Cookie-Einstellungen

DTM

Misano Rennen 1 Saison 2019

DTM Live-Ticker

Misano
Fahrer
Team
Zeit
Wittmann
BMW
1:00:42.631 
Rast
Audi
+ 08.238 
Duval
Audi
+ 17.686 
Spengler
BMW
+ 22.853 
Müller
Audi
+ 28.503 
Rockenfeller
Audi
+ 32.467 
Eng
BMW
+ 44.922 
van der Linde
BMW
+ 47.238 
Aberdein
Audi
+ 48.347 
10 
Glock
BMW
+ 48.429 
11 
Fittipaldi
Audi
+ 50.043 
12 
Dovizioso
Audi
+ 57.138 
13 
Juncadella
Aston Martin
+ 58.948 
14 
Habsburg
Aston Martin
+ 1:01.928 
15 
Dennis
Aston Martin
+ 1:08.229 
 
di Resta
Aston Martin
DNF 
 
Frijns
Audi
DNF 
 
Eriksson
BMW
DNF 
 
Letzte Aktualisierung: 15:24:21
Ende
Das war es für heute! Sie können sich noch mit Formel 1 aus Montreal vergnügen, wir lesen uns dann am Sonntag wieder, Quali 2 startet um 10:45 Uhr.
DTM-Stand
Immerhin übernimmt Rene Rast mit den drei Punkten aus der Quali und den 18 im Rennen wieder deutlich die Führung in der Gesamtwertung. Aber auch Marco Wittmann ist wieder voll im Spiel, in Lauerstellung bleiben Rockenfeller und Müller.
Fazit
Rang 12 für Gastfahrer Andrea Dovizioso, zeigt aber auch die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit von Aston Martin. Hier half auch keine Strategie, anders bei BMW, Wittmann in Runde 1 reinholen und auf ein Safety Car hoffen, das war genau richtig. Dass dieses auch noch von Markenkollege Eriksson ins Spiel gebracht wurde, das ist eben Rennsport.
ZIEL
Marco Wittmann gewinnt das Rennen ohne Qualizeit, Rene Rast und Loic Duval werden mit dem Podium nicht ganz zufrieden sein. Spengler hat mit P4 vor Müller und Rockenfeller das Maximum herausgeholt.
Letzte Runde
Keine Zähler für Habsburg, mittlerweile ist er nur mehr Zwölfter. Damit fällt Glock doch noch ein Pünktchen in den Schoß.
Vorletzte Runde
Van der Linde lässt stark nach. Müller und Rockenfeller sind schon vorbei, geht auch für Eng noch was? Ja, der Südafrikaner fährt auf der letzten Rille, Eng geht innen locker vorbei.
Drittletzte Runde
Die beiden Extrarunden tun Wittmann nicht weh, diese könnte er je fünf Sekunden langsamer absolvieren als Rast, trotzdem wäre er noch vorne.
55/55 Min.
Auch Eng überholt seinen Landsmann Habsburg. Erstaunlich, dass Wittmanns Rundenzeiten deutlich besser sind mit den uralten Reifen.
54/55 Min.
Halbsburg nur mehr Achter, das wird jetzt doch sehr eng mit Punkten.
53/55 Min.
Sieht nicht so aus, als könnte Rast die Lücke auf Wittmann noch schließen.
51/55 Min.
Di Resta, derzeit Letzter, kommt in die Box und gibt auf. Dafür fährt plötzlich Frijns nach knapp einer halben Stunde in der Box wieder raus, sehr kurios.
50/55 Min.
Endlich klappt es, Rockenfeller geht an Eng vorbei.
49/55 Min.
Aber Habsberg-Punkte bringen nur ihm was, nicht dem Team. Denn die beiden besten Aston Martins bekommen heute keine Punkte für das Team, es musste ein verplombter Motor geöffnet werden im Vorfeld des Rennwochenendes.
48/55 Min.
Da sich Eng und Rockenfeller konsequent beflegeln, sind die Rundenzeiten natürlich wenig prickelnd. Eine Chance für Habsburg im Aston Martin.
47/55 Min.
Eng und Rockenfeller kämpfen weiter nur um P8, die DTM-Führung wird der Österreicher heute verlieren. Rast muss ja nur die Zielfahne sehen.
45/55 Min.
Duval verliert noch mehr Zeit, ist jetzt aber wieder Dritter. Podium ja, aber er wird Wittmann nicht mehr stellen können. Andererseits, den einen oder anderen Punkt könnte Habsburg schon stibitzen.
44/55 Min.
Rast geht ganz easy innen vorbei, aber ein, zwei Sekunden hat das schon gekostet. Daher wieder 23 Sekunden zwischen Wittmann und Rast.
43/55 Min.
Wäre natürlich prima für Wittmann, wenn Habsburg ein wenig Gegenwehr leisten könnte. Aber Rast hat natürlich auch ausreichend DRS zur Verfügung.
42/55 Min.
Habsburg wird jetzt gleich Besuch von Rast und auch Duval erhalten.
41/55 Min.
Bruno Spengler entwendet Van der Linde P5.
40/55 Min.
Noch halten die Reifen von Wittmann, er verliert nur eine Sekunde pro Runde auf Rast. Und hat so immer noch 25 Sekunden Vorsprung.
38/55 Min.
Der Salzburger verteidigt sich erst einmal erfolgreich gegen den Audi.
37/55 Min.
Rockenfeller attackiert Eng für P8.
35/55 Min.
Duval krallt sich Von der Linde auf der Außenbahn mit DRS-Unterstützung. Das ist das Duell um P4.
34/55 Min.
Für Eng sieht es nach den Stopps wieder etwas besser aus. Er ist Achter, Nico Müller vor ihm ist noch in Reichweite.
33/55 Min.
Freundliche Erinnerung, nach den 55 Minuten gibt es nicht nur eine Runde extra, sondern gleich drei.
31/55 Min.
Wittmann 13 Sekunden vor Habsburg und 31 vor Rast. Aber wir haben gerade einmal Halbzeit.
29/55 Min.
Alle Pflichtstopps erledigt! Wittmann vor Habsburg, aber das sind eben die Runde-1-Stopper. Und bei Audi geht man davon aus, dass diese beiden Konkurrenten noch einmal zum Reifenservice müssen.
28/55 Min.
Wittmann ist auf P1 angelangt, denn auch Duval stoppt jetzt.
27/55 Min.
Frinjs mit Problemen in der Box, muss er aussteigen?
26/55 Min.
Rast kommt rein, hier klappt alles, aber er fällt halt deutlich hinter Wittmann zurück. Das ist jetzt sein Gegner.
25/55 Min.
Das hingegen klappt prima, Rockenfeller mogelt sich beim Stopp an Müller vorbei.
24/55 Min.
Aberdein kommt zum Reifenwechsel, das dauert leider ewig. Die gute Ausgangslage ist komplett dahin.
23/55 Min.
Van der Linde kommt rein, das ist eine gute Nachricht für die Gruppe mit Frijns, Müller und Rockenfeller.
22/55 Min.
Anders die Situation bei Wittmann, der ist jetzt schon Zehnter und muss nicht mehr an die Box. Hat aber zum Schluss dann wirklich uralte Reifen, das wird interessant.
20/55 Min.
Jetzt stoppt Eng, aber viele Punkte werden das heute wohl in keinem Fall.
19/55 Min.
Glock erledigt den Pflichtstopp, das Rennen ist indes wegen der Safety-Car-Phase um zwei Runden verlängert worden.
17/55 Min.
Frinjs krallt sich Markenkollege Aberdein, nun geht es gegen den BMW von Van der Linde.
16/55 Min.
Rast und Duval können sich absetzen. Spengler fährt unbedrängt auf P3, weil hinter ihm die beiden Südafrikaner mit sich selbst beschäftigt sind.
14/55 Min.
Di Resta hält Wittmann auf, Eng hängt auch hinter zwei Aston Martin. Da sagt Audi natürlich gut gelaunt Danke.
12/55 Min.
Läuft überhaupt nicht für Philipp Eng, er ist nicht einmal mehr in den Top 10 und wird jetzt auch vom Markenkollegen Glock überholt.
11/55 Min.
Rast, Duval und Spengler machen sich breit und behalten ihre Positionen.
9/55 Min.
Der frühe Stopp könnte jetzt natürlich Wittmann ganz stark in die Karten spielen. Aber jetzt erst einmal die Vorbereitungen zum Indy-Start.
7/55 Min.
Eriksson hätte noch fünf Meter weiter fahren müssen, dann hätten wir uns das Safety Car gespart. Aber da ging wohl gar nichts mehr.
6/55 Min.
Aber jetzt doch das Safety Car! Davon hat Van der Linde noch seinen Landsmann Aberdein kassiert. Sieht jetzt deutlich besser aus für BMW.
5/55 Min.
Der Schwede parkt in Kurve 7 an einer Stelle, an der der BMW einfach entsorgt werden kann. Somit wird es wohl nur ganz kurz Gelb geben.
4/55 Min.
Vorjahressieger Eriksson ganz langsam!
3/55 Min.
Wittmann und Habsburg erledigen gleich den Pflichtstopp.
2/55 Min.
Rockenfeller vor auf P6! Und Frinjs ist einer der großen Verlierer, er ist auf P7 zurückgefallen.
1/55 Min.
Rast bleibt locker vorne, dahinter ist aber einiges los. Duval und Spengler haben sich auf P2 und P3 geschoben.
START
Grün!
Warm-up
Es geht in die Aufwärmrunde. Marco Wittmann wird aus der Boxengasse starten. 55 Minuten plus eine Runde stehen an.
Wetter
Das Wetter ist und bleibt sonnig.
Gastfahrer
Eigentlich sollt Moto-GP-Star Andrea Dovizioso an diesem Wochenende Pietro Fittipaldi ersetzen, aber Jamie Green ist mit einer Blinddarmgeschichte außer Gefecht. Bisher hat sich Dovizioso recht wacker geschlagen, mal sehen, ob er gleich im Rennen wieder ein paar Gegner hinter sich lassen kann.
Wittmann
Viel Pech schon wieder für Marco Wittmann, dem Dritten in der Gesamtwertung. Sein BMW war in der Qualifikation nicht fahrbereit, daher muss er vom letzten Startplatz ins Rennen gehen. Und wird dementsprechend hinter den Aston-Martin-Fahrzeugen in den ersten Runden viel Zeit verlieren.
Startaufstellung
Denn hinter Rene Rast, dem in der Quali ein Stint zur Pole reichte, stehen drei weitere Audis, ein feiner Lockout der ersten beiden Startreihen. Philipp Eng geht erst von P7 auf die Reise, der erste Aston Martin ist Jake Dennis auf P13, das wird schwierig mit Punkten.
Misano
Vor einem Jahr wurde auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli das DTM-Rennen um 22:30 Uhr gestartet, heute sind wir neun Stunden früher dran. Aber auch ohne Flutlicht erwartet uns eine spannende Sache, mit Audi als klarem Favoriten allerdings.
vor Beginn
Herzlich willkommen zum DTM-Wochenende in Misano, wir sind beim 1. Rennen live dabei.
Platz
Name / Team
Punkte
1
Rene Rast (GER/Audi)
322
2
Nico Müller (SUI/Audi)
250
3
Marco Wittmann (GER/BMW)
202
4
Mike Rockenfeller (GER/Audi)
182
5
Robin Frijns (NED/Audi)
157
6
Philipp Eng (AUT/BMW)
144
7
Loic Duval (FRA/Audi)
134
8
Jamie Green (GBR/Audi)
115
9
Bruno Spengler (CAN/BMW)
106
10
Jonathan Aberdein (RSA/Audi)
67
11
Joel Eriksson (SWE/BMW)
67
12
Timo Glock (GER/BMW)
50
13
Sheldon van der Linde (RSA/BMW)
44
14
D. Juncadella (ESP/Aston Martin)
23
15
Pietro Fittipaldi (BRA/Audi)
22
16
Paul di Resta (GBR/Aston Martin)
21
17
Jake Dennis (GBR/Aston Martin)
17
18
F. Habsburg (AUT/Aston Martin)
3
1
Rast
Audi
4
Frijns
Audi
7
Eng
BMW
10
Glock
BMW
13
Dennis
Aston Martin
16
Habsburg
Aston Martin
2
Aberdein
Audi
5
van der Linde
BMW
8
Müller
Audi
11
Fittipaldi
Audi
14
Juncadella
Aston Martin
17
di Resta
Aston Martin
3
Duval
Audi
6
Spengler
BMW
9
Rockenfeller
Audi
12
Eriksson
BMW
15
Dovizioso
Audi
18
Wittmann
BMW