Tennis

Davis Cup Saison 2019

Davis Cup

Madrid, Spanien01.02.2019 - 24.11.2019
 
D. Evans
Match beendet
 
J. Struff
D. Evans
J. Struff
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
78
3
77
66
6
62
Stadium 2
Spielzeit: 02:21 h
Letzte Aktualisierung: 06:42:34
Großbritannien
Deutschland
Abschied
 
Damit verabschiede ich mich vom diesjährigen Davis Cup, leider hat es für die ambitionierte deutsche Mannschaft nicht für mehr gereicht, auch wenn es leistungsmäßig sicherlich möglich gewesen wäre, Schade! Ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende, bis dann!
Endhaltestelle für Deutschland
 
Nach der Niederlage von Kohlschreiber gegen Edmund ist die Reise für die deutsche Mannschaft also vorbei. Für Großbritannien geht es weiter ins Halbfinale, wo morgen der Sieger aus Argentinien und Spanien wartet.
Fazit
 
Es war ein Duell auf Augenhöhe, das Struff nicht hätte verlieren müssen. Er hatte Evans im dritten Satz oft stark unter Druck gesetzt, dann aber den entscheidenden Punch nicht gesetzt. Evans haderte sogar schon offensichtlich mit sich, hat aber zum Ende hin noch einmal den Bogen bekommen. Struff verlor im Laufe des Matches die Genauigkeit des ersten Aufschlages und sah sich somit häufig sofort in die Defensive gezwungen. Im Tie-Break hatte Evans das bessere Ende für sich und entscheidet das Spiel zwischen Großbritannien und Deutschland somit für die Briten.
7:6, 3:6, 6:7
Es ist vorbei! Struff lässt sich in eine lange Rally verwickeln und setzt ein Vorhand longline rechts neben das Feld. Evans entscheidet den Tie-Break verdient mit 7:2 für sich!
7:6, 3:6, 6:6
 
Struff mit dem Netzfehler, damit führt Evans jetzt 6:2 und hat gleich vier Matchbälle!
7:6, 3:6, 6:6
 
Und auch der nächste Punkt geht an Evans, der jetzt 5:2 führt.
7:6, 3:6, 6:6
 
Evans drängt Struff in die Ecke, als der Brite ans Netz kommt, spielt der Deutsche den Passierschlag ins Aus. Wenn jetzt nicht das Mini-Break kommt, steht Struff gehörig unter Druck! 4:2.
7:6, 3:6, 6:6
 
Dann spielt der Deutsche ein Ass durch die Mitte, Evans nimmt die Challenge aber der war gut. 3:2!
7:6, 3:6, 6:6
 
Struff spielt Serve-and-Volley souverän und versenkt zum 3:1! Ganz wichtiger Punkt.
7:6, 3:6, 6:6
 
Mit einem Servicewinner besteht die 3:0-Führung. Es ist nur ein einziges Mini-Break, aber der Druck ist jetzt hoch!
7:6, 3:6, 6:6
 
Jetzt kommt es drauf an und Evans ist da! Mit einer gefühlvollen Rückhand genau auf die Linie bringt er Struff in Bedrängnis, der nur noch das Netz als Zielort seines Schlages ausfindig machen kann! 2:0!
7:6, 3:6, 6:6
 
Struff muss über den zweiten gehen, lässt sich dann von Evans in die Defensive zwingen und schenkt das erste Mini-Break her!
7:6, 3:6, 6:6
 
So ist es! Aus der Defensive heraus spielt Evans klug an Struff vorbei und führt den Tie-Break herbei!
7:6, 3:6, 5:6
 
Mit einem Servicewinner und einem Ass geht es für Evans zum 40:15, es riecht nach Tie-Break!
7:6, 3:6, 5:6
 
Struff geht erneut volles Risiko, dieses Mal ist es wieder von Erfolg geprägt. 15:15.
7:6, 3:6, 5:6
 
Struff geht volles Risiko und setzt dabei den Return ins Aus. 15:0.
7:6, 3:6, 5:6
 
Struff ist durch, mit starken Aufschlägen steht der Deutsche jetzt mindestens im Tie-Break! Mit einem Break könnte er die Entscheidung aber verkürzen!
7:6, 3:6, 5:5
 
Jetzt ist es wieder Struff, der aber ebenfalls nervenstark bleibt und mit drei starken Aufschlagen 40:0 in Führung geht. Es scheint ein richtiges Herzschlag-Finale zu werden!
7:6, 3:6, 5:5
 
Nervenstärke hat er, der Brite! Glattes Aufschlagspiel zu 0 zum 5:5!
7:6, 3:6, 4:5
 
Struff geht ans Netz und spielt den Volley in selbiges. Auch der anschließende Return geht in die Maschen, 30:0!
7:6, 3:6, 4:5
 
Mit einem Serve-and-Volley zieht Struff noch einmal seinen Kopf aus der Schlinge. 5:4-Führung für den Deutschen!
7:6, 3:6, 4:4
 
Das gibt es nicht, Evans übernimmt aus dem Nichts das Kommando und gleicht zum 40:40 aus! Struff jetzt wieder unter Druck, völlig unnötig!
7:6, 3:6, 4:4
 
Struff bringt die ersten Aufschläge nicht ins Feld, es reicht aber dennoch. Evans spielt die Bälle jetzt nicht mehr sicher in die Begrenzungen, daher hat der Deutsche zwei Spielbälle.
7:6, 3:6, 4:4
 
Evans bringt den Return locker über das Netz, Struff aber mit dem Rückhandfehler, 0:15! Aber auch Evans zeigt sich unkonzentriert und schickt einen Slice deutlich über die Linie. 15:15.
7:6, 3:6, 4:4
 
Erneut gleicht Evans aus, das Spiel spitzt sich zu! Mit einem Servicewinner geht es zum 4:4, Struff ist wieder gefragt!
7:6, 3:6, 3:4
 
Jetzt spielt Struff einen Slice zu flach, er landet im Netz. 40:0 für Evans, das ging zu schnell und zu problemlos.
7:6, 3:6, 3:4
 
Evans startet mit zwei Servicewinnern in sein Aufschlagspiel, 30:0.!
7:6, 3:6, 3:4
 
Struff hat das Spiel auf der Vorhand, setzt die aber unbedrängt lang ins Aus. Mit einem Ass holt er sich aber wieder den Vorteil! Ein Servicewinner reicht dann zum 4:3 für Struff.
7:6, 3:6, 3:3
 
Jetzt steht Struff unter Druck! Evans spielt einen gemeinen flachen Slice hinter das Netz, den der Deutsche nicht mehr hoch bekommt. 15:30! Jetzt muss Struff unbedingt den Breakball vermeiden. Ein Ass wäre sehr hilfreich, tatsächlich kommt es auch. 30:30.
7:6, 3:6, 3:3
 
Der Deutsche setzt Evans unter Druck, läuft ans Netz und erzwingt einen Netzfehler. 15:0. Dann lässt er sich aber in eine lange Rally verwickeln und verzieht eine Rückhand deutlich. 15:15!
7:6, 3:6, 3:3
 
Ein Return gerät zu lang, Evans gleicht zum 3:3 aus!
7:6, 3:6, 2:3
 
Struff kann das nicht nutzen und spielt unnötige Fehler. Evans führt mit 40:15 und hat zwei Spielbälle.
7:6, 3:6, 2:3
 
Evans zeigt sich verstärkt unruhig, schmettert auch mal einen Ball einfach über den Court. Er scheint grad nicht die mentale Stärke zu besitzen. Struff müsste das zu seinem Vorteil nutzen können.
7:6, 3:6, 2:3
 
Das ist jetzt reine Kopfsache. Struff zieht die Vorhand lang auf die Linie und bringt sich mit 3:2 in Führung. Evans hingegen hadert offensichtlich mit sich selber, die Stimmung des Briten wird zunehmend schlechter.
7:6, 3:6, 2:2
 
Struff ist wieder gefordert, schnell geht er mit 40:0 in Führung, lässt dann aber eine Rückhand komplett aus dem Ruder laufen. Evans kann erneut punkten und verkürzt auf 40:30.
7:6, 3:6, 2:2
 
Jetzt hat er den Aufschlag im Arm. Erneut geht das Ass außen auf die Linie. 2:2!
7:6, 3:3, 1:2
 
Beide Breakbälle wehrt Evans mit einem Ass nach außen ab, dann holt er sich den Spielball per Servicewinner. So schnell kann es gehen...
7:6, 3:3, 1:2
 
Struff verzettelt sich in eine lange Rally, rettet sich aber dann mit einer starken Rückhand longline in zwei Breakbälle!
7:6, 3:3, 1:2
 
Evans mit einem Monsterschlag! Struff kommt ans Netz, aber der Brite zeigt eine Rückhand cross, die genau auf die Linie fällt. Beeindruckend!
7:6, 3:3, 1:2
 
Struff zeigt einen starken Return auf den Körper, anschließend hat er einfaches Spiel! 0:15! Auch beim nächsten Aufschlag ist Struff tonangebend, geht ans Netz und erhöht auf 0:30!
7:6, 3:3, 1:1
 
Mit etwas Glück rettet sich Struff in die 2:1-Führung. Ganz souverän war dieses Aufschlagspiel aber nicht.
7:6, 3:3, 1:1
 
Struff spielt den Slice lang und läuft ans Netz. Evans kontert mit einer starken Vorhand am Deutschen vorbei zum Deuce!
7:6, 3:3, 1:1
 
Mit einem Ass nach außen verhindert Struff den Breakball! Anschließend kann er sich selber den Spielball sichern!
7:6, 3:3, 1:1
 
Struff verzettelt sich in einen offenen Schlagabtausch, den Evans von der Grundlinie dominiert. Eine Struff-Vorhand ins Netz bringt das 15:15! Evans kann aber auch im Anschluss den Ballwechsel dominieren und auf 15:30 erhöhen!
7:6, 3:3, 1:1
 
Das gleiche Spiel noch einmal, ein Ass durch die Mitte bringt Evans in Front. Dann klappt es auf der anderen Seite aber besser. 1:1!
7:6, 3:3, 0:1
 
Struff erkämpft sich den Einstand! Evans ist gefordert. Aber erneut holt er auf der einen Seite mit einem Servicewinner den Punkt. Aber erneut gleicht Struff mit einem Returnwinner auf der anderen Seite aus!
7:6, 3:3, 0:1
 
Auf der anderen Seite laufen die Aufschläge besser. Nach zwei Servicewinnern gibt es jetzt ein Ass nach außen, 40:30.
7:6, 3:3, 0:1
 
Struff mit einem guten Return, Evans versucht sich an einem überraschenden Stopp, der Versuch geht aber in die Hose. 30:30.
7:6, 3:3, 0:1
 
Evans geht mit einem Servicewinner in Front. Nach dem nächsten Aufschlag erwischt Evans den Deutschen auf dem falschen Fuß, der aber schnell reagiert und mit einer Vorhand longline doch noch den Punkt holt. Dann bringt dem Briten aber erneut ein Servicewinner die Führung, 30:15.
7:6, 3:3, 0:1
 
Wie reagiert Evans? Wie steckt der Brite den Satzverlust weg? Jetzt geht es in die entscheidende Phase!
7:6, 3:3, 0:0
 
Auf einmal kommen die ersten Aufschläge. Ein Servicewinner steuert das 40:15 herbei, mit einem krachenden Ass geht es zum 0:1 im dritten Satz!
7:6, 3:3, 0:0
 
Aber Struff reagiert mit einem strammen Ass durch die Mitte. Auch der nächste Aufschlag geht direkt durch zum 30:15.
Satz 3
 
Struff schlägt auf, läuft ans Netz aber Evans spielt einen zauberhaften Lob. 0:15.
Fazit Satz 2
 
Der zweite Satz dümpelte vor sich hin, bis sich Struff aus dem Nichts ein Break sicherte! Dann ging es aber ganz schnell. Auf einmal läuft es bei Evans nicht mehr, dahingegen klappt beim Deutschen alles. Die Entscheidung fällt im dritten Satz.
7:6, 3:5
Struff hat zwei Satzbälle, ihm reicht aber der erste! Ein Rückhand-Returnwinner longline wird für Evans unerreichbar! Somit haben wir einen Entscheidungssatz!
7:6, 3:5
 
Evans schickt seine Vorhand longline am Feld vorbei, das gibt zwei Satzbälle für den Deutschen!
7:6, 3:5
 
Struff zeigt jetzt wieder die mutige Return-Rückhand, die aber knapp über die Linie hinweg geht. Der Deutsche zieht die Challenge und erhält nicht Recht. Der war wirklich im Aus. Aber Struff bleibt nervenstark und zeigt im Anschluss wieder eine starke Vorhand cross zum 15:30!
7:6, 3:5
 
Evans schlägt auf, aber Struff packt von der Grundlinie einen richtigen Vorhandhammer aus, der longline einschlägt. 0:15!
7:6, 3:5
 
Mit einem Ass beendet Struff auch das Spiel zu 15 und geht mit 3:5 in Führung!
7:6, 3:4
 
Was ein strammes Ass von Struff durch die Mitte. 30:15.
7:6, 3:4
 
Jetzt kann Struff davon eilen, setzt aber gleich eine unbedrängte Vorhand lang ins Aus. 0:15. Im anschließenden Serve-and-Volley bleibt er fehlerfrei und gleicht wieder aus.
7:6, 3:4
 
Evans spielt Serve-and-Volley, erreicht den Ball am Netz auch gut aber Struff erläuft den Ball und spielt den Passierschlag souverän am Briten vorbei! Das kam jetzt aus dem Nichts, 3:4!
7:6, 3:3
 
Evans mit einer einfachen Vorhand von der Grundlinie ins Netz. Struff hat jetzt den ersten Breakball des zweiten Satzes!
7:6, 3:3
 
Struff ist zu nachlässig. Evans spielt einen flachen Slice, den bringt der Deutsche ebenfalls per Slice nur ins Netz.
7:6, 3:3
 
Der Aufschlag von Struff kommt jetzt aber stark, ein Ass bringt ihm den Spielball! Ganz wichtig, um jetzt auch den Druck von seinen Schultern zu nehmen. Ein Returnfehler von Evans steuert das 3:3 bei.
7:6, 3:2
 
Jetzt kommt der Deutsche wieder ans Netz, Evans hat weiterhin das Momentum auf seiner Seite und spielt den Ball butterweich longline auf die Linie! 30:30!
7:6, 3:2
 
Struff spielt einen sehr starken Aufschlag nach außen, Evans kann den nur halbgar über das Netz bringen, aber der Deutsche spielt dann einen zu langen Stopp. Aber die Leistung von Evans ist herausragend, wie er da noch hin sprintet und das Spielgerät am Deutschen vorbei zirkelt. 0:15!
7:6, 3:2
 
Struff mit dem Aufschlag nach außen, der Return geht auf Evans, der eine schöne Vorhand longline auf die Linie spielt. Struff nutzt noch einmal die Challenge, der Ball war aber gut. 3:2!
7:6, 2:2
 
Evans lässt nichts anbrennen, mit einem Ass stellt er auf 40:0! Dann folgen ein Netzfehler und ein Returnwinner. 40:30! Aber hier riskiert Struff wieder viel, dieses Mal ist es von Erfolg gekrönt.
7:6, 2:2
 
Erneut ein problemloses Aufschlagspiel von Struff. Im zweiten Satz schenken sich beide Akteure bisher nichts.
7:6, 2:1
 
Evans mit dem Returnfehler, auch der zweite Punkt geht dann an Struff. 30:0.
7:6, 2:1
 
Struff spielt eine Rückhand longline neben das Feld, damit sichert sich der Brite das Spiel zu 0! 2:1 steht es jetzt im zweiten Satz.
7:6, 1:1
 
Evans spielt einen starken Aufschlag nach außen, Struff kontert mit einer Vorhand cross, die Evans dann mustergültig erläuft und ebenfalls cross versenkt. Das kann man nicht besser spielen, 30:0!
7:6, 1:1
 
Das ist wichtig, zu 15 holt sich Struff das Aufschlagspiel zum 1:1!
7:6, 1:0
 
Evans spielt einen Stopp, der eigentlich viel zu lang ist. Struff agiert zu überhastet und setzt den mit viel Zeit ins Netz. Ärgerlich! 0:15.
7:6, 0:0
 
Der Return landet im Netz, Evans führt mit 1:0.
Satz 2
 
Struff hadert offenbar noch mit dem verlorenen Satz, mit zwei einfachen Returnfehlern geht Evans souverän in Front, auch der nächste Schlag von Struff ist weit draußen! 40:15.
Fazit Satz 1
 
Es war ein ausgeglichener Satz, in dem beide Spieler lange Rallys vermieden. Insgesamt machte Evans den etwas stärkeren Eindruck, vor allem im Servicegame, und sicherte sich somit auch das erste Break! Nachdem er bis dahin keinen einzigen Breakball zuließ, waren es dann sofort drei Stück. Im Tie-Break hatte Struff dann aber das Nachsehen, insgesamt spielt der Deutsche sehr mutig, will dann in den entscheidenden Situationen aber zu viel.
7:6
Evans zeigt ein Ass, der Chair Umpire gibt den aus. Natürlich lässt der Brite das überprüfen, der Ball war aber wirklich weg. Es geht mit dem zweiten Aufschlag weiter, Struff setzt den Return ins Aus und Evans gewinnt den ersten Satz!
6:6
 
Evans holt sich das nächste Mini-Break zum Satzball! Dieses Mal aber bei eigenem Aufschlag. Er zeigte hier einen ganz starken Passierschlag, da konnte Struff nichts machen!
6:6
 
Evans bleibt Nervenstark und holt sich den Satzball per Servicewinner! Struff wehrt mit einem souveränen Serve-and-Volley ab! 6:6!
6:6
 
Struff riskiert beim Return viel, damit hatte er bisher oft Erfolg. Hier ist allerdings zu viel Power drin, der Ball fliegt ins Aus. 5:5.
6:6
 
Eine Vorhand inside out geht ins Aus. Mit diesem 4:5 ist alles wieder in seiner ursprünglichen reihe angekommen.
6:6
 
Evans spielt eine Rückhand longline ins Aus. Mit einem weiteren Punkt hätte Struff drei Satzbälle!
6:6
 
Evans serviert auf den Körper, Struff ist sofort unter Druck, kann aber abwehren. Dann sichert er sich mit einem starken Passierschlag das 4:3 und kann die Vorentscheidung herstellen!
6:6
 
Jetzt wird es ein richtig gutes Spiel! Struff kann erneut ausgleichen, wer sich den Satz sichert, steht weiterhin in den Sternen!
6:6
 
Evans gleicht aus, nachdem Struff eine Vorhand cross neben das Feld spielt. 2:2. Auch der zweite Aufschlag des Deutschen gehört Evans, der dann ganz stark aufspielt und eine Vorhand longline zum 3:2 verwandelt!
6:6
 
Jetzt geht das erste Mini-Break an Deutschland, nachdem Struff den Spieß schnell umgedreht hat und dann am Netz mit mehreren Volleys enormen Druck ausübte. 1:2!
6:6
 
Mit einem Servicewinner gleicht Evans zum 1:1 aus!
6:6
 
Struff spielt den Aufschlag nach außen und versenkt anschließend in die andere Ecke. 0:1!
5:6
 
Der Deutsche zieht den Return ins Netz. Wir sehen den Tie-Break im ersten Satz!
5:6
 
Aber Evans bleibt am Drücker und gleicht aus. Dominant spielt er die Schläge von der Grundlinie mit einer guten Länge. Struff ist zu Fehlern gezwungen. 30:30. Mit einem Ass holt er sich den Spielball, der den Tie-Break bedeuten würde.
5:6
 
Struff macht genau da weiter und erzielt das 0:15, mit einer mutigen Rückhand longline. Dann kommt er ans Netz und kann den Volley auch zum 0:30 verwandeln. Evans jetzt mit dem Rücken zur Wand!
5:6
 
Warum nicht gleich so, Lennard! In eiligem Tempo zieht er sein Servicegame ohne Punktverlust durch! Ganz starke Leistung! Damit ist er mindestens im Tie-Break.
5:5
 
Evans hat doch eigentlich sehr viel Zeit, trifft dann aber die komplett falsche Entscheidung und haut einen Ball mit unendlich viel Zeit ins Netz. Glück für Struff, der das Rebreak auspackt und zum 5:5 ausgleicht.
5:4
 
Der Deutsche erkämpft sich seine ersten Breakbälle, gleich drei an der Zahl! Den ersten lässt er aber liegen, eine Vorhand geht zu weit hinter die Linie. 15:40.
5:4
 
Struff bleibt bei Aufschlag Evans im Spiel, kommt ans Netz und kann dann den Punkt erzielen. Gute Leistung, da war er sehr bissig und belohnt sich dafür! Auch im anschließenden Ballwechsel bleibt der Deutsche mutig und haut eine Vorhand solide in die rechte Ecke. 0:30!
5:4
 
Und dann ist es passiert, Struff spielt Serve-and-Volley und setzt den Ball am Netz ins seitliche Aus. Das ist bitter, schwer war der sicherlich nicht! Evans verdient sich das erste Break des Spiels und serviert jetzt zum Satzgewinn!
4:4
 
Bei Struff wird es wieder nur der zweite Aufschlag, diesen Spiel er aber sehr gut auf den Körper. Evans kann quasi nur abblocken, dann sitzt die Rückhand von Struff longline zum 30:40.
4:4
 
Erneut gibt es einen Returnwinner, sehr mutig von Evans. Struff muss die Challenge nehmen, der Ball war wirklich knapp auf der Linie. Aber auch die Challenge bestätigt die Entscheidung des Chair Umpires, das sind die Breakbälle vier und fünf für Evans!
4:4
 
Mit einem Ass geht Struff in Front, 15:0. Dann versucht sich der Deutsche wieder mit einem Serve-and-Volley, hat aber das Nachsehen bei einem sehenswerten Rückhand-Lob des Briten. Ganz stark gespielt! Im Anschluss gibt es noch den Returnwinner, 15:30!
4:4
 
Evans bleibt Standhaft und holt sich den Aufschlag zu 15. Die Begegnung wird aber immer niveauvoller, die Spieler sind allmählich warm!
3:4
 
Ein Rahmenball von Struff, ein unforced Error von Evans. 15:15.
3:4
 
Es gibt neue Bälle und Evans muss mit denen jetzt nachziehen. Man weiß, mit neuen Spielgeräten lässt es sich etwas einfach punkten bei eigenem Aufschlag.
3:4
 
Mit einem starken Aufschlag sichert sich Struff eigentlich die Pole-Position, aber unbedrängt haut er die Vorhand dann weit links neben das Feld. Dennoch hat er jetzt noch zwei Spielbälle, den zweiten davon nutzt er.
3:3
 
Jetzt spielt Struff auch mal wieder gut auf, erzielt zwei schnelle Punkte. Den zweiten mit einem soliden Serve-and-Volley-Spiel. 30:0!
3:3
 
Auch hier spielt Struff den Return wieder zu lang, da will er zu viel, auch wenn der mutige Ansatz eigentlich der richtige ist. 3:3!
2:3
 
Der Deutsche kämpft gewaltig und setzt dann mit starken Schlägen den Gegner unter Druck. Als Struff dann ans Netz kommt, findet Evans nur noch den Schlag in die Maschen. Deuce!
2:3
 
Dann übertreibt es Struff aber und zimmert einen zweiten Aufschlag über das Ziel hinaus. 40:30.
2:3
 
Struff attackiert den zweiten Aufschlag von Evans konsequent, damit hat der Brite seine Probleme. 30:30!
2:3
 
Genau da ist es, der Brite muss über den zweiten gehen und findet die Vorhand von Struff, der cross den ersten Punkt bei gegnerischem Aufschlag erzielt. Aber direkt im Anschluss erzielt Evans das 30:15.
2:3
 
Jetzt muss Struff auch mal bei gegnerischem Aufschlag was holen, das wäre enorm wichtig. Aber nach einem mutigen Return cross bekommt Evans die Vorhand souverän hinter den Ball und versenkt longline in die freie Ecke. 15:0.
2:3
 
Der Deutsche kommt wieder besser in seinen Aufschlag. Zwar stimmt die Quote des ersten weiterhin nicht, aber dieses Mal bringt er es relativ problemlos zu 15 über die Bühne und führt jetzt mit 3:2.
2:2
 
Während Struff also mit dem Aufschlag seine Probleme hatte, zieht Evans mit vier Servicewinnern und weiterhin ohne Punktverlust auch sein zweites Aufschlagspiel durch.
1:2
 
Evans serviert auf den Körper, Struff kann seinen Schwung nicht rechtzeitig ausführen und verzieht deutlich ins Aus. Auch der zweite Return des Deutschen landet neben dem Feld. 30:0.
1:2
 
Mit zwei starken Aufschlägen kann Struff den Aufschlag halten und führt jetzt mit 2:1. Das war ein richtig hartes Stück Arbeit!
1:1
 
Der Brite ist weiterhin mutig und stürmt furchtlos ans Netz! Er spielt dort einen exzellenten Volley und sichert sich so den nächsten Breakball, Struff schwimmt enorm aber kann weiterhin den Kopf aus der Schlinge ziehen. Aber das ist nicht das, was man im zweiten Servicegame sehen möchte.
1:1
 
Evans ist wieder im Vorteil und erhält den zweiten Breakball, diesmal macht Struff kurzen Prozess und wehrt per Ass ab, endlich sitzt mal wieder der erste Aufschlag!
1:1
 
Struff präsentiert sich relativ defensiv, packt dann aber eine sehr starke Rückhand longline aus! Damit ist der erste Breakball abgewehrt!
1:1
 
Nach 0:30 holt Struff also noch einmal auf und gleicht zum 30:30 aus. Nach einem Slice-Abtausch überrascht Evans den Deutschen dann mit einem Sprint ans Netz und sticht zu! Damit hat Struff nicht gerechnet, wir sehen jetzt den ersten Breakball für Großbritannien!
1:1
 
Jetzt zeigt Struff eine starke Vorhand. Inside out spielt er diese auf stramm über das Netz, da findet Evans keine Antwort. Aber erneut musste der Deutsche über den zweiten Aufschlag gehen! Da war das erste Servicegame souveräner...
1:1
 
Und auch beim zweiten Aufschlag sitzt der erste nicht. Struff schlägt also nicht optimal auf, geht dann aber ans Netz. Der Stopp ist dann zu lang gespielt, Evans erläuft den und punktet. 0:30!
1:1
 
Also ist wieder Struff an der Reihe, er muss über den zweiten Aufschlag gehen. Immerhin gibt es eine minimale Rally, die der Brite dann mit einer starken Vorhand entlang der Linie für sich entscheiden kann. 0:15.
1:1
 
So ein richtiger Spielfluss kommt bis hierhin nicht zustande, auch der Brite bleibt ohne Punktverlust. 1:1!
0:1
 
Jetzt dürfen wir auch auf den ersten Service des Briten gespannt sein. Evans geht ebenfalls sehr schnell mit 30:0 in front.
Satz 1
 
Struff schlägt die Begegnung auf. Das macht er in sehr großen Stil, mit vier Assen geht es zum 1:0! Ganz starker Auftritt des Deutschen gleich zu Beginn des Matches!
Spieler betreten den Court
 
Da sind sie, die beiden Kontrahenten. Sowohl Evans, als auch Struff betreten den Court, gleich kann es dann losgehen!
Letzte Chance im Doppel
 
Deutschland kann nur weiterkommen, wenn Struff gegen Evans gewinnt und im Anschluss unser Traum-Doppel Mies/Krawietz den Sieg einfahren. Das Doppel würde gegen Jamie Murray und Neal Skupski ausgetragen, wird aber vermutlich ausfallen, sollte Struff dieses Match verlieren.
Direkter Vergleich
 
Daniel Evans steht derzeit auf dem 42. Rang der ATP-Liste, damit sieben Plätze hinter dem Deutschen. Im direkten Vergleich schneidet der Brite aber besser ab, auch wenn es sich dabei lediglich um ein Aufeinandertreffen handelt: 2016 gewann Evans in der ersten Runde in Wimbledon mit 3:1 gegen Struff.
Struff mit guten Leistungen
 
Bisher überzeugt Struff in diesem Turnier. Gegen Schwartzmann, immerhin Nummer 14 der Welt, gab es einen glatten 2:0-Sieg, im zweiten Spiel hingegen gab es in einem wertlosen Spiel, die Deutschen befanden sich bereits im Viertelfinale, eine 2:1-Niederlage im Tie-Break gegen Christian Garin.
Struff muss liefern
 
Wenn Deutschland also ins Halbfinale möchte, muss Struff diese Partie gegen Evans unbedingt gewinnen. Das sollte aber gar nicht mal so einfach werden. In der Rangliste bewegen sich beide Athleten in direktem Umfeld. Struff steht dort auf dem 35. Platz.
Davis Cup 2019
 
Deutschland trifft also im Viertelfinale auf Großbritannien, dabei führen die Briten leider zu Beginn des Spiels wohl schon mit 1:0, Edmund schlägt derzeit zum Spielgewinn gegen Kohlschreiber zum 2:0 auf.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den Davis-Cup-Finals zum Viertelfinale zwischen Großbritannien und Deutschland. Im ersten Einzel trifft Daniel Evans auf Jan-Lennard Struff.
Ergebnis nach 2 von 2 Matches
Kanada
0:2
Spanien
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Evans
Ranking:
42
Geburtsd.:
23.05.1990
Größe:
1.75
Gewicht:
75
Bilanz:
19-21
Preisgeld:
USD 2.301.746
J. Struff
Ranking:
35
Geburtsd.:
25.04.1990
Größe:
1.93
Gewicht:
92
Bilanz:
35-29
Preisgeld:
USD 5.278.695