Cookie-Einstellungen

Tennis

Australian Open Saison 2022

Australian Open - Achtelfinale

Melbourne, Australien17.01.2022 - 30.01.2022
A. Zverev
Match beendet
D. Shapovalov
A. Zverev
D. Shapovalov
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
3
6
3
6
7
6
Melbourne | Achtelfinale
Spielzeit: 02:32 h
Letzte Aktualisierung: 12:06:35
Zverev
Shapovalov
Fazit
 
Denis Shapovalov besiegt Alexander Zverev klar und deutlich in drei Sätzen. Damit nimmt er einen der Topfavoriten auf den Titel aus dem Turnier. Im zweiten Satz war für Zverev deutlich mehr drin, da Shapovalov seinen Rhythmus etwas verloren hat. Ausnutzen konnte es der Deutsche nicht, der einen gebrauchten Tag erwischt hat. Zverev ist viel zu passiv geblieben und hat den Kanadier viel zu selten in die Defensive gedrängt. Dazu kamen viele ungewohnt einfache Fehler der deutschen Nummer eins, die er über die Matchdistanz nicht abstellen konnte. Es ist nicht so als hätte der Kanadier Zverev nicht auch Möglichkeiten gelassen. Allein elf Doppelfehler wandern auf das Konto von Shapovalov. Am Ende hat Zverev heute einfach zu wenig gezeigt und muss seinen Traum vom ersten Grand-Slam-Titel weiter nach hinten schieben. Für Denis Shapovalov geht es derweilen weiter. Der Kanadier erreicht sein erstes Viertelfinale hier in Melbourne und darf sich mit niemand geringerem als Rafael Nadal messen. Damit verabschieden wir uns und wünschen Ihnen noch einen angenehmen Sonntag.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 3:6
 
Den ersten Matchball vergibt er deutlich. Reicht ihm der Zweite? Ja! Er schlägt nach außen auf und schickt Zverev weit aus dem Feld. Er erwartet den Return durch die Mitte und kann dann ins offene Feld vollenden. Zverev macht sich nochmal lang, kann die gelbe Filzkugel jedoch nur noch ins Netz hauen. Das bedeutet: Denis Shapovalov gewinnt das Match und zieht ins Viertelfinale ein!
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 3:5
 
Charakteristisch für diese Partie ist der nächste Doppelfehler des Kanadiers. Die nächste Rallye dominiert er dann aber wieder und zwingt Zverev zum nächsten Fehler mit der Rückhand. Shapovalov hat damit zwei Matchbälle inne.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 3:5
 
Denis Shapovalov schlägt zum Matchgewinn auf. Der erste Aufschlag sitzt und beschert ihm schnell den ersten Punktgewinn. Auch der nächste Aufschlag geht mit viel Kick nach außen, sodass der Return von Sascha zu kurz wird und es nicht auf die gegnerische Seite schafft.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 3:5
 
Sascha Zverev schlägt gegen den Matchverlust auf. Bei 40:0 leistet er sich den nächsten Doppelfehler. Zu 15 macht er den Sack zu und gibt den Druck an Shapovalov weiter.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 2:5
 
Zverev geht aufs Ganze, aber Shapovalov hält dem Druck stand. Der 22-Jährige rennt von rechts nach links über den Platz und bringt jeden Ball zurück. Nachdem Zverev ans Netz vorgerückt ist hat er alle Chancen auf dem Schläger, aber dann verlegt er den Volley hinter die Grundlinie. Der Fehler ist bezeichnend für das ganze Spiel des Deutschen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 2:4
 
Das Shapovalov aber auch schnell spielen kann, hat er schon gezeigt. Er baut wieder Druck auf und zwingt Zverev zum hohen Ball. Der erste Überkopfball reicht noch nicht, aber den Zweiten verwandelt der Kanadier souverän zum Punktgewinn.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 2:4
 
Die nächsten beiden Punkte gehen an Zverev, der nun nach dem Motto "alles oder nichts" voll durchzieht.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 2:4
 
Für Alexander Zverev müssen die Zeichen jetzt auf Break stehen, um sich hier noch eine kleine Restchance zu wahren. Der erste Punkt geht jedoch an Shapovalov, der seinem Aufschlag viel Spin mitgibt und die Linie trifft. Zverev bewegt sich nicht gut und kommt zu spät an die Kugel.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 2:4
 
Der Return von Shapovalov ist gar nicht allzu gut, dennoch bringt er Zverev damit in Bedrängnis. Dieser legt die Filzkugel ins Doppelfeld ab. Im Anschluss helfen ihm dann aber zwei gute erste Aufschläge zum Spielgewinn.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:4
 
Komplett ohne Not verzieht der Deutsche nun noch seine Rückhand zum 40:30. Zverev lässt die Schultern hängen und Shapovalov dreht nun nochmal richtig auf. Er schießt seine Vorhand zum Einstand.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:4
 
Shapovalov streut jetzt mal einen Stoppball ein. Den haben wir im gesamten Match noch nicht gesehen. Zverev erläuft diesen, setzt den Volley dann jedoch vor die Füße des Kanadiers. Dieser bedankt sich mit einem Vorhand-Longline-Passierschlag.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:4
 
Sascha muss sein Service Game zwingend durchbringen. Er rückt vor und platziert seinen Volley präzise. Es wirkt so als würde sich der Kanadier erneut unnötige Laufwege sparen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:4
 
Die ersten drei Punkte gehen an Shapovalov, ehe der Netzroller dann noch den entscheidenen Ausschlag gibt. Der Ball tropft noch auf die Seite des Deutschen. Die Entschuldigung des 22-Jährigen folgt sofort.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:3
 
Shapovalov kann mit den Temposchlägen von Zverev locker mitgehen. Die Vorhand läuft bei ihm weiterhin gut und Zverev muss versuchen diese aus dem Spiel zu nehmen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 1:3
 
Zu Null holt sich Zverev seinen ersten Spielgewinn im dritten Satz. Shapovalov hat nicht mehr die Laufwege auf sich genommen, wie noch zuvor. Er wird alles in seine eigenen Aufschlagspiele setzen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:3
 
Die deutsche Nummer eins muss zwingend sein Aufschlagspiel gewinnen, um sich noch eine Chance auf den dritten Satz zu wahren. Wie kommt Zverev rein? Er zieht die Vorhand cross in der Rallye zum Winner durch und sichert sich den ersten Punktgewinn.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:3
 
Nach gerade einmal zwölf Minuten steht es 3:0 für den jungen Kanadier. Zu Null sicher er sich sein Service Game.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:2
 
Beim Stand von 30:0 aus der Sicht des Kanadiers unterläuft ihm Doppelfehler Nummer 10. Der tut ihm jedoch nicht allzu weh, denn es folgt der nächste starke, erste Aufschlag nach außen. Zverev hat seine Mühe an den Ball zu gelangen und kann ihn nicht kontrollieren.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:2
 
Shapovalov hat alle Zügel in der Hand. Wenn er seine Fehlerquote unter Kontrolle bekommt, ist er kaum noch aufzuhalten.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:2
 
Jetzt passt nichts zusammen. Zverev streut den nächsten Doppelfehler ein. Er hat Glück beim nächsten Aufschlag, der stark durch die Mitte kommt. Dieser Moment hält jedoch nicht lange an, da die nächsten beiden Ballwechsel an Denis Shapovalov gehen. Damit hat der Kanadier das frühe Break in der Tasche. Zverev spielt den Ball gerade nur noch zurück und scheint keine Idee zu haben, wie er das Match noch zu seinen Gunsten drehen soll.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:1
 
Wie kommt Saschs Zverev in den dritten Satz? Die Körpersprache verspricht nicht viel Gutes. Den ersten Ballwechsel kann er nach einem erzwungenen Fehler nicht für sich entscheiden. Im Anschluss sitzt der erste Aufschlag durch die Mitte, 15:15.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7, 0:1
 
Der 22-Jährige Kanadier beginnt den dritten Satz mit eigenem Aufschlag. Mit Ass Nummer drei sichert er sich den ersten Spielgewinn.
Fazit zweiter Satz
 
Der zweite Satz war von beiden Spielern geprägt durhc Fehler. Allein 15 Doppelfehler haben beide zusammen bereits in zwei Sätzen produziert. Shapovalov hat sich nach dem 1:2 kurzzeitig selbst aus dem Match genommen und Zverev rennt seinem Rhythmus weiterhin hinterher. Er muss seine Unforced Errors definitiv einstellen, um den Spieß hier nochmal umzudrehen. Dass er ein Match bei einem Grand Slam drehen kann, hat Zverev schon öfters bewiesen. Jetzt muss er aber deutlich zulegen. Shapovalov wird versuchen an seine Leistung aus dem ersten Satz anzuknüpfen. In diesem war er eindeutig der bessere Spieler.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:7
 
Da ist der zweite Satz für Denis Shapovalov! Zverev unterläuft der nächste Misshit. Der Ball von Shapovalov springt höher ab und Zverev trifft erneut nur den Rahmen. Jetzt wird der Weg für den Deutschen lang.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Es kommt wie es kommen muss. Denis Shapovalov zeigt Nerven und produziert den nächsten Doppelfehler. Der Aufschlag wandert wieder zu Alexander Zverev rüber.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Wie stabil sind nun die Aufschläge des Kanadiers? Der Erste kommt und der Return von Zverev segelt durch die Mitte ins Aus. Es gibt zwei Satzbälle für die Nummer 14 der Welt.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Denis Shapovalov überdreht mit seiner Vorhand etwas und setzt den Ball ins Doppelfeld. Der erste Aufschlag von Zverev geht durch die Mitte und sichert ihm den Anschluss. Zverev rückt sogar noch auf 4:5 ran, da seine Rückhand cross am vorgeeilten Shapovalov vorbeirauscht.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Shapovalov bereitet seinen Angriff perfekt vor und lässt der deutschen Nummer eins im Tie-Break derzeit keine Chance. Bei 1:5 werden die Seiten nochmal getauscht.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Die Rückhand longline von Zverev passt nicht. Der Ball scheitert am Netz und das Mini-Break wandert erneut auf die Seite des Kanadiers. Im Anschluss ist der Volley von Zverev zu harmlos, sodass "Shapo" zum Passierschlag ansetzen kann. Damit gehen beide Aufschläge vom Deutschen an Denis Shapovalov.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Der rote Faden zieht sich aber durch und dieser heißt: Geschenke verteilen. Jetzt ist es Denis Shapovalov, der einen leichten Fehler begeht und das Mini-Break sofort wieder abgibt. Mit dem zweiten Ass des Kanadiers bleibt alles in der Reihe, 1:2.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Alexander Zverev eröffnet den Tie-Break. Er muss über den zweiten Aufschlag gehen und bleibt zu kurz. Shapovalov beginnt mit dem Winkelspiel. Zverev verzieht im Anschluss direkt und muss sofort das Mini-Break hinnehmen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:6
 
Zverev verzieht nun seine Vorhand cross und es geht in den Tie-Break!
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:5
 
Kann sich Shapovalov in den Tie-Break retten? Er bleibt mutig, rückt vor und lässt den Ball erneut erfolgreich abtropfen. Im Anschluss trifft Zverev die Netzkante, was aber einen Vorteil für Shapovalov bedeutet. Die Kugel springt weit ab und der Kanadier vollendet mit seiner Rückhand cross.
Zverev - Shapovalov 3:6, 6:5
 
Jetzt trifft Zverev mal wieder den ersten Aufschlag und setzt zum Befreiungsschlag durch die Mitte an. Er macht es noch einmal genauso von der Vorteilsseite und holt sich sein Aufschlagspiel. Damit ist der Deutsche mindestens im Tie-Break angekommen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:5
 
Was ist los bei Alexander Zverev? Der Ball von Shapovalov trifft die Netzkante und verliert die Geschwindigkeit. Zverev ist da und setzt zum Gewinnschlag an, versemmelt diesen aber richtig. Zverev fehlt momentan noch jegliche Präzision in seinen Schlägen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:5
 
Beide Spieler zeigen im zweiten Satz niht ihr bestes Tennis. Es ist eher eine Glückspartie, wem die wenigeren Fehler unterlaufen. Am Ende baut Shapovalov seinen Spielball perfekt auf. Er schickt Zverev weit nach außen, umläuft seine Rückhand, um die Vorhand longline zu verwerten. Stark gespielt!
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:4
 
Denis Shapovalov schlägt gegen den Satzverlust auf. Den ersten Punkt erarbeitet er sich noch gut, ehe Doppelfehler Nummer acht nicht lange auf sich warten lässt.
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:4
 
Jetzt unterläuft Zverev auch noch der sechste Doppelfehler. Was ist denn hier los? Der Kanadier bekommt zwei Chancen auf das Re-Break. Er gewinnt sein Selbstvertrauen zurück, eilt ans Netz vor und legt den Volley dieses Mal kurz cross ab. Damit ist alles wieder in der Reihe.
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:3
 
Kann Zverev das Break bestätigen? Er startet denkbar ungünstig mit einem Doppelfehler. Die Quote ist bei beiden schon jetzt nicht wirklich gut. Zverev hat insgesamt fünf, Shapovalov schon sieben Doppelfehler geschlagen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 5:3
 
Denis Shapovalov verliert gerade völlig seinen Rhythmus. Er produziert zwei Doppelfehler in Folge. Der Deutsche nutzt die erste Breakmöglichkeit sofort aus und kann jetzt den zweiten Satz zu machen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 4:3
 
Zverev nutzt den zweiten Aufschlag seines Gegenübers direkt aus und übernimmt die Offensive. Der Kanadier kann zwar noch dagegenhalten, muss sich am Ende aber dem Druck beugen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 4:3
 
Zu 15 holt sich Alexander Zverev sein Aufschlagspiel. Die Vorhand läuft deutlich besser und Zverev kann nach und nach mehr Druck auf seinen Gegner ausüben.
Zverev - Shapovalov 3:6, 3:3
 
Zu verspielt von Shapovalov. Er zwingt Zverev kurz zu werden und hat den Punktgewinn auf dem Schläger. Shapovalov entscheidet sich für den Kurz-Cross und bleibt am Netz hängen. Einmal aufatmen für Sascha Zverev!
Zverev - Shapovalov 3:6, 3:3
 
Zverev zieht seine Vorhand aus vollem Lauf longline durch. Der Kanadier zieht seinen Schläger weg und hat soll damit Recht behalten. Der Ball von Zverev ist zwar knapper als gedacht, trifft das Einzelfeld aber nicht.
Zverev - Shapovalov 3:6, 3:2
 
Den ersten Punktgewinn kann Shapovalov noch für sich verbuchen, aber dann unterläuft ihm Doppelfehler Nummer fünf.
Zverev - Shapovalov 3:6, 3:2
 
Jetzt kommt es darauf an den eigenen Aufschlag auch zu halten und das erste Mal in Führung zu gehen. Bei 30:0 lässt Zverev einen Ball vorne am Netz liegen, da er sich für die falsche Ecke entscheidet. Im Anschluss versemmelt Shapovalov seine einhändige Rückhand. Es folgt der Angriffsball von Zverev durch die Mitte und er holt sich den Spielgewinn zum 3:2.
Zverev - Shapovalov 3:6, 2:2
 
Es gibt die zweite Breakchance für Zverev! Nun rückt der Deutsche vor und ist derjenige, der den Druck ausübt. Er zwingt Shapovalov mit einem kurzen Volley nach vorne. Dieser sieht den kurzen Ball zu spät und ist nucht rechtzeitig am Ball. Damit holt sich Zverev das Break zurück!
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Der nächste Doppelfehler des Kandadiers bringt Zverev die erste Breakmöglichkeit. Kann er sie nutzen? Shapovalov muss über den zweiten Aufschlag gehen und profitiert von einem Rahmentreffer von Zverev. Dieser schaut ungläubig in die Richtung seiner Box.
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Jetzt lässt Shapovalov zweimal in Folge seine Vorhand liegen und Zverev ist dran! Es geht bei Aufschlag des Kanadiers über Einstand.
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Der Kanadier kann sein Spiel derzeit richtig gut über seinen Aufschlag aufbauen. Er schickt den Gegner über den Platz und kann oftmals gegen die Laufrichtung verwerten.
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Shapovalov zieht dann seine Vorhand inside-out durch. Zverev erreicht den Ball zwar noch, kann diesen aber nur hoch zurückbringen. Shapovalov läd seine Vorhand voll durch und peilt die Crossecke an. Zverev ist in diesem Ballwechsel nur der Zuschauer.
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Geht jetzt etwas für Zverev? Denis Shapovalov eröffnet sein Service Game mit einem Doppelfehler.
Zverev - Shapovalov 3:6, 1:2
 
Das soll aber auch der einzige Punkt bei Aufschlag Zverev für den Kanadier gewesen sein. Der Deutsche hält sich im zweiten Satz und kann auch der eingesprungenen Rückhand des Linkshänders trotzen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:2
 
Nun trifft Zverev auch noch die falsche Entscheidung. Shapovalov holt ihn ans Netz vor und der Deutsche bleibt am Seitenrand einfach stehen. "Shapo" zieht seine Vorhand cross durch und lässt Zverev vorne alt aussehen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:2
 
Es bringt jedoch nichts. Zweimal ist der Return von Zverev viel zu schlecht und der junge Kanadier zieht mit 2:0 im zweiten Satz davon. Zverev ist auch bei seinen Fehler nicht konstant. Der erste Return fliegt ins Netz, wohingegen der zweite Return weit cross ins Doppelfeld fliegt.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:1
 
Jetzt geht mal ein längerer Ballwechsel an den Deutschen. Nach 18 Schlägen verzieht Shapovalov seine Vorhand und Zverev kann zum 30:30 aufholen.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:1
 
Sascha Zverev wirkt etwas hilflos momentan. Es ist nicht so als würde Shapovalov jeden Ball treffen. Auch er streut hier und da mal einen Fehler ein, Zverev ist einfach momentan noch viel Fehleranfälliger.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:1
 
Dann kommt erneut der Doppelfehler, der gleichbedeutend mit der nächsten Breakchance ist. Es ereignet sich ein längerer Ballwechsel, in welchem Zverev wieder nicht in die Offensive kommt. Am Ende bleibt seine Vorhand am Netz hängen und der Schläger muss dran glauben.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:0
 
Mit kontrolliertem Druck wehrt er den ersten Breakball ab. Kann er sich jetzt selber wachrütteln? Er spielt einen starken Winkel mit seiner Rückhand und zwingt Shapovalov zum Fehler mit der Vorhand. Die Filzkugel bleibt im Netz kleben und Zverev schreit seinen Frust hinaus.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:0
 
Jetzt kommt es ganz Dicke! Zverev haut den dritten Doppelfehler raus und hat sofort zwei Breakbälle gegen sich. Er kniet sich hin und weiß momentan nicht so recht, was los ist.
Zverev - Shapovalov 3:6, 0:0
 
Alexander Zverev eröffnet den zweiten Satz. Beim Stand von 15:15 ereignet sich die nächste längere Rallye. Zverev bleibt hier jedoch weiterhin defensiv und so ist es Shapovalov, der erneut druckvoll bleibt und den Punkt macht.
Fazit Satz eins
 
Das Match geht derzeit noch komplett am Deutschen vorbei. Er wirkt nicht wach und teilweise etwas unkonzentriert. Sein Gegener dagegen ist voll da und kann insbesondere mit der Vorhand punkten. Die Vorhand von Zverev findet dagegen noch überhaupt nicht ihr Ziel. Der Hamburger konnte im ersten Satz nicht einen Vorhand Winner für sich verbuchen.
Zverev - Shapovalov 3:6
 
Denis Shapovalov erspielt sich drei Satzbälle. Reicht der Erste? Ja! Der Linkshänder zwingt Zverev mit seinem Aufschlag erneut weit nach außen, sodass dieser nicht einmal mehr auf den Platz zurückkommt. Shapovalov muss den Ball nur noch reinlegen und der erste Satz geht an den Kanadier.
Zverev - Shapovalov 3:5
 
Shapovalov entscheidet sich erneut für den Aufschlag nach außen, rückt vor und zieht dann seine Vorhand cross auf die offene Seite des Platzes durch.
Zverev - Shapovalov 3:5
 
Denis Shapovalov serviert zum Satzgewinn. Zverev versucht nun mehr auf die Rückhand des Kanadiers zu spielen, hat aber selbst Probleme mit der Länge in seinen Schlägen. Bislang passt es beim Deutschen noch nicht zusammen.
Zverev - Shapovalov 3:5
 
Mit neuen Bällen serviert Zverev kompromisslos. In gerade einmal 52 Sekunden schließt er zum 3:5 aus seiner Sicht auf.
Zverev - Shapovalov 2:5
 
Bei Vorteil Shapovalov folgt dann das erste Ass für die Nummer 14 der Welt und er marschiert mit großen Schritten Richtung erstem Satzgewinn.
Zverev - Shapovalov 2:4
 
Zverev will den vorgerückten Shapovalov erneut passieren, scheitert dieses Mal aber an seinem Gegenüber. Der Kanadier ist hellwach und volliert sich zum Punktgewinn. Diese gute Vorarbeit macht er mit seinem zweiten Doppelfehler jedoch wieder zunichte. Einstand!
Zverev - Shapovalov 2:4
 
Die Vorhand des Linkshänders läuft jedoch richtig warm und mit dem insgesamt fünften Vorhandwinner gleicht Shapovalov zum 30 beide aus.
Zverev - Shapovalov 2:4
 
Starker Ball von Zverev! Shapovalov geht auf den Longlioneschuss, aber Zverev ist flink auf den Beinen. Er ist rechtzeitig dort und zimmert seine Rückhand ebenfalls longline die Linie entlang. Damit erwischt er den Kanadier auf dem falschen Fuß.
Zverev - Shapovalov 2:4
 
Beim Stand von 30:30 serviert Sascha sein zweites Ass mit 216 km/h. Im Anschluss geht der Aufschlag durch die Mitte und Shapovalov hält erneut den Schläger hin. Der Ball springt ungünstig für ihn ab und gleitet aus dem Spielfeld heraus. Zverev kann sich noch einmal befreien und den Anschluss halten.
Zverev - Shapovalov 1:4
 
Der erste Satz läuft weiterhin gegen den Deutschen. Nach 0:30 gegen ihn kann er endlich mit seinem Aufschlag punkten. Shapovalov chippt den Return nur rein und der Ball fliegt weit hinter das Spielfeld.
Zverev - Shapovalov 1:4
 
Mit einem starken Aufschlag durch die Mitte holt sich Denis Shapovalov sein Aufschlagspiel erstmalig zu Null. Zverev bekommt nur noch die Schlägerspitze an den Ball und muss nun aufpassen, dass ihm der Kanadier nicht davon eilt.
Zverev - Shapovalov 1:3
 
Shapovalov ist bislang der aktivere Spieler. Er rückt erneut ans Netz vor und übt den notwendigen Druck aus. Schlussendlich hilft ihm ein Netzroller zum ersten Punktgewinn. Im folgenden Ballwechsel zieht der 22-Jährige seine Vorhand cross in den spitzen Winkel und geht mit 30:0 in Führung.
Zverev - Shapovalov 1:3
 
Jetzt wird es aber direkt eng für ihn. Der Return des Kanadiers fliegt cross zurück und Zverev überdreht mit seiner Rückhand komplett. Das gibt zwei Breakbälle für Denis Shapovalov. Der Linkshänder nutzt die anfängliche Schwächephase direkt aus und holt sich das erste Break. Zverev platziert seine Schläge noch zu ungenau.
Zverev - Shapovalov 1:2
 
Zverev startet sein Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler. Er hat seinen Rhythmus noch nicht gefunden. Der Deutsche spielt das erste Mal in der Day Session und muss sich möglicherweise noch etwas an die anderen Verhältnisse anpassen.
Zverev - Shapovalov 1:2
 
Spektakulär! Shapovalov rückt erneut vor und holt sich das Spiel mit seiner eingesprungenen, einhändigen Rückhand.
Zverev - Shapovalov 1:1
 
Bei 0:40 aus Sicht von Zverev geht er aufs Ganze beim Return und zimmert seine Vorhand cross zum Return Winner. Shapovalov ist nach vorne ans Netz geeilt und wurde sofort von Zverev passiert.
Zverev - Shapovalov 1:1
 
Starke Defensinvarbeit von Shapovalov! Zverev übt beim Return direkt viel Druck aus, doch der junge Kanadier bleibt im Ballwechsel und kann die Filzkugel mit ordentlich Speed longline die Linie herunterschicken.
Zverev - Shapovalov 1:1
 
Alexander Zverev muss ebenfalls über Einstand gehen, lässt aber keine Breakchance zu. Er sichert sich den Vorteil und kann dann mit dem Aufschlag nach außen ordentlich Druck aufbauen.
Zverev - Shapovalov 0:1
 
Das erste Ass folgt aber zugleich. Im Anschluss bleibt Zverev ruhig und eher defensiv. Shapovalov will den Punkt machen und geht mehr Risiko ein. Das wird nicht belohnt und der Ball bleibt an der Netzkante hängen.
Zverev - Shapovalov 0:1
 
Zverev startet mit dem geraden Aufschlag nach außen. Die Nummer 14 der Welt bekommt den Return nicht unter Kontrolle und der Ball segelt weit ins Aus. Dann streut jedoch auch Zverev früh den ersten Doppelfehler ein.
Zverev - Shapovalov 0:1
 
Shapovalov bringt sein Spiel durch, nachdem Sascha Zverev den Return mit seiner Vorhand durch die Mitte hinter die Grundlinie setzt.
Zverev - Shapovalov 0:0
 
Den ersten Breakball kann der 22-Jährige abwehren, dann unterläuft ihm jedoch ein Doppelfehler. Bei der zweiten Breakchance gegen sich entscheidet sich "Shapo" für den Aufschlag durch die Mitte und überrascht Zverev. Es geht wieder über Einstand.
Zverev - Shapovalov 0:0
 
Das war wild! Der zweite Aufschlag geht mit viel Kick nach außen. Der Hamburger retourniert den Ball nicht schnell, sondern nimmt die Höhe mit und der Linkshänder Shapovalov setzt seine Vorhand cross weit aus dem Feld hinaus. Breakball für Zverev!
Zverev - Shapovalov 0:0
 
Der Kanadier wählt vermehrt den Aufschlag nach außen und erwischt Zverev dann in der Rücklaufbewegung. Er setzt den Winner mit seiner Vorhand gegen die Laufrichtung. Im Anschluss verzieht er jedoch seine Vorhand hinter die Grundlinie. Damit geht es bereits im ersten Aufschlagspiel über Einstand.
Zverev - Shapovalov 0:0
 
Es ist angerichtet! Shapovalov hält den ersten Ballwechsel kurz, ehe Zverev in der darauffolgenden Rallye von einem Netzroller profitiert.
Shapovalov wird eröffnen
 
Die Spieler sind auf dem Platz angekommen. Alexander Zverev gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich, wie in der Regel immer, für Rückschlag. Bei warmen 32 Grad bekommen die Spieler noch wenige Minuten zum Einspielen.
Court ist frei
 
Soeben ist die Partie zwischen Jessica Pegula und Maria Sakkari in der Margaret Court Arena zu Ende gegangen. Etwas überraschend setzt sich die US-Amerikanerin Pegula deutlich durch. Im ersten Satz konnte sich den Tie-Break zu Null gewinnen, ehe im zweiten Satz das frühe Break folgte. Dies gab sie bis zum Ende nicht mehr ab und so steht Pegula das zweite Mal in Folge bei den Australien Open im Viertelfinale. Damit werden die Protagonisten unseres Matches nur mit wenigen Minuten Verzögerung erwartet.
Direkter Vergleich
 
Beide Kontrahenten kennen sich bereits gut. Insgesamt sechsmal standen sich Alexander Zverev und Denis Shapovalov schon auf dem Court gegenüber. Das letzte Aufeinandertreffen ist noch gar nicht allzu lange her. Vor einem Jahr ging es beim ATP Cup in der Round Robin eng zu. In einem knappen Drei-Satz-Krimi setzte sich der Deutsche durch. An 2020 möchte sich Zverev vermutlich eher nicht erinnern. Dort kassierte er eine herbe Niederlage gegen den Kanadier. Im direkten Vergleich hat die Nummer drei der Welt aber mit 4:2-Siegen die Nase vorne. Wenn alles zusammen passt, ist Zverev auch der Favorit in dieser Partie. Dennoch muss er sich im Vergleich zu den ersten drei Runden nun steigern.
Shapovalov kämpferisch stark
 
Der Kanadier Shapovalov musste dagegen schon die ein oder andere kämpferische Leistung im Turnierverlauf zeigen. Alleine in seinem ersten Match gegen Laslo Djere gab er einen Satz ab und musste zweimal in den Tie-Break gehen. Gegen Kwon Soon-woo ging es für den 22-Jährigen sogar über die volle Distanz. Nach drei Tie-Breaks ging dem Südkoreaner etwas die Puste aus und Shapovalov holte sich die Sätze vier und fünf. In der dritten Runde traf der Kanadier auf den Aufschlagriesen Reilly Opelka. Auch hier musste ein Tie-Break her. Schlussendlich gab die Nummer 14 der Welt erneut einen Satz ab. Folglich hat das Turnier dem jungen Kanadier bereits deutlich mehr Energie gekostet als dem Deutschen.
Die deutsche Hoffnung
 
Bisher ging es für die Nummer drei der Welt recht problemlos durch das Turnier. Zum Auftakt überzeugte Zverev im rein deutschen Duell gegen Daniel Altmaier, ehe er in der zweiten Runde mit John Millman einen Lokalmatadoren aus dem Wettbewerb warf. Im Anschluss bezwang der Hamburger auch Radu Albot locker. Bislang gab Sascha Zverev bei den Australien Open noch keinen Satz ab, musste aber auch noch nicht sein bestes Tennis auspacken. Gegen seinen heutigen Konkurrenten muss er sich eindeutig steigern, um den Einzug ins Viertelfinale zu erreichen.
Herzlich willkommen
 
Guten Morgen und herzlich willkommen zur vierten Runde der diesjährigen Australien Open. Der letzte verbleibende Deutsche Alexander Zverev trifft nicht vor 05:00 Uhr MEZ auf den Kanadier Denis Shapovalov.
M. Cilic
F. Auger-Ali.
6
6
2
6
2
7
6
7
A. Minaur
J. Sinner
6
3
4
7
6
6
M. Kecmanovi.
G. Monfils
5
6
3
7
7
6
A. Mannarino
R. Nadal
6
2
2
7
6
6
T. Fritz
S. Tsitsipas
6
4
6
3
4
4
6
4
6
6
M. Cressy
D. Medvedev
2
6
7
5
6
7
6
7
A. Zverev
D. Shapovalo.
3
6
3
6
7
6
P. Busta
M. Berrettin.
5
6
4
7
7
6
D. Shapovalo.
R. Nadal
3
4
6
6
3
6
6
4
3
6
F. Auger-Ali.
D. Medvedev
7
6
6
5
4
6
3
7
7
6
G. Monfils
M. Berrettin.
4
4
6
6
2
6
6
3
3
6
J. Sinner
S. Tsitsipas
3
4
2
6
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Zverev
Ranking:
2
Geburtsd.:
20.04.1997
Größe:
1.98
Gewicht:
90
D. Shapovalov
Ranking:
16
Geburtsd.:
15.04.1999
Größe:
1.85
Gewicht:
75