MotoGP

Usa Rennen Saison 2019

MotoGP Live-Ticker

2019 GP USA MotoGP Rennen
Fahrer
Startpos.
Hersteller
Zeit
Ausfall i.R.
Grund
Alex Rins
7
Suzuki
41:45.499 
 
 
Valentino Rossi
2
Yamaha
+ 00.462 
 
 
Jack Miller
4
Ducati
+ 08.454 
 
 
Andrea Dovizioso
13
Ducati
+ 09.420 
 
 
Franco Morbidelli
10
Yamaha
+ 18.021 
 
 
Danilo Petrucci
8
Ducati
+ 21.476 
 
 
Fabio Quartararo
9
Yamaha
+ 26.111 
 
 
Pol Espargaro
5
KTM
+ 29.743 
 
 
Francesco Bagnaia
12
Ducati
+ 30.608 
 
 
10 
Takaaki Nakagami
15
Honda
+ 31.011 
 
 
11 
Maverick Vinales
6
Yamaha
+ 34.077 
 
 
12 
Andrea Iannone
17
Aprilia
+ 34.779 
 
 
13 
Johann Zarco
19
KTM
+ 42.458 
 
 
14 
Miguel Oliveira
18
KTM
+ 44.272 
 
 
15 
Tito Rabat
22
Ducati
+ 44.623 
 
 
16 
Karel Abraham
20
Ducati
+ 44.740 
 
 
17 
Joan Mir
14
Suzuki
+ 48.063 
 
 
18 
Hafizh Syahrin
21
KTM
+ 1:07.683 
 
 
 
Jorge Lorenzo
11
Honda
DNF 
11 
Defekt 
 
Marc Marquez
1
Honda
DNF 
Sturz 
 
Cal Crutchlow
3
Honda
DNF 
Sturz 
 
Aleix Espargaro
16
Aprilia
DNF 
Sturz 
 
Letzte Aktualisierung: 23:04:13
Bis bald
Das soll es vom MotoGP-Wochenende aus Austin in Texas gewesen sein. Wir danken für die Aufmerksamkeit und würden uns freuen, Sie am ersten Maiwochenende wieder begrüßen zu dürfen. Dann findet sich der Tross der besten Motorradrennfahrer in Europa und dabei zunächst im spanischen Jerez ein. Bis dahin! Und einen schönen Rest-Sonntag noch!
Dovizioso
Den dritten Platz auf dem Podium sicherte Jack Miller ab, obwohl es zum Ende noch eng wurde. Andrea Dovizioso kam noch bis auf knapp eine Sekunde an den Briten heran, musste sich aber mit Rang vier begnügen. Dennoch gelang dem Italiener, von Startplatz 13 kommend, die eindrucksvollste Aufholjagd des Tages. Trösten darf sich Dovizioso zudem mit der WM-Führung, die er nach dem heutigen Rennen übernimmt.
Rins
Erstmals überhaupt gewinnt Alex Rins ein MotoGP-Rennen. Entsprechend groß ist die Freude. Und der 23-Jährige hatte letztlich die Nerven, einen Mann wie Valentino Rossi hinter sich zu lassen. Das verdient Respekt. Doch diesen Erfolg machte erst Marc Marquez möglich. Souverän schien der Weltmeister seinem siebten Sieg auf dieser Rennstrecke entgegen zu fahren, ehe ihm ein verhängnisvoller Fehler unterlief. Der Sturz zerstörte sein Rennen und öffnete den Konkurrenten die Tür.
Ziel
Doch Alex Rins absolviert die letzte Runde fehlerfrei und verteidigt die Spitzenposition. Der Suzuki-Pilot siegt beim Grand Prix of The Americas.
20/20
Alex Rins darf sich natürlich keinen Fehler erlauben. Eine halbe Sekunde spricht für den Spanier. Rossi probiert alles, fährt volles Risiko. So arbeitet sich der Italiener noch mal näher ran.
19/20
Sechs Zehntel fehlen Rossi, der Yamaha-Pilot muss näher ran, um in Schlagdistanz zu geraten. Gleich geht es in die letzte Runde.
18/20
Unter den Top 8 fahren die Piloten alle mit kleinen Abständen um den Kurs, da scheinen die Positionen gemacht. Nur an der Spitze ist noch nichts entschieden. Jetzt verbremsen sich beide.
17/20
Somit muss Alex Rins nun die Flucht nach vorn antreten. Eine kleine Lücke tut sich in der Tat auf. Noch aber ist das weniger als eine Sekunde Abstand zwischen den beiden.
16/20
Kurz darauf verbremst sich Rins, doch Rossi will nicht sofort wieder vorbei. Der Dottore möchte aus Position zwei kommen und den Kontrahenten ein wenig studieren.
16/20
An der Spitze klemmt sich Alex Rins immer nachdrücklicher ans Hinterrad von Valentino Rossi. In einer Linkskurve sticht der Spanier innen rein und presst sich vorbei.
15/20
Jack Miller scheint das Podium sicher zu haben. Fünf Sekunden nach vorn, vier nach hinten. Da tut sich wohl nichts mehr.
14/20
An der Spitze gibt Valentino Rossi den Ton an, hat aber weiterhin Alex Rins im Nacken, der da dauerhaft deutlich unter einer halben Sekunde dran ist. Noch wartet der Spanier ab. Doch der Angriff wird irgendwann kommen.
13/20
Nach seiner Strafe wegen des Frühstarts kämpft sich Maverick Vinales in die Punkte zurück, duelliert sich jetzt mit Tito Rabat und Karel Abraham und lässt beide hinter sich. Platz 14!
12/20
Ein Mann dieses Rennens ist sicherlich auch Andrea Dovizioso. Von Platz 13 gestartet, fährt der Italiener inzwischen bereits an Position vier. Das Podium aber ist fast sechs Sekunden weg.
11/20
An der Spitze haben wir nur noch ein Duo, denn Jack Miller kommt da nicht ganz mit. Vor dem Briten hat sich eine Lücke von mehr als dreieinhalb Sekunden aufgetan.
11/20
Inzwischen hat es Marc Marquez jetzt zurück an die Box geschafft, das Rennen aber ist natürlich zu Ende. Dann gibt Jorge Lorenzo aus nicht ganz ersichtlichen Gründen auf, fährt mit einem Kopfschütteln von der Strecke.
10/20
Damit übernimmt Valentino Rossi die Führung. Noch aber wird der Altmeister kämpfen müssen, denn Alex Rins ist etwa eine halbe Sekunde am Rekordweltmeister dran.
9/20
Dann schiebt sich Rins an Miller vorbei. Sekunden später wirft Marc Marquez das Rennen weg. In einer Linkskurve ist der Weltmeister zu schnell dran, rutscht übers Vorderrad weg, stürzt und kreiselt von der Strecke. Verzweifelt will sich der Katalane wieder aufs Motorrad schwingen. Doch die Maschine springt nicht an. Marquez fällt noch einmal um. Und dann ist es vorbei.
8/20
In der Verfolgung ist ein Trio verblieben. Da gibt es keine Positionsveränderungen - Rossi, vor Miller und Rins.
7/20
An der Spitze fährt Marc Marquez inzwischen mehr als dreieinhalb Sekunden vorneweg. Und der Katalane liefert natürlich auch die besten Rundenzeiten.
7/20
Maverick Vinales fährt die Long Lap Penalty, doch ihm wurde eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt, die er nun auch noch absitzen muss. Das läuft aber mal maximal schief für den Spanier.
6/20
In Kurve 11 rutscht Cal Crutchlow das Vorderrad weg. Der Brite stürzt. Aus und vorbei. Das Motorrad scheint derart beschädigt, dass es nicht weiter geht.
5/20
Hinter dem Spitzenreiter bildet sich einer Vierergruppe, die von Valentino Rossi angeführt wird. Cal Crutchlow, Jack Miller und Alex Rins sind dort unterwegs. Das Quartett hat bereits mehr als zwei Sekunden Rückstand. Doch auch nach hinten ist bereits über drei Sekunden Luft.
4/20
Unterdessen wurden Frühstarts von Maverick Vinales und Joan Mir festgestellt, die nun mit Durchfahrtsstrafen honoriert werden.
3/20
Marquez ist auf Dauer offenbar nicht zu halten. Der Weltmeister treibt seine Honda zu den besten Rundenzeiten. Damit setzt sich der Polesetter immer weiter ab.
2/20
Aleix Espargaro kommt zu Fall. Zwar schwingt sich der Spanier wieder aufs Bike, fallt aber ganz ans Ende des Klassements zurück.
2/20
Cal Crutchlow streckt sich gewaltig, um an den beiden Spitzenreitern dran zu bleiben. Das Feld zieht sich bereits mächtig auseinander.
1/20
Auch Cal Crutchlow und Jack Miller behaupten ihre Positionen. Alex Rins schiebt sich auf Rang fünf. Und Andrea Dovizioso macht gewaltig Boden gut - von Startplatz 13 auf sechs!
1/20
Marc Marquez verteidigt seine Spitzenposition, doch auch Valentino Rossi kommt glänzend weg und klemmt sich ans Heck des Weltmeisters. Die beiden setzen sich schon ein wenig ab.
Start
Nun finden sich die Piloten in der Startaufstellung ein. Jetzt gilt alle Konzentration der Ampel. Dorthin richtet sich der gebannte Blick. Alle lauern. Das Licht erlischt. Und los geht die wilde Fahrt. Alle Maschinen setzten sich problemlos in Bewegung.
 
Soeben begeben sich die 22 Motorräder in die Einführungsrunde. Alle Piloten kommen weg. Es deutet nichts auf technische Probleme hin.
Wetter
Regen ist fürs Erste nicht in Sicht, das wird erst in den Abendstunden (Ortszeit) wieder ein Thema. Derzeit strahlt die Sonne bei knapp 20 Grad vom blauen Himmel und sollte uns über die Rennstunde hinweg auch begleiten. Die Asphalttemperatur steigt unter deren Einstrahlung natürlich stetig an, liegt derzeit bei 39 Grad.
Warm up
Nun schauen wir noch aufs heutige Warm Up, welches aufgrund der wegen Regens ausgefallen dritten Trainingssitzung am Samstag natürlich wichtig für Fahrer und Teams war. Dabei erwies sich erneut Marc Marquez als der Schnellste vor Andrea Dovizioso und Jack Miller. Und offenbar gelang es dabei, einige Probleme abzustellen, die der Katalane gestern monierte. Da nämlich stapelte Marquez noch tief und rechnete nicht mit einer neuerlichen Alleinfahrt. Es muss das Ziel der Konkurrenten sein, so lange wie möglich am Weltmeister dran zu bleiben.
Quali
Im Qualifying also gab der WM-Führende Marc Marquez den Ton an. In guter Verfassung aber präsentierte sich auch Altmeister Valentino Rossi, der wie der drittplatzierte Cal Crutchlow aus der ersten Reihe starten wird.
Marquez
König von Austin ist ohne Frage Marc Marquez, der bislang alles sechs MotoGP-Rennen hier gewann und dabei auch jeweils die Pole holte. Letzteres wiederholte der fünffache Weltmeister gestern. Beim Ringen um den Sieg heute wird der Katalane also wieder ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen.
Probleme
Ohnehin weist der Kurs recht deutliche Höhenunterschiede auf, inzwischen aber plagen sich die Piloten mit zahlreichen Bodenwellen herum, die von einigen als gefährlich eingestuft werden. Zudem gilt die Strecke als windanfällig. Auf beides lässt sich technisch reagieren, nicht jedes Motorrad aber kommt damit gleichermaßen zurecht.
Austin
Für das einzige Saisonrennen in den USA haben sich die besten Motorradpiloten der Welt zum siebten Mal seit 2013 auf dem Circuit of The Americas in der Nähe von Austin eingefunden. Deren Länge wird hierzulande natürlich mit 3,34 Meilen angegeben. Wir orientieren uns da lieber an den offiziell 5,513 Kilometern. Die permanente Rennstrecke wird gegen den Uhrzeigersinn befahren und wartet mit elf Links- und neun Rechtskurven auf. Die längste Gerade misst 1,2 Kilometer und befindet sich nicht bei Start und Ziel. In der MotoGP beträgt die Renndistanz 20 Runden, was einer Gesamtwettkampfstrecke von 110,3 Kilometern entspricht.
Texas
Das dritte Rennwochenende der MotoGP-Saison steuert dem Höhepunkt entgegen. Beim Grand Prix of The Americas in Texas erwarten wir um 14:00 Uhr Ortszeit das Rennen in der Königsklasse. Bei derzeit sieben Stunden Zeitunterschied zeigen mitteleuropäische Chronometer dann 21:00 Uhr an.
Willkommen
Herzlich willkommen zum Großen Preis der USA in der Klasse MotoGP. Heute sind wir beim Rennen live dabei.
Platz
Name
Punkte
1
Marc Marquez
420
2
Andrea Dovizioso
269
3
Maverick Vinales
211
4
Alex Rins
205
5
Fabio Quartararo
192
6
Danilo Petrucci
176
7
Valentino Rossi
174
8
Jack Miller
165
9
Cal Crutchlow
133
10
Franco Morbidelli
115
11
Pol Espargaro
100
12
Joan Mir
92
13
Takaaki Nakagami
74
14
Aleix Espargaro
63
15
Francesco Bagnaia
54
16
Andrea Iannone
43
17
Miguel Oliveira
33
18
Johann Zarco
30
19
Jorge Lorenzo
28
20
Tito Rabat
23
21
Stefan Bradl
16
22
Michele Pirro
9
23
Hafizh Syahrin
9
24
Karel Abraham
9
25
Sylvain Guintoli
7
26
Mika Kallio
7
27
Bradley Smith
0
Platz
Fahrer
Zeit
1
Marc Marquez
41:21.469
2
Fabio Quartararo
+ 01.026
3
Jack Miller
+ 02.409
4
Andrea Dovizioso
+ 03.326
5
Alex Rins
+ 03.508
6
Maverick Vinales
+ 08.829
7
Joan Mir
+ 10.622
8
Valentino Rossi
+ 22.992
9
Aleix Espargaro
+ 32.704
10
Pol Espargaro
+ 32.973
11
Tito Rabat
+ 42.795
12
Mika Kallio
+ 45.732
13
Jorge Lorenzo
+ 51.044
14
Karel Abraham
+ 1:04.871
15
Hafizh Syahrin
+ 1:16.487
 
Andrea Iannone
DNF
 
Franco Morbidelli
DNF
 
Iker Lecuona
DNF
 
Johann Zarco
DNF
 
Danilo Petrucci
DNF
 
Cal Crutchlow
DNF
 
Michele Pirro
DNF