Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- Achtelfinale

, -
K. Nishikori
[7]
Match beendet
B. Paire
K. Nishikori
B. Paire
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
5. Satz
6
68
6
68
7
2
710
2
710
5
Court Suzanne-Lenglen | Achtelfinale
Spielzeit: 03:55 h
Letzte Aktualisierung: 13:28:06
Nishikori
Paire
Verabschiedung
 
Die letzte deutsche Tennishoffnung heißt damit wieder einmal Sascha Zverev, der in wenigen Minuten hier auf Court Suzanne-Lenglen dem Italiener Fabio Fognini gegenüber tritt. Ermittelt wird der Viertelfinal-Gegner von Novak Djokovic, der Nummer 1 der Welt.
Ausblick
 
Tatsächlich ist Nishikori damit schon der fünfte Spieler im Viertelfinale von Roland Garros, weil parallel Novak Djokovic schneller war und in drei Sätzen gegen Jan-Lennard Struff gewann. In der Runde der letzten 8 trifft der Japaner morgen auf Sandplatzkönig Rafael Nadal.
Fazit
 
Was für ein Krimi! Wie schon bei Teil 1 gestern war es ein spannendes Match auf überschaubarem Niveau, das von seiner Leidenschaft und tollen Phasen beider Spieler lebte. Paire surfte auf einer starken Welle - aber auch mit reichlich Hilfe von Nishikori, der zwei Doppelfehler machte und zwei Matchbälle liegen ließ - durch den Tiebreak in den Finalsatz und lag dort auch früh Break vor - doch zum Ende hin machte der Lokalmatador einfach zu viele leichte Fehler. Nishikori dagegen blieb ruhig, holte sich das wichtige Break als Paire zum Matchgewinn aufschlug und im Anschluss gleich noch einmal das Aufschlagspiel des Franzosen.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 7:5
Und nach fast exakt vier Stunden ist es passiert! Paire feuert den Return ins Netz und ebnet Nishikori damit den Weg ins Viertelfinale!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 6:5
 
Klasse Vorhand inside-in von Nishikori gegen Paires Laufrichtung, der den Fehler macht. Matchball - Nummer 3 bereits!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 6:5
 
Zucker! Paire kommt ans Netz, kann aber keinen kontrollierten Halbvolley spielen - und dann packt Nishikori einen traumhaften Lob aus.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 6:5
 
Da muss Paire mehr draus machen! Bei 0:15 muss Nishikori über den zweiten Aufschlag gehen, aber der Franzose retourniert zu lang.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 6:5
 
Ist das die Vorentscheidung? Paire zimmert die Rückhand longline ins Netz und gibt sein Aufschlagspiel ab. Jetzt kann es Nishikori ausservieren - aber wir erinnern uns, der Japaner hatte im vierten Satz bereits Matchbälle vergeben...
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Puh, der insgesamt 15. Doppelfehler von Paire stellt zurück auf Einstand. Nishikori hat da die 9 stehen - wobei die zwei im Tiebreak vorhin richtig weh tun dürften.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Break-Chance Nishikori! Aber Paire rettet sich mit einem Servicewinner - und ein weiterer krachender erster Aufschlag hinterher bringt ihm den Spielball.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Den nächsten Return erwischt Nishikori ein wenig mit dem Rahmen, der Ball fliegt aber dennoch bis nach Lyon. Aber mit der Rückhand longline gegen die Laufrichtung von Paire stellt er auf 30:30!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Dann spielt ihn der Japaner eiskalt aus, Nishikori macht den Punkt mit der Rückhand cross.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Paire legt mit einem Ass los.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 5:5
 
Nächste intensive Rally, dann wird wieder Paire zu lang mit der Vorhand longline. Alles wieder in der Reihe! Und noch einmal zu Erinnerung: Kein Tiebreak im Finalsatz!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Trotzdem jetzt der Spielball zum 5:5.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Aber die Nerven bleiben ein Thema, Paire retourniert stark, Nishikori spielt die Vorhand cross in den Korridor. Und dann wird der nächste Schlag des Japaners völlig ohne Not zu lang - 30:30!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Paire und die Dropshots, das wird heute keine Liebesbeziehung mehr - 30:0!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Tolle Rally, klasse Variation von Nishikori, der Paire mit der Vorhand ordentlich laufen lässt.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Kurz für den Hinterkopf: Es gab gerade drei Breaks in Serie! Bringt Nishikori sein Service jetzt durch? Der Japaner serviert gegen das Ausscheiden.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 4:5
 
Un-Fass-BAR! Sensationeller Returnwinner von Nishikori, den Paire nicht mehr kriegt. Der Japaner ist wieder dran!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:5
 
Servicewinner. Heiße Phase jetzt!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:5
 
Wahnsinn! Schwache Vorhand von Paire, der trotzdem ans Netz kommt und vom Japaner auf dem falschen Fuß erwischt. Doppelchance auf das direkte Re-Break.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:5
 
Doppelfehler, 30:15... Die Nerven flattern!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:5
 
UNGLAUBLICH! Paire serviert zum Matchgewinn aber Nishikori wehrt sich und macht einen unbeschreibbaren Punkt! Den Volley cross liest Paire super, mit großen Schritten kommt er ran und wagt den Passierschlag - aber irgendwie bringt Nishikori im Flug den Halbvolley zurück ins freie Feld. Irre!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:5
 
Die zweite Break-Chance nutzt Paire! Der zweite Service kommt auf die starke Rückhand, die Linie runter punktet der Franzose sehenswert.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Aber der war nicht drin - und wie bringt man den am Feld vorbei!? Nishikori hat das Feld offen, versemmelt die Vorhand inside-in aber.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Der war drin!? Riesen-Dusel für Nishikori! Paire nimmt es aber mit Fassung, was so viel heißt wie: Der war wirklich drin.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Aus 40:15 wird Breakball Paire! Toller Rückhand-Slice vom Franzosen, den Nishikori mit der Rückhand longline nur noch ins Netz bringt.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Guter Service von Nishikori auf den Körper des Franzosen, zwei Spielbälle liegen bereit. Den ersten wehrt Paire sagenhaft mit einem Vorhandwinner ab.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Kontert Paire oder ist nun alles wieder offen? Der Franzose beginnt mit dem Punkt gegen den Aufschlag von Nishikori, spielt dann aber eine zu lange Rückhand longline.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 3:4
 
Nein, das passt einfach noch immer nicht zu 100 Prozent. Der Stopp ist zu kurz und landet im Netz, Paire schenkt sein Aufschlagspiel selbst weg.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 2:4
 
Und plötzlich schnappt sich Nishikori mit einem Volley am Netz die Chance auf das Re-Break.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 2:4
 
Das ist aber auch Paire: zu ungeduldig! Erst eine zu lange Rückhand, dann ein Doppelfehler mit zwei identischen Fehlern.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 2:4
 
Klar, Paire hat die eigentlich immer voll drin, aber gestern wie heute kamen sie lange Zeit nicht so sauber. Mit zwei freien Punkten holt er sich dann zwei Spielbälle.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 2:4
 
Ui, jetzt wieder ein sagenhafter Touch beim Stoppball von Paire. Langsam hat er die voll drin im Repertoire!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 2:4
 
Dann aber doch! Paire attackiert zu früh, geht in den Return rein, schlägt die Rückhand aber zu lang. 2:4!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Wahnsinn! Beziehungsweise: Genie und Wahnsinn! Erst schlampt Paire eine Vorhand cross in den Korridor, dann zimmert er die nächste Vorhand inside-in ins Dreieck. Erneut Einstand!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Paire will die schnelle Entscheidung, kommt sogar fast noch ans starke Serve and Volley von Nishikori - aber nur fast! Dafür belohnt ihn der Japaner dann mit dem nächsten Doppelfehler, wieder Einstand.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Und den zweiten mit einem sensationellen Returnwinner mit der Vorhand!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Trotzdem kommt Nishikori zu zwei Spielbällen, den ersten wehrt Paire aber mit deinem satten Vorhandwinner cross ab.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Aber die Paire-Show geht weiter! Den Angriffsball des Japaners die Linie runter verteidigt er, den Stopp kratzt er raus und den Volley kontert mit einem Passierball. Genial!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Da will der Franzose zu viel, donnert die Vorhand ins Netz. 30:0, Nishikori sieht nun wieder etwas sicherer aus.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:4
 
Nishikoris Return landet im Netz, Paire bestätigt sein Break und kommt seinem größten Erfolg immer näher.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:3
 
Schnell liegen zwei Spielbälle bereit.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:3
 
Überkopfvolley, 0:30! Super Phase von Paire.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:3
 
Sagenhaft! Paire legt gleich einen famosen Vorhand-Passierschlag nach.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:3
 
Aber der passt! Nishikori muss tief runter und schaufelt die Rückhand zu weit zurück. 3:1 und Break vor für Paire!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:2
 
Under kriegt sie, im Doppelpack! Aber mit einem Vorhandfehler vergibt er den ersten gleich.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:2
 
Nishikori schafft es nicht, seine Doppelfehler abzustellen! Und das ruft natürlich Paire auf den Plan, der bei 15:30 an Break-Chancen schnuppert.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:2
 
Nun muss er zwar über den Zweiten gehen, bei diesem Vorsprung kann man aber natürlich das Risiko unbesorgt eingehen und auch den Zweiten als "Ersten" bringen. Zu Null!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:1
 
Wenigstens kommt der eigene erste Aufschlag sehr zuverlässig. 85 Prozent der Punkte hatte er damit im vierten Satz gemacht, auch jetzt hat er schnell drei Spielbälle.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 1:1
 
Aber der Franzose wird dadurch wieder zu ungeduldig und schenkt Nishikori quasi das Spiel.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
IRRE! Mit einem gigantischen Becker-Hecht hält sich Paire in der Rally. Gegen den Vorhandwinner ist er dann zwar machtlos, aber das war einer für die Galerie.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
Und dann wieder ein Doppelfehler des Japaners! Gleich die Chance auf das Break für Paire.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
Paire hält das Momentum auf seiner Seite! Wieder spielt er sauber zurück und hält dabei den Druck hoch, bis Nishikori mit der Rückhand ins Netz spielt. 30:30!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
Das war eigentlich richtig gut gespielt vom Japaner, doch dann gehen ihm die Ideen aus, weil Paire unglaublich stark verteidigt. Und dieses Mal spielt Nishikori den schlechten Stopp, der Franzose schlägt zu. 15 beide!
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
44:41 Punkte übrigens in Satz 4 für Paire, der mehr Risiko ging und dafür belohnt wurde. 14:8 Winner gegenüber 17:13 vermeidbaren Fehlern sind die Bilanz des Franzosen.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:1
 
Einen Punkt nur gibt er ab, dann macht der Franzose den Sack zu und legt das 1:0 vor.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 0:0
 
Geht gut los für Paire, weil Nishikoris Returns nicht ins Feld kommen. 0:30!
5. Satz
 
Paire eröffnet den fünften Satz! Zur Erinnerung: Es gibt keinen Tiebreak mehr, die Entscheidung fällt nach Spielen.
Zwischenfazit
 
Nach wie vor sind es zu viele Fehler, die dieses unfassbar enge, spannende Match bestimmen. Ein Beleg dafür? Lesen Sie einfach den Tiebreak nach, in dem wir vier Doppelfehler und zahlreiche ausgelassene Chancen hatten. Paire hat die stärkeren Nerven am Ende und belohnt sich mit dem Finalsatz.
6:2, 6:7, 6:2, 6:7
Dann ist es passiert! Nishikori kann mit der Vorhand retournieren, spielt aber ins Netz. Wir kriegen einen fünften Satz!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Was ist das denn für ein Tiebreak!? Zweiter Doppelfehler von Nishikori, vierter insgesamt in diesem Tiebreak. Wieder Satzball Paire!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Aber das Grinsen vergeht ihm ganz schnell, denn die Rückhand cross haut ab und landet neben dem Feld.
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Paire und seine - mit Verlaub - sau dämlichen Dropshots. Nishikori grinst sich einen und hat den zweiten Matchball.
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Der wird auch abgewehrt! Paire mit der Vorhand ins Netz, was für ein Thriller!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Wahnsinn! Wieder legt der Franzose alles in den Return und trifft diesen perfekt. Und jetzt hat er Satzball!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Klasse! Paire geht all-in, haut voll drauf auf den zweiten Aufschlag des Japaners und erzwingt den Fehler auf der Gegenseite. Alles wieder ausgeglichen!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Puh... Doppelfehler Paire! Damit Matchball Nishikori!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Unsauberer Return von Paire bei schwierigem Winkel, macht unter dem Strich den nächsten Fehler des Franzosen. Immerhin zieht er mit einem Servicewinner schnell nach, 5:5!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Hab ich eingangs von zu vielen Fehlern in diesem Match erzählt? Doppelfehler Nishikori...
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Glück für Paire, Nishikori will dessen zweiten Aufschlag attackieren, retourniert aber ins Netz. 4:3!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Und dann wieder so eine Dummheit von Paire! Mit dem schlechten Stoppball lädt er Nishikori zum Vorhandwinner die Linie runter förmlich ein. Wieder Mini-Break für den Japaner!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Aber auch Nishikori gibt nur einen Punkt ab bei eigenem Aufschlag, weil Paire zu viel will.
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Wow! Mit einem sagenhaften Return aus der Drehung bringt Paire einen Lob von Nishikori zurück und zwingt den Japaner in den Fehler. 2:2!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Puh, Nishikori beginnt mit Punkt, Paire mit Doppelfehler. Wichtig für den Franzosen, dass er sofort ein Ass nachlegen kann. Dennoch Mini-Break für den Japaner!
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Nishikori eröffnet den Krimi. Endstation für Paire oder nur die Ausfahrt in den Finalsatz?
6:2, 6:7, 6:2, 6:6
 
Zu Null schießt sich Paire in den Tiebreak.
6:2, 6:7, 6:2, 6:5
 
Ok, DIESER Slice-Stopp ist ein Traum, ohne wenn und aber. Drei Spielbälle!
6:2, 6:7, 6:2, 6:5
 
Jetzt hilft die Netzkante mal mit bei einem Dropshot des Franzosen, macht die Kugel richtig ekelhaft für Nishikori, der einen weiten Weg laufen muss - und dann natürlich chancenlos ist gegen den Volley ins freie Feld.
6:2, 6:7, 6:2, 6:5
 
Mit einem guten Netzangriff eröffnet Paire, Nishikori wagt den Passierschlag, bringt den schwierigen Ball aber nicht ins Feld.
6:2, 6:7, 6:2, 6:5
 
Nächste Vorhand ins Netz, Nishikori legt das 6:5 vor. Bei Paire sollten nun die Alarmglocken schrillen. Und die Nerven schnell wieder abkühlen - sonst ist gleich Feierabend für den Lokalmatador!
6:2, 6:7, 6:2, 5:5
 
Paire ist schon wieder kurz vor dem nächsten Wutausbrauch, wieder zappelt seine Vorhand cross im Netz, gerade als der Franzose angreifen wollte.
6:2, 6:7, 6:2, 5:5
 
Dann bewegt ihn der Japaner mit der Vorhand stark und erzwingt so den Fehler. 30:15!
6:2, 6:7, 6:2, 5:5
 
Bei 0:15 will Paire den zweiten Aufschlag des Japaners attackieren, trifft die Vorhand aber einmal mehr unsauber und zimmert das Spielgerät ins Netz.
6:2, 6:7, 6:2, 5:5
 
Sehr stark! Mit dem Aufschlag nach außen macht er den Platz wieder auf, die Vorhand cross sitzt.
6:2, 6:7, 6:2, 5:4
 
So muss er öfters spielen! Serve and Volley und dann mit aller Entschlossenheit der Rückhandwinner cross ins freie Feld. 0:30!
6:2, 6:7, 6:2, 5:4
 
Aber das beschäftigt den Franzosen wieder viel zu sehr, Nishikori macht den Sack zügig zu und liegt wieder vorne. Paire serviert damit nun gegen das Ausscheiden!
6:2, 6:7, 6:2, 4:4
 
Mit Verlaub, aber das ist einfach dumm was Paire hier macht! Mit der Vorhand longline von der T-Linie aus macht er alles richtig, hat den Japaner weit hinten in der Deckung. Doch dann ist erst der Schmetterball schlecht und anschließend der Dropshot eine Katastrophe. Kein Wunder dass es wieder aus dem 30-Jährigen ausbricht, fast wirft er den Schläger zu Boden - aber er hatte gestern bereits ein Racket zerhackt und kann sich gerade noch bremsen.
6:2, 6:7, 6:2, 4:4
 
Irre! Was für ein Ballwechsel! Wieder der - dieses mal ordentliche Stopp - von Paire, wieder eine geile Antwort vom Japaner mit dem Gegenstopp cross. Der Franzose beweist schnelle Beine und schiebt die Kugel um den Netzpfosten hinten auf die Grundlinie, aber auch Nishikori ist schnell und spielt den Lob aus der Drehung ins Feld zurück. Dann macht Paire mit dem Überkopfwinner aber kurzen Prozess.
6:2, 6:7, 6:2, 4:4
 
Die erste nutzt er direkt! Attackiert den zweiten Aufschlag des Franzosen und packt dann schön zu. Alles wieder in der Reihe!
6:2, 6:7, 6:2, 3:4
 
Jetzt muss der Lokalmatador aufpassen, nachdem seine Vorhand von der Netzkante ins eigene Feld prallt, hat Nishikori die doppelte Chance auf das Re-Break.
6:2, 6:7, 6:2, 3:4
 
Paire sollte die Stoppversuche schleunigst abstellen, die bringen ihm nicht den gewünschten Erfolg. Nishikori hat wieder die perfekte Antwort, 30:15.
6:2, 6:7, 6:2, 3:4
 
Satte Vorhand-Peitsche von Paire gegen die Laufrichtung von Nishikori. Da braucht es den Netzangriff gar nicht mehr, denn der Return kommt nicht rüber.
6:2, 6:7, 6:2, 3:4
 
Nishikori nimmt das Geschenk an und nutzt einen schwachen Stopp von Paire mit einem schönen Rückhandwinner zum 3:4.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Eieiei... Mit zwei Topspin-Rückhänden cross bereitet sich Paire den Punkt traumhaft vor. Und dann hämmert er die Vorhand nicht ins freie Feld, sondern ins Netz.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
So allerdings nicht! Der Japaner will Serve and Volley spielen, hat die Rechnung aber nicht mit einem sensationellen Rückhand-Passierschlag longline von Paire gemacht.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Auch der Lob ist zu lang, Nishikori hat Spielball zum 3:4.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Weit hinten an der Bande fesselt Nishikori seinen Gegner nach dem Service genau auf den Körper und kommt so zu seinem ersten Punkt. Dann schleicht sich der nächste vermeidbare Fehler bei Paire ein und die Aussichten auf das Doppel-Break schwinden wieder.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Und der ist auch noch drauf! Fantastisch, wie Paire die beidhändige Rückhand die Linie runter voll durchzieht und exakt auf die letzte Rille der Grundlinie trifft. 0:30!
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Klasse Rally! Mit der Vorhand die Linie befreit sich Paire aus der Defensive und öffnet sich das Feld für den Rückhandwinner longline.
6:2, 6:7, 6:2, 2:4
 
Wieder ganz knapp, aber die Vorhand inside-out von Nishikori wird erneut aus gegeben. 4:2 für den Franzosen!
6:2, 6:7, 6:2, 2:3
 
Zwei freie Punkte später sieht das aber wieder sehr souverän aus bei Paire - aber den ersten Spielball lässt er liegen.
6:2, 6:7, 6:2, 2:3
 
Hui, Glück für Paire! Nishikori feuert einen Rückhandreturn cross hauchdünn in den Korridor, sonst hätte der Franzose da ganz alt ausgesehen.
6:2, 6:7, 6:2, 2:3
 
Hartes Stück Arbeit, aber der Japaner vermeidet das Doppel-Break und hält den Anschluss.
6:2, 6:7, 6:2, 1:3
 
Ausgerechnet da macht der 30-Jährige dann aber einen völlig unnötigen Fehler mit der Rückhand. Und Nishikori drückt schnell noch ein Ass hinterher zum Spielball.
6:2, 6:7, 6:2, 1:3
 
Oh oh! Mit einem Doppelfehler serviert Nishikori dem Franzosen gleich die nächste Chance auf ein Break.
6:2, 6:7, 6:2, 1:3
 
Wie kurios ist das denn!? Paire will ans Netz, Nishikori kontert aber stark und erzwingt den Not-Volley. Den Passierschlag zieht der Japaner voll durch und schießt dabei Paire ab, der im Reflex den Schläger vor den Oberkörper reißt. Und der Ball bleibt im Dreieck des Griffs stecken. Wahnsinn!
6:2, 6:7, 6:2, 1:3
 
Ass hinterher, Deckel drauf - Break bestätigt!
6:2, 6:7, 6:2, 1:2
 
Aha, dann also doch! Mit zwei Servicewinnern antwortet Paire und beweist dann mit seinem Rückhandstopp unglaublich viel Touch. Die kamen gestern übrigens teilweise haarsträubend schlecht - vielleicht ein erster Fingerzeig, dass wir heute einen anderen Paire sehen?
6:2, 6:7, 6:2, 1:2
 
Bestätigen müsste er sein Break aber schon. Die Rückhand ins Netz zum 30:0 für den Japaner ist da wenig förderlich!
6:2, 6:7, 6:2, 1:2
 
Zehn Minuten gespielt in Satz 4 und Paire hat den gewünschten Start mit Break! Wieder kann er den Druck auf Nishikori in der Rückhandecke erhöhen, bis dessen Notschlag im Doppelkorridor landet.
6:2, 6:7, 6:2, 1:1
 
Wow! Etwas verdreht sieht Paire aus, weil er dieses Mal einfach die Rückhand erzwingt - und den Hammer perfekt inside-in am Japaner vorbei zimmert. Breakball!
6:2, 6:7, 6:2, 1:1
 
Aber der 30-Jährige wackelt einfach zu stark auf der Vorhand, hängt den nächsten Return ins Netz.
6:2, 6:7, 6:2, 1:1
 
Hoho, immer geht das natürlich auf dem Niveau auch nicht gut! Nishikori wartet wieder auf den Vorhandfehler, kassiert dieses Mal aber eine Cross-Peitsche - und dann trifft Paire sogar die Linie runter ins freie Feld. 15:30!
6:2, 6:7, 6:2, 1:1
 
Schnell wird klar, Nishikori hat den Matchplan von gestern wieder mitgebracht und spielt dem Franzosen überwiegend in die etwas schwächere Vorhand. Und schon landet der Ball wieder hinter der Grundlinie, obwohl das Feld offen war.
6:2, 6:7, 6:2, 1:1
 
Mit etwas Mühe, aber am Ende lässt Paire keine Breakbälle zu und zieht nach.
6:2, 6:7, 6:2, 1:0
 
Dann packt der Japaner eine schöne Rückhand longline aus und zwingt den Franzosen in den Vorhandfehler. 30:30!
6:2, 6:7, 6:2, 1:0
 
Paire hat gleich wieder etwas mehr Schwierigkeiten - und vor allem einen Doppelfehler. Ein Returnfehler anschließend von Nishikori tut da doch ganz gut.
6:2, 6:7, 6:2, 1:0
 
Schönes Serve and Volley, Nishikori legt gleich gut los!
6:2, 6:7, 6:2, 0:0
 
Der Japaner hat natürlich kein Interesse, Paire noch einmal in dieses Match reinzuholen. Schnell holt sich Nishikori drei Spielbälle.
4. Satz
 
Und los! Nishikori eröffnet den vierten Satz.
Kurz vor Beginn
 
Bühne frei für Teil 2! Madison Keys marschiert glatt in zwei Sätzen durch (6:2, 6:4) und sorgt dafür, dass der Court relativ zügig frei wird. Gleich kommen Kei Nishikori und Benoit Paire, der sicherlich frenetisch gefeiert wird, wieder auf den Platz, wärmen sich noch ein wenig auf und dann wird es weitergehen mit Satz 4.
Review
 
Von diesen Fehlern machte Paire deutlich mehr, der Franzose war der aktivere Spieler und verzückte seine Landsleute auf der Tribüne immer wieder mit tollen Winnern, schaffte es aber nur in Satz 2, die Bilanz zwischen Winnern und vermeidbaren Fehlern ausgeglichen zu halten - und gab deshalb die anderen beiden Sätze verdient an den Japaner ab. Nishikori dagegen spielte in gewohnt stoischer Ruhe mit sehr wenigen Fehlern aber solidem Tennis und konnte sich auf die Patzer seines Kontrahenten verlassen. Aber wer Benoit Paire kennt, der weiß, dass der 30-Jährige von einem Tag auf den anderen plötzlich zu einem der besten Spieler der Tour mutieren kann, der Titel jüngst in Lyon sollte Nishikori Warnung genug sein. Die Frage ist also: Welchen Paire sehen wir heute? Viel Zeit, das Genie zu finden, hat er nicht - er läuft einem 1:2-Satzrückstand hinterher.
Fortsetzung
 
Drei Viertelfinal-Tickets wurden gestern bereits vergeben und während sich Stan Wawrinka in einem unfassbar geilen 5-Satz-Thriller gegen Stefanos Tsitsipas durchsetzte und auch Sandplatzkönig Rafa Nadal sowie Roger Federer mit tollem Tennis glänzten, fiel das Match zwischen Kei Nishikori und Benoit Paire im Niveau deutlich ab. Dennoch war die Stimmung beim Auftritt des Lokalmatadors in der Night Session natürlich die beste des Tages, in einem Match, das von Leidenschaft aber auch vielen Fehlern lebte.
Court
 
Willkommen zurück am zweitgrößten Platz hier in Roland Garros. Dieser ist nach Suzanne Lenglen benannt, eine der erfolgreichsten französischen Tennisspielerinnen, die zwischen 1914 und 1926 31 Turniere gewann, darunter sechsmal die French Open. Wie gestern bereits erläutert, findet hier die Fortsetzung dieser Partie statt, zuvor stehen sich aber noch Katerina Siniakova und Madison Keys bei den Damen gegenüber, den ersten Satz hat die favorisierte Amerikanerin mit 6:2 deutlich gewonnen. Nun läuft Satz 2, wir müssen uns also noch ca. bis 12:30 Uhr gedulden, ehe sich Nishikori und Paire wieder gegenüberstehen. Im Anschluss spielt hier auf diesem Court übrigens noch Deutschlands Nummer 1 Sascha Zverev. Dazu aber im Ticker nebenan mehr.
12:00 Uhr
 
In der Tat wurde die Fortsetzung auf Montag 12:00 Uhr gelegt. Es handelt sich um das zweite Match des Tages auf dem Court Suzanne-Lenglen.
Ende
Damit beenden wir die Berichterstattung für heute. Ich danke für das Interesse und wünsche eine gute Nacht. Bis morgen!
Ausblick
Wann genau die Fortsetzung des Matches angesetzt wird, bleibt abzuwarten. Vermutlich wird es die zweite Partie auf dem Court Suzanne-Lenglen sein - etwa 12:30 Uhr also. Doch diese Angabe ist ohne Gewähr.
Fazit
Ziemlich genau zwei Stunden durften sich die Herren also noch betätigen. Nachdem anfangs durchaus ein zügiges Vorgehen im Bereich des Möglichen lag, drei Sätze haben wir schließlich geschafft, reichte das Tageslicht nun nicht mehr aus. Kei Nishikori wird glücklich sein, den dritten Durchgang noch in trockene Tücher gebracht zu haben. Damit darf der Japaner mit der 2:1-Satzfühung im Rücken etwas entspannter schlafen. Sein weitgehend unspektakuläres, dafür aber solides Spiel erwies sich in der Summe als effizienter. Dennoch spielte der 29-Jährige bei Weitem nicht an seinem Leistungslimit. Deutlich wankelmütiger jedoch zeigte sich Benoit Paire, der in seinen Emotionen beinahe das ganze Spektrum von Himmel hoch jauchzend und zu Tode betrübt lieferte. Dem Franzosen wird die Unterbrechung schon allein deshalb gut tun, weil er frische Kräfte sammeln kann.
Abbruch
 
Für heute soll es das gewesen sein. Wegen der einbrechenden Dunkelheit muss der Spielbetrieb beendet werden. Die Entscheidung im Match zwischen Kei Nishikori und Benoit Paire fällt also morgen.
6:2, 6:7, 6:2
Wenig später setzt Paire eine Rückhand unnötigerweise ins Netz und verursacht den ersten Satzball. Und Nishikori greift sofort zu, spielt den Return cross. Die anschließende Vorhand von Paire segelt ins Aus.
6:2, 6:7, 5:2
 
Paire rutscht eine Vorhand ohne Not ins Aus, der Franzose wirkt gerade wieder recht schlapp. 15:30! Darauf reagiert der 30-Jährige mit einem Ass.
6:2, 6:7, 5:2
 
Nun serviert Paire gegen den Satzverlust. Vermutlich wird es das letzte Aufschlagspiel, ehe wegen Dunkelheit abgebrochen wird.
6:2, 6:7, 5:2
 
Paire hat inzwischen seinen frisch bespannten Schläger. Das aber hilft ihm nicht. Nishikori braust zu Null durch sein Service, setzt zum Abschluss die Vorhand hinten links ins Eck und zieht auf 5:2 davon.
6:2, 6:7, 4:2
 
Diesen weiß der Japaner nicht zu nutzen. Und Paire legt noch einen ganz gefühlvollen Rückhandvolleystopp nach. Dann gelingt dem Franzosen noch ein starker Aufschlag. Das Spiel ist seins.
6:2, 6:7, 4:1
 
Den längsten Ballwechsel des Matches schließt Paire mit einem Vorhandfehler ab, was Nishikori den Breakball beschert.
6:2, 6:7, 4:1
 
Selbst der neunte Doppelfehler hält Paire nicht auf. Paire verschafft sich einen Spielball. Doch Nishikori bleibt ganz bei sich, macht sein Ding und zwingt den Gegner noch über Einstand.
6:2, 6:7, 4:1
 
Um originelle Ausregen ist der Franzose nicht verlegen. Aber offenbar hilft es ihm, Paire punktet mit einem Vorhandwinner longline.
6:2, 6:7, 4:1
 
Während sich Paire in negativen Emotionen ergeht, bleibt Nishikori ganz ruhig und zieht die Sache souverän durch. 4:1 für den Japaner! Und der Franzose diskutiert mit dem Unparteiischen, weil sein Schläger vom Bespannen nicht zurückkommt.
6:2, 6:7, 3:1
 
Um den Punktabzug kommt Paire herum. Nishikori serviert. Dann wird Paire für läuferischen Einsatz nicht belohnt. Der Stuhlschiedsrichter gibt seinen cross gespielten Rückhandpassierball Aus.
6:2, 6:7, 3:1
 
Eine Breakchance wehrt Paire ab - nicht aber die zweite. Nishikori schlägt einen Return cross, der den Franzosen auf dem falschen Fuß erwischt. Das ist das Break! Und Paire zertrümmert wütend seinen Schläger.
6:2, 6:7, 2:1
 
Paire wirkt etwas steif, verschlägt eine Vorhand. Danach bewegt sich der Franzose wieder, doch ein langer hoher Ball des Japaners fällt genau hinten ins Eck. Zwei Breakbälle!
6:2, 6:7, 2:1
 
Auch Nishikori zeigt sich nun souverän, verschafft sich mit einem Vorhandwinner zwei Spielbälle. Gleich den ersten nutzt der 29-Jährige, weil Paire eine Rückhand nicht gezielt hinbekommt.
6:2, 6:7, 1:1
 
Paire lässt gar nichts anbrennen, schickt am Ende noch sein fünftes Ass übers Netz und bringt sein Aufschlagspiel ganz entspannt durch.
6:2, 6:7, 1:0
 
Mit dem Satzausgleich im Rücken und über gute Aufschläge organisiert sich Paire zügige Punkte, fängt sich dann aber einen Vorhandstopp gegen die Laufrichtung ein.
6:2, 6:7, 1:0
 
Zwei Zähler gibt Nishikori zwar ab, bringt sein Service allerdings insgesamt doch einigermaßen sicher durch und legt im 3. Satz zunächst vor.
3. Satz
 
Nun eröffnet Kei Nishikori den dritten Durchgang, gelangt zu einem schnellen Punkt.
Zwischenfazit
 
Ein Auf und Ab bot sich den Zuschauern im zweiten Durchgang. Zwischenzeitlich lag Benoit Paire Break vor, büßte diesen Vorteil ein und musste über den Tie-Break gehen. Immerhin überwand der Franzose das kleine Tief, stabilisiert sich rechtzeitig und holte sich diesen engen Satz am Ende doch noch.
6:2, 6:7
Dann verschafft sich Paire nochmals Satzball. Nishikori schlägt auf und setzt unmittelbar darauf eine Vorhand ins Netz.
6:2, 6:6
 
Über den eigenen Aufschlag wehrt Paire den Satzball ab, der Return des Japaners schafft es nicht übers Spielhindernis.
6:2, 6:6
 
Nishikori darf aufschlagen - und holt sich den Punkt, weil Paire in den Maschen hängen bleibt. Anschließend organisiert sich sich der Japener mit einer Vorhand gegen die Laufrichtung seinen ersten Satzball.
6:2, 6:6
 
Mit etwas Glück und einem Vorhandvolleystopp verschafft sich Paire den zweiten Satzball. Nishikori ist zwar rechtzeitig zur Stelle, semmelt seine Vorhand aber ins Netz.
6:2, 6:6
 
Paire bekommt es nicht hin. Nishikori behält über Kopf die Nerven und setzt den Smash sicher. 6:6 - nochmals werden die Seiten gewechselt.
6:2, 6:6
 
Danach versucht Nishikori die Rückhand longline. Der Ball setzt knapp außerhalb des Feldes auf. Satzball für Paire! Und eigener Aufschlag!
6:2, 6:6
 
Nun strebt Paire den schnellen Punkt an, bleibt mit seinem Vorhandstopp aber an der Netzkante hängen. 5:5!
6:2, 6:6
 
Paire bringt beide Aufschläge zügig durch und setzt den Kontrahenten unter Druck. Nishikori liegt 4:5 hinten und schlägt auf.
6:2, 6:6
 
Dann jedoch trifft der Japaner eine Vorhand nicht sauber. Das Mini-Break ist wieder futsch! Und Paire serviert.
6:2, 6:6
 
Im Vorwärtsgang vollstreckt Nishikori mit der Vorhand und geht mit einem 4:2 in den Seitenwechsel. Einmal darf der Japaner dann noch aufschlagen.
6:2, 6:6
 
Umgehend versagt Paire wieder. Die Rückhand schafft es nicht übers Netz. Nishikori hat sein Mini-Break zurück. Daran ändert für den Moment auch das folgende Ass des Franzosen nichts.
6:2, 6:6
 
Den ersten Aufschlag schenkt Paire mit einem leichten Fehler her. Nishikori vermag das Mini-Break nicht zu verwalten, setzt eine Vorhand knapp ins Aus. 2:2 für den Japaner - das Aufschlagrecht wechselt.
6:2, 6:6
 
Diesen Spielball nutzt der Japaner, treibt den Franzosen in den Rückhandfehler und befördert sich in den Tie-Break.
6:2, 5:6
 
Mit einer Vorhand inside-out verdirbt Paire dem Konkurrenten den Spielgewinn. Der Ball sitzt genau auf der Linie. Einstand! Nishikori reagiert mit einem zweiten Ass.
6:2, 5:6
 
Dann reißt Paire beim Return die Saite. Der Punkt ist weg, ein neues Arbeitsgerät muss her. Damit spielt der Franzose wenig später eine Vorhand ins Netz.
6:2, 5:6
 
Mit druckvollem und in diesem Fall sogar offensivem Spiel treibt Nishikori den Gegner in den Fehler. Doch dann dreht Paire den Spieß um. Zudem patzt der 29-Jährige nach einem viel zu kurzen Return des Kontrahenten leichtfertig, wuchtet die Rückhand in die Maschen. 15:30!
6:2, 5:6
 
Am Ende gerät Nishikori ein Vorhandreturn zu lang, was Paire den mühelosen Spielgewinn zum 6:5 beschert. Damit, und das kennt der Japaner schon, muss er nun gegen den Satzverlust servieren.
6:2, 5:5
 
Nun aber erlaubt sich Nishikori zwei leichte Fehler. Das bringt Paire wieder besser ins Spiel, der mit einer ganz kurz cross gespielten Vorhand zwei Spielbälle ergattert.
6:2, 5:5
 
Nishikori bleibt ruhig, agiert ganz abgeklärt. In der Tat liefert sein Kontrahent die Fehler und nachdem Paire bereits 5:2 führte, sind wir jetzt bei 5:5.
6:2, 4:5
 
Und auf diese Patzer muss Nishikori nur warten, hält die Ballwechsel jetzt immer länger am Leben. Dann packt Paire ganz überraschend den Rückhandstopp aus, der die französischen Fans auf den Plan ruft. 30 beide!
6:2, 4:5
 
Dennoch muss Nishikori jetzt ein weiteres Mal gegen den Satzverlust aufschlagen. Aktuell darf sich der Japaner auf die Fehler des Gegenüber verlassen - jetzt wieder mit der Rückhand ins Netz.
6:2, 4:5
 
Einen Breakball wehrt Paire ab - nicht aber den zweiten. Den verschenkt der 30-Jährige richtiggehend - mit einem verheerenden Doppelfehler. Alles wieder im Lot in diesem 2. Satz!
6:2, 3:5
 
Den vielleicht längsten Ballwechsel schließt Paire mit einer Vorhand ins Netz ab. 15:30! Danach patzt der Franzose noch einmal ohne Not und ermöglicht Nishikori, in den Satz zurückzugelangen.
6:2, 3:5
 
Mit der Rückhand passiert Paire den Japaner longline. Nishikori revanchiert sich, kontert auf eben diese Weise den attackierenden Franzosen ab. 15 beide!
6:2, 3:5
 
Paire riskiert alles bei seinen Returns, die allesamt im Aus landen und Nishikori einen entspannen Spielgewinn bescheren. Nun aber liegt es am Franzosen selbst, er muss den Satz nur noch ausservieren.
6:2, 2:5
 
Ein völlig missglückter Stopp von Paire beschert Nishikori den ersten Punkt. Dem Franzosen missrät dann auch noch ein Rückhandreturn. Und gleich noch einer! 40:0!
6:2, 2:5
 
Mit einer erneut starken Vorhand - diesmal cross gespielt - hält Paire sein Service und zieht auf 5:2 davon. Somit muss Nishikori nun gleich gegen den Satzverlust aufschlagen.
6:2, 2:4
 
Die Rückhand longline rettet Paire für den Moment. 30 beide! Danach treibt ein guter Aufschlag den Kontrahenten in den Returnfehler.
6:2, 2:4
 
Bereits im ersten Durchgang lag Paire Break vor. Kann der 30-Jährige das nun transportieren? Mit zwei Doppelfehlern macht sich der Franzose selbst das Leben schwer.
6:2, 2:4
 
Dann muss Nishikori über den Zweiten gehen. Paire riskiert den Vorhandreturn inside-out. Und der sitzt. Da ist das Break für den Franzosen zum 4:2!
6:2, 2:3
 
Zunächst erlaubt sich Nishikori wieder zu viele Fehler. Und dann ergreift Paire die Initiative, punktet mit der Vorhand cross und ergattert zwei Breakmöglichkeiten. Die erste ist es nicht, der Return bleibt an der Netzkante hängen.
6:2, 2:3
 
Paire spielt Serve and Volley und drückt den Vorhandflugball sicher ins Feld. Danach setzt Nishikori einen Vorhandreturn inside-out seitlich ins Aus.
6:2, 2:2
 
Noch aber ist es nicht ausgestanden, weil eben jene Vorhand nun wieder ins Aus segelt. Diesen Breakball wehrt Paire über einen starken Aufschlag ab, den Nishikori nicht zu returnieren vermag.
6:2, 2:2
 
Eine Vorhand longline von Paire landet seitlich im Aus und bietet Nishikori die Breakchance. Dann spielt der Franzose die Vorhand cross - und die sitzt.
6:2, 2:2
 
Dann holen den Franzosen wieder diese leichten Fehler ein. Nishikori schnuppert am Breakball, strebt den Vorhandwinner an. Die Filzkugel landet an der Netzkante, schaut schon rüber und plumpst dann doch in sein Feld.
6:2, 2:2
 
Über einen starken Aufschlag und zügiges Spiel von der Grundlinie hält Nishikori am Ende sein Service und gleicht erneut aus.
6:2, 1:2
 
Mit einer cross gespielten Rückhand gelangt Paire zum 15 beide. Danach startet Nishikori einen Netzangriff und schließt diesen mit dem Rückhandflugball ab.
6:2, 1:2
 
Wiederholt landet der Return von Nishikori in den Maschen, was Paire den mühelosen Spielgewinn zum 2:1 beschert.
6:2, 1:1
 
Paire wirkt jetzt etwas stabiler, leistet sich nicht mehr so viele Fehler. Nach seinem dritten Ass unterlaufen die nun dem Japaner.
6:2, 1:1
 
Letztlich regelt Nishikori die Angelegenheit, weil ein Rückhandreturn von Paire zu lang gerät. Der Japaner gleicht zum 1:1 aus.
6:2, 0:1
 
Nishikori stellt mit seinem zweiten Ass auf 30:0. Danach aber patzt der Japaner auch wieder - und Paire dreht auf, lässt den Konkurrenten mächtig laufen bis dessen Notschläge irgendwann nicht zurückkommen.
6:2, 0:1
 
Dann wuchtet Nishikori eine Vorhand ohne Not ins Netz. Somit bringt Paire sein Aufschlagspiel doch noch durch. Vielleicht bewirken die abgewehrten Breakbälle etwas bei ihm.
6:2, 0:0
 
Kurz darauf hat der Franzose sogar selbst Spielball, vergibt die Chance aber. Mit seinem zweiten Ass des Tages verschafft er sich noch eine Möglichkeit.
2. Satz
 
Paire eröffnet den zweiten Durchgang mit Aufschlag und sieht sich schnell zwei Breakbällen gegenüber. Diese wehrt der 30-Jährige ab - den zweiten mit einem starken Vorhandvolleystopp.
Zwischenfazit
 
Benoit Paire begann eigentlich gut, nutzte zugleich den Fehlstart von Kei Nishikori zu einem frühen Break. Doch die Dinge sollten sich bald regeln. Der Japaner stabilisierte und steigerte sich, wohingegen der Franzose im weiteren Verlauf extrem fehlerbehaftet auftrat. Paire wird sich alsbald fangen müssen, sonst geht dieses Achtelfinale ganz schnell zu Ende.
6:2
Einen Satzball wehrt Paire noch ab, dann aber bestimmt Nishikori den nächsten Ballwechsel und profitiert letztlich davon, dass sein Gegenüber eine Rückhand ohne Not ins Netz wuchtet.
5:2
 
Routiniert zieht Nishikori das auf, punktet mit der Vorhand, um mit eben jenem Schlag anschließend zu patzen. 30:15. Wenig später verschafft sich der Japaner mit einem Vorhandvolley zwei Satzbälle.
5:2
 
Mit einem Doppelbreak im Rücken muss Nishikori den Satz nun nur noch ausservieren - und geht das mit neuen Bällen an.
5:2
 
Dann gerät dem Franzosen ein Rückhandstopp viel zu kurz. Schon wieder liegen zwei Breakbälle für Nishikori bereit. Kurz darauf schafft es eine Rückhand von Paire nicht übers Netz und der Japaner geht 5:2 in Führung.
4:2
 
Danach erlaubt sich Paire seinen vierten Doppelfehler, patzt anschließend nochmals gravierend. 0:30!
4:2
 
Nishikori zieht den Kopf vollends aus der Schlinge, scheint jetzt so langsam Betriebstemperatur zu haben. Mit eine Vorhand inside-out erwischt der Japaner den Gegner auf dem falschen Fuß und hält sein Service sowie den Breakvorteil.
3:2
 
Mit einem Vorhandreturn longline organisiert sich Paire die Gelegenheit, alles wieder auf die Reihe zu bringen. Nishikori aber wehrt den Breakball glanzvoll ab, spielt gute Winkel, lässt den Konkurrenten laufen und vollstreckt dann mit einem Überkopfball.
3:2
 
Wenig später sieht sich Paire einem Breakball gegenüber. Mit seinem bereits dritten Doppelfehler schenkt er sein Service anschließend sang- und klanglos her.
2:2
 
Nun erläuft Nishikori einen Rückhandstopp und legt den Ball mit der Rückhand kurz cross ab. Paire bemüht sich erst gar nicht, da noch hin zu gelangen.
2:2
 
Überaus zügig und zu Null wandelt Nishikori durch das Aufschlagspiel und gleicht zum 2:2 aus. Der Weltranglistensiebte ist offenbar im Match angekommen.
1:2
 
Endlich zeigt uns Nishikori etwas. Auch der Japaner beherrscht die Stopp-Lob-Kombination und stellt auf 30:0.
1:2
 
Schon ist es passiert. Noch bringt Nishikori gar nichts Konstruktives zustande, ist noch immer ohne jeden Winner. Dennoch knöpft er dem Widersacher den Aufschlag ab. Das passiert natürlich nur durch die groben Fehler von Paire. Mit seinem Handeln steht und fällt bislang das Match.
0:2
 
Dann allerdings stottert der Motor, aber eben nur, weil Paire patzt. Nach seinem ersten Doppelfehler steht es 0:30, nach seinem zweiten 15:40! Schnell bekommt Nishikori die Chance aufs Rebreak.
0:2
 
Dann macht Paire Nägel mit Köpfen, lockt den Gegner mit einem Stopp ans Netz und packt dann den perfekten Lob aus. Das französische Publikum ist aus dem Häuschen, bejubelt das frühe Break.
0:1
 
Als ein Ball des Japaners in den Maschen zappelt, sind schnell drei Breakbälle zur Hand. Und Nishikori muss über den Zweiten gehen. Paire aber will beim Rückhandreturn zu viel, wuchtet diesen ins Netz.
0:1
 
Beim Japaner mag noch gar nichts laufen. Seine Punkte machte er bislang einzig durch leichte Fehler des Gegners. Und der trumpft nun gewaltig auf, bringt Nishikori gleich in Schwierigkeiten.
0:1
 
Darauf reagiert der Franzose mit seinem ersten Ass und erzwingt in der Folge weitere Punkte über druckvolles Auftreten. So bringt der 30-Jährige sein Aufschlagspiel letztlich ohne größere Probleme durch.
1. Satz
 
Das Match beginnt. Benoit Paire schlägt auf - und liegt schnell 15:30 zurück.
In Kürze
 
Lange mussten sich unser beiden Hauptdarsteller ausharren. Seit dreieinhalb Stunden halten sie sich nun schon bereit. Und jetzt werden sie ganz schnell auf den Platz gerufen. Umgehend trifft man sich zusammen mit dem deutschen Stuhlschiedsrichter Nico Helwerth zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Nishikori, der sich für Rückschlag entscheidet.
Geduld
 
Da sich auf dem Court Suzanne-Lenglen derzeit Stefanos Tsitsipas und Stan Wawrinka in aller Ausführlichkeit duellieren und wahrlich kein zügiges Ende anstreben, müssen sich Kei Nishikori und Benoit Paire gedulden. Vor 19:45 Uhr geht für die beiden nichts.
Nishikori
 
Noch ohne Grand-Slam- und Masterstitel ist Kei Nishikori. Auf beiden Ebenen schaffte es der Japaner insgesamt fünfmal in ein Endspiel, verlor aber stets - so auch bei den US Open 2014. In Roland Garros stehen die Viertelfinals 2015 und 2017 als beste Ergebnisse zu Buche. Zum neunten Mal ist der Rechtshänder in Paris Teil des Hauptfeldes. Vor zwölf Monaten war im Achtelfinale Schluss. In diesem Jahr setzte sich Nishikori gegen Quentin Halys, Jo-Wilfried Tsonga und Laslo Djere durch - mit steigendem Zeitaufwand (drei, vier und zuletzt fünf Sätze).
Paire
 
Auf Masters-Ebene steht für Paire ein Halbfinale in Rom 2013 zu Buche - als mit Abstand bestes Resultat. Bei Grand-Slam-Veranstaltungen kam der 30-Jährige nie über das Achtelfinale hinaus, welches er bislang bei den US Open 2015 und in Wimbledon 2017 erreichte. In Roland Garros steht Paire zum zehnten Mal im Hauptfeld und nun erstmals im Achtelfinale. Den Weg dorthin ebnete sich der Rechtshänder mit seinem Erfolgen gegen Marius Copil in vier und gegen Pierre-Hugues Herbert in fünf Sätzen. Zudem profitierte er jüngst vom Rückzug von Pablo Carreno Busta nach drei gespielten Sätzen.
Paire 2019
 
Benoit Paire hatte es vor gut drei Jahren mal bis auf Position 18 der Weltrangliste geschafft. Aktuell wird der Franzose an 38 geführt, obwohl er zwischenzeitlich mal aus den Top 50 gerutscht war. Auch Paire spielte in diesem Jahr schon stark auf. Zu Saisonbeginn legte der Rechtshänder mit dem Viertelfinale von Pune los. Auf französischem Boden in Montpellier und Marseille war bereits im Achtelfinale Endstation. Zwischendurch verschaffte sich Paire Matchpraxis bei drei Challengern, stand in Marbella auf Sand im Endspiel. Auf diesem Belag war er fortan ausnahmslos unterwegs. Danach lief es auf der ATP-Tour besser, der Franzose siegte beim 250er in Marrakech, stand in Barcelona (500er) im Achtelfinale und gewann zuletzt das 250er von Lyon. Damit sind mittlerweile drei Karrieretitel zusammengekommen.
Nishikori 2019
 
Vom Alter her passen beide sehr gut zusammen, sind Baujahr 1989. Der Japaner ist gerade etwa ein halbes Jahr jünger. Und Nishikori ist wieder im Kommen. Die einstige Nummer 4 der Welt war zwischenzeitlich auch aufgrund von Verletzungen bis auf Platz 39 abgerutscht, hat sich inzwischen aber wieder auf derzeit Rang sieben vorgekämpft. Den Aufschwung hatte der Japaner unter anderem seinem zwölften Turniersieg zu verdanken, der ihm zu Jahresbeginn in Brisbane gelang. Dem folgten das Viertelfinale der Australian Open und das Halbfinale in Rotterdam. Nach dem Achtelfinale in Dubai schloss sich eine kleine Durststrecke an, ehe Nishikori auf Sand in Barcelona nochmals unter den besten Vier stand. Bei den anschließenden Masters auf diesem Belag gab es noch das Achtelfinale in Madrid und das Viertelfinale in Rom.
Achtelfinale
 
Im letzten Match des Tages erleben wir auf dem Court Suzanne-Lenglen einen von nur vier ungesetzten Spielern, die es ins Achtelfinale der diesjährigen French Open geschafft haben. Zugleich stellt Benoit Paire die zweite neben Gael Monfils verbliebene französische Hoffnung in der Herrenkonkurrenz dar. Heute muss der 30-Jährige gegen den an sieben gesetzten Kei Nishikori bestehen.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Achtelfinalpartie zwischen Kei Nishikori und Benoit Paire.
Weltrangliste
Spielerprofile
K. Nishikori
Ranking:
13
Geburtsd.:
29.12.1989
Größe:
1.78
Gewicht:
73
B. Paire
Ranking:
38
Geburtsd.:
08.05.1989
Größe:
1.96
Gewicht:
80