Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix der Türkei Saison 2021

Formel 1 Live-Ticker

Türkei, Istanbul 08.10.2021 14:00 - 15:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:23.804 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 00.166 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.410 
 
Perez
11
Red Bull
+ 00.569 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.635 
 
Norris
4
McLaren
+ 00.721 
 
Alonso
14
Alpine F1 Team
+ 00.856 
 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 00.868 
 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 00.952 
 
10 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
+ 00.992 
 
11 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 01.078 
 
12 
Sainz
55
Ferrari
+ 01.099 
 
13 
Stroll
18
Aston Martin
+ 01.216 
 
14 
Ricciardo
3
McLaren
+ 01.256 
 
15 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
+ 01.339 
 
16 
Vettel
5
Aston Martin
+ 01.425 
 
17 
Latifi
6
Williams
+ 01.503 
 
18 
Russell
63
Williams
+ 01.554 
 
19 
Schumacher
47
Haas F1
+ 01.676 
 
20 
Mazepin
9
Haas F1
+ 01.894 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 03:26:15
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns für heute von der Formel 1 in Istanbul. Weiter geht es am Samstag, wenn das 3. Training und das Qualifying anstehen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch seinen schönen Freitag!
Vettel abgeschlagen

Nicht zufrieden wird auch Sebastian Vettel sein. Der Heppenheimer kam nicht über den 16. Platz hinaus. Auch für Teamkollege Lance Stroll, der 13. war, ging es nicht in die Top Ten. Mick Schumacher fand sich auf Platz 19. wieder und lag dicht hinter den Williams, die sich im 2. Training schwerer taten als am Vormittag.
Hamilton der große Favorit

Nachdem Lewis Hamilton schon das erste Training gewinnen konnte, war der Brite auch im 2. Training klar der schnellste Fahrer im Feld. Red Bull hingegen, hat deutlich mehr mit Untersteuern zu kämpfen und kam nicht an Mercedes heran. Gerade Max Verstappen dürfte angesichts von 0,6 Sekunden Rückstand alles andere als glücklich mit seiner Leistung am Freitag sein. Das war keine wirkliche Kampfansage in Richtung Mercedes.
Ende 2. Training

Das 2. Training auf dem Istanbul Park Circuit ist beendet und die Fahrer gehen in ihre Startübungen, ehe sie dann zurück an die Box kommen. Vierter wird Sergio Pérez. Erst dahinter rangiert sich dann Max Verstappen ein. Lando Norris wird Sechster vor Alonso und Ocon. Pierre Gasly und Antonio Giovinazzi vervollständigen die Top Ten.
Lewis Hamilton gewinnt das 2. Training des Türkei Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen und einmal mehr ist es Lewis Hamilton, der sich die Bestzeit abholt. Eine 1:23.804 war der Brite gefahren. Zweiter wird Charles Leclerc, dem 0,166 Sekunden zur Hamilton-Zeit gefehlt hatten. Valtteri Bottas landet mit 0,4 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz.
Gelbe Flagge

Mazepin ist in Kurve 8 mit rauchenden Reifen weggerutscht. Klar, die sind jetzt völlig hinüber und nicht mehr zu gebrauchen. Erst sieben Runden hatten die Softs auf den Buckel.
Boxenfunk George Russell

Russell wird mitgeteilt, dass sein Tempo auf den Longruns mit dem von Aston und Ocon übereinstimmt.
Boxenfunk Max Verstappen

Verstappen berichtet, dass die Vibrationen vorne rechts zunehmen". Er ist derzeit auf den Medium-Reifen unterwegs und hat 14 Runden gefahren.
Vettel weiter auf Medium

Sebastian Vettel fährt in seinem Longrun weiterhin den Mediumreifen. 14 Runden hat er damit bereits zurückgelegt. Mick Schumacher ist auf einem Hardsatz.
Gelbe Flagge

Es gibt kurzzeitig gelbe Flaggen. Pierre Galsy hatte sich in Kurve 6 gedreht, nachdem er sein Heck verloren hatte. Grund war Untersteuern, mit dem heute so einige Piloten im Feld kämpfen.
Bottas auf Abwegen

Bottas ist der letzte Pilot, der von der Strecke abkommt. Diesmal geht es in Kurve 1 geradeaus. Passiert ist dabei aber nichts und er setzt seinen Longrun auf den Mediums fort.
Norris steigert sich

Es gibt noch ein paar Fahrer, die zulegen können. Lando Norris schiebt sich vor die beiden Alpine auf den sechsten Platz.
Ocon legt noch mal zu

Esteban Ocon kann auf gebrauchten Softs noch einmal zulegen. Von Platz 13 geht es bis auf Rang sieben nach vorne. Teamkollege Alonso findet sich direkt davor auf Rang sechs wieder.
Leclerc arbeitet sich heran

Leclerc arbeitet sich noch einmal heran an Hamilton. Nur noch 0,166 Sekunden trennen die beiden Fahrer inzwischen. Dahinter klafft dann eine größere Lücke zu Bottas. Sergio Pérez ist Vierter vor Max Verstappen.
Vettel startet Longrun mit Medium

Sebastian Vettel ist wieder auf der Strecke und gehört zu denen, die ihre Longruns schon begonnen haben. Zunächst fährt der Heppenheimer den Mediumreifen.
Qualifyingsimulation sollte durch sein

Die Qualifyingsimulation sollte inzwischen durch sein. Die meisten Fahrer sind inzwischen wieder zurück an ihren Boxen und bereiten sich auf die Longruns vor. Noch auf einer schnellen Runde ist unter anderem Charles Leclerc.
Boxenfunk Kimi Räikkönen

Probleme anderer Natur hat Kimi Räikkönen. Bei ihm gibt es ein Leck im Trinksystem. "Das verdammte Wasser läuft mir in die Schuhe!", schimpft der Finne.
Boxenfunk Max Verstappen

Verstappen wird über Funk gefragt, ob er den Frontflügel anpassen möchte. Verstappen verneint das, ist aber alles als glücklich. Sein Auto fühle sich in der Kurvenmitte "wie eine Schleuder" an.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton kann seinerseits noch einmal zulegen und verbessert seine Zeit auf eine 1:23.804. Zweiter ist Charles Leclerc vor Valtteri Bottas.
Verstappen kommt nicht ran

Bei Red Bull dürfte man die erste Rundenzeit von Max Verstappen in der Qualifyingsimulation nicht gerade mit Freude zur Kenntnis nehmen. Mit einer 1:24.736 unterliegt er 0,8 Sekunden gegen Hamilton.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist auch schon auf der fliegenden Runde mit frischen Softs. Mit einer 1:23.840 geht es gleich einmal an die Spitzenposition.
Boxenfunk Sebastian Vettel

Vettel wird nach seiner Meinung zur Fahrzeugbalance gefragt. Seine Antwort: "Sehr schlecht, viel Untersteuern". Ein Problem, mit dem einige Fahrer heute zu kämpfen haben.
Kaum Steigerung bei Vettel

Für Vettel geht es nach dem ersten Softrun einige Plätze nach vorne, doch zufrieden wird er angesichts von Platz 14 nicht sein. Zumal Lance Stroll derzeit Achter ist.
Vettel mit frischen Softs

Es geht langsam in die Qualifyingsimulationen. Carlos Sainz ist schon auf der Strecke. Ihm folgt wenig später Sebastian Vettel, der bislang nur einige Runden auf dem Medium gefahren war.
Fast alle an der Box

Auf der Strecke herrscht aktuell wenig Verkehr. Die meisten Fahrer haben sich nach den ersten Runs wieder in ihren jeweiligen Boxen eingefunden.
Hamilton neuer Zweiter

Dennoch gelingt dem Briten erst einmal eine Verbesserung. Mit nur 0,099 Sekunden Rückstand setzt er sich hinter Leclerc auf die zweite Position.
Boxenfunk Lewis Hamilton

"Die Vorderreifen arbeiten nicht", meldet Hamilton seiner Box. Er liegt derzeit auf dem vierten Platz der Zwischenwertung.
Vettel an der Box

Sebastian Vettel ist nach fünf Runden seinerseits zurück an die Box gekommen. Derzeit liegt der Heppenheimer auf Rang 17. Mick Schumacher ist 17.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc hat seine Bestzeit noch einmal verbessern können und führt jetzt mit einer 1:24.102. Sergio Pérez folgt auf der zweiten Position vor Lewis Hamilton.
Gelbe Flagge

Es gibt kurzzeitig die gelbe Flagge. Nicholas Latifi hatte in Kurve 9 seinen Williams verloren. Er schlägt aber nirgends ein und kann weiterfahren.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc setzt eine neue Rundenbestzeit und liegt mit einer 1:25.021 an der Spitze des Klassements. Noch aber verändert sich hier viel.
Stehduelle in der finalen Kurve

In der letzten Kurve kommt es wieder zu engen Szenen. Einige Autos bleiben da fast stehen, um sich eine Lücke zu verschaffen. "Was für eine Katastrophe", beklagt sich Alonso. Da wird es sicher noch Diskussionen in Richtung Qualifying geben.
Neue beste Runde von Sergio Pérez

Sergio Pérez übernimmt Platz eins in der Ergebnisliste. Eine 1:25.278 gab es von den Mexikaner. Fernando Alonso rangiert sich auf Platz zwei ein. Verstappen ist Dritter.
Erste Runden sind gefahren

Die ersten Rundenzeiten sind bereits gesetzt. Für den Moment führt Charles Leclerc die Liste an. Viele haben aber auch noch keine Zeit hingesetzt.
Alle schon auf der Strecke

Es dauert nicht lange, dann bekommen Giovinazzi und Schumacher auch schon Gesellschaft. Nach zwei Minuten sind alle 20 Fahrer auf der Strecke. Der Großteil fährt derzeit Medium, fünf Fahrer sind auf Hard, zwei fahren den Soft.
Start 2. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Istanbul ist erfolgt. Antonio Giovinazzi und Mick Schumacher gehen als erste Piloten auf die Strecke.
Das Wetter

Die Bedingungen sind weiterhin gut in Istanbul. Die Sonne strahlt und vor dem 2. Training liegt die Streckentemperatur bei 29 Grad. Die Lufttemperatur beträgt 19 Grad.
Motorenstrafe für Hamilton

Bekannt wurde während des 1. Trainings auch eine Motorenstrafe bei Lewis Hamilton. Der Brite erhielt Motor Nummer vier und muss damit am Sonntag zurück in der Startaufstellung. Anders als die Konkurrenz wechselte Mercedes aber nicht die gesamte Power Unit, sondern lediglich den Verbrennungsmotor. Daher geht es zehn Startplätze nach hinten und nicht ans Ende der Startaufstellung. Dort wird auf jeden Fall Carlos Sainz stehen, bei dem die komplette Power Unit getauscht wurde.
Vettel nicht in den Top Ten

Für Sebastian Vettel hatte es im 1. Training nicht für einen Platz in den Top Ten gereicht. Der Heppenheimer wurde am Ende Zwölfter. Mick Schumacher rangierte auf Platz 19 und konnte wie so oft nur Teamkollege Nikita Mazepin hinter sich lassen.
Hamilton gewinnt 1. Training

Im 1. Training beim Türkei Grand Prix war es Lewis Hamilton, der den Ton angab. Der Brite fuhr auf dem 5,338 Kilometer langen Kurs eine Zeit von 1:24.178 und landete damit locker vor der Konkurrenz. Vier Zehntelsekunden war Hamilton schneller als WM-Rivale Max Verstappen. Der Niederländer kämpfte vor allem mit Untersteuern an seinem Red Bull. Auf Rang drei landete Charles Leclerc im Ferrari. Valtteri Bottas wurde Vierter vor Carlos Sainz.
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum 2. Training der Formel 1 in der Türkei. Ab 14:00 Uhr haben die Teams und Fahrer noch einmal 60 Minuten Zeit, um an ihren Setups für das Wochenende zu arbeiten.
Grand Prix der Türkei