Cookie-Einstellungen

MotoGP

Italien Rennen Saison 2019

MotoGP Live-Ticker

2019 GP Italien MotoGP Qualifikation 1
Fahrer
Hersteller
Zeit
Andrea Dovizioso
Ducati
1:46.278 
Michele Pirro
Ducati
+ 00.005 
Alex Rins
Suzuki
+ 00.261 
Tito Rabat
Ducati
+ 00.400 
Aleix Espargaro
Aprilia
+ 00.621 
Karel Abraham
Ducati
+ 00.750 
Jorge Lorenzo
Honda
+ 00.857 
Valentino Rossi
Yamaha
+ 00.906 
Johann Zarco
KTM
+ 01.116 
10 
Joan Mir
Suzuki
+ 01.241 
11 
Hafizh Syahrin
KTM
+ 01.944 
12 
Miguel Oliveira
KTM
+ 01.957 
13 
Andrea Iannone
Aprilia
+ 02.025 
 
Letzte Aktualisierung: 21:13:55
Verabschiedung

Das war es mit Q1. Nun aber direkt weiter zu Q2. Bleiben Sie also dran - bis gleich!
Fazit

Was für eine Performance vom Wildcard-Fahrer Michele Pirro. Der Lokalmatador stürmt vor ins Q2 und darf nun mit um die Pole kämpfen. Andrea Dovizioso sichert sich ebenfalls einen ganz wichtigen Platz in Q2, um eventuell nicht allzu weit hinter WM-Leader Marquez starten zu müssen. Für Alex Rins und Valentino Rossi, immerhin neunfacher Sieger auf dieser Strecke, ist dieses Q1 natürlich eine große Enttäuschung.
Nach Q1

Johann Zarco wirft es nach Ende des Qualifyings noch einmal vom Bike. Der Franzose bleibt kurz liegen, aber die Marshalls sind sofort bei ihm und helfen ihm auf. Scheint, als wäre zum Glück nichts weiter geschehen.
Ende Q1

Es reicht! Der Mann hat Nerven aus Stahl. Mit einer 1:46.278 verdrängt er Alex Rins auf Rang 3 und schnappt sich sogar noch vor Michele Pirro die beste Zeit des Durchgangs.
15/15 Min.

Und die letzte Runde des Italieners sieht noch einmal richtig gut aus! Reicht das für Rang 2, oder sogar Rang 1?
14/15 Min.

Über eine Sekunde langsamer ist Dovizioso auf seiner vorletzten Runde, das hat er wohl aber auch bemerkt und nimmt nun noch einmal neuen Schwung mit auf die letzte Runde, um doch noch in Q2 vorzudringen.
12/15 Min.

Hinter dem WM-Zweiten scheint allerdings keiner der Fahrer mehr auch nur in die Nähe der beiden Spitzenreiter zu kommen. Lorenzo und Rossi müssen sich aktuell mit Rang 6 und 7 begnügen.
11/15 Min.

Dovizioso liegt immer noch zwei Zehntel hinter der Zeit von Alex Rins. Ein Ausscheiden in Q1 würde eine ganz schlechte Ausgangslage für sein 300. Rennen am morgigen Tag bedeuten.
9/15 Min.

Und so bleiben die beiden Spitzenreiter auch weiter in der Box. Scheinbar spürt man da, dass die Zeiten möglicherweise schon für Q2 reichen könnten.
8/15 min.

Karel Abraham schleicht sich in der Zwischenzeit auf den fünften Rang, sogar noch vor Jorge Lorenzo und Vale. Bisher sehen die Zeiten von Pirro und Rins gut aus.
6/15 Min.

Auch Rossi hadert noch mit seiner Zeit. Das war keine starke Runde, nur Rang 7 springt heraus und ist fast eine Sekunde langsamer als Michele Pirro. Andrea Dovizioso steuert ebenfalls ein Aus in Q1 an - Rang 3.
5/15 Min.

Lorenzo liegt nur auf Rang 4 und steuert im Anschluss direkt die Box an. Dovizioso ist noch gefordert, liegt nur auf dem neunten Rang momentan.
4/15 Min.

Keiner der drei! Michele Pirro ist schneller als seine Vorreiter und haut eine 1:46.283 raus, Rins folgt mit zweieinhalb Zehnteln Rückstand.
3/15 Min.

Lorenzo, Rins und Aleix Espargaro gehen als erste in ihre fliegende Runde, wer sichert sich gleich zu Beginn die vorerst beste Zeit?
1/15 Min.

Im Gegensatz zu Le Mans vor zwei Wochen sind die Wetterbedingungen heute optimal, alle Fahrer starten mit mindestens einem Soft-Reifen ins Qualifying.
Start Q1

Die Motoren heulen auf, die Fahrer verlieren keine Zeit und rollen auf die Strecke. Das Qualifying ist eröffnet!
FT4 Ende

Es gibt noch einmal eine dicke Ansage vor dem Qualifying - und zwar von Quartararo. Der junge Franzose brennt eine 1:46.799 in den Asphalt, immerhin gut eineinhalb Zehntel schneller als der Weltmeister. Für den Moment kann er sich davon zwar nichts kaufen, aber das wird ihm sicherlich noch einen extra Schuss Selbstbewusstsein vor Q2 geben. Nun aber alle Augen erst einmal auf Q1, denn da geht es in wenigen Minuten auch schon los.
FT4

Fünf Minuten vor Schluss führt Marc Marquez das FT4 vor Rookie Fabio Quartararo an, Rins, der gleich zunächst in Q1 starten muss, fährt aktuell auf dem dritten Rang.
Prominenz in Q1

Dennoch reicht es für den Italiener nicht für eine direkte Teilnahme in Q2, anders als sein Landsmann und Teamkollege Danilo Petrucci, der mal eben den Rundenrekord von Valentino Rossi aus dem letzten Jahr pulverisierte und um eineinhalb Zehntel auf 1:46.056 nach unten schraubte. Vale muss übrigens trotz speziellem Mugello-Helmdesign genau wie Jorge Lorenzo und Alex Rins - immerhin Dritter in der Fahrerwertung - den Umweg über Q1 nehmen. Wildcard-Teilnehmer Michele Pirro fuhr zwar auch eine starke 1:46er Zeit und damit schneller als neun seiner Kollegen, schafft den direkten Sprung ins zweite Qualifying damit aber auch nicht.
Dovizioso

Neben Publikumsliebling Valentino Rossi werden heute viele Augen wohl auch auf einem anderen Lokalmatadoren und nebenbei ärgsten Verfolger von Marc Marquez, Andrea Dovizioso liegen. Auf sich aufmerksam gemacht hat er zudem bereits in FT3, in dem er den bisherigen Hochgeschwindigkeitsrekord - übrigens aufgestellt von ihm selbst, ein Jahr zuvor - um 0,2 km/h übertrumpfte. 356,7 km/h heißt nun die neue Marke, die es zu knacken gilt.
FT

Aktuell befinden sich die Fahrer im vierten freien Training, welches noch einmal letzte Optimierungsmöglichkeiten bietet, bevor es dann um 14:10 Uhr mit dem 1. Qualifying losgeht.
Mugello

Auf dem Motodromo Internazionale del Mugello steigt also gleich das Qualifying zum Gran Premio dItalia Oakley, wie der offizielle Name dieses Rennens lautet. Der Kurs liegt in der Gemeinde Scarperia e San Piero, in der Region Mugello nördlich von Florenz. Eigentümer der Strecke ist übrigens Ferrari, weswegen die Strecke nicht nur für die MotoGP und die DTM, sondern auch als Strecke für einige Formel-1-Testfahrten, natürlich insbesondere von Ferrari, genutzt wird. Insgesamt ist die Strecke 5,245 Kilometer lang und bietet neun Rechts-, sowie sechs Linkskurven. Beachtlich ist zudem die Zielgerade, die mit 1,141 Kilometern über 20 Prozent der gesamten Strecke ausmacht und zu High-Speed-Rekorden einlädt.
Italien

Nach Jerez und Le Mans findet an diesem Wochenende also bereits Teil 3 der Europa-Tour im MotoGP-Zirkus statt. Wir befinden uns in Italien, genauer gesagt in Mugello. Und wie in den Vorwochen bietet auch das Land mit der markanten Stiefelform wieder einigen Fahrern ein wichtiges Heimrennen, unter anderem für Altmeister Valentino Rossi und den WM-Zweitplatzierten Andrea Dovizioso.
vor Beginn

Herzlich willkommen zum Großen Preis von Italien in der Klasse MotoGP. Heute sind wir bei der 1. Qualifikation live dabei.
Platz
Name
Punkte
1
Marc Marquez
420
2
Andrea Dovizioso
269
3
Maverick Vinales
211
4
Alex Rins
205
5
Fabio Quartararo
192
6
Danilo Petrucci
176
7
Valentino Rossi
174
8
Jack Miller
165
9
Cal Crutchlow
133
10
Franco Morbidelli
115
11
Pol Espargaro
100
12
Joan Mir
92
13
Takaaki Nakagami
74
14
Aleix Espargaro
63
15
Francesco Bagnaia
54
16
Andrea Iannone
43
17
Miguel Oliveira
33
18
Johann Zarco
30
19
Jorge Lorenzo
28
20
Tito Rabat
23
21
Stefan Bradl
16
22
Michele Pirro
9
23
Hafizh Syahrin
9
24
Karel Abraham
9
25
Sylvain Guintoli
7
26
Mika Kallio
7
27
Bradley Smith
0
Platz
Fahrer
Zeit
1
Marc Marquez
41:21.469
2
Fabio Quartararo
+ 01.026
3
Jack Miller
+ 02.409
4
Andrea Dovizioso
+ 03.326
5
Alex Rins
+ 03.508
6
Maverick Vinales
+ 08.829
7
Joan Mir
+ 10.622
8
Valentino Rossi
+ 22.992
9
Aleix Espargaro
+ 32.704
10
Pol Espargaro
+ 32.973
11
Tito Rabat
+ 42.795
12
Mika Kallio
+ 45.732
13
Jorge Lorenzo
+ 51.044
14
Karel Abraham
+ 1:04.871
15
Hafizh Syahrin
+ 1:16.487
 
Andrea Iannone
DNF
 
Franco Morbidelli
DNF
 
Iker Lecuona
DNF
 
Johann Zarco
DNF
 
Danilo Petrucci
DNF
 
Cal Crutchlow
DNF
 
Michele Pirro
DNF