Tennis

Australian Open Saison 2020

Australian Open - 1. Runde

Melbourne, Australien20.01.2020 - 03.02.2020
P. Kohlschreiber
Match beendet
 
M. Giron
P. Kohlschreiber
M. Giron
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
7
6
6
5
1
2
Melbourne Arena | 1. Runde
Spielzeit: 02:00 h
Letzte Aktualisierung: 21:37:02
Kohlschreiber
Giron
Ende
 
Wie so viele weitere Spiele. Ganz aktuell beispielsweise auch noch Djokovic gegen Jan-Lennard Struff, der Deutsche hat Satz 1 erst im Tiebreaker ganz unglücklich verloren. Und morgen unter anderem Nadal, Zverev und Thiem, da ist garantiert was für Sie dabei. Vielen Dank für das geneigte Mitlesen in diesem Ticker und bis bald.
Ausblick
 
In dieser allerdings wird er sich gewaltig steigern müssen, selbst das könnte allerdings zu wenig sein. Denn es wartet Stefanos Tsitsipas, der zeitgleich mühelos den Italiener Caruso vom Platz fegte. Dieses Duell werden wir natürlich im Lauf der Woche live für Sie im Programm haben.
Fazit
 
Ein typisches Erstrundenspiel, über das man nicht allzu viele Worte verlieren sollte. Ja, der völlig unerfahrene Marcos Giron hat im ersten Satz gefälliges Tennis gezeigt, dass er diesen aber nicht gewinnen konnte, das hat ihm auch frühzeitig das Genick gebrochen. In der Folge zeigte er etliche Schwächen bei den Grundschlägen, so reichte Kohlschreiber eine allerdings auch sehr durchwachsene Leistung für den Einzug in die nächste Runde.
7:5, 6:1, 6:2
Und das war es. Giron bringt zwar den Aufschlag zurück, aber dann setzt Kohlschreiber den finalen Punkt mühelos.
7:5, 6:1, 5:2
 
Und auch eine lange Rallye geht nach Kitzbühel, mehr durch Zufall, aber geschenkt. Zwei Matchbälle!
7:5, 6:1, 5:2
 
Immer auf die Rückhand. Allerdings streut Giron jetzt versehentlich mal wieder einen Winner zum 15 beide ein. Kohlschreiber antwortet unbeeindruckt mit einem Ass. Nur mehr zwei Punkte!
7:5, 6:1, 5:2
 
Kein Spielball für Giron, aber den dritten Breakball nutzt Kohlschreiber. Wobei, sein Beitrag zum Break ist überschaubar. Er hat einfach nur mal wiederholt ganz harmlos die Rückhand seines Gegners angespielt, der US-Amerikaner befindet sich hier mittlerweile im Flippermodus. Das sollte es jetzt aber gewsen sein.
7:5, 6:1, 4:2
 
Und so nutzt Kohlschreiber einen geschenkten Breakball prompt nicht, sondern serviert den Einstand auf dem Silbertablett.
7:5, 6:1, 4:2
 
Folgt jetzt die Entscheidung? Möglich, aber nicht zwingend, denn beide Spieler verschlagen weiterhin so viele Bälle wie möglich.
7:5, 6:1, 4:2
 
Ein Ass zur rechten Zeit bringt den Favoriten dann wieder in die Spur zum 4:2.
7:5, 6:1, 3:2
 
Genau so! Breakchance mit einem tollen Winner erzwungen, ein zweites Mal klappt das natürlich nicht einmal ansatzweise, also wieder Einstand.
7:5, 6:1, 3:2
 
Beide spielen jetzt alles oder nichts, entweder Winner oder haarsträubender Fehler. Klappt mal so, mal so, die logische Folge lautet Einstand.
7:5, 6:1, 3:2
 
Die nachfolgende Rückhand ins Nichts lässt dann allerdings auch wieder an eine Fortsetzung der Breakserie denken.
7:5, 6:1, 3:2
 
Und der mächige Aufschlag zum Auftakt lässt auch auf Breakbestätigung hoffen.
7:5, 6:1, 3:2
 
Riskante Vorhand von Kohli, aber es kann ja nicht immer schiefgehen. Er holt sich damit das direkt zuvor abgegebene Break umgehend wieder zurück und stellt die Uhr somit auch wieder auf Drei-Satz-Sieg.
7:5, 6:1, 2:2
 
Jetzt wüten beide wieder mit Fehlschlägen ohne Ende, Giron erzwingt erst Einstand, schlägt dann aber wieder ganz schwach auf. Dritte Chance.
7:5, 6:1, 2:2
 
Und zwei Breakchancen liegen auch schon parat.
7:5, 6:1, 2:2
 
Kohlschreiber reagiert wütend, aber auch konzentriert. 0:30!
7:5, 6:1, 2:2
 
Solche unerklärlichen Querschläger sollte doch Kohlschreiber nach Satz 1 abgestellt haben. Jetzt aber wieder eine Gurkenvorhand zur Unzeit, Giron retourniert darauf hin gut und beendet die Breakball-Rallye mit einem sehenswerten Winner. Völlig überraschend wieder alles offen in Satz 3.
7:5, 6:1, 2:1
 
Und sogar über Einstand!
7:5, 6:1, 2:1
 
Das hat sichtlich neuen Mut gebracht, Kohlschreiber muss mal wieder über 30 beide gehen.
7:5, 6:1, 2:1
 
Und die nutzt er per Aufschlagwinner, nur mehr 2:1.
7:5, 6:1, 2:0
 
Nicht übermütig werden! Auf der Rückhandseite übertreibt es der Deutsche, Netz, Aus, Chance für Giron.
7:5, 6:1, 2:0
 
Zack, zack, zack, dann auch noch ein echtes Ass. So geht zu Null und Breakbestätigung.
7:5, 6:1, 1:0
 
Noch eine unwiderstehliche Vorhand, so viele Winner als Rückschläger haben wir im ganzen Match noch nicht gesehen. Giron ist jetzt komplett neben der Spur.
7:5, 6:1, 0:0
 
Gleich wieder ein Break? Kohlschreiber spielt jetzt regelrecht befreit auf, er braucht keine Fehler seines Gegners mehr.
7:5, 6:1, 0:0
 
Und das sollte auch schhon eine Vorentscheidung sein, denn mit zunehmender Spieldauer wirkt Giron auf diesem Level einfach überfordert. Wenn er zurück ins Spiel kommen will, dann muss sein Gegenüber wohl kräftig mithelfen. Was wir natürlich nicht hoffen wollen.
7:5, 6:1
Einer reicht. Konsequent Druck auf die Vorhandseite gemacht, bis Giron den Ball nicht mehr zurückbringt. Nach 50 Minuten für Satz 1 legt Kohlschreiber in nur 25 Minuten das 2:0 nach.
7:5, 5:1
 
Kohlschreiber streut auch einen Misshit auf der Rückhandseite ein, aber eben nur diesen einen. Zwei Satzbälle!
7:5, 5:1
 
Das kann nicht gut gehen. Gefühlt zwanzig unerzwungene Fehler hat Giron in diesem einen und endlosen Aufschlagspiel fabriziert, der letzte war dann doch einer zu viel.
7:5, 4:1
 
Aber wir gehen noch einmal über Einstand. Der Zweite bei Spielball ist eine Einladung, die Kohlschreiber mit einem feinen Rückhandwinner annimmt.
7:5, 4:1
 
Vertagt, denn der Erste kommt wieder beim Gegner.
7:5, 4:1
 
Ein Ass und ein Servicewinner geben Giron keine Sicherheit, sobald ein Return kommt, knickt er derzeit um. Chance für Kohli auf das 5:1, das wäre natürlich auch die Vorentscheidung in diesem Satz.
7:5, 4:1
 
Schon passiert, erneut zu Null.
7:5, 3:1
 
Ohne Rallye geht es dann in Richtung Breakbestätigung.
7:5, 3:1
 
Dann Vorsicht pur auf beiden Seiten, aber das spielt eher dem Deutschen in die Karten. Irgendwann verballert Giron schon, genau, Rückhand weich wie Wackelpudding, Break!
7:5, 2:1
 
Unglaublich, Giron führt 30:15, dann dreht er bei den Returns von Kohli wieder durch. Unerklärliche Fehlschläge, erneut ein Breakball aus dem Nichts.
7:5, 2:1
 
Kann Kohlschreiber auch, wenngleich er uns das schon einige Zeit nicht gezeigt hat. Diesmal erlaubt er aber nur eine Rallye, die gewinnt er mit einem satten Vorhandwinner. Die anderen drei Aufschläge sind nicht retournierbar.
7:5, 1:1
 
Der eigene Aufschlag ist bei Giron aber wieder da, ganz schnell stellt er zu Null auf 1:1.
7:5, 1:0
 
Und so holt sich Kohlschreiber das Eröffnungsgame. Mühsam, aber doch.
7:5, 0:0
 
Zweimal Let, dann ein eher harmloser Aufschlag. Aber kaum sieht Giron eine Breakchance, verschlägt er ohne Grund.
7:5, 0:0
 
Trotzdem Breakball. Kohlschreiber holt mit der Vorhand zum geplanten Winner aus, drischt die Filzkugel aber ins Netz.
7:5, 0:0
 
Fällt der Lob für zwei Breakbälle, Kohlschreiber steht komplett hilflos am Netz. Hat aber das Glück, dass sein Gegner die Chance doch eher kläglich vergibt.
7:5, 0:0
 
Giron wehrt sich und punktet doppelt zum 15:30.
7:5, 0:0
 
Auch der erste Punkt in Satz 2 geht an den Aufschläger.
7:5, 0:0
 
Nicht gerade Gala, aber wir sind ja auch in Runde 1. Der Außenseiter hatte seine Chancen, war in den entscheidenden Momenten dann doch überfordert. Mit all seiner Routine greift sich Kohlschreiber einen Satz, den eher der Gegner diktiert hat.
7:5
Und diesen nutzt Kohli jetzt auch. Beziehungsweise Giron beendet die kurze Rallye mit dem nächsten Anfängerfehler auf der Vorhandseite.
6:5
 
Vorhand grundlos ins Netz, dritter Satzball!
6:5
 
Giron wirft einen Spielball mit dem ersten Doppelfehler der Partie weg.
6:5
 
Kohlschreiber ist diesmal ganz nah dran, aber dann gelingt seinem Gegner doch ein prima Angriffsball. Kohlschreiber kann die Rückhand nur ins Netz drücken.
6:5
 
Aber zweite Chance nach ganz schlechter Vorhand von Giron.
6:5
 
Der Erste kommt, abgewehrt.
6:5
 
Kein Ass diesmal, es gibt eine lange Rallye. Giron hat das halbe Feld offen, schlägt aber genau neben die Seitenauslinie. Breakball, Satzball!
6:5
 
Das Hawk-eye bestätigt ein Ass zum 30 beide. Wieder Spielball oder Satzball.
6:5
 
Es könnte was gehen! Sicherheitsaufschlag mit dem Zweiten, Kohlschreiber übernimmt sofort das Kommando und nutzt die erste Gelegenheit zum Winnter. 15:30!
6:5
 
Wir legen so los, wie so oft in diesem Satz bei Aufschlag Giron. Return kommt an, sofort folgt der Fehlschlag.
6:5
 
Schon passiert. Behält jetzt Giron erneut die Nerven?
5:5
 
Zwei schnelle Punkte auch für den Deutschen, zumindest die Satzentscheidung per Tiebreak sollte er gleich sicher haben.
5:5
 
Und ein halbes hinterher, Kohlschreiber bringt den Return zwar über das Netz, dann aber zimmert sein Gegner die Vorhand ganz sicher zum 5:5 rein.
5:4
 
Ein Ass gibt eine eindeutige Antwort.
5:4
 
30 beide, Spielball oder kombinierter Satz- und Breakball?
5:4
 
Auch das kennen wir, bringt Kohlschreiber einen starken Aufschlag zurück, zeigt Giron sofort Nerven und patzt. Noch ist es nur der Patzer zum 15:15.
5:4
 
Auch den Aufschlag bringt Giron nicht zurück, nun muss er gegen den Satzverlust servieren.
4:4
 
Guter Aufschlag, noch besserer hinterher, 40:15.
4:4
 
Starke Vorhand, schwache Vorhand, gibt in Summe 15 beide, aber weiter fehlt die Konstanz bei Kohlschreiber in diesem Duell.
4:4
 
Die Marcos Giron dann doch per Vorhandwinner zu seinen Gunsten entscheiden kann. Aber so nah war Kohlschreiber noch nicht am Breakball. Thema ist aber schon abgehakt, ganz schnell geht der folgende Spielball in die USA.
4:3
 
Dann zwei gute Aufschläge und jetzt eine endlose Rallye bei 30 beide!
4:3
 
Breaks können jetzt schon fast den Satzverlust bedeuten. Und Giron beginnt vogelwild, zweimal reagiert er auf harmlose Returns mit kapitalen Fehlschlägen.
4:3
 
So ist es, gleich den ersten Spielball nutzt der schwäbische Tiroler zur erneuten Führung.
3:3
 
Auch Kohlschreiber drückt wieder ein Ass rein, das sieht diesmal bei 40:15 nach einem soliden Aufschlagspiel aus.
3:3
 
Und mit einem weiteren Ass beendet der Amerikaner dieses Aufschlagspiel zu Null auch.
3:2
 
Mit eigenem Aufschlag läuft es aber besser, Ass zum 15:0.
3:2
 
Da merkt man halt, dass Giron die Routine auf diesem Niveau fehlt. Er nutzt die Breakbälle nicht, kassiert aber dann das Ass zum 3:2.
2:2
 
Aber sofort wieder ein unerklärlicher Querschläger mit der Rückhand hinterher.
2:2
 
Abgewehrt. Der Aufschlag passt, den Notreturn verwertet Kohlschreiber problemlos zum Einstand.
2:2
 
Diesmal zu vorsichtig, schon knallt ihm Giron den unerreichbaren Winner zum Breakball rein.
2:2
 
Weiter zu viele verschenkte Bälle von Kohlschreiber, ohne Druck vom Gegner muss er auch diesmal über 30 beide gehen.
2:2
 
Noch einer, so dreht man ein 0:30 stilvoll.
2:1
 
Und konsequent schlägt Giron zwei weitere Male auf und punktet direkt zum 40:30.
2:1
 
Erstes Ass für Giron.
2:1
 
Und jetzt hat Kohli auch als Rückschläger Oberwasser! Guter Return, geduldig gespielt, bis sich die Chance ergibt. Die dann mit einem formvollendeten Winner zum 0:30 genutzt wird.
2:1
 
Eine zweite Chance gibt es nicht, denn dieser Rückhandreturn ist nicht spielbar, dafür war der Aufschlag zu stark.
1:1
 
30 beide und eine lange Rallye, schnuppert Giron am ersten Breakball? Nein, diesen vor Augen erlaubt er sich einen einfachen Rückhandfehler.
1:1
 
Kohlschreiber muss heute gut aufschlagen, das kann man schon nach wenigen Minuten konstatieren. Aber das macht er derzeit auch, Servicewinner zum 30:15.
1:1
 
Einer reicht, denn Kohli verballert die Vorhand grundlos.
1:0
 
Aber auch Marcos Giron kann aufschlagen! Den ersten Punkt macht er noch über eine lange Rallye, dann folgen zwei Unrournierbare und dementsprechend drei Spielbälle.
1:0
 
Der Aufschlag passt astrein, sehr solider Beginn des Deutschen.
0:0
 
Kleiner Patzer, aber das ist nur der Punkt zum 30:15. Und der folgende satte Winner bringt zwei Spielbälle.
0:0
 
Los geht es mit Aufschlag Kohlschreiber. Starker zweiter Aufschlag, der erste Punkt geht an ihn.
Warm-up
 
McNally hat wohl etwas Angst vor dem Gewinnen bekommen, die erfahrene Sam Stosur kam zur Freude des Heimpublikums noch einmal heran. Aber zum Satzgewinn reicht es nicht, der Court ist endlich frei. Jetzt bitte zackig Aufwärmen und Einschlagen, die Herren!
Update
 
Nicht ganz 9:30 Uhr, aber Frau McNally aus den USA steht kurz davor, ihr Erstrundenmatch siegreich zu gestalten. Und dann müssen sich unsere Helden ja noch ein wenig aufwärmen, packen wir also noch einmal 15 Minuten drauf.
Platzwechsel
 
Hier sind wir wieder und diesmal haben es die Neuigkeiten in sich. Der Veranstalter hat nach Regenunbill den Plan ordentlich durcheinander gewürfelt. Für unser Match bedeutet dies ein Upgrade von Court 5 direkt in die Melbourne Arena. Dort spielen zwar noch zwei Damen, aber spätestens 9:30 Uhr sollten wir dann wirklich loslegen können. Mit etwas Glück auch ein paar Minuten früher.
Update
 
Was hat sich in der vergangenen Stunde getan? Nun, eigentlich gar nichts, gespielt kann weiterhin nur in der überdachten Melbourne Arena werden. Hier gehen die Herren Dimitrov und Londero ihrer Ternnisarbeit nach, ansonsten ruhen die Bälle auf allen Plätzen. Was heißt das für unser Match? Selbst wenn Cilic seinen Gegner Moutet in Rekordzeit vom Platz fegt, vor 8:30 Uhr wird das nix mit unserer Partie. Dementsprechend werde ich Sie auch erst dann wieder mit einer erneuten Lagebesprechung belangen.
Verzögerung
Eigentlich sollte jetzt gespielt werden, aber es gab eine massive Verzögerung. Es regnet nämlich derzeit und das wirft den Terminplan kompett durcheinander. Wir melden uns mit einem Update um 7:00 Uhr wieder.
H2H
 
Da Giron auf der Tour erst insgesamt zehn Matches bestritten hat, überrascht es nicht, dass dies das erste direkte Duell der beiden ist. Und Auftritte des Deutschen bei Challengern sind ebenso selten, das mit dem nahe Melbourne gespielten Canberra Challenger vor zwei Wochen war eine Ausnahme.
Luftqualität
 
Viel war über die Luftqualität im Vorfeld zu lesen, so verheerend die Waldbrände auch sein mögen, was die Auswirkungen auf dieses Turnier angeht, wurde mal wieder eher maßlos übertrieben. Zumindest heute, wir haben Verhältnisse wie im Bayerischen Wald und nicht wie in Neu-Dehli oder Peking. Möge es so bleiben.
Girons Biografie
 
Bei Marcos Giron verhält es sich umgekehrt, er will in die Top 100. Wer das mit 26 nicht schafft, der wird es wohl auch nicht schaffen, da kann man schon von der letzten Chance sprechen in 2020. Die Grundlage dafür hat er im Vorjahr gelegt, der Kalifonier gewann zwei Challenger in Orlando und Houston, beim Masters in Indian Wells fiel er der Tenniswelt erstmals wirklich auf. Mit einer Wild Card durch die Quali gekämpft, dann im Hauptwettbewerb zwei Siege gegen Jeremy Chardy und Alex de Minaur, dann eine richtig knappe Drei-Satz-Niederlage gegen Raonic. Das macht richtig was her.
Kohlis Form
 
Apropos Tour, Kohlschreiber hat eben mal wieder ein Turnier gewonnen. Zwar nur einen Challenger, aber damit ist der Absturz im Ranking erst einmal gestoppt. Es drohte ja das Rausfallen aus den Top 100, das passierte der ehemaligen Nummer 16 der Welt zuletzt in 2006. Für den ATP-Cup Down Under war er nicht nominiert, hier bleibt nur das lakonische Fazit, dass er es auch nicht schlechter als Sascha Zverev hätte machen können.
Das Duell
 
Sportkamerad Marcos Giron ist zehn Jahre jünger als der Kitzbüheler, der auch in diesem Jahr keinesfalls pünktlich zur Streif am kommenden Wochenende zu Hause sein will. Dafür muss er heute gewinnen, eine Aufgabe, die machbar erscheint. Denn Marcos Giros hat noch nie ein Grand-Slam-Match gewonnen und ist auch nur selten auf der ATP-Tour anwesend.
Melbourne
 
Tag 1 in Melbourne, einige Schlachten sind bereits geschlagen, mit dem Highlight eines nicht undramatischen Vier-Satz-Sieges des Ungarn Fucsovics gegen den an 13 gesetzten Denis Shapovalov. Das ist vor allem für Federer interessant, denn der Kanadier wäre ein etwaiger Gegner in einem etwaigen Viertelfinale gewesen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den Australian Open zur Erstrundenpartie zwischen Philipp Kohlschreiber und Marcos Giron.
R. Nadal [1]
H. Dellien
6
6
6
2
3
0
F. Delbonis
J. Sousa
6
6
7
3
4
6
C. Eubanks [Q]
P. Gojowczyk [Q]
6
3
6
0
7
6
4
6
J. Kovalik [L]
P. Busta [27]
4
6
1
6
6
3
6
7
N. Kyrgios [23]
L. Sonego
6
7
7
2
6
6
P. Cuevas
G. Simon
1
3
3
6
6
6
Y. Uchiyama
M. Ymer
4
1
2
6
6
6
M. Martinez [Q]
K. Khachanov [16]
6
4
6
3
4
6
7
6
G. Monfils [10]
Y. Lu [P]
6
6
6
1
4
2
I. Karlovic
V. Pospisil [P]
7
6
7
6
4
5
J. Duckworth
A. Bedene
4
7
7
2
4
6
6
6
6
6
E. Gulbis [Q]
F. Auger-Ali. [20]
7
4
7
6
5
6
6
4
T. Fritz [29]
T. Griekspoo. [Q]
6
6
6
3
3
3
I. Ivashka [Q]
K. Anderson
4
6
6
4
6
6
2
4
6
7
A. Bolt [W]
A. Ramos-Vin.
7
1
6
6
6
6
6
7
1
4
A. Mannarino
D. Thiem [5]
3
5
2
6
7
6
D. Medvedev [4]
F. Tiafoe
6
4
6
6
3
6
4
2
D. Köpfer
P. Martinez [Q]
3
4
5
6
6
7
H. Gaston [W]
J. Munar
5
7
0
3
7
5
6
6
A. Popyrin
J. Tsonga [28]
6
6
6
7
2
1
J. Isner [19]
T. Monteiro
6
7
7
7
7
6
6
6
A. Tabilo [Q]
D. Galan [Q]
4
6
6
6
6
6
3
4
7
4
M. Kecmanovi.
A. Seppi
4
4
6
6
6
7
D. Dzumhur
S. Wawrinka [15]
5
7
4
4
7
6
6
6
D. Goffin [11]
J. Chardy
6
6
6
4
3
1
P. Herbert
C. Norrie
7
3
3
7
6
5
6
6
5
4
Y. Sugita
E. Benchetri. [Q]
6
6
6
2
0
3
C. O'Connell [W]
A. Rublev [17]
3
6
4
6
6
0
6
7
N. Basilashv. [26]
S. Kwon
6
6
7
3
6
7
4
5
6
3
F. Verdasco
E. Donskoy [L]
7
6
6
5
2
1
C. Ruud
E. Gerasimov
3
6
6
6
6
6
7
1
4
7
M. Cecchinat.
A. Zverev [7]
4
6
3
6
7
6
M. Berrettin. [8]
A. Harris [W]
6
6
6
3
1
3
T. Sandgren
M. Trungelli. [Q]
6
6
7
1
4
5
R. Baena
R. Berankis
4
2
2
6
6
6
S. Querrey
B. Coric [26]
6
6
6
3
4
4
G. Pella [22]
J. Smith [W]
6
7
6
3
5
4
M. Safwat [Q]
G. Barrere
7
6
4
6
6
7
6
7
J. Thompson
A. Bublik
6
6
6
4
3
2
R. Opelka
F. Fognini [12]
6
7
4
3
6
3
6
6
6
7
D. Shapovalo. [13]
M. Fucsovics
3
7
1
6
6
6
6
7
J. Sinner
M. Purcell [Q]
7
6
6
6
2
4
L. Mayer
T. Paul
6
4
4
4
4
6
6
6
J. Londero
G. Dimitrov [18]
6
2
0
4
4
6
6
6
H. Hurkacz [31]
D. Novak [Q]
6
1
6
6
6
7
6
2
3
4
J. Millman
U. Humbert
7
6
1
7
6
3
6
5
Q. Halys [Q]
F. Krajinovi.
6
6
6
6
5
7
7
3
4
7
S. Johnson
R. Federer [3]
3
2
2
6
6
6
S. Tsitsipas [6]
S. Caruso
6
6
6
0
2
3
P. Kohlschre.
M. Giron
7
6
6
5
1
2
C. Garin
S. Travaglia
6
6
6
4
3
4
L. Giustino [L]
M. Raonic [32]
2
1
3
6
6
6
B. Paire [21]
C. Stebe [P]
6
3
6
6
6
4
6
3
7
0
M. Cilic
C. Moutet
6
6
6
3
2
4
P. Andujar
M. Mmoh [W]
1
4
4
6
6
6
F. Lopez
R. Agut [9]
2
2
5
6
6
7
D. Schwartzm. [14]
L. Harris
6
6
6
4
2
2
A. Fokina
N. Gombos [Q]
4
6
2
6
6
6
4
6
3
2
M. Polmans [W]
M. Kukushkin
6
6
4
6
6
4
3
6
7
4
K. Edmund
D. Lajovic [24]
6
3
6
7
6
7
D. Evans [30]
M. McDonald [P]
3
4
6
6
6
6
6
1
2
3
K. Nishikori
L. Djere
6
3
6
7
4
6
2
6
T. Ito [W]
P. Gunneswar. [L]
6
6
7
4
2
5
J. Struff
N. Djokovic [2]
6
2
6
1
7
6
2
6
R. Nadal [1]
F. Delbonis
6
7
6
3
6
1
P. Gojowczyk [Q]
P. Busta [27]
4
1
6
4
6
6
1
6
N. Kyrgios [23]
G. Simon
6
6
4
7
2
4
6
5
M. Ymer
K. Khachanov [16]
2
6
4
6
6
6
2
6
3
7
G. Monfils [10]
I. Karlovic
4
7
6
7
6
6
4
5
A. Bedene
E. Gulbis [Q]
5
3
2
7
6
6
T. Fritz [29]
K. Anderson
4
6
7
6
6
6
7
6
2
2
A. Bolt [W]
D. Thiem [5]
2
7
7
1
2
6
5
6
6
6
D. Medvedev [4]
P. Martinez [Q]
7
6
6
5
1
3
J. Munar
A. Popyrin
2
6
2
6
7
6
J. Isner [19]
A. Tabilo [Q]
6
6
6
4
3
3
A. Seppi
S. Wawrinka [15]
6
5
3
6
4
4
7
6
3
6
D. Goffin [11]
P. Herbert
6
6
4
1
6
1
4
6
6
3
Y. Sugita
A. Rublev [17]
2
3
6
6
6
7
N. Basilashv. [26]
F. Verdasco
6
6
4
4
4
7
6
6
E. Gerasimov
A. Zverev [7]
6
4
5
7
6
7
M. Berrettin. [8]
T. Sandgren
6
4
6
6
5
7
6
4
2
7
R. Berankis
S. Querrey
6
6
4
4
7
4
6
6
G. Pella [22]
G. Barrere
6
6
3
6
1
4
6
3
J. Thompson
F. Fognini [12]
6
1
6
6
6
7
6
3
4
7
M. Fucsovics
J. Sinner
6
6
6
4
4
3
T. Paul
G. Dimitrov [18]
6
7
3
6
7
4
6
6
7
6
H. Hurkacz [31]
J. Millman
4
5
3
6
7
6
F. Krajinovi.
R. Federer [3]
1
4
1
6
6
6
S. Tsitsipas [6]
P. Kohlschre.
C. Garin
M. Raonic [32]
3
4
2
6
6
6
B. Paire [21]
M. Cilic
2
7
6
1
6
6
6
3
6
7
M. Mmoh [W]
R. Agut [9]
7
2
4
1
5
6
6
6
D. Schwartzm. [14]
A. Fokina
6
6
6
1
4
2
M. Polmans [W]
D. Lajovic [24]
2
4
3
6
6
6
D. Evans [30]
Y. Nishioka
4
3
4
6
6
6
T. Ito [W]
N. Djokovic [2]
1
4
2
6
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
P. Kohlschreiber
Ranking:
73
Geburtsd.:
16.10.1983
Größe:
1.78
Gewicht:
70
Bilanz:
1-4
Preisgeld:
USD 12.972.979
M. Giron
Ranking:
107
Geburtsd.:
24.07.1993
Größe:
1.80
Gewicht:
77
Bilanz:
2-3
Preisgeld:
USD 480.690