Mal wieder ein verzogener Ball Opelkas.
4:5
 
Da ist das Break für den Deutschen. Wieder eine Unsicherheit Opelkas von der Grundlinie.
4:4
 
Breakchance Köpfer! Ganz schlechtes Serve-and-Volley des Amerikaners.
4:4
 
Gute Chance für Köpfer, zwei Breakbälle herauszuholen. Dann unterläuft ihm im Duell von den Grundlinien aber ein Rahmentreffer - 30:30.
4:4
 
Es geht aber im Gleichschritt weiter. 4:4.
4:3
 
Trotz zweier Doppelfehler holt sich Köpfer einen Spielball. Einen weiteren gibt es nach dem Einstand, auch den kann er aber nicht nutzen.
4:3
 
Köpfer holt ein 0:30 dank schwacher Returns leicht auf.
4:3
 
Die Asse Nummer 7 und 8 kommen hinterher. 4:3.
3:3
 
Auch Opelka schlägt mal Doppelfehler und Ass im Wechsel.
3:3
 
Köpfer muss wieder über Einstand. Von der Grundlinie ist er aber bisher sicherer als der Amerikaner.
3:2
 
Der nächste Doppelfehler von Köpfer. 30 beide.
3:2
 
Opelkas Aufschlag wird besser. Ein reibungsloses Servicegame zum 3:2.
2:2
 
2:2 - Köpfer zieht nach einem Return-Winner eine Challenge und liegt damit richtig. Die Vorhand war im Aus.
2:1
 
Auch Köpfer stellt auf ein fixes 40:15.
2:1
 
Noch ein Ass durch die Mitte. 2:1.
1:1
 
Nach einem Ass durch die Mitte steht es 40:15. Es könnte das erste klare Aufschlagspiel werden.
1:1
 
Dank eines Unforced Errors des Amerikaners hält Köpfer den Aufschlag.
1:0
 
Ass und Doppelfehler im Wechsel: vierter Einstand. Das zweite Spiel dauert jetzt sechs Minuten.
1:0
 
Auch dieses Aufschlagspiel geht über zwei Einstände.
1:0
 
Köpfer kontert einen Angriff stark cross mit der Vorhand. Spielball.
1:0
 
Auch der deutsche Linkshänder startet mit 15:30 in sein erstes Spiel.
1:0
 
Das erste Spiel geht an den US-Boy.
0:0
 
Der erste Highlight-Ballwechsel geht an Köpfer: Opelka nimmt einen Not-Lob eher halbherzig volley und muss wieder an die Grundlinie. Auf seine nächste Rückhand hat Köpfer einen herrlichen Halbvolley parat. Wieder Einstand.
0:0
 
Opelka wehrt einen Breakball des Deutschen per Ass ab.
0:0
 
Köpfer kommt über die Returns auf zwei zweite Aufschläge sofort in die Ballwechsel und stellt auf 15:30.
1. Satz
 
Opelka serviert zuerst und volliert sich zum ersten Punkt.
Einschlagen
 
In fünf Minuten geht es los.
Köpfers Weg
 
Dominik Köpfer ist schon ein paar Tage länger in New York, absolvierte vor einer Woche die Qualifikation. Am Montag setzte er sich dann in einem dreieinhalbstündigen Viersatzmatch gegen Jaume Munar aus Spanien.
Opelkas Weg
 
Reillly Opelka setzte sich am Montag etwas überraschend gegen Fabio Fognini (ITA/11) durch. Nach knapp drei Stunden tütete der Aufschlagriese aus Michigan den vierten Satz ein.
Verzögerung
 
Die Damen Davis und Barty haben ihr Match soeben beendet. Damit ist das Louis Armstrong Stadium frei.
Die Deutschen
 
Für die deutschen Herren lief es bislang gut. Philipp Kohlschreiber (gegen Lucas Pouille) und Tobias Kamke (gegen Fernando Verdasco) sind ausgeschieden, vier DTB-Herren kamen aber weiter.
US Open
 
Ehe wir es uns versehen, finden wir uns schon beim Auftakt des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres wieder. Bei der 139. Auflage des Wettbewerbs in Flushing Meadows werden rund 57,24 Millionen US-Dollar ausgeschüttet - acht Prozent mehr als im Vorjahr.
Regenchaos
 
Das Regenchaos von New York hat zwar kein vernünftiges Ende gefunden, immerhin darf aber Dominik Köpfer heute noch ran. Das Spiel gegen Lokalmatador Reilly Opelka wurde zeitnah ins Louis Armstrong Stadium verlegt.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den US Open zur Zweitrundenpartie zwischen Reilly Opelka und Dominik Köpfer.
Weltrangliste
Spielerprofile
R. Opelka
Ranking:
42
Geburtsd.:
28.08.1997
Größe:
2.11
Gewicht:
102
Bilanz:
27-23
Preisgeld:
USD 1.197.479
D. Köpfer
Ranking:
94
Geburtsd.:
29.04.1994
Größe:
1.80
Gewicht:
79
Bilanz:
4-4
Preisgeld:
USD 650.117