Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix der Emilia-Romagna Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Italien, Imola 23.04.2022 16:30 - 17:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Verstappen
1
Red Bull
30:39.567 
 
Leclerc
16
Ferrari
02.975 
 
Perez
11
Red Bull
04.721 
 
Sainz
55
Ferrari
17.578 
 
Norris
4
McLaren
24.561 
 
Ricciardo
3
McLaren
27.740 
 
Bottas
77
Alfa Romeo
28.133 
 
Magnussen
20
Haas F1
30.712 
 
Alonso
14
Alpine F1 Team
32.278 
 
10 
Schumacher
47
Haas F1
33.773 
 
11 
Russell
63
Mercedes
36.284 
 
12 
Tsunoda
22
AlphaTauri
38.298 
 
13 
Vettel
5
Aston Martin
40.177 
 
14 
Hamilton
44
Mercedes
41.459 
 
15 
Stroll
18
Aston Martin
42.910 
 
16 
Ocon
31
Alpine F1 Team
43.517 
 
17 
Gasly
10
AlphaTauri
43.794 
 
18 
Albon
23
Williams
48.871 
 
19 
Latifi
6
Williams
52.017 
 
20 
Zhou
24
Alfa Romeo
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 12:27:07
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns vom Sprint der Formel 1 in Imola. Weiter geht es am morgigen Sonntag mit dem Rennen. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dahin wünschen wir Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
Vettel wird durchgereicht

Mick Schumacher konnte im Sprintrennen zwar keine Punkte mitnehmen, konnte aber zumindest Plätze gutmachen und wird morgen von Platz zehn losfahren. Sebastian Vettel konnte den neunten Rang lange verteidigen, zum Ende hin aber ging es dann schnell nach hinten zurück und Vettel kam als 13. ins Ziel. Direkt hinter ihm kam Hamilton ins Ziel, der damit auch morgen weit hinten losfahren wird.
Späte Wende im Sprint

Max Verstappen hatte am Start seinen Konkurrenten Charles Leclerc ziehen lassen müssen, konnte mit Geduld aber in der Schlussphase des Sprints zurückschlagen. Dort hatte Leclerc mit stark abbauenden Reifen zu tun und Verstappen konnte sich den ersten Platz zurückholen. Damit startet der Niederländer auch morgen beim Hauptrennen von der Pole Position. "Ich denke, dass wir am Ende des Rennens besser mit unseren Reifen zurechtkamen", äußert sich Verstappen im Siegerinterview. "Ich habe ziemlich viel gepusht."
Ende Sprint

Das Sprint auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist beendet. Hinter dem Top drei beendet Carlos Sainz das Rennen, der damit Schadensbegrenzung für den misslungenen Freitag leistet. Lando Norris wird Fünfter vor Teamkollege Daniel Ricciardo und Valtteri Bottas. Den letzten Punkt nimmt Kevin Magnussen im Haas mit.
Max Verstappen gewinnt den Sprint des Imola Grand Prix

Max Verstappen hat die letzte Runde beendet und sichert sich die acht Punkte für den Sprintsieger! Charles Leclerc wird Zweiter. Sergio Pérez beendet den Sprint auf dem dritten Platz.
Es geht in die letzte Runde

Mit einem guten Sekundenpolster geht es für Max Verstappen in die letzte Runde. Da wird nicht mehr viel passieren in Richtung Sieg. Auch die übrigen Podestplätze scheinen vergeben.
Überholmanöver von Max Verstappen

Es gibt den Führungswechsel! In der 20. von 21 Runden ist er auf der Außenlinie schneller in der Tamburello. Leclerc steckt zurück, möchte hier natürlich auch nicht zu viel riskieren.
Überholmanöver von Carlos Sainz

Drei Runden vor Schluss ist es passiert und Sainz geht an seinem früheren Teamkollegen vorbei. Platz vier steht jetzt zu Buche. Im Kampf um den Sieg ist Verstappen jetzt ebenfalls ganz nah dran.
Sainz an Norris dran

Etwas weiter dahinter hat Carlos Sainz sich an Lando Norris herangearbeitet. Da wird der Angriff in Richtung Platz vier sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.
Boxenfunk Max Verstappen

Max Verstappen wird über Funk informiert, dass Leclerc mit Graining an seinen Vorderreifen zu kämpfen hat.
Wird es noch mal spannend?

Wird es in den finalen Runden noch einmal spannend? Max Verstappen ist plötzlich dicht an Leclerc dran. Nur noch 0,7 Sekunden trennen die beiden Piloten.
Verwarnung für Alonso

Alonso bekommt eine schwarz-weiße Flagge wegen Schlangenlinien-Fahren auf der Geraden. Irritieren lässt sich Bottas davon nicht und überholt Alonso jetzt.
Überholmanöver von Mick Schumacher

Abseits der TV-Kameras hat Mick Schumacher sich inzwischen Sebastian Vettel geschnappt und übernimmt Platz zehn. Punkte gibt es am Platz acht.
DRS-Zug hinter Vettel

Hinter Sebastian Vettel hat sich in der Zwischenzeit ein kleiner DRS-Zug gebildet. Sechs Fahrzeuge hängen momentan dicht am Heck des Deutschen.
Überholmanöver von Carlos Sainz

Carlos Sainz ist derweil weiterhin dabei, seinen Fehler vom Freitag wiedergutzumachen. Der Spanier geht am ersten McLaren von Ricciardo vorbei und ist nun Fünfter. Kann er auch Norris noch kassieren?
Leclerc mit Polster

Charles Leclerc hat an der Spitze weiterhin ein kleines Polster in Richtung Widersacher Max Verstappen. Bei gut 1,5 Sekunden Abstand bewegt sich der Rückstand des Weltmeisters.
Schumacher findet keinen Weg vorbei

Mick Schumacher scheint aktuell zwar schneller unterwegs zu sein als der Aston Martin von Landsmann Vettel, doch einen Weg vorbeigefunden hat Schumacher bislang noch nicht.
Viel Bewegung im Feld

Die Zuschauer werden heute mit vielen Überholmanövern verwöhnt. Carlos Sainz geht Außen an Kevin Magnussen vorbei und wird sicherlich in den nächsten Runden versuchen, noch die beiden McLaren zu kassieren.
Überholmanöver von Sergio Pérez

Norris hat gegen Pérez nicht viel zu melden und der Brite wird jetzt vom Podest gekegelt. Weiter dahinter schiebt sich Daniel Ricciardo am Haas von Magnussen vorbei.
Norris mit großem Rückstand

Hinter Leclerc und Verstappen hat sich bereits eine Lücke gebildet. Gut fünf Sekunden fehlen Lando Norris zu den Top zwei. Er wird sich nach hinten orientieren müssen, denn Pérez ist nicht mehr weit weg.
Überholmanöver von Valtteri Bottas

Sebastian Vettel entfernt sich derweil weiter von den Punkterängen. Valtteri Bottas zieht an dem Heppenheimer vorbei und übernimmt Position neun. Vettel ist jetzt Zehnter und wird gleich damit zu tun haben, Mick Schumacher abzuwehren.
Überholmanöver von Sergio Pérez

Sergio Pérez sorgt für das nächste Überholmanöver und übernimmt Platz vier von Kevin Magnussen. Er wird jetzt sicherlich schnell in Richtung Norris aufholen. An der Spitze liegt Leclerc 1,2 Sekunden vor Verstappen.
Überholmanöver von Carlos Sainz

Carlos Sainz macht einen weiteren Platz gut und es geht problemlos am Alpine von Fernando Alonso vorbei. Nun steht für ihn schon Platz sieben zu Buche. Nächster auf der Liste ist dann Daniel Ricciardo.
Vettel auf Platz neun

Sebastian Vettel liegt nach fünf Runden auf dem neunten Platz, hat den Anschluss zu Platz acht aber bereits ein wenig verloren. 1,5 Sekunden trennen ihn von Sainz, der am Heck von Alonso hängt. Mick Schumacher hat sich bisher um eine Position verbessern können.
Verwarnung für Magnussen

Für Kevin Magnussen gibt es eine Verwarnung von der Rennleitung, da er beim regulären Start im Duell Zickzack-Linien gefahren war.
Leclerc zieht weg

Keine Probleme für Charles Leclerc beim Restart. Der Monegasse setzt früh an und verschafft sich so direkt wieder eine kleine Lücke in Richtung Verstappen. Norris ist Dritter und bekommt Druck von Magnussen. Sainz hat sich weiter hinten inzwischen auf Platz acht vorgearbeitet.
Safety Car kommt rein

Am Ende dieser Runde wird das Safety Car wieder zurück an die Box kommen. Nun ist dann Charles Leclerc derjenigen, der das Tempo bis zum Restart vorgeben wird.
Auto am Haken

Das Safety Car geht in die dritte Runde, während das Auto von Zhou nun am Haken hängt. Derweil gibt die Rennleitung bekannt, dass es keine Strafen für die Beteiligten des Unfalls geben wird. Normale Rennsituation.
Boxenstopp von Pierre Gasly

Pierre Gasly war inzwischen an der Box und hat sich neue Reifen abgeholt. Er liegt jetzt auf der letzten Position.
Crash zwischen Zhou und Gasly

Die Wiederholungen zeigen, dass Zhou versuchte, Gasly in der schnellen Piratella-Rechtskurve außen zu überholen, was zu einer Berührung führte, als der AlphaTauri-Pilot weit ausscherte. Das Ergebnis ist ein Reifenschaden vorne rechts für Gasly, der an die Box kommt, während Zhou in die Mauer drehte und mit erheblichen Schäden ausscheidet.
Safety Car

Das Safety Car kommt auf die Strecke und sammelt das Feld nach nur wenigen Kilometern wieder ein. Ärgern dürfte das Leclerc, der bereits einen kleinen Vorsprung hatte.
Unfall von Guanyu Zhou

Frühes Ende für Guanyu Zhou! Der Chinese steht in Kurve 9 mit dem Heck in der Streckenbegrenzung. Wie es dazu kam, ist noch nicht klar.
Start Sprint

Die Ampeln sind aus, der Sprint läuft! Charles Leclerc schlägt direkt am Start zu und übernimmt vor der ersten Kurve die Führung! Dahinter Verstappen und Norris. Magnussen gibt dahinter alles, um die Konkurrenten abzuwehren. Er hält Platz vier. Dahinter dann Sergio Pérez, der einen guten Start hatte.
Gleich geht's los

Die Autos kehren zurück in die Startaufstellung und jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Start.
Einführungsrunde läuft

Die Einführungsrunde ist gestartet und Verstappen führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Strecke. Der Großteil fährt auf dem Soft. Einzig Magnussen, Schumacher und Latifi bestreiten den Sprint auf dem Medium. Zur Erinnerung: Boxenstopps sind keine Pflicht.
Der Blick auf das Wetter

Im 2. Training hatten die Fahrer es mit Sonnenschein zu tun. Im Sprint könnte es durchaus Regen geben. Ein paar dunkle Wolken hängen vor dem Start über der Strecke. Offiziell liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei etwas mehr als 40 Prozent. Die Streckentemperatur beträgt derzeit 28 Grad, die Lufttemperatur 20 Grad.
Mercedes abgeschlagen

Bei Mercedes läuft es in dieser Saison weiterhin durchwachsen und beide Athleten flogen gestern schon in Q2 raus. Für George Russell geht es von Platz elf in den Sprint. Lewis Hamilton muss hinter Schumacher von Platz 13 loslegen.
Vettel startet aus Top Ten

Einen guten Samstag erlebte im nassen auch Sebastian Vettel. Der Heppenheimer schaffte es, sich Startplatz neun für den Sprint zu ergattern. Die Punkteränge sind heute also durchaus möglich, wenn die Konkurrenz darum auch groß. Mick Schumacher muss sich seinerseits mit Rang zwölf in der Startaufstellung begnügen. Der Haas-Pilot hatte in Q2 am Freitag Pech und keine Topzeit hinbringen können, ehe der Regen gekommen war und Verbesserungen unmöglich machte.
Pole für Verstappen

In einem langen und unter nassen Bedingungen schwierigen Qualifying hatte sich am Freitag Max Verstappen durchsetzen können. Der Niederländer startet neben WM-Leader Charles Leclerc in den Sprint. Dahinter wird es bunt: Lando Norris brachte seinen McLaren mit einer starken Leistung auf den dritten Startrang und beginnt den Sprint neben Kevin Magnussen im Haas. Problemlos verlief das Wochenende bei McLaren aber nicht. Wegen technischer Probleme brachte es Norris gerade einmal auf sechs Runden im 2. Training. Daniel Ricciardo, der auf Startplatz sechs steht, konnte sogar gar nicht fahren.
Was hat sich geändert?

Viel haben die Verantwortlichen nicht am Sprint-Format geändert. Neu ist, dass es in diesem Jahr wesentlich mehr WM-Punkte abzustauben gibt. Bislang gab es im Sprint für die Top drei Punkte und für den Sieger auch nur drei WM-Zähler. In diesem Jahr gibt es für die Top acht Punkte in dem Event. Der Sprint gewinnt also im Vergleich noch einmal an Bedeutung für die WM.
Erster Sprint der Saison

Nach der Premiere im vergangenen Jahr setzt die Formel 1 auch in dieser Saison auf Sprint-Wochenenden. Insgesamt dreimal werden 2022 Sprints durchgeführt. Das Erste davon steht heute in Imola an. Darin geht es nicht nur darum, eventuell ein paar Zähler für die WM abzusahnen, sondern auch einen Ausfall möglichst zu vermeiden. Denn damit würde es am Sonntag ans Ende der Startaufstellung zurückgehen.
Herzlich willkommen!

Beim ersten Sprint-Wochenende der Saison 2022 wird es ernst! Um 16:30 Uhr geht es in den Sprint, in dem nicht nur wertvolle WM-Punkte vergeben werden, sondern auch die Startaufstellung für den Sonntag ausgefahren wird.
Grand Prix der Emilia-Romagna