Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- Viertelfinale

, -
D. Thiem
[1]
Match beendet
 
P. Carreno Busta
Aufgabe
D. Thiem
P. Carreno Busta
 
 
1. Satz
5
0
Center Court | Viertelfinale
Spielzeit: 00:22 h
Letzte Aktualisierung: 06:03:09
Thiem
Carreno Busta
Ende
 
Für heute war es das also schon aus der Wiener Stadthalle. Morgen stehen sich dann also Thiem und Berretini im Halbfinale gegenüber, dann auch hoffentlich wieder über eine etwas längere Distanz. Ich bedanke mich dennoch für Ihr Interesse und wünsche noch einen angenehmen Freitagnachmittag - bis bald!
Fazit
 
Das ist natürlich bitter für alle Fans in der Halle, für Thiem selber bedeutet dieser verkürzte Arbeitstag allerdings auch ein wenig mehr Erholung vor dem morgigen Match mit Matteo Berrettini. Aber auch trotz des geschwächten Carreno Busta sah Dominic Thiem in diesen 20 Minuten weiter beeindruckend stark aus. Der Italiener dürfte auf jeden Fall gewarnt sein.
Aufgabe
Und tatsächlich! Der Spanier geht zum Dominic Thiem herüber und reicht ihm die Hand, er muss hier diese Partie frühzeitig aufgeben. Damit steht der Österreicher vergleichsweise kampflos zum ersten Mal im Halbfinale von Wien!
5:0
Pablo Carreno Busta lässt schon seinen Physio an die Bank rufen. Da scheint etwas nicht zu stimmen beim Spanier, er deutet zumindest an, dass er in der Bewegung sehr eingeschränkt zu sein scheint.
5:0
 
Aber es soll erneut nicht zum ersten Spielgewinn reichen. Thiem bleibt nervenstark und Carreno Busta hilft ihm weiterhin mit viel zu leichten Fehlern. Erneut ist es das Netz, das sein Schicksal besiegelt.
4:0
 
Klasse spekuliert vom Spanier! Thiem setzt am Netz zum Topspin an, Carreno Busta bleibt aber einfach in der Ecke stehen und legt Thiem den Konter zurück ins Feld - Vorteil!
4:0
 
Aber dann wird er von Thiem zweimal ans Netz gezwungen und bleibt mit dem Volley-Slice an der Netzkante hängen.
4:0
 
Erneut attackiert er Thiems Return offensiv und schickt die Vorhand perfekt die Linie herunter.
4:0
 
Das sieht doch nun auch nach Tennis aus bei Carreno Busta. Der erste Aufschlag kommt und er haut Thiem zweimal die Vorhand nach dessen Return perfekt in die Ecke.
3:0
 
Aber der Lokalmatador weiß sich aus der Patsche zu helfen und legt zwei Asse nach. Mit einer ganz starken Rückhand die Linie herunter hält er dann auch seinen Aufschlag endgültig.
3:0
 
Dann sorgt Thiem eben selber für die Punkte des Spaniers. Nach Doppelfehler Nummer 2 und einer Rückhand, die ohne Not im Netz landet, sieht er sich dem ersten Breakball gegenüber - und er weiß selber nicht genau, wieso.
3:0
 
Generell hadert auch er jetzt ein wenig mit seinem Aufschlag, es will jeweils nur der zweite über die Netzkante kommen - aber Carreno Busta kommt auch mit dem schwachen zweiten Aufschlag nicht zurecht und vergibt zwei gute Möglichkeiten leichtfertig mit dem Return ins Aus.
3:0
 
Das muss ja nun aber nicht sein. Doppelfehler von Thiem, allerdings der erste in diesem Match.
3:0
 
Die erste verzieht der Österreicher zwar noch ins Aus, dann gerät die Vorhand von Carreno Busta aber einen Tick zu lang und landet hinter der Grundlinie im Aus. Das ist die 3:0-Führung für Thiem - nach gerade einmal acht Minuten!
2:0
 
Der Spanier hadert weiter mit seinem Service. Dann gewinnt Thiem auch noch die Challenge bei einer Vorhand des Gegners, die haarscharf im Aus landet und hat zwei weitere Breakchancen.
2:0
 
Endlich der erste Winner von Carreno Busta auf der Vorhand, aber bei der anschließenden Rally zieht er den Kürzeren und bleibt erneut am Netz hängen.
2:0
 
Das ging fix! Mit einem ersten Winner aus dem Spiel und dem nächsten Ass schnappt sich Thiem sein erstes eigenes Aufschlagspiel zu Null.
1:0
 
So beginnt man ein eigenes Aufschlagspiel! Ass und Servicewinner - 30:0.
1:0
 
Und schon haben wir das Break für den Niederösterreicher. Den starken Return von Thiem verschlägt Carreno Busta ins Netz.
0:0
 
Der Fehlerteufel bleibt zu Beginn beim Spanier, der gleich zwei weitere Bälle ohne Not ins Aus verschlägt - da tut der eine Vorhandfehler von Thiem deutlich weniger weh.
0:0
 
Und der erste Punkt des Spiels geht nach einem Rückhandfehler ins Netz gleich mal an den Lokalmatadoren.
1. Satz
 
Jetzt ist es endlich soweit! Pablo Carreno Busta eröffnet das Match mit seinem ersten Aufschlag.
Einschlagen
 
Und da sind unsere beiden Männer der Stunde auch schon. Thiem gewinnt schon mal den Münzwurf, gibt aber wie immer den ersten Aufschlag ab. Jetzt dürfen sich beide noch fünf Minuten einschlagen und dann kann es auch schon losgehen.
Update III
 
Es hat gewirkt. Matteo Berrettini bezwingt den Sieger von Moskau aus der Vorwoche mit 7:5, 7:6 und steht damit als erster Halbfinalist und Gegner von entweder Dominic Thiem oder Pablo Carreno Busta fest. Damit steht unserem Match nichts mehr im Wege. Rechnen wir mit 16:20 Uhr als neue Startzeit.
Update II
 
Berrettini und Rublev gehen im zweiten Satz in den Tie-Break. Jetzt heißt es für alle Thiem-Fans Daumen drücken für den Italiener, denn sollte er den Tie-Break gewinnen, gewinnt er auch das Match und der Court wäre frei für unsere anstehende Begegnung.
Verzögerung
 
Bevor es aber mit diesem Match losgehen kann, müssen wir, wie angesprochen, noch auf die beiden Herren Berrettini und Rublev warten. Der zweite Satz ist da bereits in vollem Gange und noch verläuft dieser ganz im Rahmen. 2:2 lautet der Zwischenstand. Von der Startzeit 15:30 Uhr für unsere Partie können wir uns damit endgültig verabschieden. Wir melden uns mit einem Update zurück, sobald der zweite Satz beendet ist.
Motivation
 
Im zehnten Anlauf könnte Thiem zum allerersten Mal ins Halbfinale einziehen und liegt nach seinem Sieg in Kitzbühel im August sogar auf Kurs zum Österreich-Double. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, aber der Lichtenwörther befindet sich in blendender Verfassung und weiß das auch selbst: "Meine ersten beiden Partien waren stark. Das war sicher das Beste, was ich hier je gespielt habe."
H2H
 
Um genau zu sein, führt der Österreicher in diesem Duell mit 7:1. Zuletzt siegte er vor zwei Wochen in Shanghai, davor schlug er ihn im Jahr 2017 gleich zweimal, jeweils in London bei den ATP Finals (Hartplatz, Halle) und bei seinem Turniersieg in Rio de Janeiro (Sand). Für den einzigen Sieg des Spaniers muss man schon weit zurückgehen, und zwar in das Jahr 2013. Beim erst zweiten Aufeinandertreffen der beiden überhaupt gelang Carreno Busta bei einem Challenger in Como (Italien) der bisher einzige Sieg gegen Thiem. Auf der ATP-Tour ist Thiem damit sogar noch ungeschlagen gegen den Spanier (6:0).
Carreno Busta
 
"Es wird in keiner Hinsicht leichter. Jedes Match gegen ihn war auf Messers Schneide, auch das letzte in Shanghai", so Thiem über den Spanier, gegen den er zwar eine gute Bilanz hat, aber nicht zu optimistisch sein will. Dieser hat bei diesem Turnier zunächst den kanadischen Yungster Denis Shapovalov in zwei Sätzen geschlagen, im Anschluss gestern in Runde zwei musste aber auch er gegen den Kasachen Mikhail Kukushkin über die volle Distanz.
Heute
 
Nun wartet also der nächste Spanier. Carreno Busta steht sogar noch einmal sechs Plätze höher in der Weltrangliste als Landsmann Verdasco. Damit heißt das Duell heute also Nummer 5 der Welt vs. Nummer 34 der Welt.
Rückblick
 
Aber nun zurück zu unserer Begegnung. Die beiden angesprochenen Angstgegner für Thiem waren in Runde 1 Jo Wilfried Tsonga und in Runde 2 Fernando Verdasco. Gegen den Franzosen setzte sich Thiem nach zwei Stunden knapp mit 6:4, 7:6 durch und musste dabei ganz schön kämpfen. Nur ein einziges Break gelang ihm dabei, was am Ende aber mit der Entschlossenheit im richtigen Moment ausreichte. Gegen den Spanier Verdasco gab er sogar den ersten Satz ab, wachte dann aber auf und sicherte sich den zweiten und dritten entsprechend souverän. Am Ende stand ein 3:6, 6:3, 6:2 zu Buche.
Update I
 
Da hat übrigens gerade der an Nr. 3 gesetzte Italiener Berrettini den ersten Satz nach hartem Kampf mit 7:5 für sich entschieden. Der angestrebte Start für unser Match (15:30 Uhr) dürfte damit auch schon nicht mehr erreichbar sein, aber wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.
Viertelfinale
 
Zwei Angstgegner hat Thiem bereits hinter sich gelassen, jetzt trifft er mit Pablo Carreno Busta zum ersten Mal in diesem Turnier auf einen Kontrahenten, gegen den er eine positive Bilanz aufweisen kann. Momentan bestreiten die beiden Young-Guns Berrettini und Rublev aber noch das erste Viertelfinale, in dem der Gegner unseres Matches für die nächste Runde ermittelt wird.
vor Beginn
 
Hello, ooh-oh, Vienna calling! Während parallel in Basel alle Lokalmatador Roger Federer zu Fall bringen wollen, befinden wir uns in der österreichischen Hauptstadt, wo der topgesetzte Dominic Thiem seinen zweiten Titel in der Heimat und den ersten Titel beim 500er-Turnier "Erste Bank Open" in Wien anstrebt.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier von Wien zur Viertelfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Pablo Carreno Busta.
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
48-18
Preisgeld:
USD 22.132.368
P. Carreno Busta
Ranking:
34
Geburtsd.:
12.07.1991
Größe:
1.88
Gewicht:
78
Bilanz:
30-22
Preisgeld:
USD 8.892.564