Tennis

Davis Cup Saison 2019

Davis Cup

Madrid, Spanien01.02.2019 - 24.11.2019
 
K. Edmund
Match beendet
 
P. Kohlschreiber
K. Edmund
P. Kohlschreiber
 
 
1. Satz
2. Satz
6
7
3
5
Stadium 2
Spielzeit: 01:22 h
Letzte Aktualisierung: 06:57:47
Großbritannien
Deutschland
Ende
 
Auch dieses Match gibt es natürlich bei uns im Live-Ticker. Klicken Sie sich dort gerne rein! Von dieser Stelle war es das, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende!
Ausblick
 
Nun muss es also Jan-Lennard Struff im zweiten Einzel gegen Dan Evans richten. Den Punkt braucht die deutsche Mannschaft, um sich ihre Chance auf das Halbfinale zu bewahren.
Fazit
 
Eine der beiden Ungeschlagen-Serien musste ja reißen, das war vor der Partie schon klar. Dass es jetzt Kohlschreiber erwischte, lag unter dem Strich weniger an ihm selber als an seinem starken Gegner. Dass der überhaupt ein Break zuließ, grenzte bei seiner Leistung an ein Wunder. Dieser Kyle Edmund hätte heute auch jedem anderen Gegner Probleme gemacht. Der Sieg und damit die Führung für die Briten ist absolut verdient.
6:3, 7:5
Game, Set and Match Kyle Edmund! Einmal mehr landet Kohlschreibers Rückhand im Aus und besiegelt damit diese 3:6 und 5:7-Niederlage aus Sicht des DTB-Teams.
6:3, 6:5
 
Fast ein identischer Punkt, diesmal landet Kohlschreibers Vorhand aber im Netz. Damit 40:0 und drei Matchbälle für den Briten!
6:3, 6:5
 
Brilliant von Edmund, ohne Wenn und Aber! Er jagt seinen Gegner mit zwei Vorhandschlägen von einer Ecke zur anderen und versenkt dann die dritte im offenen Feld - 30:0.
6:3, 6:5
 
Lange und umkämpfte Rally bei der Neuaustragung, ehe Kohlschreibers Rückhand-Slice zu lang gerät. 15:0.
6:3, 6:5
 
Na das geht ja gut los: Edmunds Vorhand wird erst aus gegeben, vom Stuhlschiedsrichter korrigiert und dann nimmt Kohlschreiber die Challenge. Doch der war zur Hälfte drauf, der Punkt wird neu gespielt.
6:3, 6:5
 
Den schenkt Kohlschreiber her, das gibt's ja nicht! Wieder versagt die Vorhand, doch diesmal ist sie gar zu lang und landet im Niemandsland hinter der Grundlinie. Damit serviert Edmund nun zum Matchgewinn.
6:3, 5:5
 
Breakball Edmund! Es war wieder das typische Muster. Der Brite drückt Kohlschreiber förmlich hinten rein, dessen Vorhand wird dann irgendwann zu flach und landet im Netz.
6:3, 5:5
 
Servicewinner von Kohlschreiber zum 30 beide, doch den will Edmund nochmal sehen. Der war aber klar innerhalb des Feldes.
6:3, 5:5
 
Da fehlten nur Zentimeter zum Breakball, aber die Netzkante bewahrt den Deutschen vor dem 0:40.
6:3, 5:5
 
0:30! Das war ja fast eine Kopie von dem davor, Kohlschreiber bereitet seinen Netzangriff aber auch nicht gut genug vor.
6:3, 5:5
 
Und Edmund drückt voll aufs Gas! MIt der Rückhand-Longline macht er den ersten Punkt zum 0:15.
6:3, 5:5
 
Aber mehr wird es auch erstmal nicht, dafür serviert Edmund einfach zu stark. Der Druck - vor allem für Kohlschreiber - steigt.
6:3, 4:5
 
Puh, aus Deutscher Sicht heißt es jetzt erstmal durchatmen. Kohli holt sich tatsächlich den Spielgewinn und hat damit auf jeden Fall schon mal die Verlängerung in diesem zweiten Satz sicher.
6:3, 4:4
 
Edmund erläuft den Rückhand-Slice, schiebt aber dann seinen Konter mit der Vorhand ins Aus. Glück für Kohlschreiber, somit steht es statt 15:40 nun 30:30.
6:3, 4:4
 
Er kämpft sich gut rein, landet aber danach einen Miss-Hit. 15:30.
6:3, 4:4
 
Schlechter Start von Kohlschreiber: Die Vorhand aus der Mitte des Feldes landet im Netz.
6:3, 4:4
 
Edmund marschiert einmal mehr durch sein Aufschlagspiel und damit zum schnellen Ausgleich. Jetzt wird es wirklich wichtig.
6:3, 3:4
 
Und den dritten gibt es oben drauf! Wieder die Führung für den Routinier.
6:3, 3:3
 
Doch der befreit sich aus der Klemme mit zwei Servicewinnern. 40:30.
6:3, 3:3
 
Diese Challenge könnte noch wichtig werden: Kohlschreibers Vorhand wird Aus gegeben - und das Hawk-Eye gibt dem Linienrichter Recht. 15:30 bei Aufschlag des Deutschen.
6:3, 3:3
 
Das ging schnell, schon steht das 3:3 auf der Anzeigetafel. Man kann sich fast gar nicht erklären, wie Edmund überhaupt ein Aufschlagspiel abgeben konnte. Er serviert bockstark und steht jetzt bei zehn Assen.
6:3, 2:3
 
Gleich die erste nutzt er! Der Vorhand-Passierball landet an Kohlschreibers Rahmen, setzt dann aber seinen Flug in dieselbe Richtung fort - 2:3.
6:3, 1:3
 
Puh, da liegen jetzt aber zwei Chancen zum direkten Rebreak parat! Wunderbare Vorhand Inside-out vom Briten.
6:3, 1:3
 
Die Kohlschreiber'sche Rückhand hat ihren Dienst wieder aufgenommen, wieder fliegt sie genau vor die Grundlinie - 15:30.
6:3, 1:3
 
Bemerkenswerte Reaktion von Edmund, der nun noch aggressiver auftritt und gnadenlos auf den Punkt geht. Das funktioniert gleich zweimal - 0:30.
6:3, 1:3
 
Und da ist das Break, im dritten Anlauf! Erneut muss Edmund über den zweiten Aufschlag gehen und erwartet diesmal die Rückhand-Longline. Doch der Kohli ist ein alter Fuchs und spielt sie diesmal cross. Keine Chance für den Briten, damit steht's 3:1 für den Deutschen!
6:3, 1:2
 
Jetzt hat er sogar wieder Breakball! Wieder ein Überraschungsschlag, mit dem sein Gegner nicht rechnet.
6:3, 1:2
 
Aber der 24-Jährige kann seinen ersten Spielball nicht nutzen: Kohlschreiber kontert den Aufschlag mit der Rückhand-Longline.
6:3, 1:2
 
Auch der zweite Breakball ist weg, überlegt abgewehrt von Edmund mit dem Vorhand-Longline!
6:3, 1:2
 
Den ersten lässt er selber liegen, indem er Edmund die Rückhand genau in den Schläger spielt, statt auf die Longline zu gehen. Der Brite bedankt sich und schiebt seine Rückhand in die offene Ecke.
6:3, 1:2
 
Doch das achte Ass allein reicht nicht, im Gegenteil: Wieder segelt Edmunds Rückhand seitlich weg, zwei Breakbälle für Kohlschreiber!
6:3, 1:2
 
Challenge von Kohlschreiber, der seinen Return nicht im Aus gesehen hat - anders als der Linienrichter. Und er hat Recht, der war deutlich drauf. Beim Punkt danach verzieht Edmund die Rückhand seitlich ins Aus. Zum ersten Mal liegt er bei eigenem Service 0:30 zurück.
6:3, 1:2
 
Er nutzt die Chance! Gegen den wuchtigen ersten Aufschlag in die Rückhand kann Edmund nichts ausrichten.
6:3, 1:1
 
Und er belohnt sich mit dem Spielball! Kaum kann er die Rückhand nicht unter Druck nehmen, schon macht er den Punkt.
6:3, 1:1
 
Wir sind wieder beim zähen Ringen angekommen, wieder in einem Aufschlagspiel von Kohlschreiber. Zweimal geht Edmund in Führung, zweimal kann der Deutsche ausgleichen - 30 beide.
6:3, 1:1
 
Aber gegen diesen Edmund ist bei eigenem Aufschlag nichts zu machen, er serviert gleich drei Asse auf dem Weg zum Ausgleich.
6:3, 0:1
 
Ansonsten gibt's nichts auszusetzen, er scheint den Satzrückstand gut verdaut zu haben und hat keine Probleme, das Spiel zu gewinnen. Zum ersten Mal im Match führt der Ausgburger nun.
6:3, 0:0
 
Da hat er gleich mal Glück: Seine etwas schräge Rückhand wird von der Netzkante unerreichbar für Edmund abgefälscht.
2. Satz
 
Kohlschreiber eröffnet Satz 2!
Fazit 1. Satz
 
Nach der umkämpften Anfangsphase dachte man, dass es sich schon Richtung Verlängerung schaukelt, doch dann brachte sich Kohlschreiber selbst in die Bredoullie und verlieh Edmund den letzten noch fehlenden Prozentpunkt an Selbstvertrauen. Seitdem hat der Brite alles im Griff und führt verdient.
6:3
Und gleich der erste sitzt! Kohlschreibers Rückhand-Return landet auf der Tribüne. Das ist die Satzführung für Edmund und Team Großbritannien.
5:3
 
Noch einer hinterher, drei Satzbälle!
5:3
 
Edmund serviert nun zum Satzgewinn und beginnt stark: Ass und Service-Winner - 30:0.
5:3
 
Aber das tut er auch nicht - im Gegenteil: Er nutzt das Spiel, um seinen Frust in Punkte umzuwandeln. Jetzt kommt auch der erste Aufschlag besser und schon wird es einfacher. Er verkürzt auf 3:5.
5:2
 
Und Edmund marschiert, strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Schon steht's 5:2, der Satz dürfte damit schon gelaufen sein. Mehr noch: Kohlschreiber muss aufpassen, dass er das Match nicht jetzt schon abschenkt.
4:2
 
Die eben noch gelobte Rückhand ist momentan außer Betrieb, zum ersten Mal landet der Schläger auf dem Boden. Den Frust kann man verstehen, nahezu alle abgegebenen Punkte waren vermeidbar.
4:2
 
Und Edmund holt sich das Break! Das war fast eine Kopie vom Punkt zum 15 beide, wieder drückt er Kohlschreiber hinten rein, der kann nur noch einen Notschlag anbringen, der deutlich zu lang gerät.
3:2
 
Jetzt ist der Deutsche unter Druck: Zweimal fliegt seine Rückhand in den Korridor - damit steht's jetzt 15:40.
3:2
 
Zum ersten Mal seit dem 2:1 wieder ein Punkt für den Rückschläger: Edmund drängt Kohlschreiber hinter die Grundlinie, dorthin fliegt auch dessen Vorhand-Slice aus der Bedrängnis.
3:2
 
Aber auch Edmund lässt sich nicht lumpen und sichert sich das 3:2 ohne Punktverlust. Die Ballwechsel sind kurz, er kann seine Wucht gut einsetzen.
2:2
 
Zu Null gewinnt Kohli sein zweites Aufschlagspiel, das wird ihm Auftrieb geben. Vor allem die Rückhand funktioniert bis hierhin ausgezeichnet, da waren einige schöne Konter dabei.
2:1
 
Aber mit einem Ass durchbricht er Kohlschreibers Mini-Serie und erzwingt dann beim Spielball den Fehler beim Deutschen. Somit alles in der Reihe - 2:1.
1:1
 
Mal eine ganz neue Variante: Kohlschreiber hält beim Return einfach nur den Schläger hin und überlistet Edmund damit. Der hat nun Probleme, gibt auch den Folgepunkt ab. Von 40:15 sind wir jetzt bei Einstand gelandet.
1:1
 
Edmund ist auf die schnellen Punktgewinne aus, aber sobald er in die lange Rally muss, hat er Schwierigkeiten. Zum ersten Mal holt Kohlschreiber einen Punkt beim Return - 30:15.
1:1
 
Stark befreit von Kohli! Er legt sogar noch das zweite Ass nach und gleicht somit aus.
1:0
 
Jetzt nimmt Edmund die Challenge, um Kohlschreibers erstes Ass checken zu lassen. Doch der war klar drauf - Spielball.
1:0
 
Erste Challenge der Partie, Kohlschreiber will den zweiten Aufschlag nochmal sehen, der aus gegeben wurde. Doch der war noch haarscharf auf der Service Line, also gibt's zwei Neue.
1:0
 
Stark abgewehrt! Kohli packt die Rückhand mit extra viel Topspin aus, da kommt Edmund nicht mal mit dem Rahmen ran.
1:0
 
Wieder Breakball für Team UK, nachdem Kohlschreibers Vorhand in den Maschen landet.
1:0
 
Der ist weg. Edmund bringt den Return nicht übers Netz - Einstand.
1:0
 
Breakball Großbritannien! Zum ersten Mal bringt Kohli seinen ersten Aufschlag ins Feld, wird aber von Edmund sofort mit der Vorhand unter Druck gesetzt und dann in den Fehler getrieben.
1:0
 
Und es dauert sogar bis zum sechsten Punkt, ehe Kohlschreiber seinen ersten Punkt holt. Beim fünften kann er gegen Edmunds Rückhand-Cross als Passierschlag nichts machen - 15:15.
1:0
 
Solider Start von Edmund: Er holt sich das Spiel zu Null, serviert zwei Asse und profitiert von zwei einfachen Fehlern seines Gegners. Das hilft schon mal, eventuelle Anfangsnervosität abzubauen.
1. Satz
 
Philipp Kohlschreiber hat den Münzwurf gewonnen und sich für den Rückschlag entschieden. Somit serviert Kyle Edmund nun zum Auftakt in dieses Match. Auf geht's!
Warmup
 
Der Münzwurf ist absolviert, Edmund und Kohlschreiber schlagen sich nun ein. In wenigen Augenblicken beginnt das Match.
Einmarsch
 
Die Teams werden nun auf den Court des spärlich besetzten Stadium 2 gebeten. Nach der Begrüßung gibt es die Hymnen und dann kann es auch langsam losgehen!
Edmund
 
Der gebürtige Südafrikaner Edmund feierte in diesem Jahr immerhin einen Turniersieg, wenn auch "nur" bei einem Challenger Turnier: Anfang März gewann er im Finale von Indian Wells gegen Andrey Rublev. Auch für ihn war das Jahr 2019 recht durchwachsen. Stand er am 22. Oktober 2018 noch auf Rang 14 der ATP-Rangliste, ist er jetzt an 68 notiert - elf Plätze vor Kohlschreiber.
Kohlschreiber
 
Der Routinier aus Augsburg ist auf dem besten Wege sein nicht so rosiges Jahr 2019 noch versöhnlich zu beenden. Zugegeben: In Wimbledon und bei den US Open waren bittere Erstrunden-Niederlagen hinzunehmen, wenn auch mit Novak Djokovic (3:6, 5:7, 3:6) respektive Lucas Pouille (3:6, 6:4, 4:6, 4:6) gegen zwei Hochkaräter. Doch auch sonst blieb er unter seinen Möglichkeiten.
Die Aufgebote
 
Während der DTB seine Besetzung und auch die Reihenfolge unverändert lässt, verzichtet die LTA auf einen Einsatz von Andy Murray. Somit bestreiten Kyle Edmund und Dan Evans die beiden Einzel. Als erstes sehen wir also das Match zwischen Kyle Edmund und Philipp Kohlschreiber, der zum 33. Mal ein Davis-Cup-Match bestreitet. Auch wenn es kaum zu glauben ist: Die beiden treffen heute zum allerersten Mal aufeinander.
H2H GBR vs GER
 
Blicken wir auf das heutige Duell mit Großbritannien. Das gab es in der Davis-Cup-Geschichte schon neun Mal. Im Direktvergleich liegt Deutschland denkbar knapp mit 5:4 vorne, weil es das letzte Duell mit 4:1 für sich entschied. Doch das liegt schon 46 Jahre zurück und wurde damals in München auf Sand gespielt. Auch interessant: Drei ihrer vier Siege feierten die Briten auf Rasen, den letzten 1972 in Birmingham.
GBR II
 
Im zweiten Duell gegen die Niederlande stand dann auch Andy Murray auf dem Court und erarbeitete förmlich den ersten Punkt, als er mit 6:7 (7:9), 6:4 und 7:6 (7:5) gegen Tallon Griekspoor gewann. UK-Kapitän Leon Smith setzte auch in diesem Duell auf Daniel Evans als zweiten Einzelspieler, doch wieder verlor der 29-Jährige. Diesmal gegen den drei Jahre älteren Robin Haase und das trotz Satzführung: 6:3, 6:7 (5:7) und 4:6. Doch wie schon gegen die Kasachen war auf Murray/Skupski Verlass. Diese siegten mit 6:4 und 7:6 (8:6) gegen Weskey Koolhof und Jean-Julien Rojer.
GBR I
 
Die Briten hatten es im ersten Duell erstmals in der Davis-Cup-Geschichte überhaupt mit Kasachstan zu tun und gingen dank des 6:3 und 6:3 von Kyle Edmund gegen Mikhail Kukushkin in Führung. Daniel Evans hatte die Vorentscheidung in der Hand, verlor aber mit 7:5, 4:6 und 1:6 überraschend gegen Alexander Bublik. Doch im abschließenden Doppel machten Jamie Murray und Neal Skupski gegen Bublik und Kukushkin mit einem deutlichen 6:1 und 6:4 den Sieg perfekt.
GER II
 
Nach diesem aufreibenden ersten Duell war klar, dass das DTB-Team gegen Chile lediglich ein Einzel gewinnen muss, um ins Viertelfinale einzuziehen. Und das gelang auch gleich: Wieder war es Philipp Kohlschreiber, der das erste Einzel bestritt und gewann: 6:4 und 6:3 gegen Nicolas Jarry. Da ließ es sich dann auch verschmerzen, dass Jan-Lennard Struff trotz dreier Matchbälle mit 7:6 (7:3), 6:7 (7:9) und 6:7 (8:10) gegen Cristian Garin verlor. Mit dem SIeg von "Kramies" gegen Marcelo Tomas Barrios Vera und Alejandro Tabilo (7:6 (7:3) und 6:3) war der Gruppensieg dann perfekt.
GER I
 
Auf dem Papier sah das 3:0 gegen den ersten Gegner Argentinien deutlich aus, war es aber nicht. Das fing schon im ersten Einzel an, in dem Philipp Kohlschreiber einen Satzrückstand aufholen musste. Doch er bezwang Guido Pella mit 1:6, 6:3 und 6:4. Groß war der Jubel dann auch als Jan-Lennard Struff durchaus überraschend mit 6:3 und 7:6 (10:8) gegen Diego Schwartzman gewann. Das abschließende Doppel gegen die Gauchos war dann zwar nicht mehr ganz so wichtig, schrieb aber den mit 38 Punkten längsten Tie-Break in einem Doppel in der Davis-Cup-Geschichte. Das mittlerweile "Kramies" getaufte Doppel Kevin Krawietz/Andreas Mies gewann ein episches Match nach unfassbaren 3:21 Stunden gegen Maximo Gonzalez/Leonardo Mayer mit 6:7 (4:7), 7:6 (7:2) und 7:6 (20:18).
GBR vs GER
 
Von Nebengeräuschen hat sich das Team von Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann bislang aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Souverän gewann das DTB-Team die Vorrundengruppe C und trifft nun also auf das Team UK, das die Gruppe E für sich entschied.
Davis Cup Finals 2019
 
Über den neu gestalteten Modus und dessen Fragwürdigkeit wurde ja schon hinlänglich berichtet. Nach den Erfahrungen der ersten Tage mehrte sich jetzt auch die Kritik am Zuschauerinteresse, das mit Ausnahme der Partien der spansichen Gastgeber, doch recht mau ist. Insbesondere im Stadium 2, in dem gleich die Matches im Duell zwischen Deutschland und Großbritannien ausgetragen werden.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den Davis-Cup-Finals zum Viertelfinale zwischen Großbritannien und Deutschland. Im ersten Einzel trifft Kyle Edmund auf Philipp Kohlschreiber.
Ergebnis nach 2 von 2 Matches
Kanada
0:2
Spanien
Weltrangliste
Spielerprofile
K. Edmund
Ranking:
69
Geburtsd.:
08.01.1995
Größe:
1.88
Gewicht:
83
Bilanz:
17-22
Preisgeld:
USD 5.313.587
P. Kohlschreiber
Ranking:
79
Geburtsd.:
16.10.1983
Größe:
1.78
Gewicht:
70
Bilanz:
21-22
Preisgeld:
USD 12.807.597