Tennis

Saison 2018

- 1. Runde

, -
R. Berankis
Match beendet
 
A. Zverev
R. Berankis
A. Zverev
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
1
1
2
6
6
6
Court Suzanne Lenglen | 1. Runde
Spielzeit: 01:08 h
Letzte Aktualisierung: 12:01:57
Berankis
Zverev
Ende
 
Man darf also gespannt sein, wie sich Sascha Zverev im weiteren Turnierverlauf schlagen wird. An dieser Stelle ist nun aber Schluss, morgen geht es schon wieder weiter mit einigen interessanten Partien von den French Open. Au revoir aus Paris!
Ende
 
Freilich werden in den kommenden Tagen aber noch schwerere Matches bevorstehen. In Runde zwei trifft Zverev zunächst auf den Sieger des Duells zwischen Jiri Vesely und Dusan Lajovic - ebenfalls machbar.
Ende
 
Ordentliches Tennis gespielt, locker weitergekommen und auch noch Körner gespart - Alexander Zverev gelingt ein perfekter Start ins Turnier. Der Litauer Ricardas Berankis war für die deutsche Tennis-Hoffnung keine Hürde, insgesamt musste Zverev nur vier Spiele abgeben. Eine Stunde und exakt neun Minuten dauerte Zverevs Erstrundenmatch nur.
1:6, 1:6, 2:6
Zverev nutzt gleich den ersten Matchball, profitiert zum wiederholten Mal von einem Fehler des Litauers. Souverän zieht die Nummer drei der Welt durch ein 6:1, 6:1 und 6:2 in die zweite Runde von Roland Garros ein!
1:6, 1:6, 2:5
 
Das Rückhandduell gewinnt der Litauer noch, wenig später guckt Zverev seinen Kontrahenten aber clever aus. Und nur Sekunden später heißt es: Matchball Zverev!
1:6, 1:6, 2:5
 
Berankis mittig ins Netz - 15:0 für Zverev.
1:6, 1:6, 2:5
 
Nicht verwunderlich, dass Zverev sein Aufschlagspiel erneut zu Null durchbringt. Es fehlt nur noch ein Spiel zum Turbo-Weiterkommen in Runde eins.
1:6, 1:6, 2:4
 
Das kann sich Zverev aber auch leisten, bei eigenem Service brennt hier rein gar nichts mehr an. Dem Returnspiel von Berankis fehlt es an Wucht und Länge.
1:6, 1:6, 2:4
 
So richtig schaltet aber auch Zverev nicht mehr in den Angrifffsmodus und ermöglicht Berankis ein weiteres gewonnenes Aufschlagspiel zum 2:4.
1:6, 1:6, 1:4
 
Kurios: Berankis hat gleich zweimal Glück mit der Netzkante, Zverev lässt aber nicht nach. Und am Ende des Ballwechsels steht das Netz für den Litauer dann doch im Weg.
1:6, 1:6, 1:4
 
Knapp eine Stunde dauert nun das Match - und das 4:1 für Zverev ist schon eine Vorentscheidung. Lang wird dieses Duell nicht mehr dauern.
1:6, 1:6, 1:3
 
Sensationeller Winkelschlag von Berankis, das erfreut auch das Publikum. Zverev macht die Spielerein aber nicht mit und dreht den Spieß auf 30:15 um.
1:6, 1:6, 1:3
 
Break Zverev! Berankis Crossschlag ist etwas zu ungenau, schon wieder liegt Zverev komfortabel mit 3:1 in Führung.
1:6, 1:6, 1:2
 
Es geht also über den Einstand, Berankis steht aber erneut schlecht zum Ball und verfrachtet die Rückhand ins Netz.
1:6, 1:6, 1:2
 
Zverev zeigt es an: Die Vorhand von Berankis war zu lang, Breakball für den gebürtigen Hamburger. Doch abgewehrt!
1:6, 1:6, 1:2
 
Rallies kommen mittlerweile kaum noch vor, fast alle Punkte werden nach den ersten Schlägen entschieden. Zverev stellt zunächst auf 30:0, Berankis antwortet mit einem Servicewinner.
1:6, 1:6, 1:2
 
2:1 für Zverev, der sich am Netz keine Fehler leistet und vor allem nach einem erfolgreichen ersten Aufschlag fleißig punktet - 88 Prozent gewonnene Punkte.
1:6, 1:6, 1:1
 
Sehr stark! Zverev setzt ganz tief zum Slice an, trifft aber genau die rechte Linie - und vollendet letztendlich am Netz.
1:6, 1:6, 1:1
 
Zu-Null-Spiel von Berankis, der Litauer gleicht zum 1:1 nach Spielen aus. Auch im dritten Satz kann Berankis also punkten.
1:6, 1:6, 0:1
 
Nach wie vor muss Zverev aber nicht auf höchstem Niveau spielen. Auch die Nummer drei der Welt leistet sich den ein oder anderen Patzer, Berankis profitiert davon.
1:6, 1:6, 0:1
 
Keine große Rede nötig: Berankis sichert sich zumindest den Ehrenpunkt, das Spiel geht aber klar und deutlich an Zverev.
1:6, 1:6
 
Geht es hier so weiter, sitzt Zverev pünktlich zum Tatort vor dem TV-Bildschirm. Viel spricht nicht für Berankis, Zverev eröffnet den dritten Satz.
1:6, 1:6
Ohne Probleme bringt Zverev auch den zweiten Satz auf seine Habenseite - nach etwas mehr als 45 gespielten Minuten. 6:1 und 6:1.
1:6, 1:5
 
Schöne Rückhand cross von Zverev, Berankis legt die Kugel ins Aus. Satzball für den Deutschen!
1:6, 1:5
 
Was für ein Return von Sascha Zverev, der den Filzball genau in die Ecke setzt. 40:40 und somit Einstand.
1:6, 1:5
 
Berankis kämpft zumindest, Zverevs Vorhand von der Grundlinie ist deutlich zu weit angesetzt. 40:15 für den Litauer.
1:6, 1:5
 
5:1 für Zverev - nur noch ein Spiel, bis auch der zweite Satz auf dem Konto des Hamburgers landet. Was macht Berankis?
1:6, 1:4
 
Kaum gesagt, überrascht Berankis mit einem echten Vorhandhammer aus dem Halbfeld. Bringt aber nichts, weil Zverev direkt mit einem Winner antwortet.
1:6, 1:4
 
Zverev lässt keinen Zentimeter nach, im Returnspiel findet Berankis fast gar keine Lösungen mehr - 30:0 für den Deutschen.
1:6, 1:4
 
Und weil nur wenige Sekunden später der nächste Doppelfehler passiert, steht Berankis schon wieder mit dem Rücken zur Wand. Nächstes Break Zverev zum 4:1.
1:6, 1:3
 
Vor allem bei eigenem Service hat sich Berankis stabilisiert, der Litauer hält die Ballwechsel nun länger am Leben - auch wenn der kurze Slice jetzt um Zentimeter im Aus landet.
1:6, 1:3
 
Immer wieder streut Zverev ein paar kurze Bälle ein, sehr variantenreich bisher. Der Deutsche stellt auf 3:1 nach Spielen.
1:6, 1:2
 
Zverevs Grundschläge schlagen wie eine Peitsche ein, der Hamburger diktiert das Geschehen klar. Wieder 30:0.
1:6, 1:2
 
Die Folge: Ein gefeiertes Ass durch die Mitte. Zverev bleibt aber cool und nutzt eben seine zweite Breakchance. Berankis zielt erneut ins Netz.
1:6, 1:1
 
Ein Lächeln bei Berankis - Zverev steht schon wieder bei zwei Breakbällen, das Publikum klatscht noch einmal aufmunternden Applaus für den Litauer.
1:6, 1:1
 
Muss Berankis allerdings über den zweiten Aufschlag, so sichert sich Zverev meist den Ballwechsel. Der Litauer müht sich am Netz ab, doch keine Chance beim genauen Passierball des Deutschen.
1:6, 1:1
 
Klare Sache: Zu Null gleicht Sascha Zverev zum 1:1 aus.
1:6, 1:0
 
Erneut geht Zverev jede Menge Risiko und drischt den zweiten Aufschlag zum 30:0 ins Feld. Auch ein Ausdruck von Selbstbewusstsein.
1:6, 1:0
 
Weil jedoch die anschließende Zverev-Vorhand im Netz landet, kommt Berankis erstmals in den Genuss einer Führung. 1:0 in Satz zwei.
1:6, 0:0
 
Es dauert aber nicht lange, bis sich Zverev wieder fängt. Die Returns werden länger, der Hamburger kommt auf 30:40 heran.
1:6, 0:0
 
Berankis startet aber mit viel Mut und Entschlossenheit in Satz Nummer zwei - und stellt unter gütiger Mithilfe von Zverev schnell auf 40:0.
1:6, 0:0
 
Rein in den zweiten Satz, Berankis darf aufschlagen. Fazit zu Satz eins? Zverev liegt voll auf Kurs.
1:6
Jetzt ist es passiert: Berankis geht viel Risiko und setzt den Filzball ins Aus. Zverev sichert sich in knapp 23 Minuten den ersten Satz.
1:5
 
Nächster Fehler von Berankis, drei Satzbälle für Zverev!
1:5
 
Zverev darf nun also zum Satzgewinn aufschlagen und drückt sofort auf das Gaspedal - zwei starke Aufschläge zum 30:0.
1:5
 
Bitter für Berankis, der sich zunächst einen Doppelfehler leistet und anschließend bei Zverevs Stopp zu spät kommt. Break und 5:1 für Zverev.
1:4
 
Doch Respekt an Berankis, der Zverev auf die weite Reise schickt und dann stilvoll mit der Vorhand zum Einstand marschiert. Breakbälle abgewehrt.
1:4
 
Zverev attackiert den Litauer auf der Rückhand, schon folgt der nächste Netzfehler. Zwei Breakbälle für das deutsche Tennis-Ass.
1:4
 
Berankis sollte die Fehlerquote deutlich nach unten schrauben, wenn er in diesem Match noch ein Wörtchen mitreden möchte. Nächster Unforced Error.
1:4
 
Zu 15 geht das Spiel an Zverev, nach wie vor läuft alles nach Plan. Dabei muss der Hamburger aber gar nicht unbedingt glänzen.
1:3
 
Auch wenn der erste Aufschlag von Zverev noch oftmals in den Maschen landet, hat der 21-Jährige bei eigenem Aufschlag wenig Probleme. Wuchtiger Servicewinner über den zweiten Aufschlag.
1:3
 
Zverev kommt noch einmal auf 30:40 ran, der Litauer serviert aber ein weiteres Mal nach außen und vollendet sicher zum wichtigen Spielgewinn. "Nur" noch 3:1 für Zverev.
0:3
 
Stark gemacht: Druckvolles Ass nach außen, Berankis sichert sich die ersten Spielbälle - sogar drei am Stück.
0:3
 
Berankis ist nun gefordert, nur ein gewonnenes Aufschlagspiel hält den Litauer in Satz eins am Leben. Zverev startet aber mit einer zu langen Vorhand und einem einfachen Fehler ins Netz.
0:3
 
Ein Punkt darf sich Berankis noch auf das Scoreboard schreiben lassen, kurz darauf macht Zverev mit der Vorhand den Sack locker und lässig zu.
0:2
 
Zverev scheint nach den anstrengenden Wochen gut erholt, gerade die Vorhand kommt mit viel Wucht daher. Dazu noch ein gefühlvoller Stoppball zum 40:0.
0:2
 
Kann man so machen: Die Rückhand longline von Zverev sitzt haargenau, zu Null erhöht der gebürtige Hamburger nach Spielen auf 2:0.
0:1
 
Gut für Zverev, schlecht für Berankis - wieder zielt der Litauer ins hintere Aus, Zverev mit drei ganz schnellen Breakbällen.
0:1
 
Früh die Schlagzahl erhöhen - das ist natürlich das Ziel von Sascha Zverev. Berankis muss über den zweiten Aufschlag, der Slice mit der Rückhand landet im Aus.
0:1
 
Zverev behält aber die Übersicht, packt zwei wuchtige Aufschläge durch die Mitte aus und bringt sein erstes Service sicher nach Hause.
0:0
 
Wieder legt Zverev nach einem längeren Ballwechsel zunächst vor, Berankis startet aber erstaunlich gut ins Spiel. Netzfehler Zverev zum 30:30.
0:0
 
Berankis kann den Aufschlag von Zverev nicht retunieren, kurz danach gelingt dem Litauer mit der Rückhand schon der erste Punkt - 15:15.
0:0
 
Ab die Post! Alexander Zverev darf das Match eröffnen.
Einschlagen
 
Es ist vollbracht, Wang Qiang schlägt Venus Williams in zwei Sätzen (6:3 und 7:5). Ricardas Berankis und Alexander Zverev betreten den Court - nur noch kurz einschlagen, dann erfolgt der Startschuss.
Warten
 
Noch ist ein wenig Geduld gefragt, der erste Satz (6:4) ging sogar etwas überraschend an die Chinesin Wang Qiang. Im zweiten Satz steht es momentan 4:3 für Venus Williams.
Warten
 
Zverevs Erstrundenmatch ist das vierte Spiel an diesem Tag auf dem Suzanne-Lenglen Court, deshalb muss man sich noch gedulden, bis der Platz geräumt ist. Wenn alles glatt läuft (zuvor spielt Venus Williams), könnte es gegen 17 Uhr losgehen.
Court
 
Gespielt wird auf dem Suzanne-Lenglen Court, dem zweitgrößten Platz in Roland Garros. Benannt nach der französischen Tennisspielerin Suzanne Lenglen, die zwischen 1914 und 1926 31 Turniere gewann.
Vergleich
 
Zverev und Berankis treffen erstmals aufeinander, beide sind Rechtshänder und spielen eine beidseitige Rückhand. Körperlich kommt der sechs Jahre jüngere Zverev (1.98 Meter groß) deutlich robuster daher - Berankis misst nur 1.75 Meter.
Berankis
 
Auf den großen Turnieren in 2018 spielte Berankis keine größere Rolle, immerhin durfte man auf einem Challenger-Turnier in Saint-Brieuc, einer kleinen Gemeinde in der französischen Bretagne, ein Erfolgserlebnis notieren - 6:2, 5:7 und 6:4 im Finale gegen Constant Lestienne.
Berankis
 
27 Jahre alt ist der in Vilnius geborene Berankis, der aktuell auf Rang 92 der ATP-Liste zu finden ist. Der Litauer tritt bereits zum fünften Mal im Hauptfeld von Roland Garros an, überstand allerdings noch nie die erste Runde.
Zverev
 
Sicher ist: Weil Zverev als erster Deutscher seit Boris Becker (1996 in Wimbledon) bei einem Grand Slam an Nummer zwei (Rodger Federer ist ja nicht dabei) gesetzt ist, könnte es erst im Finale zum Duell mit Nadal kommen. Heute gilt es aber erst einmal die litauische Auftakthürde namens Ricardas Berankis zu schlagen.
Zverev
 
"Hinter mir liegen drei unglaubliche Wochen, daher nehme ich viel Positives mit nach Paris", erklärte Zverev im Vorfeld des Turniers. Die Erwartungen an die Nummer drei der Welt sind natürlich enorm gestiegen, endlich soll es auch bei einem Grand-Slam-Turnier klappen. Die bisherige Bilanz: 14 Siege, elf Niederlagen und nur ein einziges Mal im Achtelfinale (in Wimbeldon).
Zverev
 
Pünktlich zum Höhepunkt der Sandplatzsaison ist "Sascha" Zverev in bestechender Form: In München (gegen Philipp Kohlschreiber) und Madrid (gegen Dominic Thiem) schnappte sich der 21-jährige Hamburger den Sieg, in Rom unterlag Zverev nur knapp (und mit etwas Wetter-Pech) dem nach wie vor besten Spieler auf Sand, Rafael Nadal.
Start
 
Bonjour Paris! Mit den French Open startet der zweite Grand Slam des Jahres, zum 117. Mal wird in der französischen Hauptstadt der König auf Sand gesucht. Erfreulich aus deutscher Sicht: Alexander Zverev darf berechtigterweise auf den ganz großen Wurf hoffen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Erstrundenpartie zwischen Ricardas Berankis und Alexander Zverev.
Weltrangliste
Spielerprofile
R. Berankis
Ranking:
92
Geburtsd.:
21.06.1990
Größe:
1.75
Gewicht:
70
Bilanz:
7-15
Preisgeld:
USD 2.292.077
A. Zverev
Ranking:
5
Geburtsd.:
20.04.1997
Größe:
1.98
Gewicht:
90
Bilanz:
60-20
Preisgeld:
USD 12.398.928