Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 3. Runde

, -
S. Tsitsipas
[6]
Match beendet
F. Krajinovic
S. Tsitsipas
F. Krajinovic
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
7
6
65
78
5
3
77
66
Court Philippe-Chatrier | 3. Runde
Spielzeit: 03:29 h
Letzte Aktualisierung: 07:02:54
Tsitsipas
Krajinovic
Ende
 
Das war es zunächst vom Court Philippe-Chatrier. HIer geht es gleich mit der Partie des Weltranglistenersten Novak Djokovic weiter. Bis dahin!
Ende
 
Zum Schluss musste Stefanos Tsitsipas zunächst den Satzball abwehren, um dann mit dem ersten eigenen Matchball die Partie zu beenden. Allein heute dauerte die Verlängerung noch einmal 75 Minuten. Aber der 20-Jährige zieht ins Achtelfinale ein und trifft dort auf den Sieger der Partie zwischen Stan Wawrinka und Grigor Dimitrov.
7:5, 6:3, 6:7, 7:6
Tsitsipas fesselt den Gegner auf der Rückhand. Krajinovic gerät unter Druck und schlägt ins Netz. Nach 60 Minuten entscheidet der Grieche den vierten Satz im Tiebreak zu seinen Gunsten.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Am Netz holt sich Tsitsipas einen ersten Matchball.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Wie im dritten Satz steht es im Tiebreak 5:5. Und wieder holt sich Krajinovic den Satzball. Doch dieses Mal kann Tsitsipas bei eigenem Aufschlag abwehren. Zum zweiten Mal werden die Seiten gewechselt.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Krajinovic kontrolliert den Ballwechsel, schlägt am Ende aber mit der Rückhand ins Netz.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Tsitsipas gibt den zweiten Aufschlag weg, der Serbe hat den Satz nun bei eigenen Aufschlag in der Hand.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Das war stark versucht von Krajinovic, der nach einem langen Ballwechsel die Chance longline sucht, aber nicht belohnt wird.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Da hat Tsitsipas die Chance am Netz, doch sein Slice gerät zu lang, er liegt mit 3:4 zurück.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Dann kommt bei Tsitsipas beide Male der erste Aufschlag, er dreht das Ergebnis zu seinen Gunsten.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Mit einer erneut mutig geschlagenen Rückhand geht Krajinovic mit 2:1 in Führung.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Der Tiebreak beginnt gleich mit einem langen Ballwechsel. Eine Abwehr von Tsitsipas ist lange in der Luft, Krajinovic muss beim Blick in die Sonne lange nach der Kugel suchen, macht aber den Punkt gegen den Aufschlag des Gegners.
7:5, 6:3, 6:7, 6:6
 
Auch der vierte Satz geht in den Tiebreak.
7:5, 6:3, 6:7, 6:5
 
Zwei Mal muss der Schiedsrichter auf den Platz, beide Seite profitieren je einmal von der Begutachtung - 30:15.
7:5, 6:3, 6:7, 6:5
 
Eben konnte er noch für Satzgewinn aufschlagen, jetzt muss er gegen den Satzverlust aufschlagen. Er legt mit einem Volley zum 15:0 los.
7:5, 6:3, 6:7, 6:5
 
Auch die weiteren beiden Punkte gelingen einfach. Der Grieche bietet heute wirklich ein sehr wechselhaftes Spiel mit Licht und Schatten.
7:5, 6:3, 6:7, 5:5
 
Manchmal sieht es einfach aus: Ein harter Aufschlag und dann mit der Vorhand in die andere Ecke gepunktet - 30:15.
7:5, 6:3, 6:7, 5:5
 
Auch die weiteren beiden Punkte sind Geschenke. Tsitsipas gelingt das Rebreak zu Null. Krajinovic gibt wie schon im dritten Satz einen 5:3-Vorsprung weg.
7:5, 6:3, 6:7, 4:5
 
Es könnte noch einmal spannend werden. Tsitsipas gelingt der harte Return, Krajinovic findet eine Antwort. Bei 0:30 winkt die Chance auf die Breakpunkte.
7:5, 6:3, 6:7, 4:5
 
Krajinovic serviert zum Satz mit neuen Bällen.
7:5, 6:3, 6:7, 4:5
 
Doch am Ende verlängert Tsitsipas den Satz um mindestens ein weiteres Aufschlagspiel.
7:5, 6:3, 6:7, 3:5
 
Die Slice-Antworten von Tsitsipas kommen fast immer höher als die vom Serben. Krajinovic findet die Antwort mit einem viel gefühlvolleren Stopp. Im Anschluss schafft er sogar den Punkt zum Einstand.
7:5, 6:3, 6:7, 3:5
 
Tsitsipas muss an der Grundlinie kämpfen. Er bringt den Ball eigentlich zu hoch zurück, aber Krajinovic schmettert ins Seitenaus - 30:0.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Am Ende bringt ein nicht zu retournierender Aufschlag Krajinovic das Spiel. Er hat drei Breakchancen abgewehrt und führt nun mit 5:3.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Tsitsipas trifft mit der Vorhand die Netzkante, von dort springt der Ball ins Aus. Auch die dritte Breakchance ist vertan.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Immer wieder überrascht Krajinovic mit gefühlvollen Stopps knapp hinter die Netzkante. Damit wehrt er den ersten Breakball ab. Und auch beim anschließenden Service behält er die Oberhand.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Das Spiel wogt hin und her. Nun hat Tsitsipas zwei Breakbälle.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Doch der erarbeitete Vorteil kann sich auch schnell wieder ins Nichts verwandeln. Nach einem Doppelfehler liegt Krajinovic mit 0:30 hinten.
7:5, 6:3, 6:7, 3:4
 
Schafft er aber nicht, denn Krajinovic arbeitet sich eine Breakchance und nutzt sie sofort. Der Serbe liefert hier sehr effizientes Tennis ab, ist bislang im richtigen Moment zur Stelle und hat nun beste Chance auf einen fünften Satz.
7:5, 6:3, 6:7, 3:3
 
Gegen die Laufrichtiung gleicht Tsitsipas zum 30:30 aus. Mit 'Let's go', will er sich dann selber motivieren.
7:5, 6:3, 6:7, 3:3
 
Da fehlt immer wieder die Konstanz. Tsitsipas bereitet alles richtig vor, am Netz ist der Schlag dann aber zu lang, das Spiel startet mit 0:15.
7:5, 6:3, 6:7, 3:3
 
Zweiter Aufschlag von Krajinovic, der versuchte Return geht an die Kante. Dieser Fehler bringt den Ausgleich zum 3:3.
7:5, 6:3, 6:7, 3:2
 
In einer längeren Rallye sucht Tsitsipas den Hebel mit mehreren Slice-Schlägen. Doch einer davon ist zu lang, der Serbe gleicht zum 30:30.
7:5, 6:3, 6:7, 3:2
 
Stark erläuft sich Tsitsipas zweimal den Ball. Doch Krajinovic behält die Übersicht und bleibt am Netz entsprechend cool - 15:15
7:5, 6:3, 6:7, 3:2
 
Das Momentum hat sich klar verlagert. Tsitsipas hat seinen Aufschlag gefunden und bringt auch das zweite Service in Folge und größere Probleme zu Null nach Hause.
7:5, 6:3, 6:7, 2:2
 
Dieses Service geht dann am Ende doch sicher an den Serben, der zum 2:2 ausgleicht.
7:5, 6:3, 6:7, 2:1
 
Immer wieder folgen dann auch auch Phasen mit hoher Unkonzentriertheit. Tsitsipas will sich den Gegner mit der Vorhand zurechtlegen, doch dann wird ein einfacher Grundlinienschlag zu lang - 40:15.
7:5, 6:3, 6:7, 2:1
 
Nun kommt die Schläge auch wieder platzierter ins Eck. Das stellt Krajinovic vor Probleme, die Fehler häufen sich wieder - 0:15.
7:5, 6:3, 6:7, 2:1
 
Tsitsipas scheint den Schalter nun doch gefunden zu haben. Die Rekordzeit spult er das eigene Aufschlagspiel ab und bringt es zu Null durch.
7:5, 6:3, 6:7, 1:1
 
Tsitsipas ist zurück in der Partie, er macht gleich mit der ersten Chance das Rebreak.
7:5, 6:3, 6:7, 0:1
 
Doch Tsitsipas kämpft sich zurück und kommt nun dank eines Doppelfehlers selbst zu zwei Breakbällen.
7:5, 6:3, 6:7, 0:1
 
Krajinovic ist heute in den langen Ballwechseln sehr viel präsenter als als größtenteils gestern vor der Unterbrechung. Tsitsipas sieht sich vor Probleme gestellt und wird einmal mehr ausgekontert.
7:5, 6:3, 6:7, 0:1
 
Das könnte am Ende sogar noch ein sehr langer Nachmittag werden. Krajinovic macht gleich vier Punkte am Stück und startet den Durchgang mit einem Break.
7:5, 6:3, 6:7, 0:0
 
Mit dem neuen Schläger will es dann noch nicht so recht klappen. Am Netz schlägt er den Schmetterball fahrlässig ins Netz.
4. Satz
 
Tsitsipas legt schnell auf 30:0 vor. Dann reißt eine Seite, er muss früh den neuen Schläger aus der Tasche holen.
7:5, 6:3, 6:7
Krajinovic nutzt den ersten Satzball mit einem sehr hart durchgezogenen Aufschlag. Es gibt einen weiteren Satz.
7:5, 6:3, 6:6
 
Satzball! Krajinovic retourniert gegen den zweiten Aufschlag und bleibt gut in der Rallye. Am Ende entscheidet der Stopp am Netz.
7:5, 6:3, 6:6
 
Tsitsipas kommt ans Netz und punktet mit einem Schmetterball zum 5:5. Gibt es gleich Satz- oder Matchball?
7:5, 6:3, 6:6
 
Tsitsipas bringt seine Aufschläge auch nur zur Hälfte durch und wird dann beim Stand von 4:4 ausgekontert. Krajinovic steht zwar an der Grundlinie unter Druck, punktet aber herrlich mit der Rückhand die Linie entlang.
7:5, 6:3, 6:6
 
Doch Krajinovic behält den Kopf oben. Er schlägt durch die Mitte auf und punktet nach dem Return mit einem Slice kurz hinter das Netz - 3:2.
7:5, 6:3, 6:6
 
Mit einem Ass erhöht Tsitsipas auf 2:0. Auch der dritte Punkt ist mit etwas größerem Aufwand seiner.
7:5, 6:3, 6:6
 
Tsitsipas gelingt gleich das Minibreak, er punktet gegen den Aufschlag des Serben.
7:5, 6:3, 6:6
 
Das ging dann auch sehr flott, auch die nächsten beiden Punkte gehen an den Griechen. Der Tiebreak bringt die Entscheidung.
7:5, 6:3, 5:6
 
Hier winkt uns wohl der Tiebreak. Tsitsipas schlägt hart auf und vollendet mit der Vorhand cross gespielt den Punkt zum 30:0.
7:5, 6:3, 5:6
 
Doch dann dreht Krajinovic auf und macht vier sehr schnelle Punkte und das Spiel. Der Serbe hat gut in die Partie zurückgefunden. Der Druck liegt nun klar beim Youngster.
3. Satz - Fortsetzung
 
Krajinovic hat zunächst das Aufschlagrecht. Es entwickelt sich ein längeres Cross-Duell mit der Rückhand, das Tsitsipas longline dann dann zu seiner Gunsten entscheidet.
vor Beginn
 
Beide Spieler sind schon auf dem Platz. Die mentale Herausforderung ist sicher enorm, denn ein Aufschlagverlust wäre wahrscheinlich auch gleichbedeutend mit dem Satz- oder sogar Matchverlust.
vor Beginn
 
Als der Grieche danach nur noch auf die Spielunterbrechung hoffte und den Satz im Geist schon abgeschrieben hatte, ging auf einmal doch noch etwas. Bei Krajinovic häuften sich wieder die Fehler, er machte den Satz mit einem verlorenem Aufschlagspiel tatsächlich noch einmal auf. Und so setzen wir die Partie beim Stand von 5:5 nun gleich fort.
Fortsetzung
 
Am Ende war es gestern kurz vor dem Abbruch auch eine Schlacht der Nerven. Nach einem sehr gut herausgespielten zweiten Satzgewinn kam Tsitsipas tatsächlich noch einmal ins Straucheln und verlor im gleich fortzusetzenden dritten Satz beim Stand von 2:1 vier Aufschlagspiele in Folge.
Unterbrechung
 
Beim Stand von 5:5 wird das Spiel aufgrund der Dämmerung unterbrochen und morgen fortgesetzt. Wir verabschieden uns für heute!
7:5, 6:3, 5:5
 
Jetzt ist auch das Selbstbewusstsein wieder da. Er stürmt ans Netz und erhöht auf 40:0. Der vierte Punkt zum Spielgewinn folgt.
7:5, 6:3, 4:5
 
Es ist nun definitiv das letztes Spiel des Abends. Schnell zieht Tsitsipas auf 30:0 davon.
7:5, 6:3, 4:5
 
Die erste Chance kann Tsitsipas nicht nutzen. Er bekommt aber die zweite Chance und jubelt über das Break zum 4:5 die Linie entlang.
7:5, 6:3, 3:5
 
Erst hat Tsitsipas Pech, dass sein korrekter Return ins Aus gewertet wurde. Doch er bleibt nun ruhig und holt sich bei der Aufschlagwiederholung auch über das längere Spiel den Breakball.
7:5, 6:3, 3:5
 
Nun zeigt Krajinovic Nerven und liefert seinen ersten Doppelfehler - 15:30.
7:5, 6:3, 3:5
 
Dieses achte Spiel des Satzes dauerte über neun Minuten. Am Ende entscheidet Tsitsipas den Punkt zu seinen Gunsten. Der Grieche fordert energisch den Spielabbruch, doch der Oberschiedsrichter will noch zwei Aufschlagspiele durchziehen.
7:5, 6:3, 2:5
 
Spielball Tsitsipas, er will in einem Slice-Duell den Punkt machen, verliert aber schließlich die Nerven und wird dann einfach ausgespielt.
7:5, 6:3, 2:5
 
Die Fehler bestimmen nun das Spiel. Nun lässt Tsitsipas die große Chance liegen, sein einfacher Cross geht ins Seitenaus.
7:5, 6:3, 2:5
 
Tsitsipas wehrt auch noch einen zweiten Satzball ab. Es ist nun ein Nervenspiel.
7:5, 6:3, 2:5
 
Satzball Krajinovic, doch im richtigen Moment packt Tsitsipas sein sechstes Ass aus.
7:5, 6:3, 2:5
 
Tsitsipas kommt ans Netz, findet einmal mehr aber keine passende Antwort auf den Stopp und wird ausgekontert.
7:5, 6:3, 2:5
 
Da hebt Tsitsipas doch noch einmal die Faust. Nach dem Aufschlag gleicht er mit der Longline-Ball mit der Vorhand zum 30:30 aus.
7:5, 6:3, 2:5
 
Tsitsipas geht kaum noch hinterher, er will vermutlich einfach nur noch den Abbruch und morgen dann den vierten Satz zu seinen Gunsten entscheiden - 0:15.
7:5, 6:3, 2:5
 
Dieses Break zeigt Wirkung, Tsitsipas findet überhaupt nicht mehr ins Spiel zurück. Ohne jede Gegenwehr bringt Krajinovic sein Service durch.
7:5, 6:3, 2:4
 
Da auf keinem anderen Platz mehr gespielt wird, hat sich der Center Court noch einmal richtig gefüllt. Und die nun anwesenden Zuschauer erleben, wie sich Krajinovic eine weitere Breakchance holt, die auch nutzt.
7:5, 6:3, 2:3
 
Dieses Mal musste Tsitsipas ja nur zwei Versuche abwehren, das gelingt. Krajinovic schlägt mit der Vorhand ins Netz.
7:5, 6:3, 2:3
 
Wieder erarbeitet sich Krajinovic Breakbälle wieder ist der Favorit beim Stand von 15:40 gefordert.
7:5, 6:3, 2:3
 
Krajinovic ist nun sehr viel besser in der Partie, er spielt nun auch sehr viel bessere Returns und geht so mit 15:0 in Führung.
7:5, 6:3, 2:3
 
Dieses fünfte Spiel des dritten Satzes geht mehrfach über Einstand, am Ende macht aber Krajinovic mit einem schwierigen Schmetterball den Deckel auf das Spiel.
7:5, 6:3, 2:2
 
Beim Stand von 30:30 legt sich Tsitsipas den Gegner eigentlich gut zurecht, schickt ihn die Grundlinie entlang. Doch dann misslingt der Stopp, Krajinovic kann den vorgerückten Gegner auskontern.
7:5, 6:3, 2:2
 
Tsitsipas bleibt ruhig, punktet zunächst über seinen Aufschlag. Auch den zweiten Breakball wehrt er ab. Doch die dritte Chance lässt sich Krajinovic dann nicht mehr nehmen, auch wenn der Ballwechsel etwas länger ist.
7:5, 6:3, 2:1
 
Krajinovic bleibt dran und legt nach. Eine dieser drei Breakchancen muss er nun nutzen, ansonsten wird er wohl nicht mehr ins Spiel zurückkommen.
7:5, 6:3, 2:1
 
Krajinovic spielt cross auf die Rückhandseite, Tsitsipas' Arm ist nicht lang genug - 0:30.
7:5, 6:3, 2:1
 
Krajinovic bleibt dran und wehrt beide Chancen ab. Doch dann kann Tsitsipas das Spiel wieder in die Breite ziehen und punkten. Diese dritte Möglichkeit auf das Break lässt er sich dann nicht mehr nehmen, profitiert von einem weiteren leichten Fehler.
7:5, 6:3, 1:1
 
Stark rettet Tsitsipas an der Grundlinie gleich dreifach und kommt schließlich selbst in die Offensive. Krajinovic ist sehr verärgert über diesen ausgelassen Punkt und zertrümmert seinen Schläger. Er muss nun zwei Breakbälle abwehren.
7:5, 6:3, 1:1
 
Der Slice ist viel zu lang, Tsitsipas kann sich die Ecke mit der Vorhand aussuchen - 0:30.
7:5, 6:3, 1:1
 
Zwar holt sich Tsitsipas das Spiel nicht zu Null, aber trotzdem war das schon wieder ein sehr dominantes vorgetragenes Aufschlagspiel.
7:5, 6:3, 0:1
 
Mit seinem ersten Ass in diesem Satz zieht Tsitsipas auf 40:0 davon.
7:5, 6:3, 0:1
 
Tsitsipas umläuft den Aufschlag, haut den Return aber ins Netz. So geht das Spiel an Krajinovic. Für den Griechen ist es übrigens das erste Abendmatch bei den French Open.
7:5, 6:3, 0:0
 
Krajinovic stoppt ins Seitenaus und kassiert so das 30:30.
3. Satz
 
Der dritte Satz läuft. Tsitsipas muss sich schon arg beeilen, wenn er morgen nicht in die Verlängerung will.
Zwischenfazit
 
Den zweiten Satz gestaltete der Favorit dann schon sehr viel souveräner. Er holte das frühe Break und ließ in der Folge nicht mehr viel anbrennen. Der zweite Durchgang ging in nur 36 Minuten an Tsitsipas.
7:5, 6:3
Den ersten Satzball kann Tsitsipas nicht nutzen. Doch er holt sich die zweite Chance und gewinnt den zweiten Satz mit 6:3.
7:5, 5:3
 
Doch diese lautstarke Frustabwehr scheint ihm zu helfen. Sofort ist er wieder geduldiger und kommt so zu Punkten. Er holt sich nach 0:30 einen ersten Satzball.
7:5, 5:3
 
Tsitsipas lässt gleich den nächsten Rückhandfehler folgen. Zeigt der Youngster nun doch noch einmal Nerven? Zumindest schreit er seinen Frust erst einmal lauthals raus.
7:5, 5:3
 
Das ist der erste Longline-Fehler von Tsitsipas mit der Rückhand. Er schlägt zum Satzgewinn auf, läuft zunächst aber einem 0:15 hinterher.
7:5, 5:3
 
Die bislang längste Rallye des Satzes kann Krajinovic mit einem gefühlvollen Slice zu seinen Gunsten entscheiden und damit den Satzgewinn zumindest vertagen.
7:5, 5:2
 
Zwar kommt Krajinovic noch auf 40:30 heran, doch Tsitsipas findet den Weg die Linie entlang zum Spielgewinn.
7:5, 4:2
 
Zu 68 Prozent bringt Tsitsipas seinen ersten Aufschlag ins Feld. Wenn dieser Aufschlag ankommt, dann macht er im zweiten Satz auch in zwölf von 13 Fällen den Punkt. Wie nun cross gegen die Laufrichtung des Serben zum 30:15.
7:5, 4:2
 
Halbherzig antwortet Tsitsipas nun auch auf die restlichen Aufschlagangebote. Vielleicht reicht ihm auch das eine Break, zu dominant ist bislang sein Aufschlag in diesem zweiten Satz.
7:5, 4:1
 
Gegen den Aufschlag des Griechen geht im Moment fast gar nichts. Als Erstes muss nun zumindest der eigene Aufschlag wieder klappen. Schnell steht es zumindest 30:0.
7:5, 4:1
 
Er muss dann zwar über seinen zweiten Aufschlag kommen, doch auch den nutzt er dann im Nachklapp zum Spielgewinn.
7:5, 3:1
 
Es scheint so, zumal auch der Aufschlag immer besser kommt. Tsitsipas serviert sein insgesamt viertes Ass zum 40:0.
7:5, 3:1
 
Gleich der erste Breakpunkt reicht ihm. Ist nun die Gegenwehr des Serben endgültig gebrochen?
7:5, 2:1
 
Tsitsipas legt sich den Gegner mit der Rückhand zurecht. Er lässt ihn zunächst in der Rückhandecke schmoren, am Ende folgt der filigrane Punkt die Linie entlang. So kommt er auf gleich drei Breakchancen.
7:5, 2:1
 
Tsitsipas serviert sehr variabel, sein Gegner findet immer seltener eine gute Antwort. So zieht der Grieche wieder schnell auf 40:0 davon, der Rest ist Formsache.
7:5, 1:1
 
Doch Krajinovic findet die Konzentration wieder, zwei Mal in Folge sitzt der erste Aufschlag. Nach dem Einstand bleibt er auf Augenhöhe und gleicht zum 1:1 aus, das war ganz sicher ein wichtiges Minicomeback für den Serben, wenn er hier eine Chance haben will.
7:5, 1:0
 
Es könnte jetzt eine schnelle Sache werden, denn Tsitsipas nimmt Fahrt auf, will hier früh das nächste Break. Schnell zieht er auf 40:15 davon.
7:5, 1:0
 
Tsitsipas nimmt das Selbstbewusstsein aus dem gewonnenen ersten Satz gleich mit, in nicht einmal zwei Minuten bringt er sein Service ganz sicher zu Null durch.
2. Satz
 
Tsitsipas eröffnet auch den zweiten Satz mit seinem Aufschlag.
Zwischenfazit
 
Tsitsipas lief früh einem Break hinterher. Doch mit zunehmender Spieldauer häuften sich bei Krajinovic die Fehler. Nach 48 Minuten reichte ihm das zweite Break dann zum Satzgewinn.
7:5
Dieser Ball aus der Mitte landet mit der Vorhand deutlich im seitlichen Aus. Tsitsipas gewinnt den ersten Satz mit 7:5.
6:5
 
Zwar kommt Krajinovic auf 30:30 heran, doch dann gleich der nächste zu kurze Ball, den sein Gegner mit der Vorhand ins Eck verwandelt.
6:5
 
Die Bälle von Krajinovic werden kürzer und kürzer. So kann sich Tsitsipas den Gegner zurecht legen. Er zieht auf 30:0 davon. Das Break brächte auch den Satzgewinn.
6:5
 
Bei den direkten Punkten liegt Tsitsipas mit 12:6 vorn. Aber auch die Unforced Errors führt er mit 16:10 an. Beide Seiten profitieren also von den Fehlern des Gegners. So macht dann der Grieche auch das Spiel zu. Das Momentum liegt wieder bei ihm.
5:5
 
Wieder läuft Tsitsipas einem 0:15 und 15:30 hinterher. Dieses Mal profiert er von zwei leichten Fehlern des Gegners und dreht das Spiel.
5:5
 
Es bleibt ein komisches Spiel ohne eine wirkliche Tendenz. Eben hatte Krajinovic sehr große Probleme mit seinem Aufschlag und kassierte das Break. Nun macht er das Spiel wieder ohne Gegenwehr und in ganz kurzer Zeit.
5:4
 
Doch Tsitsipas serviert zwei Mal stark und wehrt so die Breakchancen ab. Am Ende zittert er sich zum Spiel. Damit setzt er natürlich nun auch den Serben unter Druck, der nun seinerseits punkten muss.
4:4
 
Krajinovic zeigt sich nur kurz durch das Rebreak beeindruckt. Er zieht auf 0:30 und 15:40 davon. Nun hat der Serbe selbst zwei Chancen auf das Break. Der erste Satz geht in seine heiße Phase.
4:4
 
Dann kommt aber die Vorhand von Tsitsipas wieder sehr präzise. Er holt sich die ersten Breakpunkte, die dann auch genutzt werden.
3:4
 
Mit einem tollen Slice ins leere Feld lässt er dem Gegenüber keine Chance und verkürzt.
3:4
 
Und die Returns von Tsitsipas werden länger und kommen tiefer in die Ecke. Sofort bringt das auch die Punkte zum 0:15 und 0:30.
3:4
 
Tsitsipas bringt seinen Aufschlag durch, langsam muss er aber um das Rebreak kämpfen, um in diesem Satz noch eine Chance zu haben.
2:4
 
Während Krajinovic bislang zu 100 Prozent aus seinem ersten Aufschlag auch den Punkt gemacht hat, liegt Tsitsipas mit 71 Prozent auch nicht schlecht. Beide Zahlen deuten aber an, wie wichtig der Aufschlag für beide Spieler in dieser Partie noch ist. Der Grieche bringt das Ass zum 30:15.
2:4
 
Gegen den Aufschlag des Serben findet Tsitsipas noch überhaupt keine Antworten. Erneut geht das Service zu Null an Krajinovic.
2:3
 
Doch dieses Mal findet Tsitsipas in seinen Aufschlag zurück. Mit einem Ass verkürzt der Grieche auf 2:3.
1:3
 
Wieder hat Tsitsipas bei eigenem Aufschlag Probleme. Nach Doppelfehler und leichten Ball ins Netz liegt der Grieche schon wieder mit 30:40 hinten. Ihm droht das zweite Break.
1:3
 
Das ging nun schnell. Es folgt das nächste Ass. Und Krajinovic holt sich sein Service zu null.
1:2
 
Und Krajinovic eröffnet sein Service gleich mit einem Ass.
1:2
 
Krajinovic nutzt gleich die erste Breakchance. Aber das Spiel ist noch in seiner Findungsphase, beide Seiten tasten sich noch ab. Aber der Vorteil liegt nun natürlich erst einmal beim Serben.
1:1
 
Krajinovic versucht den Gegner auf der Rückhandseite zu fesseln. Das gelingt ihm zusehends besser, er holt sich dann mit einem Longline-Ball den Punkt zum 30:40. Der Serbe erkämpft sich den Breakball.
1:1
 
Zum ersten Mal punktet Krajinovic stark mit der Rückhand gegen den ersten Aufschlag und kommt so zum 15:15.
1:1
 
Krajinovic läuft zunächst einem 0:15 hinterher, findet dann aber seinen Aufschlag. Auch dieses Service geht am Ende sehr einfach an den Aufschlagenden.
1:0
 
Bei der Partie von Nadal war der Court Philippe-Chatrier noch bis auf den letzten Platz gefüllt, nun sind doch sehr viele Stühle leer. Einer der Aufsteiger des Jahres scheint noch nicht die Herzen der Pariser erobert zu haben.
1:0
 
Vier Mal kommt der erste Aufschlag, alle vier Punkte gehen an den Griechen, der also perfekt in die Partie startet.
1. Satz
 
Tsitsipas eröffnet den ersten Satz und zieht mit sehr harten Aufschlägen auf 30:0 davon.
Abendsonne
 
Da Nadal für seine Partie länger als erwartet gebraucht hat, könnte diese Drittrundenpartie morgen in die Verlängerung gehen.
H2H
 
Gegen seinen heutigen Gegner Filip Krajinovic hat er bislang in seiner Karriere noch nicht gespielt. Aufgrund der gezeigten Leistung in der jüngeren Vergangenheit ist die Favoritenrolle aber natürlich trotzdem klar verteilt.
Vorjahr
 
Da scheiterte Tsitsipas in der zweiten Runde in drei Sätzen an Dominic Thiem. 'Er hat unglaublich gespielt, das kann ich Euch sagen. Ich habe gegen alle Jungs auf Sand gespielt, aber in diesem Match hat es einen Moment gegeben, wo Dominic auf dem Court alles zerstört hat. Ich habe also gelernt, dass es Menschen gibt, die auf diesem Level Tennis spielen können. Das war großartig anzusehen', erklärte der Grieche unter der Woche den Journalisten in Paris.
Form
 
In Madrid besiegte der Grieche dabei im Halbfinale Rafael Nadal in dessen Wohnzimmer, in Rom profitierte im Viertelfinale von der verletzungsbedingten Aufgabe Roger Federer. Seinen großen Lernmoment hatte der 20-Jährige aber im Vorjahr bei den French Open.
Abendschicht
 
Nachdem Rafael Nadal in vier Sätzen mehr Arbeit als zunächst erwartet hatte, um das Achtelfinale zu erreichen erreicht, will nun der Shooting-Star des Jahres schnell nachlegen. Stefanos Tsitsipas hat sich nach einer bislang grandios absolvierten Sandplatzsaison in den Top Ten der Weltrangliste etabliert.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Drittrundenpartie zwischen Stefanos Tsitsipas und Filip Krajinovic.
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Tsitsipas
Ranking:
6
Geburtsd.:
12.08.1998
Größe:
1.93
Gewicht:
85
F. Krajinovic
Ranking:
60
Geburtsd.:
27.02.1992
Größe:
1.85
Gewicht:
75