Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix von Kanada Saison 2019

Formel 1 Live-Ticker

Kanada, Montreal 08.06.2019 17:00 - 18:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Vettel
5
Ferrari
1:10.843 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 00.139 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.393 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.688 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.999 
 
Gasly
10
Red Bull
+ 01.071 
 
Ricciardo
3
Renault
+ 01.202 
 
Norris
4
McLaren
+ 01.311 
 
Perez
11
Racing Point
+ 01.332 
 
10 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 01.455 
 
11 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.462 
 
12 
Magnussen
20
Haas F1
+ 01.494 
 
13 
Sainz
55
McLaren
+ 01.556 
 
14 
Albon
23
Toro Rosso
+ 01.580 
 
15 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
+ 01.784 
 
16 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
+ 01.865 
 
17 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.354 
 
18 
Russell
63
Williams
+ 03.123 
 
19 
Kubica
88
Williams
+ 03.583 
 
20 
Stroll
18
Racing Point
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 17:15:14
Ende
Das wird eine tolle Quali gleich ab 20:00 Uhr, bis gleich!
Fazit
Völlig offenes Rennen um die Pole zwischen Vettel, Leclerc, Hamilton und Bottas. Aktuell spricht das Momentum sogar für die Roten, denn anders als in FT2 hat man diesmal Mercedes auf dem gleichen Reifentyp schlagen können. Und das recht deutlich.
Ende FT3
Und Schluss! Ferrari ist wieder da, das ist die Erkenntnis des bisherigen Tages.
60/60 Min.
In letzter Sekunde verbessert sich wenigstens Magnussen noch auf P12.
59/60 Min.
Ganz bittere Session mal wieder für Grosjean, der hinten bei den Williams herumkrebst. Magnussen ist auf P14 aber auch nicht gerade im Galamodus unterwegs.
57/60 Min.
Ferrari und Mercedes haben wohl schon genug.
55/60 Min.
Ricciardo ist allerdings noch schneller.
54/60 Min.
Norris hat indes Perez von P7 verdrängt, auch erwähnenswert.
52/60 Min.
Ja, was ist denn hier los? 1:10.843 von Vettel, das gibt nachher in der Quali garantiert einen neuen Rundenrekord. Den alten hält auch Vettel mit 1:10.764.
50/60 Min.
Leclerc hat noch einen Pfeil im Köcher. Er zaubert eine Zeit unter 1:11 auf den Asphalt. 1:10.982 ist jetzt schon eine gewaltige Ansage in Richtung Pole nachher.
49/60 Min.
Reicht nicht! Toller Mittelsektor, er schiebt sich zwischen Leclerc und Vettel.
48/60 Min.
Und Hamilton?
47/60 Min.
Vettel kann kontern, er ist hauchdünn schneller. Aber da kommt schon Leclerc ums Eck und der setzt mit 1:11,1 ganz neue Maßstäbe.
45/60 Min.
Die Ferrari-Party ist erst einmal vorbei, Bottas grätscht mit 1:11,5 schwungvoll dazwischen.
44/60 Min.
Oh ja, die sind frisch!
42/60 Min.
Bottas wird wieder aktiv, mit Softs, hoffentlich ist das auch ein frischer Satz.
40/60 Min.
Von den Mittelfeldteams hat derzeit nur Toro Rosso beide Autos in den Top 10. Dahinter stellen sich Hülkenberg und Ricciardo für Renault an.
39/60 Min.
Grosjean touchiert die Wall of Champions, kommt aber mit dem Schrecken davon.
37/60 Min.
P7 für Perez ist für das Team extrem wichtig, denn im Falle von Stroll kann es gut sein, dass man bis zur Quali kein fahrbares Auto aus dem Hut zaubern kann. Das war doch ziemlich Feuerzauber im Heck.
34/60 Min.
Ferrari vor Mercedes, Red Bull und Perez Bester des Rests. Aber das kann doch noch nicht alles gewesen sein, oder?
32/60 Min.
Russell nimmt den Notausgang und Norris hüpft ganz wild über die Kerbs. Keine gute Idee, so kurz vor der Quali.
31/60 Min.
Vettel findet noch einmal vier Hundertstel und grüßt von P1. Aber da geht noch mehr, denn nur Sektor 1 war wirklich optimal.
29/60 Min.
Aha, bei Stroll ist schon vorher was geplatzt im Heck. Aber genau vor der Abzweigung zur Boxengasse, deshalb konnte er noch reinrollen.
28/60 Min.
Bottas und Hamilton reihen sich ganz knapp hinter den beiden Ferrari ein. Aber die tauschen jetzt die Plätze, Leclerc jetzt schon bei 1:11,6.
27/60 Min.
Soll ein Hydraulikproblem sein, so vermutet es seine Box.
26/60 Min.
Das sieht nicht gut aus, Rauch kommt aus Strolls Racing Point noch in der Boxengasse.
25/60 Min.
Vettel ist da mit 1:12,5 gleich nah dran, Leclerc ist einen Tick langsamer.
23/60 Min.
Ferrari gleich mit der weichsten Mischung. Leclercs Bestzeit gestern lag bei 1:12,2.
22/60 Min.
Räikkönen und Kwjat schreiben die ersten Zeiten unter 1:14 an.
20/60 Min.
Gasly 1:14,3, das geht in die richtige Richtung.
19/60 Min.
Etliche folgen, jetzt geht es endlich richtig los.
17/60 Min.
Na also, geht doch. Haas schickt Magnussen mit Mediums raus.
15/60 Min.
Na, was ist denn los? Ein herrlicher Tag, freie Strecke, was will man denn mehr?
12/60 Min.
Und jetzt hat auch Kubica genug. Aber gleich wird sich das Blatt natürlich wenden.
10/60 Min.
Kubica steigert sich ein wenig, ansonsten herrscht weiter vornehme Zurückhaltung.
8/60 Min.
Hamilton hat noch immer Zeit, einem jungen Fan ein Autogramm zu spendieren.
7/60 Min.
Die erste Zeit des Tages ist eine 1:17,7 von Kubica. Das schreibt aber nicht einmal der fanatischste Statistiker mit.
5/60 Min.
Trotz der fehlenden Trainingszeit gestern hat es auch Hamilton nicht besonders eilig.
3/60 Min.
Lance Stroll hingegen spaziert noch ganz tiefenentspannt in Richtung Racing-Point-Box.
1/60 Min.
Norris, Sainz und Magnussen haben es besonders eilig.
Start FT3
Und los!
Reifen
Zur Erinnerung, Pirelli hat wieder die drei weichsten Mischungen angekarrt. C3-Hart ist also eigentlich Medium, wird aber anders als in Monaco wohl keine Rolle spielen.
Wetter
Weiterhin überwiegend Sonnenschein, die paar Wolken am Himmel sind bei knapp 30 Grad hochwillkommen. Kein Regenrisiko heute und morgen, durchwegs konstante Bedingungen also.
DRS
Auch in diesem Jahr dürfen die Piloten beim Kanada-Grand-Prix wieder drei DRS-Zonen nutzen. Neben den üblichen Stellen bei Start und Ziel sowie auf der ganz langen Gerade darf nun auch im zweiten Streckenabschnitt zwischen den Kurzen 7 und 8 der Heckflügel aufgeklappt werden - sofern die Bedingungen dafür an den Messpunkten erfüllt sind.
Rückblick
FT1 ging klar an Mercedes, FT2 holte sich Ferrari, alles offen also? Nein, Mercedes ist weiterhin der klare Favorit, reagierte gestern aber auf die Versuche von Ferrari, weiche Reifen zu sparen und absolvierte Runde 2 mit Mediums. Zudem fuhr Hamilton schon nach einer knappen halben Stunde in die Barrieren, somit eine kleine Nachschicht für seine Mechaniker.
Montreal
Das Abschlusstraining auf dem Circuit Gilles-Villeneuve steht an, Trainingsbedarf ist definitiv bei etlichen Fahrern noch gegeben. Aber blicken wir zuerst einmal zurück auf den Freitag.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Montreal beim 3. Training zum Großen Preis von Kanada.
Grand Prix von Kanada